357 Niemand versteht Gottes Willen

Gott hat Sein Werk unter euch verrichtet.

Und doch gibt es keine Spur von Gottes Zehnt.

Der Zehnt, den die Frommen bezahlen,

wird von den Sündhaften beschlagnahmt und genommen.

Seid ihr nicht alle zerstreut, fern von Gott?

Steht ihr Gott nicht feindselig gegenüber?

Wie könnte Gott eure sündhaften Taten,

die ihr begangen habt, als solch Kostbarkeit sehen?

Gott hat euch alles selbstlos zukommen lassen;

auch wenn ihr leidet, so werdet ihr dennoch alles erlangen,

was Er für euch aus dem Himmel bringt.

Und doch gebt ihr euch so wenig hin.

Selbst wenn ihr euch ein wenig hingebt,

begleicht ihr später mit Gott euer Konto.

Du hast Gott ein einziges Sandkorn gegeben,

doch erbittest eine Tonne Gold zurück.

Wird dein Beitrag nicht umsonst gewesen sein?

Bist du nicht einfach unvernünftig?

Der heutige Weg geht mit Fluch und Urteil einher,

doch wisset, dass das, was Gott euch schenkt,

ob Urteil oder Züchtigung

eure dringendsten Bedürfnisse erfüllt, das Beste für euch ist.

Für wen ist Gottes Werk wirklich?

Könnte es sein, dass es euch nur niederstrecken soll,

damit Gottes Autorität offenbar wird?

Wird euer Leben nicht durch ein einziges,

von Gott gesprochenes Wort bewahrt?

Warum lehrt euch Gott ausschließlich durch Worte,

und lässt den Worten nicht Tatsachen folgen, die euch töten?

Sollen Gottes Worte und Werk

nur den Menschen niederstrecken?

Tötet Gott die Unschuldigen willkürlich?

Wie viele von euch kommen vor Gott

mit ihrem ganzen Sein,

auf der Suche nach dem richtigen Weg?

Nur eure Körper stehen vor Gott,

doch eure Herzen streifen weit entfernt umher.

Weil ihr nicht wisst, was Gottes Werk ist,

wünschen viele von euch, sich von Ihm abzuwenden,

wünschen sich ein Leben im Paradies ohne Gericht.

Ist das nicht der Herzenswunsch des Menschen?

Gott zwingt dich bestimmt nicht.

Welchen Weg du auch einschlägst, es ist deine Wahl.

Der heutige Weg geht mit Fluch und Urteil einher,

doch wisset, dass das, was Gott euch schenkt,

ob Urteil oder Züchtigung

eure dringendsten Bedürfnisse erfüllt, das Beste für euch ist.

Basierend auf „Ihr habt alle einen solch schlechten Charakter!“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 356 Wer kann Gottes Herz begreifen?

Weiter: 358 Wie könnte Gott nicht betrübt sein

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen