Kundgebungen Christi am Anfang – Kapitel 3

Der siegreiche König sitzt auf Seinem herrlichen Thron. Er hat Erlösung zuwege gebracht und Sein ganzes Volk angeführt, um zu erscheinen in Herrlichkeit. Er hält das Universum in Seinen Händen, und mit Seiner göttlichen Weisheit und Macht hat Er Zion erbaut und befestigt. Mit Seiner Majestät richtet Er die sündige Welt; Er richtet alle Nationen und alle Völker, die Erde und Meere und alles Lebendige darin als auch diejenigen, die trunken sind vom Wein der Unzucht. Gott wird sie gewiss richten, und Er wird ihnen gewiss zürnen, und darin wird Gottes Majestät offenbart werden. Derartiges Gericht wird unmittelbar sein und ohne Verzögerung ausgeführt werden. Das Feuer von Gottes Zorn wird ihre abscheulichen Verbrechen verbrennen, und Unheil wird ihnen jederzeit widerfahren; sie werden keinen Weg des Entkommens erkennen und keinen Platz zum Verstecken haben, sie werden weinen und mit ihren Zähnen knirschen, und sie werden Vernichtung über sich bringen.

Die siegreichen geliebten Söhne Gottes werden gewiss in Zion bleiben und es nie wieder verlassen. Die Menschenmengen werden genau auf Seine Stimme hören, sie werden aufmerksam auf Seine Taten achten, und ihre Stimmen des Lobgesangs für Ihn werden nie aufhören. Der eine wahre Gott ist erschienen! Wir werden Gewissheit über Ihn haben im Geist und Ihm dicht folgen und unser Bestes tun, um ohne Zögern vorwärts zu eilen. Das Ende der Welt entfaltet sich vor uns; ein ordnungsgemäßes Leben in der Kirche sowie die Menschen, Angelegenheiten und Dinge, die uns umgeben, verstärken unser Training. Wir sollten uns beeilen, unsere Herzen zurückzunehmen, die die Welt so lieben! Wir sollten uns beeilen, unsere so vernebelte Sehkraft zurückzunehmen! Wir werden keinen Schritt weiter gehen, damit wir nicht die Grenzen überschreiten, und wir werden unseren Mund halten, damit wir nach Gottes Wort leben können, und nicht länger werden wir über unsere Gewinne und Verluste streiten. Schwöre deiner Vorliebe für die säkulare Welt und den Reichtum ab! Ah, befreit euch davon – von eurem klammernden Festhalten an Ehemännern und Töchtern und Söhnen! Schwöre deinen Ansichten und Vorurteilen ab! Wache auf, denn die Zeit ist knapp! Lass deinen Geist nach oben blicken, nach oben blicken, und lass Gott die Kontrolle übernehmen. Lass nicht zu, dass du wie Lots Frau wirst. Es ist so bedauernswert, verworfen zu werden! Wie bedauernswert in der Tat! Wach auf!

Zurück: Kundgebungen Christi am Anfang – Kapitel 2

Weiter: Kundgebungen Christi am Anfang – Kapitel 5

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.

Verwandte Inhalte

Versprechen an jene, die vervollkommnet wurden

Durch welchen Weg vervollkommnet Gott den Menschen? Welche Aspekte sind inbegriffen? Bist du bereit, von Gott vervollkommnet zu werden? Bist du bereit, das Urteil und die Züchtigung Gottes anzunehmen? Was weißt du über diese Fragen? Wenn du über solche Kenntnisse nicht sprechen kannst, zeigt das, dass du immer noch nicht von Gottes Werk weißt und überhaupt nicht vom Heiligen Geist erleuchtet worden bist.

Die Substanz Christi ist Gehorsam gegenüber dem Willen des himmlischen Vaters

Der menschgewordene Gott wird Christus genannt und Christus ist das Fleisch, das durch Gottes Geist angezogen wird. Dieses Fleisch ist anders als jeder Mensch, der aus dem Fleisch ist. Der Unterschied liegt darin, dass Christus nicht aus Fleisch und Blut, sondern die Menschwerdung des Heiligen Geistes ist. Er verfügt sowohl über eine normale Menschlichkeit als auch eine vollkommene Göttlichkeit. Kein Mensch besitzt Seine Göttlichkeit.

Die Wiederherstellung des normalen Lebens des Menschen und seine Hinführung zu einem wunderbaren Bestimmungsort

Der Mensch versteht ein wenig von der heutigen und der zukünftigen Arbeit, aber er versteht nicht, auf welchen Bestimmungsort die Menschheit treffen wird. Als ein Geschöpf sollte der Mensch die Aufgabe eines Geschöpfs erfüllen: Der Mensch sollte Gott folgen in allem, was Er tut, und ihr solltet mit dem weitermachen, was immer Ich euch sage. Du hast keine Möglichkeit, Vorkehrungen für dich selbst zu treffen, und bist nicht in der Lage, dich selbst zu kontrollieren.

Die, die Gott lieben, werden für immer in Seinem Licht leben

Der Glaube an Gott ist bei den meisten Menschen im Kern religiöse Überzeugung: Sie sind unfähig, Gott zu lieben und können Gott nur folgen wie ein Roboter, unfähig sich wahrhaftig nach Gott zu sehnen oder Ihn zu verehren. Sie folgen Ihm bloß still. Viele Menschen glauben an Gott, aber es gibt nur sehr wenige Menschen, die Gott lieben; sie verehren Gott nur, weil sie Angst vor einer Katastrophe haben, oder aber sie verehren Gott, weil Er groß und mächtig ist – aber in ihrer Verehrung und Bewunderung ist keine Liebe oder kein wahres Verlangen.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen