Menschen mit einer veränderten Disposition sind jene, die in die Wirklichkeit von Gottes Worten eingetreten sind

Vor allen Dingen besteht der erste Schritt des Weges des Heiligen Geistes im Menschen darin, das menschliche Herz fort von Leuten, Ereignissen und Dingen zu lenken und hinein in Gottes Worte und im menschlichen Herz den Glauben zu bewirken, dass Gottes Worte frei von jedem Zweifel und vollkommen wahr sind. Wenn du an Gott glaubst, musst du an Seine Worte glauben; wenn du viele Jahre lang an Gott geglaubt hast, aber nicht den Weg kennst, den der Heilige Geist einschlägt, bist du dann wirklich gläubig? Um ein normales menschliches Leben zu erreichen, – ein normales menschliches Leben mit einer normalen Beziehung zu Gott – musst du zuerst an Seine Worte glauben. Wenn du den ersten Schritt des Werkes, das der Heilige Geist in den Menschen vollbringt, nicht geschafft hast, dann hast du keine Grundlage. Wenn selbst das grundlegendste aller Prinzipien über deinen Verstand hinausgeht, wie wirst du dann den Weg beschreiten, der vor dir liegt? Den Fuß auf den richtigen Weg zu setzen, auf welchem Gott den Menschen vervollkommnet, bedeutet, den richtigen Weg des gegenwärtigen Werkes des Heiligen Geistes zu betreten; es bedeutet, den Fuß auf den Weg zu setzen, den der Heilige Geist nimmt. In diesem Moment ist der Weg, den der Heilige Geist nimmt, Gottes gegenwärtige Worte. Wenn Menschen den Weg des Heiligen Geistes betreten wollen, müssen sie somit die gegenwärtigen Worte des menschgewordenen Gottes befolgen sowie sie essen und trinken. Das Werk, das Er vollbringt, ist das Werk der Worte; alles hat seinen Anfang in Seinen Worten, und alles wird auf Seinen Worten, Seinen gegenwärtigen Worten, erbaut. Ob es darum geht, sich über den menschgewordenen Gott sicher zu sein oder den menschgewordenen Gott zu kennen – es erfordert jeweils, sich mehr um Seine Worte zu bemühen. Andernfalls können die Menschen nichts erreichen und werden das Nachsehen haben. Nur dadurch, dass die Menschen auf der Grundlage aufbauen, Gottes Worte zu essen und zu trinken, und Ihn so kennenlernen und lernen, Ihn zufriedenzustellen, können sie Schritt für Schritt eine normale Beziehung zu Gott aufbauen. Um mit Gott zu kooperieren, gibt es für den Menschen nichts Besseres, als Seine Worte zu essen und zu trinken und sie in die Praxis umzusetzen. Eine solche Praxis befähigt sie am besten, in ihrem Zeugnis für Gottes Volk standhaft zu sein. Wenn die Menschen den Wesenskern von Gottes gegenwärtigen Worten verstehen und sie befolgen können, leben sie auf dem Weg, auf dem man vom Heiligen Geist geführt wird, und sie haben den richtigen Weg für Gottes Vervollkommnung des Menschen eingeschlagen. Früher konnten die Menschen Gottes Wirken einfach dadurch erlangen, dass sie Gottes Gnade suchten oder dadurch, dass sie Frieden und Freude suchten – doch jetzt sind die Dinge anders. Ohne die Worte des menschgewordenen Gottes, ohne die Wirklichkeit Seiner Worte, können die Menschen Gottes Anerkennung nicht gewinnen und werden alle von Gott beseitigt werden. Um ein normales geistliches Leben zu erlangen, sollten die Menschen zunächst Gottes Worte essen und trinken und sie in die Praxis umsetzen, und dann auf dieser Grundlage eine normale Beziehung mit Gott aufbauen. Wie kooperierst du? Wie bist du im Zeugnis für Gottes Volk standhaft? Wie baust du eine normale Beziehung zu Gott auf?

Wie du erkennst, ob du in deinem täglichen Leben eine normale Beziehung zu Gott hast:

1. Glaubst du an Gottes eigenes Zeugnis?

2. Glaubst du in deinem Herzen, dass Gottes Worte wahr und unfehlbar sind?

3. Bist du jemand, der Seine Worte in die Praxis umsetzt?

4. Hältst du dich treu an Seinen Auftrag? Was tust du, um Seinen Auftrag treu zu erfüllen?

5. Erfolgen alle deine Handlungen, um Gott zufriedenzustellen und Ihm treu zu sein?

Anhand der oben aufgeführten Punkte kannst du Bilanz darüber ziehen, ob du in der gegenwärtigen Phase eine normale Beziehung zu Gott hast.

Wenn du imstande bist, Gottes Auftrag anzunehmen, Seine Verheißung anzunehmen und dem Weg des Heiligen Geistes zu folgen, dann folgst du dem Willen Gottes. Ist dir der Weg des Heiligen Geistes innerlich klar? Handelst du im Augenblick in Übereinstimmung mit dem Weg des Heiligen Geistes? Nähert sich dein Herz Gott? Willst du mit dem neuesten Licht des Heiligen Geistes Schritt halten? Willst du von Gott gewonnen werden? Willst du eine Manifestation von Gottes Herrlichkeit auf Erden werden? Bist du entschlossen, das zu erreichen, was Gott von dir verlangt? Wenn die Entschlossenheit zur Kooperation in dir vorhanden ist und du die Entschlossenheit hast, Gott zufriedenzustellen, wenn die Worte Gottes gesprochen werden, – wenn dies deine Geisteshaltung ist – dann bedeutet das, dass Gottes Worte in deinem Herzen Frucht getragen haben. Wenn dir eine solche Entschlossenheit fehlt, wenn du keine Ziele hast, die du verfolgst, bedeutet das, dass dein Herz nicht von Gott bewegt worden ist.

Sobald die Menschen formell in die Ausbildung des Königreiches eingetreten sind, steigen die Anforderungen, die Gott an sie stellt, auf eine höhere Ebene an. In welcher Hinsicht lassen sich diese höheren Anforderungen erkennen? Früher wurde gesagt, dass die Menschen kein Leben hatten. Heute suchen sie das Leben, sie streben danach, Gottes Volk zu werden, von Gott gewonnen zu werden, von Gott vervollkommnet zu werden. Ist dies keine höhere Ebene? Tatsächlich sind die Anforderungen, die Gott an die Menschen stellt, einfacher, als sie es früher waren. Von den Menschen wird nicht verlangt, Dienende zu sein oder zu sterben – alles, was von ihnen verlangt wird, ist, das Volk Gottes zu werden. Ist das nicht einfacher? Alles, was du tun musst, ist, dein Herz Gott darzubringen und dich Seiner Führung zu unterwerfen, und alles wird Früchte tragen. Warum empfindest du das als so schwierig? Der Eintritt in das Leben, von dem heute gesprochen wird, ist klarer als früher. In der Vergangenheit waren die Menschen verwirrt und wussten nicht, was die Wirklichkeit der Wahrheit war. Tatsächlich haben alle, die beim Hören der Worte Gottes reagieren, die vom Heiligen Geist erleuchtet und erhellt werden und die vor Gott Seine Vervollkommnung empfangen und deren Disposition verändert ist, – alle diese Menschen haben Leben. Gott will lebendige Wesen, keine toten Dinge; wenn du tot bist, hast du kein Leben, und Gott wird nicht zu dir sprechen, geschweige denn, dass Er dich zu einem Seines Volkes erhebt. Da ihr von Gott erhoben worden seid und einen solch großen Segen von Ihm empfangen habt, zeigt dies, dass ihr alle Menschen mit Leben seid, und Menschen mit Leben kommen von Gott.

Beim Streben nach einer Veränderung der eigenen Lebensdisposition ist der Weg der Praxis einfach. Wenn du in deiner praktischen Erfahrung in der Lage bist, den gegenwärtigen Worten des Heiligen Geistes zu folgen und Gottes Werk zu erfahren, dann kann sich deine Disposition verändern. Wenn du das befolgst, was immer der Heilige Geist auch sagt, und nach dem suchst, was immer der Heilige Geist auch sagt, dann bist du jemand, der Ihm gehorcht, und in deiner Disposition wird eine Veränderung stattfinden. Die Dispositionen der Menschen ändern sich mit den gegenwärtigen Worten des Heiligen Geistes; wenn du dich stets an deine alten Erfahrungen und die Regeln der Vergangenheit klammerst, dann kann sich deine Disposition nicht ändern. Wenn die gegenwärtigen Worte des Heiligen Geistes verlangen, dass alle Menschen in ein Leben normaler Menschlichkeit eintreten sollen, du aber auf äußere Dinge fixiert bleibst und über die Realität verwirrt bist und sie nicht ernst nimmst, dann bist du jemand, der es versäumt hat, mit dem Werk des Heiligen Geistes Schritt zu halten, jemand, der nicht den Weg der Führung des Heiligen Geistes betreten hat. Ob sich deine Disposition ändern kann oder nicht, hängt davon ab, ob du mit den gegenwärtigen Worten des Heiligen Geistes Schritt hältst und ob du wahre Kenntnis hast oder nicht. Dies unterscheidet sich von eurem früheren Verständnis. Dein früheres Verständnis war, dass du, der schnell beurteilt, durch Gottes Disziplinieren nicht länger nachlässig sprichst; aber dies ist nur ein Aspekt der Veränderung. Gerade jetzt ist der kritischste Punkt, der Führung des Heiligen Geistes zu folgen: Folge allem, was Gott auch sagt und befolge alles, was immer Er sagt. Die Menschen können ihre eigene Disposition nicht ändern; sie müssen sich dem Urteil und der Züchtigung, dem Leid und der Verfeinerung von Gottes Worten unterziehen oder Gottes Worte müssen sich mit ihnen befassen, sie disziplinieren und zurechtstutzen. Erst danach können sie Gehorsam und Ergebenheit Gott gegenüber erreichen und nicht oberflächlich mit Ihm umgehen. Die Dispositionen der Menschen ändern sich unter der Läuterung von Gottes Worten. Nur durch Bloßstellung, Urteil und Disziplinieren Seiner Worte und dadurch, dass diese sich mit ihnen befassen, werden sie es nicht mehr wagen, leichtsinnig zu handeln, sondern standhaft und gelassen werden. Der wichtigste Punkt ist, dass sie sich den gegenwärtigen Worten Gottes unterwerfen sowie Seinem Werk; selbst wenn es nicht mit menschlichen Auffassungen übereinstimmt, können sie diese Auffassungen ablegen und sich bereitwillig unterwerfen. Wenn früher von einer Veränderung der Disposition gesprochen wurde, ging es hauptsächlich darum, sich selbst zu entsagen, das Fleisch leiden zu lassen, seinen Körper zu disziplinieren und sich von fleischlichen Vorlieben zu befreien – dies ist eine Art der Veränderung der Disposition. Heute weiß jeder, dass es der wirkliche Ausdruck einer Veränderung der Disposition ist, den gegenwärtigen Worten Gottes zu gehorchen sowie in der Lage zu sein, Sein neues Werk wirklich zu kennen. Auf diese Weise kann das frühere Gottesverständnis der Menschen, das mit ihren eigenen Vorstellungen gefärbt war, ausgelöscht werden, und sie können wahre Kenntnisse von Gott und wahren Gehorsam Ihm gegenüber erlangen – nur dies ist ein wahrer Ausdruck einer Veränderung der Disposition.

Das Streben der Menschen nach Eintritt in das Leben beruht auf den Worten Gottes. Vorher wurde gesagt, dass alles wegen Seiner Worte erreicht wird, jedoch hat niemand diese Tatsache erkannt. Wenn du darin eintrittst, den gegenwärtigen Schritt zu erfahren, wird dir alles klar sein, und du wirst dir eine gute Grundlage für zukünftige Prüfungen aufbauen. Was Gott auch sagt, konzentriere dich nur auf den Eintritt in Seine Worte. Wenn Gott sagt, Er werde mit der Züchtigung der Menschen beginnen, dann nimm Seine Züchtigung an. Wenn Gott von den Menschen zu sterben verlangt, nimm diese Prüfung an. Wenn du immer inmitten Seiner neuesten Kundgebungen lebst, werden Gottes Worte dich am Ende vervollkommnen. Je mehr du in die Worte Gottes eintrittst, desto schneller wirst du vervollkommnet. Warum verlange Ich von euch immer wieder, wenn Ich Gemeinschaft halte, die Worte Gottes zu kennen und in Seine Worte einzutreten? Nur wenn du innerhalb von Gottes Worten strebst und erfährst und in die Wirklichkeit Seiner Worte eintrittst, hat der Heilige Geist die Möglichkeit, in dir zu wirken. Deswegen seid ihr alle Mitwirkende in jeder Methode, durch die Gott wirkt, und wie groß auch das Ausmaß eures Leidens ist, am Ende werdet ihr alle ein „Souvenir“ erhalten. Um eure letztendliche Vervollkommnung zu erreichen, müsst ihr in alle Worte Gottes eintreten. Die Vervollkommnung der Menschen durch den Heiligen Geist ist nicht einseitig; Er benötigt die Mitarbeit der Menschen, jeder muss bewusst mit Ihm zusammenarbeiten. Was Gott auch sagt, konzentriere dich nur auf den Eintritt in Seine Worte – das wird eurem Leben mehr zugutekommen. Alles dient dem Zweck, dass ihr eine Veränderung eurer Disposition erreichen könnt. Wenn du in die Worte Gottes eintrittst, wird dein Herz von Ihm bewegt werden und du wirst in der Lage sein, all das zu verstehen, was Gott in diesem Schritt Seines Werkes erreichen will, und du wirst die Entschlossenheit aufweisen, es zu erreichen. Während der Zeit der Züchtigung gab es jene, die glaubten, dass dies eine Methode des Wirkens sei, und sie glaubten nicht an Gottes Worte. Deshalb wurden sie keiner Verfeinerung unterzogen und sie kamen aus der Zeit der Züchtigung hervor, ohne irgendetwas zu gewinnen oder zu verstehen. Es gab einige, die in diese Worte ohne den geringsten Zweifel aufrichtig eintraten, die sagten, dass Gottes Worte die unfehlbare Wahrheit seien und dass die Menschheit gezüchtigt werden solle. Sie kämpften darin eine Zeit lang, ließen ihre Zukunft und ihr Schicksal los und als sie daraus hervorgingen, hatte ihre Disposition einen gewissen Wandel erfahren und sie hatten ein tieferes Verständnis von Gott gewonnen. Diejenigen, die aus der Züchtigung hervorkamen, fühlten alle die Lieblichkeit Gottes und sie erkannten, dass dieser Schritt des Werks Gottes große Liebe verkörperte, die in sie herabstieg, dass sie die Eroberung und die Errettung der Liebe Gottes war. Außerdem sagten sie, Gottes Gedanken seien stets gut und alles, was Gott im Menschen tue, komme aus der Liebe und nicht aus dem Hass. Diejenigen, die nicht an Gottes Worte glaubten, die keinen Wert auf Seine Worte legten, wurden während der Zeit der Züchtigung nicht der Verfeinerung unterzogen, weshalb der Heilige Geist nicht mit ihnen war und sie nichts gewannen. Was jene betrifft, die in die Zeit der Züchtigung eintraten, so wirkte in ihnen der Heilige Geist im Verborgenen, obwohl sie sich einer Verfeinerung unterzogen, und infolgedessen wurde ihre Lebensdisposition verändert. Einige Menschen schienen allem äußeren Anschein nach sehr positiv zu sein, den ganzen Tag voller Freude, doch sie traten nicht in den Zustand der Verfeinerung von Gottes Worten ein und so veränderten sie sich überhaupt nicht, was die Folge davon war, nicht an Gottes Worte zu glauben. Wenn du nicht an Gottes Worte glaubst, wird der Heilige Geist nicht in dir wirken. Gott erscheint all jenen, die an Seine Worte glauben, und diejenigen, die an Seine Worte glauben und sie annehmen, werden Seine Liebe gewinnen können!

Um in die Wirklichkeit der Worte Gottes einzutreten, solltest du den Weg der Praxis finden und wissen, wie die Worte Gottes in die Praxis umzusetzen sind. Nur so wird in deiner Lebensdisposition eine Veränderung stattfinden, nur durch diesen Weg kannst du von Gott vervollkommnet werden und nur Menschen, die von Gott auf diese Weise vervollkommnet wurden, können mit Seinem Willen übereinstimmen. Um neues Licht zu empfangen, musst du in Seinen Worten leben. Nur ein einziges Mal durch den Heiligen Geist bewegt zu werden, wird keineswegs genügen – du musst tiefer gehen. Was diejenigen betrifft, die nur einmal bewegt wurden, so ist ihr innerer Eifer geweckt und sie möchten streben, doch das kann nicht lange währen; sie müssen ständig vom Heiligen Geist bewegt werden. Ich habe früher viele Male Meine Hoffnung erwähnt, dass Gottes Geist den Geist der Menschen bewegen möge, damit sie Veränderungen in ihrer Lebensdisposition anstreben mögen und während sie danach streben, von Gott bewegt zu werden, ihre eigenen Unzulänglichkeiten verstehen und beim Prozess des Erfahrens Seiner Worte die unreinen Dinge in sich ablegen mögen (Selbstgerechtigkeit, Arroganz, Auffassungen und so weiter). Glaube nicht, dass nur das proaktive Empfangen neuen Lichtes ausreichen wird – du musst auch alles Negative ablegen. Einerseits müsst ihr aus einem positiven Aspekt heraus eintreten und andererseits müsst ihr euch aus einem negativen Aspekt heraus von allem befreien, was unrein ist. Du musst dich ständig prüfen, um zu sehen, welche unreinen Dinge immer noch in dir bestehen. Die religiösen Auffassungen, Absichten, Hoffnungen, die Selbstgerechtigkeit und Arroganz des Menschen sind alles unreine Dinge. Schau in dich hinein und vergleiche dich mit allen Worten der Offenbarung Gottes, um festzustellen, welche religiösen Auffassungen du aufweist. Nur wenn du sie wirklich erkennst, kannst du sie abwerfen. Einige Menschen sagen: „Es reicht jetzt aus, einfach dem Licht des gegenwärtigen Werkes des Heiligen Geistes zu folgen. Man muss sich um nichts anderes kümmern.“ Aber wenn deine religiösen Auffassungen aufkommen, wie wirst du sie dann loswerden? Denkst du, dass es einfach ist, den heutigen Worten Gottes zu folgen? Wenn du religiös bist, können durch deine religiösen Auffassungen und die traditionellen theologischen Theorien in deinem Herzen Störungen auftreten, und wenn diese Dinge aufkommen, beeinträchtigt das deine Akzeptanz neuer Dinge. Dies sind alles echte Probleme. Wenn du nur nach den gegenwärtigen Worten des Heiligen Geistes strebst, kannst du den Willen Gottes nicht erfüllen. Während du nach dem gegenwärtigen Licht des Heiligen Geistes strebst, solltest du erkennen, welche Auffassungen und Absichten du hegst, welche menschliche Selbstgerechtigkeit du aufweist und welche Verhaltensweisen gegenüber Gott ungehorsam sind. Und nachdem du alle diese Dinge erkannt hast, musst du sie abwerfen. Dass du dazu gebracht wirst, all deinen vorherigen Handlungen und Verhaltensweisen zu entsagen, dient alles dem Zweck, dir zu ermöglichen, den Worten zu folgen, die der Heilige Geist heute spricht. Einerseits erreicht man eine Veränderung der Disposition durch Gottes Worte und andererseits erfordert dies Mitarbeit seitens des Menschen. Da gibt es Gottes Werk und dann gibt es menschliche Praxis und beide sind unerlässlich.

Wie kannst du auf deinem zukünftigen Weg des Dienstes den Willen Gottes erfüllen? Ein wesentlicher Punkt ist, den Eintritt in das Leben anzustreben, eine Veränderung der Disposition anzustreben und nach einem tieferen Eintritt in die Wahrheit zu streben – dies ist der Weg, um die Vervollkommnung zu erreichen und von Gott gewonnen zu werden. Ihr alle seid Empfänger von Gottes Auftrag, doch welcher Art von Auftrag? Das hängt mit dem nächsten Schritt des Werkes zusammen; der nächste Schritt des Werkes wird ein größeres Werk sein, das im ganzen Universum ausgeführt wird, demnach solltet ihr heute nach Veränderungen in eurer Lebensdisposition streben, damit ihr in der Zukunft wirklich zum Beweis werden könnt, dass Gott durch Sein Werk Herrlichkeit erlangt, indem Er euch zu Musterbeispielen für Sein zukünftiges Werk macht. Das heutige Streben dient gänzlich der Schaffung des Fundamentes für zukünftiges Werk, damit du von Gott eingesetzt werden und Ihn bezeugen kannst. Wenn du dies zum Ziel deines Strebens machst, wirst du die Gegenwart des Heiligen Geistes gewinnen können. Je höher du das Ziel deines Strebens ansetzt, desto mehr kannst du vervollkommnet werden. Je mehr du nach der Wahrheit strebst, desto mehr wirkt der Heilige Geist. Je mehr Energie du in dein Streben steckst, desto mehr wirst du gewinnen. Der Heilige Geist vervollkommnet die Menschen ihrem inneren Zustand entsprechend. Einige Menschen sagen, dass sie nicht willens seien, von Gott eingesetzt oder von Ihm vervollkommnet zu werden, dass sie nur wollen, dass ihr Fleisch wohlbehalten bleibe und kein Unglück erleide. Einige Menschen sind nicht gewillt, in das Königreich einzutreten, jedoch gewillt, in den bodenlosen Abgrund hinabzusteigen. In diesem Fall wird Gott dir deinen Wunsch ebenfalls gewähren. Wonach du auch immer strebst, Gott wird es geschehen lassen. Wonach strebst du also im Moment? Ist es, vervollkommnet zu werden? Sind deine gegenwärtigen Handlungen und Verhaltensweisen um einer Vervollkommnung durch Gott willen und um von Ihm erlangt zu werden? So musst du dich ständig in deinem täglichen Leben bemessen. Wenn du dein ganzes Herz in das Streben nach einem einzigen Ziel einbringst, wird Gott dich sicher vervollkommnen. Dergestalt ist der Weg des Heiligen Geistes. Der Weg, auf dem der Heilige Geist die Menschen anleitet, wird durch ihr Streben erlangt. Je mehr du danach dürstest, durch Gott vervollkommnet und gewonnen zu werden, desto mehr wird der Heilige Geist in dir wirken. Je weniger du strebst und je negativer und rückläufiger du bist, desto mehr enthältst du dem Heiligen Geist die Möglichkeit vor, zu wirken; mit der Zeit wird der Heilige Geist dich verlassen. Willst du von Gott vervollkommnet werden? Willst du von Gott gewonnen werden? Willst du von Gott eingesetzt werden? Ihr solltet danach streben, alles zu tun, um von Gott vervollkommnet, gewonnen und eingesetzt zu werden, damit alles im Universum Gottes Handlungen in euch verwirklicht sehen kann. Unter allen Dingen seid ihr die Herren und inmitten allem, was da ist, werdet ihr Gott durch euch in den Genuss von Zeugnis und Verherrlichung kommen lassen – dies ist der Beweis dafür, dass ihr die gesegnetste aller Generationen seid!

Zurück: Erkennt Gottes neustes Werk und folgt Seinen Fußspuren

Weiter: Wie man sein Herz vor Gott still werden lässt

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einführung

„Die Worte Gottes an das gesamte Universum“ ist der zweite Teil der von Christus geäußerten Kundgebungen. In diesem Teil verwendet Christus...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen