Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Das auserwählte Volk in China kann keinen der Stämme Israels vertreten

Das Haus Davids empfing das Versprechen Jehovas, und es war eine Familie, die das Erbe Jehovas empfing. Es war ursprünglich einer der Stämme Israels und gehörte zum auserwählten Volk. Zu der Zeit erließ Jehova ein Gesetz für die Israeliten, dass alle Juden, die zum Hause Davids gehörten, und alle, die in dieses Haus hineingeboren wurden, Sein Erbe empfangen würden. Sie würden ein Hundertfaches erhalten und den Status der erstgeborenen Söhne erlangen. Zu dieser Zeit waren sie die Erhabensten unter allen Israeliten – sie nahmen unter allen Familien Israels die höchste Stellung ein und sie dienten Jehova unmittelbar im Tempel, sie trugen das Gewand und die Kronen der Priester. Zu der Zeit nannte Er sie treue und fromme Diener und sie erwarben sich die Wertschätzung aller anderen Stämme Israels. Folglich wurden sie alle stets respektvoll als Gebieter bezeichnet – dieses war das Werk Jehovas im Zeitalter des Gesetzes. Heute dienen sie Jehova noch immer auf diese Art und Weise im Tempel, sodass sie immer Könige sein werden, die von Jehova ernannt wurden. Keiner kann ihnen ihre Krone wegnehmen und niemand kann ihren Dienst ändern, denn sie gehörten von Anfang an zum Hause Davids; dies ist, was Jehova ihnen zuteil werden ließ. Der Grund warum ihr nicht zum Hause Davids gehört, ist, dass ihr nicht aus Israel stammt, sondern ihr gehört zum Hause von außerhalb Israels. Zudem entspricht es nicht eurer Natur, Jehova anzubeten, sondern dessen, Ihm zu widerstehen. Somit habt ihr nicht die gleiche Identität wie diejenigen aus dem Hause Davids und ihr gehört nicht zu denjenigen, die Mein Erbe empfangen werden. Ihr seid insbesondere nicht diejenigen, die ein Hundertfaches empfangen werden.

Zu dieser Zeit gab es in Israel viele verschiedene Häuser und viele verschiedene Stämme, aber sie alle waren das auserwählte Volk. Was sich jedoch von anderen Ländern unterscheidet, ist, dass in Israel die Menschen eingestuft sind, ihre Stellungen vor Jehova sind differenziert und der Bereich einer jeden Person wird gemäß ihren verschiedenen Stämmen gestaltet. In anderen Ländern als Israel, können die Menschen sich nicht einfach beiläufig als zu den Häusern David, Jacob oder Moses gehörend bezeichnen. Dies würde den Tatsachen widersprechen – die Namen der[a] Stämme Israels können in anderen Ländern nicht auf eine beiläufige Art und Weise missbraucht werden. Menschen missbrauchen häufig die Namen von David, Abraham, Esau usw. oder sie sagen: „Wir haben nun Gott angenommen, also gehören wir dem Hause Jakob an.“ Diese Dinge zu sagen ist nichts als grundloses menschliches Denken und kommt weder direkt von Jehova, noch kommt es von Meinen eigenen Ideen. Dies ist rein menschlicher Unsinn! Genauso wie ein Erzähler, der Richtig und Falsch durcheinanderbringt, meinen die Menschen grundlos sie seien die Nachfahren Davids oder gehörten der Familie Jakobs an und sie glauben, dass sie dessen würdig sind. Wissen die Menschen nicht, dass diejenigen des Hauses David vor langer Zeit von Jehova geweiht wurden und es nicht David war, der sich selbst zum König ernannte? Es gibt jedoch viele, die schamlos behaupten, Nachfahren des Hauses David zu sein – die Menschen sind so unwissend! Die Wahrheit ist, dass die Angelegenheiten Israels nichts mit den Nichtjuden zu tun haben – sie sind zwei unterschiedliche Dinge und stehen in keinem Zusammenhang zueinander. Über die Angelegenheiten Israels kann nur mit dem Volk Israels gesprochen werden, die Nichtjuden sind aber dabei völlig unbeteiligt, und das gegenwärtige Wirken, das unter den Nichtjuden geleistet wird, hat nichts mit dem Volk Israels zu tun. Was über die Nichtjuden gesagt wird, wird bestimmt durch das, was Ich derzeit sage und das Wirken, das in Israel geleistete wurde, kann nicht als eine Art des Wirkens unter den Nichtjuden fungieren. Würde dies nicht zeigen, dass Gott zu dumm, zu konservativ ist? Erst wenn das Wirken sich unter den Nichtjuden zu verbreiten beginnt, wird das, was über sie gesagt wird oder ihr Ergebnis offenbart werden, sodass die Worte der Menschen aus der Vergangenheit „Wir sind die Abkömmlinge Davids“ oder „Jesus ist der Sohn Davids“ noch absurdere Dinge zu sagen sind. Mein Wirken ist eingeteilt. Ich würde einen Hirsch nicht als Pferd bezeichnen. Stattdessen wird die Arbeit nach Maßgabe ihrer Reihenfolge differenziert.

Fußnoten:

a. Der Originaltext lässt „die Namen der“ weg.