Kapitel 65

Meine Worte treffen bei euren Schwachpunkten stets ins Schwarze, das heißt, sie zeigen eure fatalen Schwächen auf, denn sonst würdet ihr immer noch trödeln, ohne eine Ahnung davon, welcher Zeitpunkt jetzt gerade ist. Wisset! Ich nehme den Weg der Liebe, um euch zu retten. Wie ihr euch auch verhaltet, Ich werde mit Sicherheit die Dinge vollenden, die Ich bejaht habe, ohne auch nur einen Fehler zu machen. Könnte Ich, der gerechte Allmächtige Gott, wohl einen Fehler machen? Ist dies nicht eine menschliche Auffassung? Sagt Mir, geschieht nicht alles, was Ich tue und sage, euch zuliebe? Manche Menschen werden demütig sagen: „Oh Gott! Alles, was du tust, gilt uns, aber wir wissen nicht, wie wir in Übereinstimmung mit Dir handeln können.“ So eine Ignoranz! Ihr treibt es sogar so weit, dass ihr sagt, ihr wüsstet nicht, wie man mit Mir kooperiert! Das sind alles schändliche Lügen! Da ihr solche Dinge geäußert habt, wieso schenkt ihr dann in Wirklichkeit immer wieder dem Fleisch Beachtung? Eure Worte klingen gut, aber ihr handelt nicht auf eine einfache und angenehme Art und Weise. Ihr müsst Folgendes verstehen: Heute verlange Ich nicht viel von euch, noch übersteigen Meine Anforderungen euren Verstand; vielmehr sind sie von Menschen erreichbar. Ich überschätze euch keineswegs; kenne Ich etwa nicht das Ausmaß der Fähigkeiten des Menschen? Ich habe durchaus ein klares Verständnis davon.

Meine Worte erleuchten euch fortwährend, doch eure Herzen sind zu verhärtet und ihr seid unfähig, Meinen Willen in eurem Geist zu erfassen! Sagt Mir, wie oft habe Ich euch ermahnt, euch nicht auf Essen, Kleidung und euer Aussehen, sondern euch auf euer inneres Leben zu konzentrieren? Ihr wollt einfach nicht zuhören. Ich bin das Sprechen leid. Seid ihr dermaßen gefühllos geworden? Seid ihr völlig unempfindlich? Könnte es sein, dass Meine Worte vergebens gesprochen worden sind? Habe Ich etwas Falsches gesagt? Meine Söhne! Zieht Meine ernsthaften Absichten in Betracht! Sobald eure Leben gereift sind, wird es keinen Anlass mehr zur Sorge geben, und es wird alles bereitgestellt sein. Es hat keinen Wert, sich im Augenblick auf diese Dinge zu konzentrieren. Mein Königreich ist gründlich verwirklicht worden und es ist in aller Öffentlichkeit auf die Welt herab gekommen; dies bedeutet erst recht, dass Mein Urteil vollständig gekommen ist. Habt ihr es erlebt? Ich bin abgeneigt, über euch zu urteilen, aber ihr nehmt keinerlei Rücksicht auf Mein Herz. Ich wünsche Mir, dass ihr ständig die Fürsorge und den Schutz Meiner Liebe erfahrt, anstatt gnadenloses Urteil. Könnte es sein, dass ihr gewillt seid, gerichtet zu werden? Wenn nicht, warum nähert ihr euch Mir dann nicht immer wieder, haltet Gemeinschaft mit Mir und verkehrt mit Mir? Du behandelst Mich so kalt, doch wenn dir Satan Gedanken sendet, fühlst du dich beschwingt und denkst, dass sie mit deinem eigenen Willen übereinstimmen – doch nichts von dem, was du tust, geschieht um Meinetwillen. Möchtet ihr Mich immer so grausam behandeln?

Es ist nicht so, dass Ich dir nichts geben möchte, aber ihr seid nicht bereit, den Preis zu zahlen. Somit steht ihr mit leeren Händen da, mit gar nichts. Seht ihr denn nicht, wie schnell das Werk des Heiligen Geistes gerade voranschreitet? Seht ihr nicht, dass Mein Herz vor Sorge brennt? Ich bitte euch, mit Mir zusammenzuarbeiten, aber ihr bleibt unwillig. Alle möglichen Katastrophen werden eine nach der anderen hereinbrechen; alle Nationen und Orte werden Katastrophen erleben: überall gibt es Seuchen, Hungersnöte, Überschwemmungen, Dürre und Erdbeben. Diese Katastrophen geschehen nicht nur an ein oder zwei Orten, noch werden sie in ein oder zwei Tagen vorüber sein, sondern sie werden sich über eine immer größere Fläche ausbreiten und die Katastrophen werden immer schlimmer werden. Während dieser Zeit werden hintereinander alle Arten von Insektenplagen auftreten, und das Phänomen des Kannibalismus wird allerorts ausbrechen. Das ist Mein Urteil über alle Nationen und Völker. Meine Söhne! Ihr müsst nicht die Schmerzen oder die Nöte während dieser Katastrophen erleiden. Ich wünsche Mir für euch, dass ihr bald erwachsen werdet und Mir so bald wie möglich die Last abnehmt, die auf Meinen Schultern lastet; wieso versteht ihr Meinen Willen nicht? Das bevorstehende Werk wird immer anstrengender werden. Seid ihr so hartherzig, dass ihr Mich mit vollen Händen zurücklasst und Ich alleine so hart arbeiten muss? Ich werde es deutlicher ausdrücken: Diejenigen, deren Leben reift, werden Zuflucht finden und weder Schmerzen noch Nöte erleiden; diejenigen, deren Leben nicht reift, müssen Schmerz und Schaden erleiden. Meine Worte sind deutlich genug, nicht wahr?

Mein Name muss sich in alle Richtungen und an alle Orte ausbreiten, sodass jeder Meinen heiligen Namen und Mich kennt. Menschen aller Gesellschaftsschichten in den USA, in Japan, Kanada, Singapur, der Sowjetunion, Macao, Hongkong und anderen Ländern werden sofort gemeinsam nach China drängen und nach dem wahren Weg suchen. Mein Name ist ihnen bereits bezeugt worden; es steht nur aus, dass ihr so schnell wie möglich heranreift, damit ihr sie hüten und führen könnt. Darum sage Ich, dass noch mehr Werk vollbracht werden muss. Mein Name wird sich im Zuge der Katastrophen weitläufig verbreiten und wenn ihr nicht aufpasst, werdet ihr euren verdienten Anteil verlieren. Habt ihr keine Angst? Mein Name breitet sich zu allen Religionen, allen Gesellschaftsschichten, allen Nationen und allen Konfessionen aus. Das ist Mein Werk, das ordnungsgemäß vollbracht wird, in enger Verknüpfung; dies alles geschieht durch Meine weise Anordnung. Ich würde Mir nur wünschen, dass ihr mit jedem Schritt vorankommt und Meinen Schritten dichtauf folgt.

Zurück: Kapitel 64

Weiter: Kapitel 66

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Über das Leben des Petrus

Petrus war Gottes Rollenbild für die Menschheit, eine Berühmtheit, die allen bekannt war. Warum wurde ein so unscheinbarer Mensch von Gott...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen