die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Kapitel 7

Das Entstehen von Lebenswelten Erheben der Umgebungen um uns her lässt uns eilends den Rückzug in den Geist antreten. Handle nicht mit einem verstockten Herzen, ignoriere nicht, ob der Heilige Geist bekümmert ist oder nicht, versuch nicht schlau zu sein und sei nicht selbstgefällig und selbstzufrieden oder gib nicht zu viel auf deine eigenen Nöte; das Einzige, was es zu tun gilt, ist Gott in Geist und Wahrheit anzubeten. Du darfst Gottes Worte nicht hinter dir lassen oder dich dafür taub stellen; du musst dir behutsam über sie klar werden, wiederhole deine Gebetslese und begreife das Leben in den Worten. Lass dich nicht auf Müßigkeit ein, indem du sie hinunterschlingst, ohne dir selbst Zeit zu geben, sie zu verdauen. Verlässt du dich in allem, was du tust, auf Gottes Worte? Nimm den Mund nicht so voll wie ein Kind, das dann ganz durcheinandergerät, wann immer irgendetwas plötzlich daherkommt. Du musst deinen Geist jede Stunde jedes Tages trainieren, ruh dich nicht aus, nicht einmal für einen Augenblick. Du musst einen scharfen Geist haben. Ganz gleich wer oder was dir widerfährt, wenn du vor Gott kommst, wirst du einen Weg haben, dem du folgst. Du musst Gottes Worte jeden Tag essen und trinken, Seine Worte verstehen, ohne nachlässig zu sein, dich mehr anstrengen, es bis ins kleinste Detail richtig machen und dich mit der vollen Wahrheit ausrüsten, um zu vermeiden, Gottes Willen misszuverstehen. Du musst deinen Erfahrungshorizont erweitern und dich darauf fokussieren, Gottes Worte zu erfahren. Durch Erfahrung wirst du dir über Gott sicherer sein können; ohne Erfahrung sind es nur leere Worte, wenn du sagst, du bist dir über Ihn sicher. Wir müssen einen klaren Kopf haben! Erwachet! Seid nicht länger nachlässig; wenn ihr Dinge schludrig angeht und euch nicht bemüht voranzukommen, dann seid ihr wirklich so blind. Ihr müsst euch auf das Wirken des Heiligen Geistes konzentrieren, aufmerksam auf die Stimme des Heiligen Geistes hören, eure Ohren für Gottes Worte öffnen, die verbleibende Zeit wertschätzen und egal welchen Preis zahlen. Nutzt euren Eifer bestmöglich, versteht das Wichtigste gut und fokussiert euch darauf, Gottes Worte zu praktizieren. Egal wie gut ihr euch nach außen hin schlagt, nachdem ihr Gottes Worte verlasst, ist es alles vergebens. Zu praktizieren, indem ihr Lippenbekenntnisse ablegt, ist für Gott inakzeptabel – die Veränderung muss durch euer Verhalten, eure Disposition, euren Glauben, euren Mut und eure Einsicht stattfinden.

Die Zeit ist so nahe! Egal wie gut die Dinge der Welt sind, sie müssen alle beiseitegelegt werden. Die vielen Schwierigkeiten und Gefahren können uns nicht einschüchtern, noch kann ein Herabfallen des Himmels uns erdrücken. Ohne diese Art von Entschlossenheit wird es schlichtweg zu schwer für euch sein, irgendjemand von Bedeutung zu werden. Diejenigen, die kleingläubig sind und die feige am Leben hängen, sind es nicht wert, vor Gott zu stehen.

Der Allmächtige Gott ist ein praktischer Gott. Ganz gleich wie unwissend wir sein mögen, Er wird Sich dennoch unser erbarmen, Seine Hand wird uns gewiss retten, und Er wird uns trotzdem vollständig machen. Solange wir ein Herz haben, das wahrhaft nach Gott verlangt, solange wir dicht nachfolgen und nicht den Mut verlieren und wir mit einem Sinn für Dringlichkeit suchen, wird Er keinesfalls irgendeinen von uns unfair behandeln, wird Er gewiss das ausgleichen, was uns fehlt, und wird Er uns zufriedenstellen – all das ist die Freundlichkeit des Allmächtigen Gottes.

Wenn jemand unersättlich und faul ist, ein sattes, untätiges Leben führt und ihm alles egal ist, wird es ihm schwerfallen, Verlust zu vermeiden. Der Allmächtige Gott beherrscht alle Dinge und Geschehnisse! Solange unsere Herzen allezeit zu Ihm aufblicken und wir in den Geist eintreten und uns mit Ihm verbinden, wird Er uns dann all die Dinge zeigen, nach denen wir suchen, und Sein Wille wird uns gewiss offenbart werden; unsere Herzen werden sodann in Freude und Frieden sein, beständig mit vollkommener Klarheit. Es ist entscheidend, gemäß Seinen Worten handeln zu können; Seinen Willen erfassen zu können und in Abhängigkeit von Seinen Worten zu leben – nur das ist wahre Erfahrung.

Nur indem wir Gottes Worte verstehen, wird die Wahrheit von Gottes Worten in uns eindringen können und unser Leben werden. Wie kannst du ohne irgendwelche praktische Erfahrung in die Wirklichkeit von Gottes Worten eintreten? Wenn du Gottes Worte nicht als dein Leben empfangen kannst, dann wird sich deine Disposition nicht verändern können.

Das Wirken des Heiligen Geistes schreitet nun erstaunlich schnell voran! Wenn du nicht dicht nachfolgst und dich ausbilden lässt, wird es schwer sein, mit dem hämmernden Tempo des Heiligen Geistes Schritt zu halten. Beeil dich und bring eine radikale Veränderung zustande, damit Satan nicht auf dir herumtrampelt und du nicht in den feurigen Pfuhl und Schwefel kommst, von dem es kein Entrinnen gibt. Geh hin und bemühe dich jetzt, so gut du kannst, damit du nicht verworfen wirst.

Vorherig:Kapitel 6

Nächste:Kapitel 8

Dir gefällt vielleicht auch