Das Wirken des Heiligen Geistes und die Arbeit Satans

Wie kann man die Feinheiten des Geistes verstehen? Wie wirkt der Heilige Geist im Menschen? Wie wirkt Satan im Menschen? Wie wirken böse Geister im Menschen? Was sind die Anzeichen? Wenn dir etwas geschieht, kommt es vom Heiligen Geist? Und solltest du es befolgen oder es zurückweisen? Bei der eigentlichen Praxis der Menschen rührt vieles, was die Menschen stets für etwas halten, das vom Heiligen Geist kommt, vom menschlichen Willen her. Manches kommt von bösen Geistern und doch denken die Menschen, es komme vom Heiligen Geist. Und manchmal leitet der Heilige Geist Menschen von innen, doch die Menschen befürchten, dass diese Führung von Satan komme und wagen es nicht, zu gehorchen, obwohl diese Führung in Wirklichkeit die Erleuchtung des Heiligen Geistes ist. Sofern man sich nicht im Unterscheiden übt, ist es also unmöglich, im eigenen praktischen Erleben Erfahrungen zu machen; ohne Unterscheidung ist es unmöglich, Leben zu gewinnen. Wie wirkt der Heilige Geist? Wie wirken böse Geister? Was rührt vom menschlichen Willen her? Und was entsteht durch die Führung und Erleuchtung des Heiligen Geistes? Wenn du die Schemen des Wirkens des Heiligen Geistes im Menschen begreifst, dann wirst du im Alltag und während deiner praktischen Erfahrungen imstande sein, dein Wissen zu vermehren und den Unterschied zu erkennen; du wirst Gott kennenlernen, du wirst Satan verstehen und erkennen können; du wirst in deinem Gehorsam und deinem Streben nicht verwirrt sein und du wirst zu jemandem werden, dessen Gedanken klar sind und der das Wirken des Heiligen Geistes befolgt.

Das Wirken des Heiligen Geistes ist eine Form von proaktiver Führung und positiver Erleuchtung. Es lässt die Menschen nicht passiv sein. Es bringt ihnen Trost, gibt ihnen Glauben und Entschlossenheit und befähigt sie, danach zu streben, von Gott perfekt gemacht zu werden. Wenn der Heilige Geist wirkt, sind die Menschen imstande, aktiv einzutreten; sie sind nicht passiv oder dazu gezwungen, sondern handeln aus eigener Initiative. Wenn der Heilige Geist wirkt, sind die Menschen froh und gewillt – gewillt, zu gehorchen und froh, sich zu demütigen. Auch wenn sie innerlich schmerzerfüllt und schwach sind, haben sie die Entschlossenheit zu kooperieren: sie leiden gerne, sie sind imstande zu gehorchen und sie sind vom menschlichen Willen unbeeinträchtigt, unbeeinträchtigt vom menschlichen Denken und sie sind durchaus unbeeinträchtigt von menschlichen Wünschen und Beweggründen. Wenn Menschen das Wirken des Heiligen Geistes erleben, sind sie im Inneren besonders heilig. Diejenigen, die über das Wirken des Heiligen Geistes verfügen, leben die Liebe zu Gott aus und die Liebe zu ihren Brüdern und Schwestern. Sie erfreuen sich an den Dingen, die Gott erfreuen, und verabscheuen die Dinge, die Gott verabscheut. Menschen, die vom Wirken des Heiligen Geistes berührt werden, weisen eine normale Menschlichkeit auf und sie streben beständig nach der Wahrheit und verfügen über Menschlichkeit. Wenn der Heilige Geist in den Menschen wirkt, verbessert sich ihr Zustand immer mehr und ihre Menschlichkeit wird immer normaler, und obwohl manches an ihrer Kooperation töricht sein mag, sind ihre Beweggründe richtig, ihr Eintritt ist positiv, sie versuchen nicht, Störungen herbeizuführen und es gibt keine Böswilligkeit in ihnen. Das Wirken des Heiligen Geistes ist normal und wirklich. Der Heilige Geist wirkt im Menschen nach den Regeln des normalen menschlichen Lebens, und dem tatsächlichen Streben normaler Menschen entsprechend, erleuchtet und führt Er die Menschen innerlich. Wenn der Heilige Geist in den Menschen wirkt, führt und erleuchtet Er sie den Bedürfnissen normaler Menschen entsprechend. Er versorgt sie ihren Bedürfnissen entsprechend und Er führt sie auf eine positive Weise und erleuchtet sie, je nachdem, was ihnen fehlt, und ihren Unzulänglichkeiten entsprechend. Das Wirken des Heiligen Geistes dient zur Erleuchtung und Führung der Menschen im wirklichen Leben; nur wenn sie Gottes Worte in ihrem eigentlichen Leben erfahren, sind sie imstande, das Wirken des Heiligen Geistes zu sehen. Wenn die Menschen in ihrem alltäglichen Leben in einem positiven Zustand sind und ein normales geistliches Leben haben, dann verfügen sie über das Wirken des Heiligen Geistes. In einem solchen Zustand haben sie Glauben, wenn sie Gottes Worte essen und trinken, wenn sie beten, werden sie inspiriert, wenn ihnen etwas widerfährt, sind sie nicht passiv und während es ihnen widerfährt, können sie die Lektionen darin erkennen, die Gott von ihnen zu lernen verlangt. Sie sind nicht passiv oder schwach und auch wenn sie wirkliche Schwierigkeiten haben, sind sie bereit, alle Anordnungen Gottes zu befolgen.

Welche Effekte werden durch das Wirken des Heiligen Geistes erreicht? Du magst töricht sein und du magst kein Urteilsvermögen haben, doch der Heilige Geist braucht nur zu wirken, und in dir wird Glaube sein, und du wirst immer das Gefühl haben, Gott nicht genug lieben zu können. Du wirst zur Kooperation bereit sein, wie groß die Schwierigkeiten vor dir auch sein mögen. Dinge werden dir widerfahren und dir wird nicht klar sein, ob sie von Gott oder von Satan kommen, aber du wirst abwarten können, und du wirst weder passiv noch nachlässig sein. Das ist das normale Wirken des Heiligen Geistes. Wenn der Heilige Geist in dir wirkt, wirst du nach wie vor auf wirkliche Schwierigkeiten stoßen: Manchmal wirst du in Tränen ausbrechen und manchmal wird es Dinge geben, die du nicht überwinden kannst, doch all das ist nur eine Phase des normalen Wirkens des Heiligen Geistes. Obwohl du diese Schwierigkeiten nicht überwunden hast und obwohl du zu diesem Zeitpunkt schwach und voller Klagen gewesen bist, konntest du Gott dennoch mit absolutem Glauben lieben. Deine Passivität kann dich nicht davon abhalten, normale Erfahrungen zu machen und ganz gleich, was andere Menschen sagen und wie sie dich angreifen, du bist dennoch imstande, Gott zu lieben. Während des Gebets hast du ständig das Gefühl, dass du Gott gegenüber früher so sehr verschuldet warst, und du beschließt, Gott zufriedenzustellen und dem Fleisch zu entsagen, wann immer du wieder auf solche Dinge stößt. Diese Kraft zeigt, dass das Wirken des Heiligen Geistes in dir ist und das ist der normale Zustand des Wirkens des Heiligen Geistes.

Welches Wirken kommt von Satan? Beim Werk, das von Satan kommt, sind die Visionen in den Menschen vage; die Menschen weisen keine normale Menschlichkeit auf, die Beweggründe hinter ihren Taten sind falsch und obwohl sie Gott lieben möchten, befinden sich in ihrem Inneren immer Anschuldigungen, und diese Anschuldigungen und Gedanken verursachen eine ständige Beeinträchtigung in ihnen, wodurch das Wachstum ihres Lebens gehemmt wird und sie davon abgehalten werden, in der normalen Verfassung vor Gott zu kommen. Das heißt, sobald Satans Wirken in den Menschen ist, können ihre Herzen vor Gott nicht im Frieden sein. Solche Menschen wissen nichts mit sich anzufangen – wenn sie sehen, dass Menschen zu einer Versammlung zusammenkommen, wollen sie weglaufen und sie können ihre Augen nicht schließen, wenn andere beten. Das Werk böser Geister zerstört die normale Beziehung zwischen Mensch und Gott und bringt frühere Visionen der Menschen oder ihren früheren Weg des Lebenseintritts durcheinander. In ihrem Herzen können sie Gott nie nahekommen und es geschehen immer Dinge, die sie beeinträchtigen und sie fesseln. Ihr Herz kann keinen Frieden finden und es bleibt ihnen keine Kraft, um Gott zu lieben, und ihr Geist sinkt. So sind die Erscheinungsformen von Satans Werk. Das Wirken Satans zeigt sich folgendermaßen: du bist unfähig, standhaft zu sein und Zeugnis abzulegen, wodurch du zu jemandem wirst, der vor Gott schuldig ist und Gott keine Treue entgegenbringt. Wenn Satan sich einmischt, verlierst du die Liebe und Treue zu Gott in dir, du wirst einer normalen Beziehung zu Gott beraubt, du strebst nicht nach der Wahrheit oder nach deiner eigenen Verbesserung; du gleitest zurück und wirst passiv, du verhätschelst dich, du lässt der Ausbreitung von Sünde freien Lauf und hasst die Sünde nicht; außerdem macht dich die Einmischung Satans zügellos; sie bewirkt, dass Gottes Berührung in dir verschwindet und dass du über Gott klagst und dich Ihm widersetzt, sie bringt dich dazu, an Gott zu zweifeln und es besteht sogar die Gefahr, dass du Gott verlässt. All das ist Satans Werk.

Wie solltest du unterscheiden, ob etwas vom Wirken des Heiligen Geistes herrührt oder von Satans Werk, wenn dir etwas in deinem täglichen Leben widerfährt? Wenn die Zustände der Menschen normal sind, ist ihr geistliches Leben und ihr Leben im Fleisch normal und ihre Vernunft ist normal und ordnungsgemäß. Wenn sie sich in diesem Zustand befinden, kann man allgemein sagen, dass das, was sie erfahren und in ihrem Inneren in Erfahrung bringen, von der Berührung des Heiligen Geistes kommt (Erkenntnisse haben oder über eine gewisse einfache Kenntnis verfügen, wenn sie die Worte Gottes essen und trinken, oder in einigen Dingen treu zu sein oder in gewissen Dingen die Kraft haben, Gott zu lieben – das alles kommt vom Heiligen Geist). Das Wirken des Heiligen Geistes im Menschen ist besonders normal; der Mensch ist unfähig, es wahrzunehmen und es scheint durch den Menschen selbst zu geschehen, doch in Wirklichkeit ist es das Wirken des Heiligen Geistes. Im Alltag wirkt der Heilige Geist sowohl in großem als auch in geringem Maße in jedem, und nur das Ausmaß dieses Wirkens variiert. Manche Menschen sind von gutem Kaliber, sie verstehen die Dinge schnell und die Erleuchtung des Heiligen Geistes ist in ihnen besonders stark. Manche Menschen sind währenddessen von schlechtem Kaliber und sie brauchen länger, um die Dinge zu verstehen, doch der Heilige Geist berührt sie innerlich und auch sie sind imstande, Gott gegenüber Treue zu erreichen – der Heilige Geist wirkt in allen, die nach Gott streben. Wenn Menschen im Alltag Gott nicht widerstehen oder gegen Gott rebellieren, keine Dinge tun, die mit Gottes Führung uneins sind, und nicht Gottes Werk beeinträchtigen, wirkt der Geist Gottes in jedem von ihnen in größerem oder geringerem Maße; Er berührt sie, erleuchtet sie, gibt ihnen Glauben, gibt ihnen Kraft und bewegt sie, proaktiv einzutreten, nicht faul zu sein oder die Freuden des Fleisches zu begehren, bereit zu sein, die Wahrheit auszuüben und sich nach den Worten Gottes zu sehnen – das alles ist das Wirken, das vom Heiligen Geist kommt.

Wenn der Zustand der Menschen nicht normal ist, verlässt sie der Heilige Geist; in ihren Köpfen neigen sie zum Klagen, ihre Beweggründe sind falsch, sie sind faul, sie schwelgen im Fleisch und ihre Herzen rebellieren gegen die Wahrheit. Das alles kommt von Satan. Wenn die Verfassungen der Menschen nicht normal sind, wenn sie innerlich finster sind und ihre normale Vernunft verloren haben, vom Heiligen Geist verlassen worden sind und unfähig, Gott in sich zu spüren – das geschieht, wenn Satan in ihnen am Werk ist. Wenn die Menschen immer Kraft in sich haben und Gott immer lieben und ihnen dann Dinge widerfahren, kommen diese im Allgemeinen vom Heiligen Geist, und wen auch immer sie treffen, es ist das Ergebnis der Vorkehrungen Gottes. Das heißt, wenn du in einer normalen Verfassung bist, wenn du dich in dem großen Wirken des Heiligen Geistes befindest, dann ist es für Satan unmöglich, dich zum Schwanken zu bringen. Auf dieser Grundlage kann man sagen, dass alles vom Heiligen Geist kommt, und obwohl du vielleicht falsche Gedanken hast, bist du imstande, diesen zu entsagen und ihnen nicht zu folgen. Das alles kommt vom Wirken des Heiligen Geistes. In welchen Situationen mischt sich Satan ein? Wenn deine Verfassung nicht normal ist und wenn du nicht von Gott berührt worden bist und du nicht über Gottes Wirken verfügst, wenn du innerlich ausgetrocknet und unfruchtbar bist, wenn du zu Gott betest, aber nichts begreifst und du die Worte Gottes isst und trinkst, aber weder erleuchtet noch erhellt wirst, dann ist es für Satan einfach, in dir zu wirken. Mit anderen Worten, wenn du vom Heiligen Geist verlassen worden bist und du Gott nicht spüren kannst, dann widerfahren dir viele Dinge, die von der Versuchung Satans herrühren. Während der Heilige Geist wirkt, ist auch Satan die ganze Zeit am Werk. Der Heilige Geist berührt das Innere des Menschen, während Satan den Menschen gleichzeitig beeinträchtigt. Das Wirken des Heiligen Geistes übernimmt allerdings die Führung und Menschen, deren Verfassung normal ist, können triumphieren; das ist der Triumph des Wirkens des Heiligen Geistes über Satans Werk. Während der Heilige Geist wirkt, existiert weiterhin eine verdorbene Disposition in den Menschen; für die Menschen ist es jedoch leicht, ihre Aufsässigkeit, Beweggründe und Verfälschungen zu entdecken und zu erkennen, während der Heilige Geist wirkt. Erst dann empfinden die Menschen Reue und sind allmählich bereit, Buße zu tun. Somit werden ihre rebellischen und verdorbenen Dispositionen im Wirken Gottes allmählich verworfen. Das Wirken des Heiligen Geistes ist besonders normal. Während Er in Menschen wirkt, haben sie weiterhin Schwierigkeiten, sie weinen weiterhin, sie leiden weiterhin, sie sind weiterhin schwach und es gibt weiterhin vieles, das ihnen unklar ist. Dennoch sind sie in einem solchen Zustand fähig, sich davon abzuhalten, zurückzugleiten, und sie können Gott lieben. Obwohl sie weinen und innerlich betrübt sind, sind sie dennoch imstande, Gott zu lobpreisen. Das Wirken des Heiligen Geistes ist besonders normal und nicht im Geringsten übernatürlich. Die meisten Menschen glauben, dass, sobald der Heilige Geist anfängt zu wirken, Veränderungen im Zustand der Menschen stattfinden und dass die für sie wesentlichen Dinge beseitigt werden. Solche Glaubensvorstellungen sind abwegig. Wenn der Heilige Geist im Menschen wirkt, sind die passiven Dinge des Menschen weiterhin vorhanden und seine geistliche Größe bleibt dieselbe, doch er erlangt die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes, und so wird sein Zustand proaktiver, seine inneren Verfassungen werden normal und er verändert sich schnell. In den wirklichen Erfahrungen der Menschen erleben sie in erster Linie entweder das Wirken des Heiligen Geistes oder Satans und wenn sie unfähig sind, diese Zustände zu erfassen, und nicht unterscheiden, dann steht der Eintritt in wirkliche Erfahrungen außer Frage, ganz zu schweigen von Veränderungen der Disposition. Der Schlüssel, um Gottes Wirken zu erfahren, ist somit, solche Dinge durchschauen zu können; auf diese Weise wird es leichter für sie sein, es zu erleben.

Das Wirken des Heiligen Geistes ist positiver Fortschritt, Satans Werk dagegen ist Rückzug, Negativität, Aufsässigkeit, Widerstand gegen Gott, Verlust des Glaubens an Gott, der Unwille, auch nur Hymnen zu singen und zu schwach zu sein, um die eigene Pflicht zu erfüllen. Alles, was von der Erleuchtung des Heiligen Geistes herrührt, wird dir nicht aufgezwungen, sondern es ist ziemlich natürlich. Wenn du ihr folgst, wirst du Frieden haben; wenn du es nicht tust, wirst du hinterher zurechtgewiesen. Mit der Erleuchtung des Heiligen Geistes wird nichts, was du tust, gestört oder gebremst werden, du wirst frei sein. Deine Handlungen werden einen Weg zum Ausüben aufweisen, und du wirst keinen Einschränkungen unterworfen sein, sondern dem Willen Gottes entsprechend handeln können. Satans Werk verursacht dir in vielen Dingen Störungen. Es lässt dich nicht beten wollen, zu faul sein, um Gottes Worte zu essen und zu trinken und abgeneigt sein, das Leben der Kirche zu führen, und es entfremdet dich vom geistlichen Leben. Das Wirken des Heiligen Geistes greift nicht in dein tägliches Leben ein und beeinträchtigt dein normales geistliches Leben nicht. In dem Moment, in dem sie geschehen, kannst du viele Dinge nicht erkennen, doch nach wenigen Tagen wird dein Herz heller und dein Geist klarer. Du bekommst ein Gespür für die Dinge des Geistes und kannst allmählich unterscheiden, ob ein Gedanke von Gott oder von Satan kommt. Manche Dinge bringen dich eindeutig dazu, dich Gott zu widersetzen und gegen Gott zu rebellieren oder dich davon abzuhalten, Gottes Worte in die Praxis umzusetzen; das alles kommt von Satan. Einige Dinge sind nicht offensichtlich und du kannst in diesem Moment nicht feststellen, was sie sind. Danach kannst du ihre Erscheinungsformen erkennen und Urteilsvermögen darauf anwenden. Wenn du deutlich unterscheiden kannst, welche Dinge von Satan kommen und welche vom Heiligen Geist gelenkt werden, dann wirst du in deinen Erfahrungen nicht leicht irregeführt werden. Manchmal, wenn deine Verfassung nicht gut ist, hast du gewisse Gedanken, die dich aus deinem passiven Zustand herausholen. Das zeigt, dass einige deiner Gedanken trotzdem vom Heiligen Geist kommen können, selbst wenn deine Verfassung ungünstig ist. Es ist nicht so, dass alle deine Gedanken von Satan geschickt werden, wenn du passiv bist; wenn das wahr wäre, wann würdest du dann fähig sein, in einen positiven Zustand überzugehen? Wenn du eine Weile passiv gewesen bist, gibt dir der Heilige Geist eine Gelegenheit, um perfekt gemacht zu werden. Er berührt dich und bringt dich aus deinem passiven Zustand heraus.

Wenn du weißt, was das Wirken des Heiligen Geistes ist und was Satans Werk ist, dann kannst du dies mit deinen eigenen Erfahrungen vergleichen sowie mit deinem eigenen Zustand während deiner Erfahrungen – und so wird es in deinen Erfahrungen viele Wahrheiten mehr geben, die mit dem Prinzip im Zusammenhang stehen. Wenn du diese Wahrheiten über das Prinzip verstanden hast, wirst du imstande sein, deinen tatsächlichen Zustand zu meistern, du wirst fähig sein, bei Menschen und Ereignissen zu unterscheiden, und du wirst nicht so viele Anstrengungen aufbringen müssen, um das Wirken des Heiligen Geistes zu erlangen. Das hängt natürlich davon ab, ob deine Beweggründe richtig sind, und von deiner Bereitschaft, zu suchen und zu praktizieren. Eine Sprache wie diese – eine Sprache, die sich auf die Prinzipien bezieht – sollte in deinen Erfahrungen auftreten. Ohne sie werden deine Erfahrungen voll von der Beeinträchtigung Satans sein und von törichtem Wissen. Wenn du nicht verstehst, wie der Heilige Geist wirkt, verstehst du nicht, wie du eintreten sollst, und wenn du nicht verstehst, wie Satan wirkt, dann verstehst du nicht, wie du bei jedem deiner Schritte vorsichtig sein musst. Die Menschen sollten sowohl verstehen, wie der Heilige Geist wirkt, als auch wie Satan wirkt; beide sind ein unverzichtbarer Teil der Erfahrungen der Menschen.

Zurück: Nur jene, die sich auf Praxis konzentrieren, können vervollkommnet werden

Weiter: Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht ausüben

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Arbeit und Eintritt (9)

Verwurzelte „ethnische Traditionen“ und „Denkweisen“ haben vor langer Zeit einen Schatten über den reinen und kindhaften Geist des Menschen geworfen. Sie haben die Seele des Menschen ohne die leiseste „Menschlichkeit“ angegriffen, als wären sie den Gefühlen oder des Selbstsinnes beraubt. Die Methoden dieser Dämonen sind extrem grausam und es ist als wären „Bildung“ und „Erziehung“ zu den traditionellen Methoden geworden, mit denen der König der Teufel den Menschen abschlachtet. Indem er seine „tiefgründige Führung“ anwendet, vertuscht er völlig seine hässliche Seele.

Praxis (1)

Zuvor gab es viel Abweichung in der Art und Weise, wie die Menschen Erfahrungen machten, und es konnte sogar absurd sein. Weil sie die...

Gott Selbst, der Einzigartige IX

Gott ist die Quelle des Lebens für alle Dinge (III)Über diesen Zeitraum hinweg haben wir über viele Dinge im Zusammenhang damit gesprochen,...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen