Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Die fünfte Kundgebung

Berge und Flüsse verändern sich ständig, Ströme fließen weiter, und das Menschenleben ist weniger beständig als die Erde und der Himmel. Nur der Allmächtige Gott ist das ewige auferstandene Leben, ewig lebend über Generationen hinweg! Alle Dinge und Geschehnisse sind in Seinen Händen, Satan ist unter Seinen Füßen. 

Heute liegt es an Gottes vorherbestimmter Auswahl, dass Er uns aus Satans Griff gerettet hat. Er ist wahrhaft unser Erlöser. Das ewige auferstandene Leben Christi wird in uns gefertigt, so sind wir dazu bestimmt, uns mit Gottes Leben zu verbinden, können bei Ihm sein von Angesicht zu Angesicht, Ihn essen, Ihn trinken und uns an Ihm erfreuen. Das ist Gottes gewissenhafte und selbstlose Hingabe.

Winter geht in Frühling über, durch Wind und Frost. Im Angesicht von wie vielen Schmerzen des Lebens, Verfolgungen und Trübsalen, den Zurückweisungen und Verleumdungen der Welt, der Regierung, die Anschuldigungen erhebt, werden weder Gottes Glaube noch Entschlossenheit vermindert. Mit ganzem Herzen für Gottes Willen, für die Umsetzung von Gottes Führung und Plan, stellt Er sein eigenes Leben zurück. Für Sein ganzes Volk scheut Er keine Mühe, nährt und bewässert sorgsam. Egal wie unwissend, wie schwierig wir sind, wir müssen nur vor Ihm gehorchen, und das auferstandene Leben Christi wird unsere alte Natur verändern… Für diese erstgeborenen Söhne müht Er Sich unermüdlich ab, verzichtet auf Essen und Schlaf. Wie viele Tage und Nächte, durch wie viel sengende Hitze und Eiseskälte wacht Er mit ganzem Herzen in Zion.

Die Welt, Heimat, Arbeit völlig aufgegeben, bereitwillig, ohne dass irgendwelche weltlichen Vergnügungen Ihn berühren… Die Worte aus Seinem Mund stoßen in uns, stellen Dinge bloß, die tief in unseren Herzen verborgen sind. Wie können wir nicht überzeugt sein? Jeder Satz, der aus Seinem Mund kommt, wird jederzeit in uns verwirklicht. Jede unserer Handlungen, öffentlich und privat, es gibt nichts, das Er nicht weiß, nicht sieht, doch alle werden tatsächlich vor Ihm erscheinen, trotz unserer eigenen Pläne und Vorkehrungen.

Vor Ihm sitzend erfreut sich unser Geist, behaglich und ruhig, stets in dem Gefühl innerer Leere, Gott wahrhaft verpflichtet. Das ist ein unvorstellbares, schwieriges Wunder. Der Heilige Geist beweist hinreichend, dass der Allmächtige Gott der eine wahre Gott ist! Unwiderlegbar! Wir, diese Gruppe von Menschen, sind wahrhaft so gesegnet! Wenn nicht Gottes Gnade und Barmherzigkeit wären, müssten wir ins Verderben gehen und Satan folgen. Nur der Allmächtige Gott kann uns retten! 

Ah! Der Allmächtige Gott, der praktische Gott! Du bist es, der unsere geistigen Augen geöffnet hat, dass wir die Geheimnisse der geistigen Welt geschaut haben. Die Ausblicke des Königreiches sind endlos. Sei wachsam und abwartend. Der Tag kann nicht zu fern sein.

Kriegsfeuer wirbeln, Pistolenrauch weht daher, das Wetter wird wärmer, das Klima ändert sich, eine Plage wird sich ausbreiten, und Menschen müssen sterben, mit wenig Hoffnung auf Überleben.

Ah! Der Allmächtige Gott, der praktische Gott! Du bist unser starker Turm. Du bist unsere Zuflucht. Wir drängen uns unter Deinen Schwingen zusammen, und Unheil kann uns nicht erreichen. Das ist Deine göttliche Bewahrung und Fürsorge.

Wir alle erheben unsere Stimmen, um Loblieder zu singen, Loblieder, die in ganz Zion erschallen! Der Allmächtige Gott, der praktische Gott, hat für uns diesen herrlichen Bestimmungsort bereitet. Sei wachsam – wachsam! Der Zeitpunkt kann nicht fern sein.

Vorherig:Die vierte Kundgebung

Nächste:Die siebte Kundgebung

Dir gefällt vielleicht auch