Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Viele werden gerufen, aber nur wenige werden auserwählt

Ich habe viele auf der Erde gesucht, damit sie Mir folgen. Unter ihnen sind diejenigen, die als Priester dienen; diejenigen, die führen; diejenigen, die die Söhne formen; diejenigen, die die Menschen bilden und diejenigen, die einen Dienst leisten. Ich mache diese Unterscheidungen gemäß der Treue der Menschen Mir gegenüber. Wenn alle Menschen je nach Art unterschieden werden, passiert dies, wenn die Natur jeder Art von Mensch klar gemacht wurde. Dann zähle Ich jeden Menschen zu seiner rechtmäßigen Art und stelle jede Art auf einen geeigneten Platz, sodass Ich Mein Ziel der Erlösung der Menschheit erreichen kann. Im Gegenzug rufe Ich Gruppen von Menschen, die Ich retten möchte, zurück in Mein Haus und verlange von ihnen allen, Mein Werk in der Endzeit anzunehmen. Zur selben Zeit unterscheide Ich die Menschen je nach Art und belohne oder bestrafe jeden aufgrund seiner Taten. Das sind die Schritte, die Mein Werk umfassen.

Ich lebe jetzt auf der Erde und lebe unter den Menschen. Alle Menschen erleben Meine Arbeit und sehen Meine Worte, und so schenke Ich allen Meinen Anhängern alle Wahrheiten, sodass sie das Leben von Mir erhalten und einen Weg haben, dem sie folgen können. Denn Ich bin Gott, Spender des Lebens. Während der vielen Jahre, in denen Ich Arbeit verrichtet habe, hat der Mensch viel erhalten und auch viel aufgegeben. Doch Ich behaupte immer noch, dass der Mensch nicht wirklich an Mich glaubt. Denn der Mensch anerkennt nur an der Oberfläche, dass Ich Gott bin, und stimmt weder Meiner Wahrheit zu, noch übt er Meine Wahrheit aus, wie Ich es von ihm verlange. Das heißt, der Mensch erkennt nur die Existenz Gottes an, aber nicht die der Wahrheit; der Mensch erkennt nur die Existenz Gottes an, aber nicht die des Lebens. Der Mensch erkennt nur den Namen Gottes an, aber nicht Seine Substanz. Aufgrund seiner Geschäftigkeit ist er für Mich verabscheuungswürdig, denn der Mensch benutzt nur Worte, die sich angenehm anhören, um Mich zu täuschen, und er verehrt Mich nicht mit dem wahren Herzen. Eure Worte tragen die Versuchung der Schlange, und sie sind äußerst hochmütig, als ob sie vom Erzengel selbst ausgesprochen worden wären. Außerdem sind eure Taten abgenutzt, und eure maßlosen Begehren und habgierigen Absichten sind unangenehm für Meine Ohren. Ihr seid alle zu Motten in Meinem Haus geworden, zu Objekten, die Ich verabscheue und ablehne. Niemand von euch liebt die Wahrheit wirklich. Ihr seid Menschen, die nur nach Segnungen streben, die in den Himmel auffahren wollen und die es erfreut, die Herrlichkeit Christus zu sehen, der Seine Macht auf der Erde ausübt. Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wie ein Mensch, der so korrupt ist wie ihr und nicht im geringsten weiß, wer Gott ist, würdig sein kann, Gott zu folgen? Wie könnt ihr in den Himmel auffahren? Wie könnt ihr würdig sein, die beispiellose Schönheit der Herrlichkeit zu sehen? Eure Münder sind voll mit Lügen und Schmutz, mit Verrat und Hochmut. Ihr habt nie Worte der Ehrlichkeit und der Heiligkeit zu Mir gesprochen und habt auch nicht Mein Wort erfahren oder Mir gehorcht. Was für ein Glauben ist das? Eure Herzen sind voller Verlangen und Reichtum, und eure Köpfe sind voller materieller Dinge. Jeden Tag überlegt ihr, wie ihr etwas von Mir bekommen könnt und berechnet, wie viel Reichtum und materielle Dinge ihr von Mir bekommen habt. Jeden Tag strebt ihr nach noch mehr Segnungen, sodass ihr euch an noch mehr und größeren angenehmen Dingen erfreuen könnt. Nicht Ich oder Meine Wahrheit ist in jedem Moment in euren Köpfen, sondern vielmehr euer Ehemann (eure Ehefrau), eure Söhne, eure Töchter oder das, was ihr esst und anhabt und wie ihr euch an noch mehr und größeren angenehmen Dingen erfreuen könnt. Auch wenn ihr eure Mägen bis an den Rand vollstopft – seid ihr etwa nicht viel mehr als eine Leiche? Auch wenn ihr eure Form prächtig schmückt – seid ihr nicht dennoch nur eine wandelnde und leblose Leiche? Ihr plagt euch, um euren Magen zu füllen, bis ihr graue Haare habt, und dennoch ist niemand dazu bereit, nur ein einziges Haar für Mein Werk zu opfern. Ihr reist, müht euch ab und zerbrecht euch die Köpfe für euer Fleisch und für eure Söhne und Töchter, und dennoch kümmert sich niemand um Mein Herz und Meine Seele und denkt daran, was darin steckt. Was wollt ihr von Mir bekommen?

Bei Meiner Arbeit bin Ich niemals in Eile. Unabhängig davon, wie der Mensch Mir folgt, erledige Ich Meine Arbeit Schritt für Schritt nach Meinem Plan. Deswegen werde Ich, auch wenn ihr so stark gegen Mich rebelliert, Mein Werk fortsetzen und Mein Wort sprechen, wie Ich es wünsche. Ich rufe alle, die Ich vorherbestimmt habe, zu Meinem Haus, um Meinem Wort zuzuhören, und stelle dann alle, die Mir gehorchen und Mein Wort herbeisehnen, vor Meinen Thron. Diejenigen, die Mein Wort verraten, Mir nicht gehorchen oder sich nicht unterwerfen, und diejenigen, die sich Mir öffentlich widersetzen, werden alle zur Seite geworfen, um die finale Strafe zu erhalten. Alle Menschen leben in Korruption und unter der Hand des Teufels, weshalb nicht viele, die Mir folgen, wirklich nach der Wahrheit suchen. Das bedeutet, dass die meisten Mich nicht mit einem wahren Herzen oder mit der Wahrheit anbeten. Vielmehr versuchen sie, Mein Vertrauen durch Korruption, Rebellion und betrügerische Methoden zu gewinnen. Deshalb sage Ich: „Viele werden gerufen, aber nur wenige werden auserwählt.“ Alle, die gerufen wurden, sind sehr korrupt und leben im selben Zeitalter, aber die, die auserwählt wurden, sind nur diejenigen, die an die Wahrheit glauben und sie anerkennen, und diejenigen, die sie praktizieren. Diese Menschen sind nur ein kleiner Teil von allen, und von ihnen werde Ich mehr Herrlichkeit erhalten. Gemessen an diesen Worten – wisst ihr, ob ihr unter den Auserwählten seid? Was wird euer Ende sein?

Ich habe schon gesagt, dass diejenigen, die Mir folgen, viele sind, aber diejenigen, die Mich wahrhaftig lieben, wenige sind. Vielleicht werden einige von euch sagen: „Würde ich so viel opfern, wenn ich Dich nicht lieben würde? Würde ich Dir folgen, auch ohne Dich zu lieben?“ Du hast wirklich viele Gründe. Deine Liebe ist wirklich sehr groß, aber was ist die Essenz deiner Liebe zu Mir? Die „Liebe“, wie sie genannt wird, bezieht sich auf eine pure Emotion ohne Makel, wo man sein Herz dafür verwendet zu lieben, zu fühlen und rücksichtsvoll zu sein. In der Liebe gibt es keine Bedingungen, keine Grenzen und keine Distanz. In der Liebe gibt es keinen Verdacht, keinen Betrug und keine List. In der Liebe gibt es keine Distanz und nichts Unreines. Wenn du liebst, dann täuschst, klagst, betrügst und rebellierst du nicht. Du nimmst auch nicht oder bittest darum, etwas oder eine gewisse Menge zu erhalten. Wenn du liebst, dann opferst du dich gerne, erträgst Mühen und bist mit Mir kompatibel. Du würdest dich ganz für Mich aufgeben: deine Familie, deine Zukunft, deine Jugend und auch deine Ehe. Sonst ist deine Liebe überhaupt keine Liebe, sondern Täuschung und Betrug! Was für eine Art von Liebe ist das? Ist es eine wahre Liebe? Ist sie falsch? Wie viel hast du aufgegeben? Wie viel hast du geopfert? Wie viel Liebe habe Ich von dir erhalten? Weißt du es? Euer Herz ist mit dem Teufel, mit Verrat und Täuschung gefüllt. Welcher Anteil eurer Liebe ist nun unrein? Ihr denkt, dass ihr bereits genug für Mich aufgegeben habt; ihr denkt, dass eure Liebe für Mich schon genug ist. Aber warum sind eure Worte und Handlungen dann immer voller Rebellion und Betrug? Ihr folgt Mir, aber dennoch anerkennt ihr Meine Worte nicht. Ist das etwa Liebe? Ihr folgt Mir und stößt Mich dann zur Seite. Ist das etwa Liebe? Ihr folgt Mir und seid dann misstrauisch. Ist das etwa Liebe? Ihr folgt Mir und könnt Meine Existenz doch nicht annehmen. Ist das etwa Liebe? Ihr folgt Mir und behandelt Mich dann dennoch nicht angemessen und macht die Dinge überall schwierig für Mich. Ist das etwa Liebe? Ihr folgt Mir und behandelt Mich dann doch wie einen Narren und betrügt Mich bei jeder Gelegenheit. Ist das etwa Liebe? Ihr dient Mir und fürchtet euch dennoch nicht vor Mir. Ist das etwa Liebe? Ihr lehnt Mich in jeder Hinsicht und in Bezug auf alle Dinge ab. Ist das etwa Liebe? Ihr habt viel geopfert, das ist wahr; trotzdem habt ihr nie das praktiziert, was Ich von euch verlange. Ist das etwa Liebe? Eine sorgfältige Berechnung zeigt, dass in euch nicht das geringste Anzeichen von Liebe für Mich steckt. Nach so vielen Jahren Meiner Arbeit und so vielen überlieferten Worten von Mir, wie viele habt ihr wirklich angenommen? Verdient das alles nicht einen sorgfältigen Blick zurück? Ich ermahne euch: diejenigen, die Ich rufe, sind nicht die, die nicht korrupt geworden sind, aber diejenigen, die Ich auswähle, sind die, die Mich wirklich lieben. Daher sollt ihr wachsam auf eure Worte und eure Taten sein und eure Absichten und Gedanken prüfen, damit sie nicht die Linie überschreiten. Zum Zeitpunkt des Endes sollt ihr alles Mögliche tun, um Mir eure Liebe zu zeigen, sonst abwendet sich Meine Wut von euch nie!