Praxis (8)

Ihr versteht die verschiedenen Aspekte der Wahrheit immer noch nicht und in eurer Praxis gibt es nach wie vor einige Fehler und Abweichungen; in vielen Bereichen lebt ihr nach euren Auffassungen und Vorstellungen und könnt die Prinzipien der Praxis nie begreifen. Daher ist es immer noch notwendig, die Menschen darin zu führen, auf die richtige Bahn zu gelangen; damit sie, mit anderen Worten, ihr menschliches und geistliches Leben regeln und beide Aspekte in die Praxis umsetzen können, und damit sie nicht oft unterstützt oder geführt werden müssen. Nur dann werden sie wahre Größe besitzen. Selbst wenn es in Zukunft niemanden gibt, der dich führen kann, wirst du trotzdem in der Lage sein, selbstständig zu erfahren. Wenn du heute begreifst, welche Aspekte der Wahrheit entscheidend sind und welche nicht, wirst du in Zukunft in der Lage sein, in die Wahrheit einzutreten. Heute werdet ihr auf den richtigen Weg geführt, was euch ermöglicht, viele Wahrheiten zu verstehen, und in Zukunft werdet ihr tiefer gehen können. Man kann sagen, dass das, was den Menschen jetzt verständlich gemacht wird, der reinste Weg ist. Heute wirst du auf die richtige Bahn gebracht – und wenn es eines Tages niemanden geben wird, um dich zu führen, wirst du gemäß dem reinsten aller Wege tiefgründiger ausüben und vorankommen. Heute wird den Menschen verständlich gemacht, welche Arten der Praxis richtig sind und welche abweichen. Nachdem sie diese Dinge verstanden haben, wird ihre Erfahrung in Zukunft tiefer gehen. Heute werden die Auffassungen, Vorstellungen und Abweichungen in eurer Praxis rückgängig gemacht, und der Weg von Praxis und Eintritt wird euch offenbart, woraufhin diese Phase des Werkes enden wird, und ihr werdet beginnen den Weg zu gehen, den ihr Menschen gehen solltet. Dann wird Mein Werk beendet sein, und von diesem Punkt an werdet ihr nicht mehr mit Mir zusammentreffen. Heute ist eure Größe noch dürftig. Es bestehen viele Schwierigkeiten, die aus der Natur und dem Wesen des Menschen entstehen, und so gibt es auch einige tiefverwurzelte Dinge, die noch ausgegraben werden müssen. Ihr versteht die feineren Details der Natur und des Wesens der Menschen nicht, und braucht Mich noch, um auf sie hinzuweisen; anderenfalls könntet ihr sie nicht erkennen. An einem gewissen Punkt, wenn die Dinge in euren Knochen und eurem Blut offengelegt werden, ist es dies, was als Züchtigung und Urteil bekannt ist. Erst wenn Mein Werk gründlich und vollständig ausgeführt worden ist, werde Ich es abschließen. Je tiefgehender euer verderbtes Wesen bloßgelegt wird, desto mehr Kenntnis werdet ihr besitzen, und dies wird von großer Bedeutung für euer zukünftiges Zeugnis und eure zukünftige Vervollkommnung sein. Erst wenn das Werk der Züchtigung und des Urteils voll und ganz durchgeführt worden ist, wird Mein Werk vollkommen sein, und ihr werdet Mich durch Meine Züchtigung und Mein Urteil kennen. Ihr werdet nicht nur Meine Disposition und Gerechtigkeit kennen, sondern zudem werdet ihr Meine Züchtigung und Mein Urteil kennen. Viele unter euch haben große Auffassungen über die Neuheit und das Detailniveau Meines Werkes. Ungeachtet dessen, solltet ihr sehen, dass Mein Werk neu und detailreich ist, und dass Ich euch lehre, von Angesicht zu Angesicht, auszuüben, während Ich euch bei der Hand nehme. Nur dies ist für eure Praxis und eure Fähigkeit, in Zukunft standzuhalten, von Nutzen; anderenfalls wäret ihr wie Herbstlaub: welk, gelbgefärbt und trocken, ohne eine Spur von Wert. Ihr solltet wissen, dass Ich alles über euer Herz und euren Geist weiß; und ihr solltet wissen, dass das Werk, das Ich verrichte und die Worte, die Ich spreche, von großem Scharfsinn sind. Anhand eurer Gesinnung und eurem Kaliber solltet ihr so behandelt werden. Nur auf diese Art und Weise wird eure Kenntnis von Meiner Züchtigung und Meinem Urteil klarer werden, und selbst wenn du heute keine Kenntnis hast, wirst du morgen Kenntnis haben. Jedes geschaffene Wesen wird mitten unter Meinen Worten von Züchtigung und Urteil fallen, denn Ich dulde von keinem Menschen Widerstand gegen Mich.

Ihr alle müsst in der Lage sein, euer eigenes Leben vernünftig zu regeln. Ihr könnt jeden Tag so gestalten, wie auch immer ihr wünscht; es steht euch frei zu tun, was immer ihr möchtet; ihr könnt Gottes Worte lesen, Loblieder und Predigten anhören oder andächtige Aufzeichnungen schreiben und, wenn es euch interessiert, könnt ihr Loblieder schreiben. Stellt all dies nicht ein angemessenes Leben dar? Dies sind alles Dinge, die ein menschliches Leben ausmachen sollten. Menschen sollten auf natürliche Weise leben; nur dann, wenn sie sowohl in ihrer normalen Menschlichkeit als auch in ihrem geistlichen Leben Früchte geerntet haben, kann erachtet werden, dass sie in das richtige Leben eingetreten sind. Heute mangelt es dir nicht nur in Bezug auf die Menschlichkeit an Einsicht und Vernunft. Es gibt auch viele Visionen, von denen bekannt sein sollte, dass die Menschen damit ausgestattet sein müssen, und welcher Lektion auch immer du begegnest, ist das die Lektion, die du lernen solltest; du musst in der Lage sein, dich an die Umgebung anzupassen. Dein Bildungsniveau musst du langfristig steigern, damit es ertragreich sein wird. Es gibt einige Dinge, mit denen du dich für ein richtiges, menschliches Leben ausstatten musst, und du musst auch deinen Eintritt in das Leben verstehen. Heute hast du endlich viele Worte von Gott verstanden – gerade im Moment liest du sie wieder – die du damals nicht verstanden hast, und dein Herz ist standhafter geworden. Dies sind auch die Ergebnisse, die du erzielt hast. An jedwedem Tag, an dem du Gottes Worte isst und trinkst und an dem es in dir wenig Verständnis gibt, kannst du dich frei heraus mit deinen Brüdern und Schwestern austauschen. Ist dies nicht das Leben, das du haben solltest? Manchmal kommen einige Fragen auf oder du denkst über ein Thema nach, und das lässt dich besser unterscheiden, und es gibt dir mehr Einsicht und Weisheit, indem es dich einige Wahrheiten verstehen lässt – und ist dies nicht im geistlichen Leben, von dem heute gesprochen wird, enthalten? Es ist nicht akzeptabel nur einen Aspekt des geistlichen Lebens in die Praxis umzusetzen; das Essen und Trinken von Gottes Worte, das Beten und das Singen von Lobliedern, all das macht das geistliche Leben aus, und wenn du ein geistliches Leben führst, musst du auch ein Leben richtiger Menschlichkeit führen. Heute ist vieles von dem, was gesagt wird, dazu da, um den Menschen Vernunft und Einsicht zu schenken, um ihnen zu ermöglichen, ein Leben richtiger Menschlichkeit zu besitzen. Was es bedeutet, Einsicht zu haben; was es bedeutet, richtige zwischenmenschliche Beziehungen zu haben; wie du mit Leuten umgehen solltest – du solltest dich durch das Essen und Trinken von Gottes Worten mit diesen Dingen ausstatten, und was von dir verlangt wird, ist durch normale Menschlichkeit erreichbar. Statte dich mit den Dingen aus, mit denen du dich ausstatten solltest, und gehe nicht über das hinaus, was angemessen ist; einige Menschen verwenden allerlei Worte und Ausdrücke und hierin tragen sie ihre Reize zur Schau. Und wieder andere lesen alle Arten von Büchern, wobei sie in fleischlichen Begierden schwelgen. Sie studieren sogar die Biografien und Zitate sogenannter großer Persönlichkeiten der Welt und eifern ihnen nach, und lesen pornografische Bücher – dies ist sogar noch lachhafter! Menschen wie diese kennen den Weg zum Eintritt in das Leben nicht, geschweige denn kennen sie das heutige Werk Gottes. Sie wissen nicht einmal, wie sie jeden Tag verbringen sollen. So ist der Leerraum ihres Lebens! Sie sind völlig unwissend, worin sie eintreten sollten. Alles, was sie tun, ist mit anderen reden und kommunizieren, als würde das Reden ihren eigenen Eintritt ersetzen. Haben sie kein Schamgefühl? Dies sind Menschen, die nicht zu leben wissen und die keine Kenntnis vom menschlichen Leben haben; sie verbringen den ganzen Tag damit, sich vollzustopfen und sinnlose Dinge zu tun –worin liegt der Sinn dieser Lebensweise? Ich habe gesehen, dass die wertvolle Zeit vieler Menschen, abgesehen davon, dass sie arbeiten, essen und sich kleiden, ansonsten mit sinnlosen Dingen gefüllt ist, sei es spaßen und herumalbern, tratschen oder den Tag verschlafen. Ist dies Leben das Leben eines Heiligen? Ist dies das Leben eines richtigen Menschen? Könnte solch ein Leben vervollkommnet werden, wo es doch niedrig, rückständig und unbekümmert ist? Bist du derart bereit, dich für Nichts an Satan aufzugeben? Wenn das Leben der Menschen einfach ist, und es in ihrem Umfeld kein Leid gibt, dann sind sie unfähig zu erfahren. In einem bequemen Umfeld verwahrlosen Menschen leicht – ein ungünstiges Umfeld jedoch lässt dich mit größerer Dringlichkeit beten, und veranlasst, dass du es nicht wagst, Gott zu verlassen. Je einfacher und stumpfsinniger das Leben der Menschen ist, desto mehr haben sie das Gefühl, dass es keinen Sinn hat zu leben und dass es besser für sie wäre, tot zu sein. So verdorben ist das Fleisch der Menschen; sie können nur Nutzen ziehen, wenn sie Prüfungen ausgesetzt sind.

Jene Phase des Werkes Jesu wurde in Judäa und Galiläa verrichtet, und die Ungläubigen waren sich dessen nicht bewusst. Das Werk, das Er verrichtete, war streng geheim, und außer Israel war sich kein Nation dessen bewusst. Erst als Jesus Sein Werk vollendet hatte und es Aufruhr verursachte, wurden sich die Menschen dessen bewusst, und zu diesem Zeitpunkt, war Er fortgegangen. Jesus kam, um eine Phase des Werkes zu verrichten, gewann einige Menschen für sich und vollendete eine Phase des Werkes. Welche Phase des Werkes Gott auch immer verrichtet, es gibt darin viele, die Ihm folgen. Wenn es nur von Gott Selbst verrichtet würde, wäre es sinnlos; es muss Menschen geben, die Gott folgen, bis Er diese Phase des Werkes zu Ende geführt hat. Erst wenn das Werk von Gott Selbst vervollständigt worden ist, beginnen die Menschen die von Gott aufgetragene Arbeit auszuführen, und erst dann fängt Gottes Arbeit an, sich zu verbreiten. Gott verrichtet nur das Werk, eine neue Ära einzuleiten; es ist die Aufgabe der Menschen, es weiterzuführen. Folglich wird das heutige Werk nicht lange währen; Mein Leben mit dem Menschen wird nicht für sehr lange Zeit fortbestehen. Ich vollende lediglich Mein Werk, und veranlasse, dass ihr die Pflicht erfüllt, die ihr erfüllen solltet, damit sich dieses Werk und dieses Evangelium so schnell wie möglich unter den Ungläubigen und anderen Nationen verbreitet kann – nur so könnt ihr eure Pflicht als Menschen erfüllen. Die heutige Zeit ist von allen die wertvollste. Wenn du sie ignorierst, bist du ein Narr; wenn du in diesem Umfeld diese Worte isst und trinkst und dieses Werk erfährst und es dir dennoch immer noch an der Entschlossenheit mangelt, nach der Wahrheit zu streben, und du nicht das geringste Gefühl von Last hast – was wird dann aus deiner Zukunft? Ist ein Mensch wie du nicht reif für die Beseitigung?

Zurück: Praxis (7)

Weiter: Dient, wie es die Israeliten taten

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Über das Ziel

Wann immer das Ziel erwähnt wird, behandelt ihr es mit besonderer Ernsthaftigkeit. Darüber hinaus sind alle von euch in dieser...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen