Das Wort erscheint im Fleisch

Inhaltsverzeichnis

Wie ist deine Beziehung zu Gott?

Wenn man an Gott glaubt muss man zumindest die Frage klären, ob man ein normales Verhältnis zu Gott hat. Ohne eine normale Beziehung zu Gott ist die Bedeutung des Glaubens an Gott verloren. Eine normale Beziehung zu Gott aufzubauen wird gänzlich erreicht indem du dein Herz in Gottes Anwesenheit beruhigst. Eine normale Beziehung zu Gott zu haben bedeutet die Fähigkeit, das Werk Gottes nicht anzuzweifeln oder zu leugnen, und sich Ihm zu unterwerfen, und bedeutet außerdem, in Gottes Anwesenheit die richtigen Absichten zu haben, nicht an sich selbst zu denken, immer die Interessen Gottes Familie als die wichtigste Sache zu haben, egal was du tust, Gottes Beobachtung zu akzeptieren, und sich Gottes Regelungen zu unterwerfen. Du bist fähig dein Herz in Gottes Anwesenheit zuberuhigen wann immer du etwas tust; sogar, wenn du Gottes Wille nicht verstehst, musst du trotzdem deine Pflichten und Verantwortung nach bestem Können erfüllen. Es ist nicht zu spät, um auf die Offenbarung von Gottes Willen zu warten und diesen dann umzusetzen. Wenn deine Beziehung zu Gott normal geworden ist, dann wirst du auch eine normale Beziehung zu Menschen haben. Alles ist auf der Basis von Gottes Worten eingerichtet. Indem du Gottes Worte isst und trinkt, in Einklang mit Gottes Anforderungen handelst, deine Ansichten richtigstellst und keine Dinge tust, die sich Gott widersetzen oder die Kirche stören. Mache nichts, was dem Leben der Brüder und Schwestern nicht zugutekommt, sag nichts, was nicht anderen Menschen beisteuern, tue nichts Anstößiges. Sei gerecht und ehrenhaft bei allen Dingen die du tust und mache diese vorzeigbar vor Gott. Auch wenn das Fleisch manchmal schwach ist, bist du fähig dem Nutzen für Gottes Familie höchste Wichtigkeit anzuhängen, nicht deine eigenen Vorteile zu begehren, und Gerechtigkeit auszuführen. Wenn du auf diese Weise handeln kannst, wird deine Beziehung zu Gott normal.

Wann immer du etwas tust, musst du prüfen, ob deine Beweggründe richtig sind. Wenn du fähig bist nach den Anforderungen Gottes zu handeln, dann ist deine Beziehung zu Gott normal. Dies ist das minimale Kriterium. Wenn du bei der Prüfung deiner Beweggründe solche feststellst, die falsch sind, und wenn du in der Lage bist dich von diesen abzuwenden und gemäß der Worte Gottes zu handeln, dann wirst du zu jemandem der vor Gott richtig ist, was zeigt, dass dein Verhältnis zu Gott normal ist, und dass alles, was du tust, Gott dient, und nicht für dich selbst ist. Wann immer du etwas tust oder sagst, musst du dein Herz richtig stellen, musst du gerecht sein, und musst dich nicht von deinen Gefühlen leiten lassen, oder nach deinem eigenen Willen handeln. Das sind die Prinzipien, nach denen Gottesgläubige sich verhalten. Die Beweggründe und Gestalt eines Menschen können in einer kleinen Sache offenbart werden, und daher müssen Menschen, die den Weg einschlagen von Gott perfekt gemacht zu werden, erst ihre eigenen Beweggründe und ihre Beziehung zu Gott klären. Nur wenn deine Beziehung zu Gott normal ist, wird du fähig sein, von Gott perfekt gemacht zu werden, und nur dann werden Gottes Handeln, sein Zurechtstutzen, seine Disziplin und seine Vervollkommnung in dir in der Lage sein, den gewünschten Effekt zu erzielen. Denn Menschen sind fähig Gott in ihren Herzen zu haben, nicht nach persönlichem Vorteil zu suchen, nicht an ihre persönliche Zukunft zu denken (bezüglich des fleischlichen Denkens). Stattdessen nehmen sie die Last auf sich, in das Leben zu treten, ihr Bestes zu tun, die Wahrheit zu finden und sich Gottes Werk zu unterwerfen. Auf diese Art sind die Ziele, die sie suchen, richtig, und Ihre Beziehung zu Gott ist normal. Man kann sagen, dass der erste Schritt in die eigene spirituelle Reise seine Beziehung zu Gott festzulegen ist. Obwohl das Schicksal der Menschen in Gottes Händen liegt, von Gott vorherbestimmt wurde und nicht von ihnen selber verändert werden kann, hängt davon ab, ob du von Gott perfekt gemacht wirst oder von ihm eingeholt werden kannst, ob dein Verhältnis zu Gott normal ist oder nicht. Vielleicht gibt es Teile von dir die schwach oder ungehorsam sind – aber solange deine Einstellung und deine Beweggründe richtig sind, und solange du dein Verhältnis zu Gott richtiggestellt und normal gemacht hast, dann bist du dazu qualifiziert von Gott perfekt gemacht zu werden. Wenn du nicht die richtige Beziehung zu Gott hast, und um des Fleisches Willen oder um deiner Familie Willen handelst, dann wird alles vergebens sein, ungeachtet dessen wie schwer du arbeitest. Wenn deine Beziehung zu Gott normal ist wird sich alles zusammenfügen. Gott schaut nach nichts anderem als danach ob dein Glaube an Gott richtig ist: an wen du glaubst, für wen du glaubst und warum du glaubst. Wenn du fähig bist diese Dinge klar zu sehen können und deine Ansichten und dein Handeln richtigstellen kannst, dann wird dein Leben einen Fortschritt machen und du bist ganz gewiss in der Lage den richtigen Weg einzuschlagen. Wenn deine Beziehung zu Gott nicht normal ist und deine Ansichten zum Glauben an Gott abweichen, dann werden diese alles andere verhindern. Egal wie sehr du an Gott glaubst, du wirst nichts erreichen. Nur wenn deine Beziehung zu Gott normal ist, wird Gott dich anerkennen, wenn du dich vom Fleisch abwendest, betest, leidest, durchhältst, dich unterwirfst, deinen Brüdern und Schwestern hilfst, Gott mehr Anstrengung widmest, und so weiter. Ob etwas, das du tust, wertvoll ist und Bedeutung hat oder nicht, hängt davon ab, ob deine Absichten und Ansichten richtig sind. Heutzutage ist der Glaube vieler Menschen an Gott wie der schiefe Blick auf eine Uhr – die Standpunkte sind abweichend. Alles wird gut, wenn hier ein Durchbruch gemacht werden kann, alles wird gut, wenn dies geklärt werden kann, während alles zu nichts führt, wenn dies nicht geklärt wird. Manche Menschen benehmen sich in Meiner Anwesenheit gut, aber hinter Meinem Rücken widersetzen sie sich. Dies sind betrügerische und doppelzüngige Manifestationen und diese Art von Person ist ein Diener Satans, die typische Verkörperung Satans um Gott zu testen. Du bist nur eine richtige Person, wenn Du in der Lage bist dich Meinem Werk und Meinen Worten zu unterwerfen. Solange du fähig bist Gottes Wort zu essen und zu trinken, solange alles was du tust vor Gott vorzeigbar ist, alles was du tust ehrenhaft ist, solange du keine schändlichen Dinge tust, nichts tust was dem Leben von Menschen schadet, solange du im Licht lebst und nicht von Satan ausgebeutet wirst, dann wird dein Verhältnis zu Gott richtig gestellt. Wenn du an Gott glaubst, müssen deine Absichten und Standpunkte richtiggestellt werden; du musst das richtige Verständnis und die Richtige Behandlung für die Worte Gottes, Gottes Arbeit, die von Gott gestaltete Umwelt, den von Gott gezeugten Menschen und den praktischen Gott haben. Du darfst nicht nach deinen eigenen Gedanken handeln, oder deine eigenen kleinen Pläne machen. Du musst fähig sein, die Wahrheit in allem zu suchen und an deiner Stelle als Schöpfung Gottes zu stehen und dich dem gesamten Werk Gottes zu unterwerfen. Wenn du anstreben möchtest von Gott perfekt gemacht zu werden und den richtigen Weg im Leben einzuschlagen, dann muss dein Herz immer in Gottes Anwesenheit leben, nicht lasterhaft sein, nicht Satan folgen, Satan keine Möglichkeit geben sein Werk zu tun, und Satan dich nicht benutzen lasen. Du musst dich Gott komplett hingeben und Gott über dich herrschen lassen.

Bist du bereit, Satans Diener zu sein? Bist du bereit dich von Satan ausbeuten zu lassen? Glaubst du an Gott und strebst du nach Gott, damit du von Ihm perfekt gemacht werden kannst, oder ist es damit du eine Kontrastfigur in Gottes Werk wirst? Bist du bereit, von Gott gewonnen zu werden und ein bedeutsames Leben zu führen, oder bist du bereit, ein wertloses und leeres Leben zu führen? Bist du bereit von Gott benutzt oder von Satan ausgebeutet zu werden? Bist du bereit dich von Gottes Wort und Gottes Wahrheit füllen zu lassen oder dich von Sünde und Satan füllen zu lassen? Erwäge und überlege dies. In deinem täglichen Leben musst du diejenigen Worte die du sagst und diejenigen Dinge die du tust greifen, die dein Verhältnis zu Gott abnormal werden lassen, dich dann verbessern und in das richtige Verhalten eintreten. Prüfe deine Wörter, deine Taten, jeden deiner einzelnen Schritte und deine Gedanken und Vorstellungen jederzeit. Begreife deinen wahren Zustand und schlage den Weg des Werks des Heiligen Geistes ein. Nur so kannst Du eine normale Beziehung zu Gott haben. Durch Prüfen ob deine Beziehung zu Gott normal ist, wirst du fähig sein deine Absichten richtig zu stellen, die Essenz des Menschen zu verstehen, und dich selber zu verstehen; dadurch wirst du fähig in echte Erfahrungen einzutreten, wahrlich zu entsagen und bewusste Unterwerfung zu erreichen. In solchen Fragen, wenn du erfährst ob deine Beziehung zu Gott normal ist, wirst du Gelegenheiten finden von Gott perfektioniert zu werden, du wirst fähig sein viele Situationen unter denen der Heilige Geist arbeitet zu verstehen, und du wirst fähig viele Tricks und Verschwörungen Satans zu durchschauen. Nur durch diesen Weg kannst du von Gott perfektioniert werden. Du berichtigst deine Beziehung zu Gott, damit du dich allen Regelungen Gottes unterwirfst. Es ist damit du tiefer in echte Erfahrungen eintrittst und mehr von der Arbeit des Heiligen Geistes aufnimmst. Wenn du übst eine normale Beziehung zu Gott zu haben, wirst du dies meistens dadurch dass du dem Fleische entsagst und durch deine echte Zusammenarbeit mit Gott erlangen. Du solltest verstehen, dass „es schwer ist ohne kooperatives Herz das Werk Gottes zu erhalten; wenn das Fleisch nicht Not leidet, gibt es keine Segnungen von Gott; wenn der Geist nicht kämpft, wird Satan sich nicht schämen.“ Wenn du nach diesen Prinzipien handelst und sie klar verstehst, wird dein Glaube an Gott berichtigt. In eurem gegenwärtigen Handeln müsst ihr den Standpunkt „Brot suchen, um Hunger zu stillen“ abwerfen, müsst ihr den Standpunkt „alles wird vom heiligen Geist gemacht und Menschen sind unfähig einzugreifen“ abwerfen. Menschen die so sprechen, denken alle „Menschen können tun, was sie wollen, und wenn die Zeit kommt, wird der Heilige Geist sein Werk tun und Menschen müssen das Fleisch nicht überwinden, sie müssen nicht kooperieren und brauchen nur den Heiligen Geist, um sie zu bewegen“ Diese Ansichten sind alle absurd. Unter diesen Umständen kann der Heilige Geist nicht arbeiten. Es ist diese Art von Ansicht, die zum großen Hindernis für das Werk des Heiligen Geistes wird. Oft wird das Werk des Heiligen Geistes dadurch erreicht, dass die Menschen zusammenarbeiten. Ohne Zusammenarbeit und Entschlossenheit, die eigene Disposition ändern zu wollen, das Werk des Heiligen Geistes erlangen zu wollen und Erleuchtung von Gott zu erlangen, zu wollen sind das alles extravagante Gedanken; das nennt man „das Selbst verhätscheln und Satan begnadigen“. Solche Menschen haben keine normale Beziehung zu Gott. Du hast viele Manifestationen Satans in dir gefunden, und in deinen vergangenen Handlungen gibt es viele Dinge die im Widerspruch zu Gottes gegenwärtige Anforderungen stehen. Bist du fähig diesen jetzt zu entsagen? Eine normale Beziehung zu Gott zu erlangen, nach Gottes Absichten zu handeln, eine neue Person zu werden und ein neues Leben zu haben, nicht auf vergangenen Verstöße zurück zu blicken, nicht übermäßig reumütig zu sein, fähig sein aufzustehen und mit Gott zusammen zu arbeiten, und die Pflichten zu erfüllen die du ausüben sollst. So wird die Beziehung zu Gott normal.

Wenn du diese Worte bloß verbal annimmst, nachdem du sie gelesen hast, aber nicht in deinem Herzen berührt bist, und nicht ernsthaft daran interessiert bist, eine normale Beziehung zu Gott zu haben, dann beweist das, dass Du eine Beziehung mit Gott nicht als wichtig erachtest, wurden deine Ansichten noch nicht richtig gestellt, und dann sind deine Absichten noch nicht darauf ausgerichtet, Gott zu erlauben, dich zu gewinnen, und Gott die Ehre zu erweisen, sondern sind eher dazu ausgerichtet Satans Verschwörungen zu erlauben, Oberhand zu gewinnen und deine persönlichen Absichten zu gewinnen. Diese Art Menschen haben alle falschen Ansichten und Standpunkte. Ungeachtet dessen, was Gott gesagt hat oder wie es gesagt wird, sind sie gleichgültig und es ist keine Verwandlung sichtbar. Ihre Herzen fühlen keine Furcht und sie sind schamlos. Diese Art von Person ist eine verwirrte Person ohne Geist. Weil jede Äußerung Gottes, nachdem du sie gelesen und Verständnis dafür erlangt hast in die Tat umgesetzt werden muss. Ungeachtet dessen, wie du vorher gehandelt hast – vielleicht war dein Fleisch in der Vergangenheit schwach, vielleicht warst du ungehorsam und hast dich widersetzt – ist dies keine große Sache, und es kann dein Leben nicht daran hindern heute zu wachsen. Solange du fähig bist heute eine normale Beziehung zu Gott zu haben besteht Hoffnung. Wenn sich jedes Mal, wenn du Gottes Worte liest, etwas verändert und anderen Menschen zeigt, dass sich dein Leben zum Besseren verändert hat, beweist das, dass du eine normale Beziehung zu Gott hast, und dass sie eingerenkt wurde. Gott behandelt Menschen nicht nach ihren Verstößen. Solange du fähig bist, nicht wieder aufzubegehren und dich nicht wieder zu widersetzen nachdem du verstanden hast und dir bewusst bist wird Gott trotzdem Erbarmen mit dir haben. Wenn du dieses Verständnis hast und den Willen anstrebst von Gott perfektioniert zu werden, dann wird dein Zustand in Gottes Anwesenheit normal. Egal, was du tust, erwäge: Was wird Gott denken, wenn ich dies tue? Wie wird es sich auf meine Brüder und Schwestern auswirken? Prüfe deine Absichten in deinem Gebet, deiner Mitgliedschaft, deiner Rede, deiner Arbeit, und im Kontakt zu Menschen, und prüfe, ob deine Beziehung zu Gott normal ist oder nicht. Wenn du nicht fähig bist deine Absichten und Gedanken zu unterscheiden, dann hast du kein Urteilsvermögen, was beweist, dass du zu wenig von der Wahrheit verstehst. Hab ein klares Verständnis von Allem, was Gott tut, sieh Dinge gemäß Gottes Wort und sieh Dinge auf der Seite Gottes stehend. So wird deine Ansicht richtig. Deshalb ist der Aufbau einer guten Beziehung zu Gott die oberste Priorität für jeden, der an Gott glaubt; jeder sollte dies als die wichtigste Aufgabe behandeln und als sein Hauptereignis im Leben. Alles was du tust soll abwägen, ob du eine normale Beziehung zu Gott hast oder nicht. Wenn deine Beziehung mit Gott normal ist und deine Absichten richtig sind, dann tu es. Um eine normale Beziehung zu Gott zu halten darfst du keine Angst haben, persönliche Interessen zu verlieren. Du darfst Satan nicht erlauben, die Oberhand zu gewinnen, du darfst Satan nicht erlauben, dich zu bestimmen, du darfst Satan nicht erlauben, dich zu einem Gegenstand des Spotts zu machen. Solch eine Absicht ist eine Manifestation dessen, dass deine Beziehung zu Gott normal ist. Es dient nicht dem Fleisch, sondern dem Frieden des Geistes, dem Erlangen des Werks des Heiligen Geistes und dem Erfüllen des Willen Gottes. Wenn du in einen richtigen Zustand eintreten willst, musst du eine gute Beziehung zu Gott aufbauen, du musst deinen Standpunkt des Glaubens an Gott richtigstellen. Es dient dazu, Gott dich gewinnen zu lassen, Gott zu erlauben, die Früchte Seiner Worte in dir zu offenbaren, und dich zu noch mehr zu erleuchten und zu erhellen. So wirst du auf die richtige Art eintreten. Trink und iss Gottes Worte durchgehend, tritt ein in die gegenwärtige Art des Heiligen Geistes, handle gemäß Gottes gegenwärtigen Anforderungen, folge nicht altmodischen Praktiken, klammere dich nicht an die altmodische Art, Dinge zu tun, und tritt schnell in die Art der heutigen Arbeit ein. So wird deine Beziehung zu Gott völlig normal und du wirst den richtigen Weg, an Gott zu glauben, einschlagen.