Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

269. Gottes Worte zu praktizieren und Ihn zufriedenzustellen steht an erster Stelle

Geschwindigkeit

269. Gottes Worte zu praktizieren und Ihn zufriedenzustellen steht an erster Stelle

I

Was heut’ von euch verlangt

wird zu erreichen,

sind keine zusätzlichen Forderungen,

sondern des Menschen Pflicht,

was von allen Menschen getan werden sollte.

Wenn ihr eure Pflicht nicht so

oder nicht gut erfüllen könnt,

bringt ihr euch dann nicht in Schwierigkeiten?

Umwerbt ihr nicht den Tod?

Wie könnt ihr immer noch

eine Zukunft und Chancen erwarten?

Bei der Arbeit Gottes sollte der Mensch

keine Anstrengungen scheuen,

seine Treue anzubieten,

sich nicht Vorstellungen hingeben

oder dasitzen und auf den Tod warten.

Für Gott ist Sein Werk die oberste Priorität

und Seine Führungsarbeit

ist das Wichtigste, was es gibt.

Für den Menschen ist die erste Priorität,

Gottes Worte in die Tat umzusetzen

und die Anforderungen Gottes zu erfüllen.

Dies solltet ihr alle versteh’n.

II

Gottes Werk ist um der Menschheit willen.

Und die Mitwirkung des Menschen

ist um Gottes Führung willen.

Nachdem Gott alles vollbracht hat,

was Er tun soll,

muss der Mensch gewissenhafte Praxis ausüben

und mit Gott zusammenarbeiten.

Bei der Arbeit Gottes sollte der Mensch

keine Anstrengungen scheuen,

seine Treue anzubieten,

sich nicht Vorstellungen hingeben

oder dasitzen und auf den Tod warten.

Für Gott ist Sein Werk die oberste Priorität

und Seine Führungsarbeit

ist das Wichtigste, was es gibt.

Für den Menschen ist die erste Priorität,

Gottes Worte in die Tat umzusetzen

und die Anforderungen Gottes zu erfüllen.

Dies solltet ihr alle versteh’n.

III

Warum kann der Mensch Gott

seine Treue nicht anbieten,

Ihm, der Sich für den Menschen geopfert hat,

und mit Ihm zusammenwirken,

denn Gott ist dem Menschen

gegenüber ein Herz und ein Geist?

Warum kann der Mensch nicht seine Pflichten

Gottes Führung zuliebe erfüllen,

wenn doch Gott für die Menschen arbeitet?

Gottes Werk ist so weit gekommen,

doch obwohl ihr seht, handelt,

hört und bewegt ihr euch nicht.

Sind solche Menschen

nicht dem Verderben geweiht?

Gott hat Sein Alles dem Menschen gegeben,

warum also kann der Mensch

seine Pflichten nicht ernsthaft erfüllen?

Für Gott ist Sein Werk die oberste Priorität

und Seine Führungsarbeit

ist das Wichtigste, was es gibt.

Für den Menschen ist die erste Priorität,

Gottes Worte in die Tat umzusetzen.

Dies solltet ihr alle verstehen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Zu wenige sind mit Gott vereinbar

Nächste:Wie solltest du deine eigenen Worte und Taten behandeln