Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Auswahlen)

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

Array

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Die neunundzwanzigste Kundgebung

An dem Tage, da alle Dinge auferstanden sind, bin Ich unter die Menschen gekommen und habe wunderbare Tage und Nächte mit ihnen verbracht. Nur an diesem Punkt spürt der Mensch ein wenig von Meiner Annäherungsfähigkeit und während seine Interaktion mit Mir immer häufiger wird, sieht er etwas von dem, was Ich habe und bin – und als Ergebnis gewinnt er eine gewisse Erkenntnis von Mir. Unter allen Menschen erhebe Ich Meinen Kopf und wache, und sie alle sehen Mich. Doch wenn die Katastrophe die Welt befällt, werden sie sofort ängstlich, und Mein Bild verschwindet aus ihrem Herzen; von der Ankunft der Katastrophe erschüttert, achten sie nicht auf Meine Ermahnungen. Viele Jahre bin Ich unter den Menschen gegangen, aber der Mensch ist immer unbewusst geblieben und hat Mich nie erkannt. Heute spreche ich zu ihm mit Meinem eigenen Mund, und alle Menschen treten vor Mich, um etwas von Mir zu empfangen, aber sie behalten ihre Distanz zu Mir, und so kennen sie Mich nicht. Wenn Meine Schritte über den Rand des Universums treten, beginnt der Mensch, über sich selbst nachzudenken, und alle Menschen werden zu Mir kommen und sich vor Mir verbeugen und Mich anbeten. Dies ist der Tag Meiner Verherrlichung, der Tag Meiner Rückkehr und auch der Tag Meiner Abreise. Nun habe Ich Meine Arbeit unter der ganzen Menschheit begonnen, habe Mich formell durch das ganze Universum hindurch zum Finale Meines Führungsplans begeben. Von diesem Augenblick an können alle, die nicht vorsichtig sind, jeden Augenblick in gnadenlose Züchtigung fallen. Dies ist nicht, weil Ich herzlos bin, sondern weil es ein Schritt Meines Führungsplans ist; alle müssen nach den Stufen Meines Planes vorgehen, und niemand kann das ändern. Wenn Ich Meine Arbeit offiziell beginne, bewegen sich alle Menschen, während Ich Mich bewege, so dass Menschen im ganzen Universum mit Mir Schritt halten, es gibt „Jubel“ überall im Universum, und der Mensch wird von Mir vorangetrieben. Infolgedessen wird der große rote Drache selbst in einen Zustand der Raserei und Verwirrung durch Mich gepeitscht und dient Meiner Arbeit, und, obwohl er unwillig ist, ist er unfähig, seinen eigenen Wünschen zu folgen und hat keine andere Wahl, als sich Meiner Herrschaft zu unterwerfen. In allen Meinen Plänen ist der große rote Drache Meine Kontrastfigur, Mein Feind und auch Mein Diener; als solche habe Ich Meine „Anforderungen“ niemals zurückgenommen. Daher wird die letzte Stufe der Arbeit Meiner Menschwerdung in seinem zu Hause beendet. Auf diese Weise ist der große rote Drache besser in der Lage, richtig Dienst für Mich zu verrichten, durch den Ich ihn erobern und Meinen Plan vollenden werde. Während Ich arbeite, gehen alle Engel in den entscheidenden Kampf mit Mir und beschließen, Meine Wünsche in der Endphase zu erfüllen, damit die Menschen auf Erden sich wie die Engel vor Mir aufstellen und keine Lust verspüren, sich Mir entgegenzusetzen und nichts tun, das sich gegen Mich auflehnt. Das sind die Dynamiken Meiner Arbeit im ganzen Universum.

Der Sinn und die Bedeutung Meiner Ankunft unter den Menschen ist es, die ganze Menschheit zu retten, die ganze Menschheit wieder zu Meinem Haus zu bringen, den Himmel wieder mit der Erde zu vereinen und den Menschen die „Signale“ zwischen Himmel und Erde vermitteln zu lassen, denn das ist die inhärente Funktion des Menschen ist. Zu der Zeit, als Ich die Menschheit erschuf, hatte Ich alles bereit gemacht für die Menschheit, und später erlaubte Ich den Menschen, die Reichtümer zu empfangen, die Ich dem Menschen nach Meinen Anforderungen gegeben habe. So sage Ich, dass es unter Meiner Führung ist, dass die gesamte Menschheit heute angekommen ist. Und dies alles ist Mein Plan. Unter der ganzen Menschheit existieren unzählige Menschen unter dem Schutz Meiner Liebe, und Unzählige leben unter der Züchtigung Meines Hasses. Obwohl alle Menschen zu Mir beten, können sie ihre gegenwärtigen Verhältnisse nicht ändern; sobald sie die Hoffnung verloren haben, können sie nur die Natur ihren Lauf nehmen lassen und aufhören, Mir nicht zu gehorchen, denn das ist alles, was vom Menschen erreicht werden kann. Wenn es um den Zustand des menschlichen Lebens geht, hat der Mensch das wirkliche Leben noch nicht gefunden, er hat die Ungerechtigkeit, die Verwüstung und die miserablen Zustände der Welt noch nicht durchschaut – und so würden die meisten Menschen, wenn es nicht zur Katastrophe käme, immer noch die Natur umarmen und sich in den Geschmack des „Lebens“ vertiefen. Ist dies nicht die Wirklichkeit der Welt? Ist dies nicht die Stimme der Rettung, die Ich zum Menschen spreche? Warum hat Mich unter den Menschen noch nie jemand wirklich geliebt? Warum liebt Mich der Mensch nur inmitten der Züchtigung und der Prüfungen, aber niemand liebt Mich unter Meinem Schutz? Ich habe der Menschheit Meine Züchtigung viele Male geschenkt. Sie betrachten es, aber dann ignorieren sie es, und sie studieren und betrachten es zu diesem Zeitpunkt nicht, und alles, was auf den Menschen kommt, ist daher ein gnadenloses Urteil. Dies ist nur eine Meiner Methoden der Arbeit, aber sie dient immer noch dazu, den Menschen zu verändern und ihn dazu zu bringen, Mich zu lieben.

Ich regiere im Königreich, und außerdem herrsche Ich im ganzen Universum; Ich bin sowohl der König des Königreiches als auch das Oberhaupt des Universums. Von nun an werde Ich alle, die nicht die Auserwählten sind, versammeln und Meine Arbeit unter den Heiden beginnen, und Ich werde Meine administrativen Dekrete dem ganzen Universum verkünden, damit Ich die nächste Stufe Meiner Arbeit erfolgreich beginnen kann. Ich werde Züchtigung gebrauchen, um Meine Arbeit unter den Heiden zu verbreiten, das heißt, Ich werde Kraft gegen alle verwenden, die Heiden sind. Natürlich wird diese Arbeit zur gleichen Zeit wie Meine Arbeit unter den Auserwählten durchgeführt werden. Wenn Mein Volk herrscht und die Macht auf Erden ausübt, wird auch der Tag sein, an dem alle Menschen auf Erden erobert sind, und darüber hinaus wird es die Zeit sein, in der Ich Mich ausruhe – und erst dann werde Ich allen, die erobert wurden, erscheinen. Ich erscheine dem heiligen Königreich und verberge mich vor dem Land des Schmutzes. Alle, die erobert und gehorsam geworden sind vor Mir, sind in der Lage, Mein Gesicht mit ihren eigenen Augen zu sehen und in der Lage, Meine Stimme mit ihren eigenen Ohren zu hören. Dies ist der Segen derjenigen, die in den letzten Tagen geboren wurden, dies ist der von Mir vorherbestimmte Segen und dies kann von keinem Menschen geändert werden. Heute arbeite Ich auf diese Weise, um der Arbeit der Zukunft willen. Meine ganze Arbeit ist miteinander verknüpft, in allem ist ein Ruf und eine Antwort: Niemals hat irgendeine Stufe plötzlich angehalten, und nie wurde irgendeine Stufe unabhängig von irgendeiner anderen durchgeführt. Ist dem nicht so? Ist die Arbeit der Vergangenheit nicht die Grundlage der Arbeit heute? Sind die Worte der Vergangenheit nicht der Vorläufer der heutigen Worte? Sind die Stufen der Vergangenheit nicht der Ursprung der Stufen heute? Wenn Ich die Schriftrolle offiziell öffne, ist der Moment, wenn Menschen im ganzen Universum gezüchtigt werden, wenn Menschen auf der ganzen Welt Prüfungen unterworfen werden, und es ist der Höhepunkt Meiner Arbeit; alle Menschen leben in einem Land ohne Licht, und alle Menschen leben unter der Bedrohung ihrer Umwelt. Mit anderen Worten, es ist das Leben, das der Mensch noch nie von der Zeit der Schöpfung bis zum heutigen Tag erlebt hat, und niemand in den ganzen Zeitaltern hat das Leben je „genossen“, und so sage Ich, dass Ich Arbeit mache, die nie vorher getan wurde. Das ist der wahre Sachverhalt, und das ist die innere Bedeutung. Weil Mein Tag sich der ganzen Menschheit nähert, weil er nicht fern erscheint, sondern vor den Augen des Menschen ist, wer kann da nicht ängstlich sein? Und wer konnte sich darüber nicht freuen? Die schmutzige Stadt Babylon ist endlich am Ende; der Mensch hat eine neue Welt kennengelernt und Himmel und Erde wurden verändert und erneuert.

Wenn Ich allen Nationen und allen Völkern erscheine, wirbeln die weißen Wolken am Himmel und umhüllen Mich. Auch die Vögel auf Erden singen und tanzen vor Freude für Mich, indem sie die Atmosphäre auf der Erde hervorheben und damit alle Dinge auf Erden zum Leben bringen, nicht mehr „sedimentieren“, sondern inmitten einer lebendigen Atmosphäre leben. Wenn Ich inmitten der Wolken bin, bemerkt der Mensch Mein Gesicht und Meine Augen, und zu dieser Zeit fühlt er sich ein wenig ängstlich. In der Vergangenheit hat er historische Aufzeichnungen über Mich in Legenden gehört, und als Ergebnis ist er nur halb gläubig und halb zweifelhaft Mir gegenüber. Er weiß nicht, wo Ich bin, oder wie groß Mein Gesicht ist – ist es so breit wie das Meer oder so grenzenlos wie grüne Weiden? Niemand kennt diese Dinge. Erst wenn der Mensch heute Mein Gesicht in den Wolken sieht, fühlt der Mensch, dass das Ich der Legende materiell ist, und so wird er sich Mir zuwenden, und nur wegen Meiner Taten wird seine Bewunderung für Mein Ich ein wenig größer. Aber der Mensch kennt Mich noch nicht und sieht nur einen Teil von Mir in den Wolken. Danach strecke Ich Meine Arme aus und zeige sie dem Menschen. Der Mensch ist erstaunt und hält seine Hände vor seinen Mund, fürchtet sich tief, von Meiner Hand niedergeschlagen zu werden, und so fügt er seiner Bewunderung ein wenig Ehrfurcht hinzu. Der Mensch fixiert seine Augen auf jede Meiner Bewegungen, zutiefst in Furcht, dass er von Mir niedergeschlagen wird, wenn er nicht darauf achtet – doch durch den Menschen beobachtet zu werden schränkt Mich nicht ein, und Ich verrichte weiterhin die Arbeit mit Meinen Händen. Mit den Taten die Ich tue, rückt der Mensch Mir näher und allmählich tritt er vor Mich, um sich Mir anzuschließen. Wenn Mein Ganzes dem Menschen offenbart wird, wird der Mensch Mein Antlitz sehen, und von da an werde Ich Mich nicht mehr vor dem Menschen verstecken oder verbergen. Im ganzen Universums werde Ich öffentlich allen Menschen erscheinen, und alle, die aus Fleisch und Blut sind, werden alle Meine Taten sehen. Alle, die des Geistes sind, werden sicherlich in Frieden in Meinem Haus wohnen und werden sicherlich mit Mir wunderbare Segnungen genießen. Alle, um die Ich Mich kümmere, werden der Züchtigung entgehen und den Schmerz des Geistes und die Qualen des Fleisches sicher vermeiden. Ich werde allen Völkern öffentlich erscheinen und herrschen und die Macht ausüben, so dass der Geruch von Leichen nicht mehr das Universum durchdringt; stattdessen wird sich Mein klarer Duft über die ganze Welt verbreiten, weil Mein Tag naht, der Mensch erwacht, alles auf Erden ist in Ordnung, und die Tage des Überlebens der Erde sind nicht mehr, denn Ich bin gekommen!

6. April 1992

Vorherig:Die achtundzwanzigste Kundgebung

Nächste:Die Erscheinung Gottes hat ein neues Zeitalter gebracht

Dir gefällt vielleicht auch