76 Verbundenheit mit Gott

Gott wählte mich aus einem Meer von Menschen,

brachte mich an Seine Seite.

Seine wahren und freundlichen Worte wärmten mein Herz.

Seine innigen Rufe haben mich aus meinem Traum erweckt.

Seine vertraute Stimme,

Sein wunderschönes Gesicht

haben sich von Anbeginn nie verändert.

In Seinem Haus schmecke ich Seine süße Liebe,

so lehne ich mich eng an

und möchte nicht fortgeh’n.

Gott hat meine Seite nie verlassen.

Er opfert ohne Klage.

Ich werde Verderbtheit abwerfen

und werde gereinigt werden.

Für immer werd’ ich Gott begleiten, für immer.

Ohne Gott wurden die Tage zu schwer.

Ich wankte dahin mit schmerzhaftem Schritt.

Sein Schutz führte mich den ganzen Weg.

Nun, da ich Gottes Worte habe, bin ich zufrieden.

Zeit bringt Veränderung,

die Welt wird sich entwickeln.

Aber nichts kann mein Herz von Gott trennen.

Ein Jahrtausende altes Versprechen,

ein unveränderter Eid.

Kreislauf von Leben und Tod,

ich bin zurück an Seiner Seite.

Gott hat meine Seite nie verlassen.

Er opfert ohne Klage.

Ich werde Verderbtheit abwerfen

und werde gereinigt werden.

Für immer werd’ ich Gott begleiten, für immer.

Er hat Leben in meinem Herzen gesät.

Seine Worte nähren mich,

geben mir Prüfungen, Verfeinerungen.

Verfolgung und Leiden machen mein Leben stärker.

Versagen soll mich mäßigen.

Gott hat meine Seite nie verlassen.

Er opfert ohne Klage.

Ich werde Verderbtheit abwerfen

und werde gereinigt werden.

Für immer werd’ ich Gott begleiten, für immer.

Gott hat meine Seite nie verlassen.

Er opfert ohne Klage.

Ich werde Verderbtheit abwerfen

und werde gereinigt werden.

Für immer werd’ ich Gott begleiten, für immer.

Zurück: 75 Gottes Liebe verbreitet sich in der ganzen Welt

Weiter: 77 Allmächtiger Gott, der Wunderbarste

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

610 Eifert dem Herrn Jesus nach

Ⅰ Jesus hat Gottes Mission vollendet, das Werk der Erlösung aller Menschen, indem Er Seine Sorgen Gottes Willen gab, ohne selbstsüchtige...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen