Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

143.Die Einstellung des Menschen entscheidet, wie Gott ihn behandelt

I

Gott ist entschlossen in Seinem Handeln.

Gottes Absichten und Prinzipien,

sie sind immer klar und transparent.

Sie sind alle rein und makellos,

absolut keine Tricks oder Pläne,

die darin vermischt sind.

Mit andern Worten, das Wesen Gottes

enthält keine Dunkelheit,

enthält keine Bösartigkeit. Yeah …

II

Wenn böse Taten der Menschen

Gott beleidigen,

wird Er Seinen Zorn über sie bringen,

es sei denn, sie bereuen wirklich vor Ihm.

Wenn die Menschen sich

weiterhin Gott widersetzen,

wird Sein Zorn nie aufhören,

bis sie vernichtet sind.

Das ist Gottes Disposition.

Mit andern Worten:

Gottes Barmherzigkeit und Zorn

basiert auf Taten des Menschen

und seiner Einstellung zu Gott. Yeah …

III

Wenn Gott weiterhin einen Menschen

Seinem Zorn unterwirft,

dann lehnt das Herz dieses Menschen

zweifellos Gott ab,

weil er nie wirklich bereut,

sein Haupt vor Gott gesenkt

oder wahren Glauben an Gott besessen hat.

Er hat Gottes Barmherzigkeit

und Duldung nie erlangt.

IV

Wenn man oft Gottes Fürsorge empfängt,

Seine Barmherzigkeit und Duldung erlangt,

hat dieser Mensch zweifellos

den wahren Glauben an Gott in seinem Herzen.

Und sein Herz widersetzt sich Gott nicht.

Er tut oft Buße vor Gott.

Selbst wenn Gottes Disziplin

über diese Person kommt,

wird Sein Zorn es nicht tun.

Mit andern Worten:

Gottes Barmherzigkeit und Zorn

basiert auf Taten des Menschen

und seiner Einstellung zu Gott. Yeah …

aus „Gott Selbst, der Einzigartige II“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Die Absicht hinter Gottes Anordnungen für den Menschen

Nächste:Gott hofft, dass die Menschheit weiterleben kann

Dir gefällt vielleicht auch