die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

208.Keiner versucht Gott aktiv zu verstehen

I

Ist Gott unglücklich,

steht Er angesichts einer Menschheit,

die nicht auf Ihn achtet,

die Ihm folgt, behauptet, Ihn zu lieben,

doch vernachlässigt, was Er fühlt.

Wie kann Sein Herz nicht wehtun?

Sogar die, die es werden wollen,

die Vertrauten Gottes,

sie wollen Ihm nicht nahe sein, Ihn kennen,

sich nicht sorgen um Sein Herz.

Gott ist einsam!

Nicht nur, weil die verdorbene Menschheit

sich Gott widersetzt,

sondern weil jene,

die versuchen, spirituell zu sein,

jene, welche Gott zu kennen suchen,

selbst jene, die Ihm ihr Leben widmen,

Seine Gedanken nicht verstehen.

Sie kennen weder Seine Disposition,

noch Seine Gefühle.

Oh, Gott ist einsam, Gott ist einsam.

II

In Gottes Führungsarbeit,

obwohl Er aufrichtig arbeitet und spricht,

und ohne Vorbehalte

dem Menschen gegenübersteht,

verschließen Seine Anhänger sich Ihm.

Niemand will Ihm wirklich nahe sein,

Seinem Herzen oder Seinen Gefühlen.

Sogar die, die es werden wollen,

die Vertrauten Gottes,

sie wollen Ihm nicht nahe sein, Ihn kennen,

sich nicht sorgen um Sein Herz.

Gott ist einsam!

Nicht nur, weil die verdorbene Menschheit

sich Gott widersetzt,

sondern weil jene,

die versuchen, spirituell zu sein,

jene, welche Gott zu kennen suchen,

selbst jene, die Ihm ihr Leben widmen,

Seine Gedanken nicht verstehen.

Sie kennen weder Seine Disposition,

noch Seine Gefühle.

Oh, Gott ist einsam, Gott ist einsam.

III

Wenn Gott froh ist,

teilt niemand Sein Glück.

Wenn man Ihn missversteht,

ist Sein Herz ohne Trost.

Wenn Sein Herz innerlich schmerzt,

ist niemand bereit, Ihm zuzuhören.

Durch tausende von Jahren Führungsarbeit,

versteht keiner Gottes Emotionen,

niemand schätzt sie

oder steht an Seiner Seite,

um Seine Sorgen und Freuden zu teilen.

Sogar die, die es werden wollen,

die Vertrauten Gottes,

sie wollen Ihm nicht nahe sein, Ihn kennen,

sich nicht sorgen um Sein Herz.

Gott ist einsam!

Nicht nur, weil die verdorbene Menschheit

sich Gott widersetzt,

sondern weil jene,

die versuchen, spirituell zu sein,

jene, welche Gott zu kennen suchen,

selbst jene, die Ihm ihr Leben widmen,

Seine Gedanken nicht verstehen.

Sie kennen weder Seine Disposition,

noch Seine Gefühle.

Oh, Gott ist einsam, Gott ist einsam.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

 

Vorherig:Die Praxis, vor Gott still zu sein

Nächste:Die Ausübung des fleischlichen Verzichts

Dir gefällt vielleicht auch