die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnisse

Keine Ergebnisse gefunden.

Die religiöse Art des Dienstes muss verboten werden

Seit Beginn Seines Wirkens im gesamten Universum hat Gott viele Menschen dazu vorherbestimmt, Ihm zu dienen, einschließlich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten. Sein Ziel ist es, Seinen eigenen Willen zu erfüllen und dafür zu sorgen, dass Sein Werk auf Erden reibungslos verwirklicht wird. Das ist Gottes Ziel bei der Wahl der Menschen, die Ihm dienen sollen. Jeder, der Gott dient, muss diesen Willen Gottes verstehen. Durch Sein Werk sind die Menschen besser in der Lage, Gottes Weisheit und Gottes Allmacht zu sehen und die Prinzipien Seines Werkes auf Erden zu sehen. Gott kommt nämlich zur Erde, um Sein Werk zu tun und um mit den Menschen in Kontakt zu kommen, damit sie Seine Taten genauer kennen können. Heute hat eure Gruppe das Glück dem praktischen Gott zu dienen. Das ist ein unermesslicher Segen für euch. In Wirklichkeit ist es Gott, der euch erhebt. Wenn Gott eine Person auswählt, um Ihm zu dienen, hat Er immer Seine eigenen Prinzipien. Gott zu dienen, ist keineswegs eine Frage des Eifers, wie die Menschen es sich vorstellen. Heute seht ihr, wie jeder, der Gott in Seiner Gegenwart dient, dies mit Gottes Führung und mit dem Wirken des Heiligen Geistes tut; sie sind Menschen, die nach der Wahrheit streben. Diese sind die Mindestvoraussetzungen, die jeder haben muss, der Gott dient.

Gott zu dienen ist keine einfache Aufgabe. Wessen verderbte Disposition unverändert bleibt, kann Gott niemals dienen. Wenn deine Disposition nicht durch Gottes Wort gerichtet und gezüchtigt worden ist, dann steht deine Disposition immer noch für Satan. Das genügt, um zu beweisen, dass dein Dienst an Gott außerhalb deiner eigenen guten Absicht liegt. Es ist ein Dienst, der auf deiner satanischen Natur beruht. Du dienst Gott mit deinem natürlichen Charakter und nach deinen persönlichen Vorlieben; darüber hinaus denkst du ständig, was auch immer du tun willst, Gott erfreue Sich daran, und Gott hasse, was auch immer du nicht tun willst, und du würdest bei deiner Arbeit gänzlich durch deine eigenen Vorlieben angeleitet. Kann dies als Dienst an Gott bezeichnet werden? Letztlich wird deine Lebensdisposition um keinen Deut verändert werden; vielmehr wirst du noch eigensinniger, weil du Gott gedient hast, und dies wird deine verdorbene Gesinnung tief verwurzeln. Auf diese Weise wirst du innerlich Regeln über den Dienst an Gott entwickeln, die in erster Linie auf deinem eigenen Charakter beruhen und auf der Erfahrung, die von deinem Dienen gemäß deiner eigenen Disposition herrührt. Das ist Lehre aus menschlicher Erfahrung. Es ist die Lebensphilosophie des Menschen. Menschen wie diese gehören zu den Pharisäern und den religiösen Beamten. Wenn sie nie aufwachen und Buße tun, dann werden sie schließlich zu den falschen Christussen werden, die in den letzten Tagen erscheinen werden. Sie werden Betrüger von Menschen sein. Die falschen Christusse und Betrüger, von denen gesprochen wurde, werden aus dieser Art Mensch hervorgehen. Wenn diejenigen, die Gott dienen, ihrem eigenen Charakter folgen und nach ihrem eigenen Willen handeln, dann sind sie in ständiger Gefahr, ausgestoßen zu werden. Diejenigen, die ihre jahrelange Erfahrung auf den Dienst an Gott anwenden, um die Herzen der Menschen zu gewinnen, sie zu belehren, über sie zu herrschen und um hoch oben zu stehen – und die nie Buße tun, niemals ihre Sünden bekennen, niemals auf die Vorteile der Position verzichten – diese Menschen werden vor Gott fallen. Sie sind Menschen von derselben Art wie Paulus, aufgrund ihrer Seniorität anmaßend, ihre Qualifikationen zur Schau tragend. Gott wird Menschen wie diese nicht perfektionieren. Diese Art des Dienens stört das Werk Gottes. Die Menschen lieben es, sich an das Alte zu klammern. Sie klammern sich an die Vorstellungen der Vergangenheit, an Dinge aus der Vergangenheit. Dies ist ein großes Hindernis für ihren Dienst. Wenn du sie nicht abschütteln kannst, werden diese Dinge dein ganzes Leben drosseln. Gott wird dich nicht loben, nicht im Geringsten, auch dann nicht, wenn du dir ein Bein ausreißt oder dir den Buckel krumm arbeitest und auch nicht, wenn du in deinem Dienst Gottes Märtyrer bist. Ganz im Gegenteil: Er wird sagen, dass du ein Übeltäter bist.

Ab heute wird Gott formell diejenigen vervollkommnen, die keine religiösen Vorstellungen haben, die bereit sind, ihr altes Ich abzulegen und einfach Gott gehorchen und Er wird die vervollkommnen, die sich nach dem Wort Gottes sehnen. Diese Menschen sollten aufstehen und Gott dienen. In Gott gibt es endlose Fülle und grenzenlose Weisheit. Sein erstaunliches Werk und Seine kostbaren Worte warten auf noch mehr Menschen, um sich an ihnen zu erfreuen. So wie es aussieht, können jene mit religiösen Vorstellungen, jene, die höhere Positionen übernehmen, und jene, die sich nicht zurückstellen können, diese neuen Dinge nur schwer akzeptieren. Der Heilige Geist hat keine Möglichkeit diese Menschen zu vervollkommnen. Wenn eine Person nicht den Willen hat zu gehorchen und nicht nach dem Wort Gottes dürstet, dann wird sie nicht in der Lage sein, diese neuen Dinge zu empfangen. Sie wird lediglich immer rebellischer, immer gerissener und landet am Ende auf dem falschen Weg. Im jetzigen Werk Gottes wird Er mehr Menschen erheben, die Ihn wirklich lieben und die das neue Licht annehmen können. Und Er wird die religiösen Beamten, die ihren Vorrang zur Schau stellen, beseitigen. Wer der Veränderung starrsinnig Widerstand leistet: von ihnen Er will keinen einzigen. Willst du einer dieser Menschen sein? Führst du deinen Dienst nach deinen eigenen Vorlieben aus oder tust du das, was Gott verlangt? Das ist etwas, das du für dich selbst wissen musst. Bist du einer der religiösen Beamten oder bist du ein neugeborenes Kindlein, das von Gott perfekt gemacht wird? Wie viel deines Dienstes wird vom Heiligen Geist gelobt? An wie viel davon wird Gott Sich nicht einmal erinnern? Wie stark hat sich dein Leben nach vielen Jahren des Dienstes verändert? Bist du dir über all dies im Klaren? Wenn du wahren Glauben hast, wirst du deine alten religiösen Vorstellungen ablegen und Gott auf eine neue Art besser dienen. Es ist nicht zu spät, jetzt aufzustehen. Alte religiöse Vorstellungen erdrosseln das Leben eines Menschen. Die Erfahrung, die ein Mensch erwirbt, führt ihn von Gott weg, um die Dinge auf seine eigene Art zu tun. Wenn du diese Dinge nicht aufgibst, werden sie zu einem Stolperstein für dein Wachstum im Leben werden. Gott hat immer diejenigen perfektioniert, die Ihm dienen. Er verstößt sie nicht leichthin. Es gibt nur dann eine Zukunft für dich, wenn du wirklich das Urteil und die Züchtigung von Gottes Wort annimmst, wenn du deine alten religiösen Praktiken und Regeln ablegen kannst und du alte religiöse Vorstellungen als Maß für Gottes Wort von heute nicht mehr verwendest. Aber wenn du dich an alte Dinge klammerst, wenn du sie weiterhin hegst, dann kannst du auf keinen Fall gerettet werden. Gott wird keine Notiz von solchen Leuten nehmen. Wenn du wirklich perfekt gemacht werden willst, musst du beschließen, alles Vorherige komplett aufzugeben. Selbst wenn das, was vorher getan wurde, richtig war, auch wenn es Gottes Werk war, so musst du es dennoch ablegen können und darfst dich nicht daran klammern. Auch wenn es eindeutig das Wirken des Heiligen Geistes war, direkt vom Heiligen Geist vollbracht wurde, musst du es heute beiseitelegen. Du darfst nicht daran festhalten. Das ist es, was Gott verlangt. Alles muss erneuert werden. In Gottes Werk und Gottes Wort bezieht Er Sich nicht auf die alten Dinge, die früher einmal waren und Er wühlt nicht in alten Geschichten. Gott ist ein Gott, der ist immer neu und niemals alt ist. Er klammert Sich noch nicht einmal an Seine eigenen Worte aus der Vergangenheit, woraus eindeutig hervorgeht, dass Gott keine Regeln befolgt. Wenn du dich in diesem Fall als Mensch immer fest an die Dinge der Vergangenheit klammerst, dich weigerst sie loszulassen und sie starr in formelhafter Weise anwendest, während Gott nicht mehr auf die Art wirkt, wie Er es zuvor getan hat, sind dann deine Worte und Taten als Menschen nicht zerrüttend? Bist du nicht zu einem Feind Gottes geworden? Bist du bereit, dein ganzes Leben für diese alten Dinge verkommen zu lassen? Diese alten Dinge werden dich zu einem Menschen machen, der Gottes Werk behindert. Ist das die Art von Mensch, die du sein willst? Wenn du das wirklich nicht sein willst, dann hör schnell mit dem auf, was du tust, und kehre um; fang nochmal ganz von vorne an. Gott erinnert Sich nicht an deinen vergangenen Dienst.

Vorherig:Der korrupte Mensch ist nicht fähig, Gott zu repräsentieren

Nächste:In deinem Glauben an Gott solltest du Gott gehorchen

Dir gefällt vielleicht auch