Kapitel 24

Die Zeit rückt immer näher. Wacht auf! Alle Heiligen! Ich werde zu euch sprechen. All jene, die hören, werden aufwachen. Ich bin der Gott, an den ihr in diesen vielen Jahren geglaubt habt. Heute bin Ich Fleisch geworden und vor euer Augen gekommen, und das zeigt, wer Mich wahrhaft will, wer gewillt ist, jeden Preis für Mich zu zahlen, wer wahrhaft auf Mein Wort hört und wer gewillt ist, die Wahrheit in die Praxis umzusetzen. Denn Ich bin der allmächtige Gott, Ich kann alle im Dunkeln verborgenen Geheimnisse des Menschen sehen, Ich weiß, wer Mich wahrhaft will, und Ich weiß, wer sich Mir widersetzt; Ich kann alle Dinge beobachten.

Nun möchte Ich baldmöglichst eine Gruppe von Menschen machen, die nach Meinem Herzen sind, diejenigen, die auf Meine Bürden Rücksicht nehmen können. Ich kann jedoch nicht davon ablassen, Meine Kirche reinzuwaschen und zu reinigen; die Kirche ist Mein Herz. Ich verachte all die bösen Menschen, die euch davon abhalten, Mein Wort zu essen und zu trinken. Das liegt daran, dass es ein paar wenige Menschen gibt, die Mich nicht wahrhaft wollen. Diese Menschen sind voller List, sie nähern sich Mir nicht mit ihrem wahren Herzen, sie sind böse und sie sind Menschen, die die Ausführung Meines Willens behindern; sie sind nicht Menschen, die die Wahrheit in die Praxis umsetzen. Diese Menschen sind voller Selbstgerechtigkeit und Hochmut, sie sind unbändig ehrgeizig, sie lieben es herablassend zu sein, und die Worte, die sie reden, sind angenehm zu hören, aber insgeheim praktizieren sie die Wahrheit nicht. Diese bösen Menschen werden alle abgetrennt und sauber weggefegt werden; sie werden dahinsiechen im Unheil. Diese Worte sollen euch erinnern und ermahnen, damit ihr mit euren Füßen auf dem Weg bleibt, der nach Meinem Herzen ist. Kehrt stets zu eurem Geist zurück, weil Ich jene liebe, die Mich mit ihrem ganzen Herzen lieben. Weil ihr Mir nahekommt, werde Ich euch beschützen und euch von diesen Bösen fernhalten, Ich werde euch in Meinem Haus standhalten lassen und euch bis zum Ende behüten.

Zurück: Kapitel 23

Weiter: Kapitel 25

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Gott Selbst, der Einzigartige VII

Gott ist die Quelle des Lebens für alle Dinge (I)Ein Überblick über Gottes Autorität, Gottes gerechte Disposition und Gottes HeiligkeitWenn...

Über Erfahrung

Im Verlauf seiner Erfahrungen traf Petrus auf hunderte von Prüfungen. Obwohl die Menschen von heute den Begriff „Prüfung“ kennen, sind sie...

Gott Selbst, der Einzigartige I

Gottes Autorität (I)Die letzten verschiedenen Gemeinschaften, die Ich führte, handelten von Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott...

Werk und Eintritt (2)

Eure Arbeit und euer Eintritt sind recht schlecht, der Mensch legt keinen großen Wert auf die Arbeit und geht noch nachlässiger mit dem Eintritt um. Der Mensch betrachtet diese nicht als Lektionen, in die er eintreten sollte. Deshalb ist in seiner geistigen Erfahrung praktisch alles, was der Mensch sieht, fantastische Illusion. Es wird von euch hinsichtlich eurer Erfahrung im Werk nicht viel verlangt, aber als jemand, den Gott vervollkommnen soll, solltet ihr lernen, für Gott zu arbeiten, sodass ihr bald nach dem Herzen Gottes sein könnt.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp