102 Möge Gott noch einmal unseren Geist bewegen

Oh Gott!

Möge Dein Geist den Menschen auf Erden Gnade schenken,

damit sich mein Herz ganz zu Dir wendet,

damit mein Geist bewegt werden kann,

und ich Deine Anmut in meinem Geist

und meinem Herzen sehen kann,

und jene auf Erden Deine Anmut sehen.

Oh Gott,

möge Dein Geist noch einmal unseren Geist bewegen.

Bewege unseren Geist,

damit unsere Liebe ewiglich ist und sich nie ändert.

Ja, beweg’ uns noch einmal,

oh, beweg’ uns noch einmal, lieber Gott.

Bewege unseren Geist,

damit unsere Liebe ewiglich ist und sich nie ändert,

oh Gott!


Was Gott zuerst tut, ist, unsere Herzen zu prüfen.

Er wird unseren Geist bewegen,

wenn wir unsere Herzen in Ihn ausschütten.

Nur im Geiste sehen wir, dass Gott groß ist,

Er ist anmutig und allwaltend.

Das ist der Weg des Geistes im Menschen.

Oh Gott,

möge Dein Geist noch einmal unseren Geist bewegen.

Bewege unseren Geist,

damit unsere Liebe ewiglich ist und sich nie ändert.

Ja, beweg’ uns noch einmal,

oh, beweg’ uns noch einmal, lieber Gott.

Bewege unseren Geist,

damit unsere Liebe ewiglich ist und sich nie ändert,

oh Gott, oh Gott, oh.

Oh Gott,

möge Dein Geist noch einmal unseren Geist bewegen.

Bewege unseren Geist,

damit unsere Liebe ewiglich ist und sich nie ändert.

Ja, beweg’ uns noch einmal,

oh, beweg’ uns noch einmal, lieber Gott.

Bewege unseren Geist,

damit unsere Liebe ewiglich ist und sich nie ändert,

oh Gott, oh Gott, oh Gott.

Zurück: 101 Hätte Gott mich nicht gerettet

Weiter: 103 Preise das neue Leben

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen