Kapitel 4

Wir werden stets wachsam sein und abwarten, still sein im Geist und mit einem reinen Herzen suchen. Was immer uns widerfährt, wir dürfen nicht blind Gemeinschaft halten. Wir müssen nur still vor Gott sein und in ständiger Gemeinschaft mit Ihm, und dann werden uns Seine Absichten offenbart werden. Unser Geist muss stets bereit sein zu unterscheiden, und er muss scharf und unnachgiebig sein. Wir müssen vor Gott aus dem lebendigen Wasser schöpfen, dem Wasser, das unseren ausgetrockneten Geist nährt und erfrischt. Wir müssen allezeit bereit sein, uns von unserer Selbstgerechtigkeit, unserer Arroganz, unserer Selbstzufriedenheit und unserer Selbstgefälligkeit zu reinigen, jede davon geboren aus unserer teuflischen Disposition. Wir müssen unsere Herzen öffnen, um das Wort Gottes anzunehmen, wir müssen auf Seine Worte bauen, während wir unser Leben angehen. Wir müssen Erfahrungen sammeln und uns sicher sein über Sein Wort und ein Verständnis von Seinem Wort erreichen, zulassen, dass Sein Wort unser Leben ist. Das ist unsere Berufung! Wir triumphieren nur, wenn wir nach Gottes Wort leben.

Jetzt sind unsere Vorstellungen zu gravierend, wir reden unbedacht und handeln übereilt und können dem Geist nicht folgen. Heute wird nicht wie die Vergangenheit sein; das Wirken des Heiligen Geistes bewegt sich mit großer Geschwindigkeit voran. Wir müssen Gottes Wort im Detail erleben; jede Idee und jeden Gedanken, jede Bewegung und Reaktion müssen wir in unseren Herzen erkennen. Nichts, was wir vor jemandes Augen oder hinter seinem Rücken tun, kann dem Gericht vor dem Stuhl Christi entgehen. Der Heilige Geist führt uns in das Reich tieferer Erfahrung, und durch diese Erfahrung kommen wir der Gewissheit über den Allmächtigen näher.

Der Gott des Universums hat unsere geistigen Augen geöffnet und die Geheimnisse im Geist werden uns ständig offenbart. Sucht mit einem reinen Herzen! Seid bereit, den Preis zu zahlen, bewegt euch vorwärts mit eurem ganzen Herzen, seid bereit euch selbst zu verleugnen, seid nicht länger gierig, folgt dem Heiligen Geist und erfreut euch am Wort Gottes, und der ganze universale neue Mensch wird zum Vorschein kommen. Der Moment ist gekommen, in dem Satan sein Ende finden wird, Gottes Wille vollendet wird, alle Nationen der Welt das Reich Christi werden und Christus in alle Ewigkeit als König auf Erden herrschen wird!

Zurück: Kapitel 3

Weiter: Kapitel 5

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Nachwort

Obwohl diese Worte nicht die Gesamtheit von Gottes Ausdrücken umfassen, genügen sie, damit die Menschen die Ziele erreichen, Gott zu kennen...

Werk und Eintritt (2)

Eure Arbeit und euer Eintritt sind recht schlecht, der Mensch legt keinen großen Wert auf die Arbeit und geht noch nachlässiger mit dem Eintritt um. Der Mensch betrachtet diese nicht als Lektionen, in die er eintreten sollte. Deshalb ist in seiner geistigen Erfahrung praktisch alles, was der Mensch sieht, fantastische Illusion. Es wird von euch hinsichtlich eurer Erfahrung im Werk nicht viel verlangt, aber als jemand, den Gott vervollkommnen soll, solltet ihr lernen, für Gott zu arbeiten, sodass ihr bald nach dem Herzen Gottes sein könnt.

Gott Selbst, der Einzigartige VI

Gottes Heiligkeit (III)Das Thema, über das wir letztes Mal Gemeinschaft führten, war die Heiligkeit Gottes. Welchen Aspekt Gottes Selbst...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen