Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

Array

Keine Ergebnisse gefunden.

`

154.Gott hofft auf den wahren Glauben der Menschen

I

Gott bemisst den Menschen stets streng.

Deine Treue mit Bedingungen einhergeht,

will Er diesen sogenannten Glauben nicht.

Gott verabscheut Menschen,

die Ihn mit Absichten täuschen

und die mit Forderungen erpressen.

Gott wünscht, dass der Mensch nur

Ihm treu und ergeben ist,

alle Dinge um des Glaubens willen tut,

und dieses eine Wort zu beweisen:

Glaube, Glaube.

II

Gott verachtet all die gesüßten Worte,

mit denen ihr Ihn erfreuen wollt.

Weil Er euch immer

mit Seiner Aufrichtigkeit behandelt,

wünscht Er sich,

dass ihr Ihm mit wahrem Glauben begegnet.

Gott wünscht, dass der Mensch nur

Ihm treu und ergeben ist,

alle Dinge um des Glaubens willen tut,

und dieses eine Wort zu beweisen:

Glaube, Glaube,

dieses eine Wort zu beweisen: Glaube,

dieses eine Wort zu beweisen: Glaube.

aus „Bist du ein wahrer Gläubiger Gottes?“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Der fleischgewordene Gott der letzten Tage tut hauptsächlich das Werk der Worte

Nächste:Gott ist Mensch geworden, nur um Satan zu besiegen und die ganze Menschheit zu retten

Dir gefällt vielleicht auch