225 Ich gebe Gott meine Liebe

Gott ist Fleisch geworden, kam, unter uns zu leben.

Durch alle Schande und Scham gab Er uns Erlösung.

Doch ich kannte Ihn nicht,

noch verstand ich Ihn, voller Groll.

Sein Herz weinte über meinen Aufruhr und Widerstand!

Lieber Allmächtiger Gott, Du gedenkst nicht meiner Fehler.

Ertrugst meine rebellische Art,

siehst mich dennoch wieder gnädig an.

Ich weiß, dass Du mich erhebst, bin bedeckt voller Schande.

So unwürdig bin ich Deiner Liebe!

Lieber Allmächtiger Gott, ich höre, was Du sagtest.

Halte Dein Wort in der Hand,

mit tränenüberströmten Wangen.

Jedes Deiner Worte wärmt mein Herz,

zieht mich näher zu Dir.

Befreit von meiner Passivität, erhebe ich mich und folge Dir.

Jetzt sind meine Augen geöffnet, mein Herz von voller Reue.

Bereit wiedergeboren zu werden, zu leben, wie Du verlangst.

Werde Deine Liebe erwidern, opfere alles, was ich bin,

bezeuge ganz fest, um zu trösten Dein Herz.

Deine Liebe hat mich aufgeweckt,

werdʼ meine Pflicht erfüllen.

Dir treu bis zum Ende, werd’ hegen Deine Wünsche,

Deine Liebe erwidern, opfere alles, was ich bin,

bezeuge ganz fest, um zu trösten Dein Herz,

bezeuge ganz fest, um zu trösten Dein Herz.

Zurück: 224 Entschlossen, Gott treu zufriedenzustellen

Weiter: 226 Wonach Gläubige an Gott streben sollten

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

873 Wie schwer Gottes Werk ist

ⅠDie Schritte von Gottes Werk auf Erden umfassen große Mühsal.Die Schwächen des Menschen, seine Unzulänglichkeiten, sein kindisches...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen