283 Das Leben des Menschen unterliegt ganz der Souveränität Gottes

Wenn ein Mensch nur an das Schicksal glaubt,

aber nicht in der Lage ist zu wissen,

wenn ein Mensch nur an das Schicksal glaubt,

aber nicht in der Lage ist anzuerkennen,

wenn ein Mensch nur an das Schicksal glaubt,

aber nicht in der Lage ist sich zu unterwerfen,

und die Souveränität des Schöpfers

über des Menschen Schicksal anzunehmen,

dann wäre sein Leben eine Tragödie,

sein Leben wäre umsonst gelebt,

in seinem Leben herrschte Leere.

Er kann sich der Herrschaft des Schöpfers nicht fügen,

er kann kein erschaffener Mensch werden,

im wahrsten Sinne des Wortes,

und sich der Anerkennung des Schöpfers erfreuen,

sie jeden Tag genießen.

Ein Mensch, der die Souveränität Gottes kennt,

sollte tatkräftig sein.

Ein Mensch, der Gottes Souveränität erkennt,

sollte nicht passiv bleiben.

Indem er einsieht, dass alle Dinge vorbestimmt sind,

kennt er die wahre Bedeutung von Schicksal:

Dass das Leben des Menschen

ganz der Souveränität Gottes unterliegt.


Wenn einer sich an die Etappen seiner Reise erinnert,

wenn einer sich an den Weg erinnert, den er gegangen ist,

sieht er, dass er bei jedem Schritt des Weges

von Gott geführt wurde.

Ob der Weg leicht oder schwer war,

Gott plante ihn mit sorgfältigen Vorkehrungen.

Unwissend wurde man bis zum heutigen Tag geführt.

Welch großes Glück ist es, Seine Errettung zu empfangen,

die Souveränität des Schöpfers anzunehmen.

Ein Mensch, der die Souveränität Gottes kennt,

sollte tatkräftig sein.

Ein Mensch, der Gottes Souveränität erkennt,

sollte nicht passiv bleiben.

Indem er einsieht, dass alle Dinge vorbestimmt sind,

kennt er die wahre Bedeutung von Schicksal:

Dass das Leben des Menschen

ganz der Souveränität Gottes unterliegt.


Wenn ein Mensch Gottes Souveränität erkennt,

wird er sich ernsthafter wünschen,

sich allem zu fügen, was Gott geplant hat,

all Seinen Fügungen zu folgen.

Wenn ein Mensch Gottes Souveränität erkennt,

wird er die Entschlossenheit und das Vertrauen haben,

sich Gott nicht länger zu widersetzen

und sein Schicksal von Ihm orchestrieren zu lassen.


aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 282 Gott bestimmte das Schicksal des Menschen vor langer Zeit

Weiter: 284 Wie entsteht der Menschheit Schmerz?

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen