Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Einführung

„Gottes Kundgebungen an das gesamte Universum“ ist die zweite Reihe der von Christus geäußerten Kundgebungen. Darin verwendet Christus die Identität Gottes Selbst. Sie decken den Zeitraum vom 20. Februar 1992 bis zum 1. Juni 1992 ab und umfassen insgesamt 47 Kundgebungen. Drückt Gott Seine Worte aus der Perspektive des Geistes aus. Die Art und Weise, in der Er spricht, ist für die erschaffene Menschheit unerreichbar. Außerdem sind der Wortschatz und der Stil Seiner Worte schön und bewegend und keine Form menschlicher Literatur könnte diesen Platz einnehmen. Die Worte, mit denen Er den Menschen darlegt sind präzise, sie sind durch keine Philosophie widerlegbar und bringen alle Menschen zur Unterwerfung. Wie ein scharfes Schwert schneiden die Worte, mit denen Er die Menschen richtet direkt in die Tiefe der menschlichen Seelen und lassen ihnen keinen Platz, wo sie sich verstecken könnten. Die Worte, mit denen Er Menschen ermutigt, sind voller Gnade und liebender Güte, sie sind warm wie die Umarmung einer liebenden Mutter und geben Menschen so viel Sicherheit wie nie zuvor. Die allergrößte Eigenschaft dieser Kundgebungen ist, dass Gott während dieser Phase weder mit der Identität von Jehova oder Jesus Christus spricht, noch mit der des Christus der Endzeit. Stattdessen, Indem Er stattdessen Seine inhärente Identität als Schöpfer benutzt, spricht Er zu allen und lehrt alle, die Ihm folgen, und Ihm noch folgen müssen. Man muss zugeben, dass dies seit der Schöpfung das erste Mal war, dass sich Gott an die gesamte Menschheit gewandt hat. Niemals zuvor hat Gott so ausführlich und so gezielt zu der erschaffenen Menschheit gesprochen. Es war natürlich auch das erste Mal, dass Er so viel und so lange zu der gesamten Menschheit gesprochen hat. Das war etwas völlig Neues. Darüber hinaus waren diese Kundgebungen der erste Text, der von Gott unter der Menschheit zum Ausdruck gebracht wurde, in dem er die Menschen bloßstellte, führte, richtete und aufrichtig zu ihnen sprach. Es waren somit auch die ersten Kundgebungen, in denen Gott den Menschen Seine Schritte aufzeigte, den Ort an dem Er liegt, Gottes Disposition, was Gott hat und ist, Gottes Gedanken und Seine Sorge um die Menschheit. Man kann durchaus sagen, dass dies die ersten Kundgebungen Gottes an die Menschen vom dritten Himmel aus seit der Schöpfung waren und dass es das erste Mal war, dass Gott seine inhärente Identität genutzt hatte, um zu erscheinen und Seine Stimme durch Worte zum Ausdruck zu bringen.

Die Kundgebungen sind tiefgreifend und unergründlich; sie sind nicht einfach zu verstehen und es ist auch nicht möglich, den Ursprung und die Absicht von Gottes Worten zu erfassen. Daher hat Christus nach jeder Kundgebung eine Erklärung in einer Sprache hinzugefügt, die für den Menschen einfach zu verstehen ist, um Klarheit in den Großteil der Kundgebungen zu bringen. So sind Gottes Worte in Verbindung mit den eigentlichen Kundgebungen für jeden einfacher zu verstehen und zu kennen. Wir haben aus diesen Worten einen Zusatz zu „Gottes Kundgebungen an das gesamte Universum“ gemacht. Darin liefert Christus äußerst einfache Erklärungen, damit der Wortlaut verstanden werden kann. Die Kombination der beiden ist die perfekte Vereinigung von Göttlichkeit und Gott in Menschlichkeit. Obwohl Gott im Zusatz in der dritten Person spricht, kann niemand leugnen, dass diese Worte von Gott persönlich geäußert wurden, denn kein Mensch kann Gottes Worte deutlich erklären; nur Gott selbst kann die Ursprünge und Absichten Seiner Kundgebungen erhellen. Obwohl Gott also zum Sprechen viele Methoden verwendet, ändern sich niemals weder die Absichten Seiner Arbeit, noch die Ziele Seines Plans.

Obwohl „Gottes Kundgebungen an das gesamte Universum“ mit einer Äußerung endet, in der Gott sich vom Menschen trennt, war dies in Wirklichkeit, als Gottes Arbeit der Eroberung und Erlösung unter den Menschen und Seine Arbeit, die Menschen perfekt zu machen, offiziell enthüllt wurden. Daher ist es für uns passender, „Gottes Kundgebungen an das gesamte Universum“ als eine Prophezeiung der Arbeit Gottes während der letzten Tage zu betrachten. Denn erst nach diesem Punkt begann der menschgewordene Sohn offiziell Seine Arbeit und sprach zu den Menschen, indem Er die Identität als Christus verwendete, ging in die Kirchen, verschaffte das Leben und bewässerte und hütete alle Seine Menschen - was die vielen Kundgebungen in „Die Worte des leibhaftig gewordenen Menschensohns als Er in den Kirchen ging.“ hervorbrachte.