749 Hiobs Haltung zu Gottes Segnungen

In seinem Herzen glaubte Hiob,

dass alles, was er besaß,

ihm von Gott gegeben

und nicht durch eigne Hand erworben ward.

Er sah Segnungen nicht

als etwas an, das auszunutzen sei,

sondern hielt an dem Weg fest, den er

als seine Lebensführung einhalten sollte.

Hiob schwelgte nie

oder war wild entzückt

ob der Segnungen, die Gott ihm gab,

noch ignorierte er Gottes Weg

oder vergaß Gottes Gnade

wegen der Segnungen, die er oft genoss.

Hiob hielt Gottes Segnungen in Ehren,

sagte für sie Dank.

Weder schwelgte er darin,

noch suchte er nach mehr.

Nie tat er etwas um der Segnungen Willen,

unbesorgt, von Gott nicht oder zu wenig gesegnet zu sein, oh.

Hiob schwelgte nie oder war wild entzückt

ob der Segnungen, die Gott ihm gab,

noch ignorierte er Gottes Weg

oder vergaß Gottes Gnade

wegen der Segnungen, die er oft genoss.

Woo, whoa, whoa.

Hiob schwelgte nie

oder war wild entzückt

ob der Segnungen, die Gott ihm gab,

noch ignorierte er Gottes Weg

oder vergaß Gottes Gnade

wegen der Segnungen,

die er oft genoss. Oh, oh.

Basierend auf „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst II“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 748 Hiobs wahrer Glaube und Gehorsam gegenüber Gott

Weiter: 750 Die Gründe, weshalb Hiob Gottes Lob erntete

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

610 Eifert dem Herrn Jesus nach

Ⅰ Jesus hat Gottes Mission vollendet, das Werk der Erlösung aller Menschen, indem Er Seine Sorgen Gottes Willen gab, ohne selbstsüchtige...

64 Die wahre Liebe von Gott

ⅠWieder steh’ ich heute vor meinem Gott.Mein Herz hat viel zu sagen,wenn ich Sein Gesicht sehe.Ich ließ mein Wandern hinter mir.Sein Wort...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen