Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Folge dem Lamm und singe neue Lieder

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

97.Das Prinzip des Werkes des Heiligen Geistes

I

Der Heilige Geist arbeitet nicht einseitig,

und der Mensch kann nicht allein arbeiten.

Der Mensch arbeitet Seite an Seite

mit Gottes Geist,

es wird mit beiden zusammen getan.

Des Menschen Mühe

und des Heiligen Geistes Werk

ergeben das Wissen von Gottes Wort.

Durch das tägliche Gehen dieses Weges

kann nach und nach

eine perfekte Person entstehen.

Es braucht einige Arbeit,

erleuchtet und erhellt

zu sein vom Heiligen Geist,

durch Zusammenarbeit

und aktives Beten,

Suchen und Annäherung an Gott.

II

Übernatürliche Dinge tut Gott keine,

doch der Mensch denkt,

Gott übernimmt alle Dinge.

Er wartet nur,

liest nicht Gottes Wort oder betet,

und wartet auf die Berührung des Geistes.

Doch jene, die verstehen, denken anders:

Gott wirkt dadurch, wie ich handle.

Der Effekt Seines Werks hängt ab von mir.

Ich sollte danach streben,

Sein Wort zu erfüllen.

Es braucht einige Arbeit,

erleuchtet und erhellt

zu sein vom Heiligen Geist,

durch Zusammenarbeit

und aktives Beten,

Suchen und Annäherung an Gott.

III

Je mehr Menschen lernen,

ihren Teil zu tun,

desto mehr sie danach streben,

Gottes Anforderungen zu erfüll’n,

desto größer des Heiligen Geistes Werk.

Es braucht einige Arbeit,

erleuchtet und erhellt

zu sein vom Heiligen Geist,

durch Zusammenarbeit

und aktives Beten,

Suchen und Annäherung an Gott.

aus „Wie man die Wirklichkeit erkennt“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:Gottes Worte sind die ewige unveränderliche Wahrheit

Nächste:Gott zahlte den ganzen Preis für die Rettung der Menschheit

Dir gefällt vielleicht auch