65 Gott beklagt die Zukunft der Menschheit

In dieser weiten Welt,

die sich schon vor der Geschichte unzählige Male verändert hat,

gibt es niemanden, der den Menschen führt oder leitet,

niemanden außer Ihn, der über alles herrscht.

Kein mächtiger Herr arbeitet der Menschheit zuliebe

oder trifft Vorbereitungen für sie.

Niemand kann sie in eine strahlende Zukunft führen

oder sie von den Ungerechtigkeiten dieser Welt befreien.

Gott beklagt die Zukunft der Menschheit.

Wie Er ihren Fall betrauert!

Erblicke Seinen Schmerz, während sie nicht verstehen,

dass sie auf dem Weg ohne Wiederkehr marschieren.

Der Mensch hat rebelliert, Gottes Herz gebrochen;

gern hat er den bösen Weg Satans beschritten.

Und niemand hat angehalten, um klar zu erkennen,

wohin die Menschheit letztlich gehen wird.


Wer hält an und spürt Gottes Ärger?

Wer versucht, Ihn zu erfreu’n und Ihm näherzukommen?

Wo ist derjenige, der Gottes Leid erblickt

oder versucht, den Schmerz zu begreifen, den Er fühlt?

Selbst, wenn sie Seine rufende Stimme hören,

machen sie weiter auf dem Weg,

der abkehrt von Gottes Gnade

und Wahrheit und Seinem wachsamen Auge;

bereitwillig verkaufen sie sich Satan.

Gott beklagt die Zukunft der Menschheit.

Wie Er ihren Fall betrauert!

Erblicke Seinen Schmerz, während sie nicht verstehen,

dass sie auf dem Weg ohne Wiederkehr marschieren.

Der Mensch hat rebelliert, Gottes Herz gebrochen;

gern hat er den bösen Weg Satans beschritten.

Und niemand hat angehalten, um klar zu erkennen,

wohin die Menschheit letztlich gehen wird.


Wie geht Gott dann mit dem um,

der Ihm trotzt und Ihn abweist?

Wisse, dass auf Gottes Rufe und Drängen eine Katastrophe folgt,

die grauenhaft und schwer zu verkraften ist.

Sie straft nicht nur das Fleisch des Menschen,

sondern auch seine Seele.

Niemand kann sagen, welchen Zorn Gott entfesseln wird,

wenn Sein Plan nichtig gemacht

und Seine Stimme ignoriert wird;

ein Zorn, den der Mensch noch nie gespürt oder gehört hat.

Diese Katastrophe ist ohnegleichen;

Gott hat eine Schöpfung und eine Erlösung geplant.

Dies ist das erste und das letzte Mal.

Niemand kann mit seinem Herzen Gottes geplagte Liebe

und Seinen brennenden Wunsch fühlen,

die Menschheit zu retten.

Gott beklagt die Zukunft der Menschheit.

Wie Er ihren Fall betrauert!

Erblicke Seinen Schmerz, während sie nicht verstehen,

dass sie auf dem Weg ohne Wiederkehr marschieren.

Der Mensch hat rebelliert, Gottes Herz gebrochen;

gern hat er den bösen Weg Satans beschritten.

Und niemand hat angehalten, um klar zu erkennen,

wohin die Menschheit letztlich gehen wird,

wohin die Menschheit letztlich gehen wird.


Basierend auf „Gott ist die Quelle menschlichen Lebens“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 64 Die Wurzel des Widerstands der Pharisäer gegenüber Jesus

Weiter: 66 Das Leid der verdorbenen Menschheit

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen