Die Kirche des Allmächtigen Gottes App

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

262. Christus der Letzten Tage zu verlassen, ist Blasphemie am Heiligen Geist

Geschwindigkeit

262. Christus der Letzten Tage zu verlassen, ist Blasphemie am Heiligen Geist

I

Christus ist in

den letzten Tagen erschienen,

damit allen, die wahrhaft an Ihn glauben,

Leben gegeben werden kann,

Leben gegeben werden kann.

Der Sinn der Arbeit Christi ist allein,

das alte Zeitalter abzuschließen

und die neue Ära zu beginnen.

Dieser Weg muss genommen werden

von allen, die in das neue Zeitalter eintreten.

Kannst du Ihn nicht hereinlassen,

sondern verdammst,

lästerst oder verfolgst Ihn,

bist du zum ew’gen Verbrennen bestimmt

und wirst nie

in Gottes Königreich eintreten.

Christus Selbst ist Ausdruck

des Heil’gen Geistes und Gottes,

der Eine, dem Gott anvertraute,

Seine Arbeit auf Erden zu tun.

So sagt Gott, kannst du nicht akzeptieren,

was getan wurde

vom Christus der letzten Tage,

dann lästerst du über den Heiligen Geist.

Und die erlittene Strafe ist sichtbar für alle.

II

Gott sagt dir, wenn du dich widersetzt

und leugnest Christus der letzten Tage,

kann keiner die Konsequenzen tragen,

keiner die Konsequenzen tragen für dich.

Von diesem Tag an wirst du keine Chance

mehr haben, Gottes Zustimmung zu erlangen.

Du magst versuchen, dich zu erlösen,

doch wirst du Gottes Gesicht nicht wiedersehen.

Denn du widersetzt dich

nicht dem Menschen,

wem du dich widersetzt,

ist kein winziges Wesen,

Christus ist es, dem du dich widersetzt.

Bist du dir der Konsequenzen bewusst?

Christus Selbst ist Ausdruck

des Heil’gen Geistes und Gottes,

der Eine, dem Gott anvertraute,

Seine Arbeit auf Erden zu tun.

So sagt Gott, kannst du nicht akzeptieren,

was getan wurde

vom Christus der letzten Tage,

dann lästerst du über den Heiligen Geist.

Und die erlittene Strafe ist sichtbar für alle.

III

Du hast eine ruchlose Straftat begangen,

nicht nur einen kleinen Fehler.

Also blecke nicht die Zähne vor der Wahrheit

oder kritisiere leichtfertig.

Denn nur die Wahrheit

kann dir Leben bringen

und dir die Wiedergeburt gestatten,

dass du Gottes Antlitz siehst.

Christus Selbst ist Ausdruck

des Heil’gen Geistes und Gottes,

der Eine, dem Gott anvertraute,

Seine Arbeit auf Erden zu tun.

So sagt Gott, kannst du nicht akzeptieren,

was getan wurde

vom Christus der letzten Tage,

dann lästerst du über den Heiligen Geist.

Und die erlittene Strafe ist sichtbar für alle.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Niemand bemerkt Gottes Ankunft

Nächste:Gottes Urteil ist Liebe

Dir gefällt vielleicht auch