die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

94.Das Antlitz vom König des Königreichs

I

Gott hat einen Neubeginn auf Erden geschaffen,

so hat Er auf Erden Seinen Ruhm gefunden.

Die letzte Aussicht,

die ist so, die ist so prachtvoll,

Gott kann den steigenden Stolz

in Seiner Brust nicht halten.

Die Hügel machen schon Freudensprünge,

wenn Gottes Herz schlägt.

Im Rhythmus schlagen Wellen gegen Felsen,

die Wasser tanzen froh.

Gottes Herz, das ist so unbeschreiblich.

Dadurch sehen wir, was Gott plant,

ist genau das, was Er geschaffen hat.

Es ist das, was Er vorherbestimmt hat,

und Er fordert, jeder Mensch

sollte das erfahren und sehen.

II

Die Aussicht des Königreichs,

die ist groß und siegreich,

siegreich ist sein König.

Von Kopf bis Fuß hat Er weder Fleisch noch Blut.

Seine Heiligkeit macht Seinen ganzen Part aus.

Ein heiliger Glanz strahlt aus Ihm,

ohne ein Fünkchen menschlichen Willens.

Er ist voller Gerechtigkeit,

mit dem Atem des Himmels,

verbreitet einen bezaubernden Duft,

wie die Geliebten im „Lied der Lieder“.

Lieblicher als die versammelten Heiligen

und erhabenener als die alten Heiligen

ein Modell für die ganze, ganze Menschheit.

Und im Vergleich mit Ihm

ist der Mensch ungeeignet,

unwürdig, Ihm ins Gesicht zu blicken.

Gottes Antlitz ist so glorreich,

Gottes Gesicht und Gottes Bild

sind für den Menschen immer unerreichbar.

Keiner darf sich mit Gott vergleichen,

keiner kann Gott leichthin preisen.

Gottes Gesicht und Gottes Bild

sind für den Menschen immer unerreichbar.

Die Hügel machen schon Freudensprünge,

wenn Gottes Herz schlägt.

Im Rhythmus schlagen Wellen gegen Felsen,

die Wasser tanzen froh.

Denn Gottes Herz, das ist so unbeschreiblich.

Ja, Gottes Herz, das ist so unbeschreiblich.

aus „Interpretation der zwölften Kundgebung“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Gottes Autorität ist einzigartig

Nächste:Der menschgewordene Gott kommt in die Welt, den Menschen zu retten

Dir gefällt vielleicht auch