282 Petri Erfahrung nachstreben

I

Die große Läuterung, die Petrus erfuhr,

geschah wegen der Dinge, die er getan hatte.

Er hatte das Gefühl, Gott zu viel zu schulden,

es nie wiedergutmachen zu können.

Er sah, dass die Menschheit verdorben ist,

also fühlte er sich schuldig, mmh, schuldig.

Jesus hatte viele Dinge zu ihm gesagt,

er verstand nur wenig davon.

Manchmal widersetzte er sich, war aufsässig.

Bis Jesus ans Kreuz genagelt wurde,

da erkannte Petrus seine Schuld.

Schließlich ließ er keinen falschen Gedanken mehr zu,

mmh, Gedanken mehr zu.

Nachdem er Gottes Wirken erfahren hatte,

erlangte er Einsicht und Erkenntnis,

begriff das Prinzip des Dienens,

und würdigte, womit Jesus ihn betraut hatte.

Er ist ein Vorbild für uns,

weil er die größten Schmerzen erfuhr,

was er durchmachte, brachte Erfolg.

Wenn du also den Weg wie er gehst,

dann gibt es kein einziges Geschöpf,

das dir deinen Segen wegnehmen kann.

Kein einziges Geschöpf kann dir deinen Segen wegnehmen.

Petrus kannte seinen Zustand sehr gut,

und auch wusste er gut um die Heiligkeit des Herrn,

und so wuchs dank Petri Wissen

sein Herz der Liebe zum Herrn,

und er konzentrierte sich mehr auf sein Leben,

mmh, sein Leben.

Deswegen erlitt er Nöte.

Manchmal schien er so krank,

als befände er sich an der Schwelle des Todes.

Nachdem er so oft geläutert wurde,

verstand er sich selbst viel besser

und entwickelte wahre Liebe, mmh, für den Herrn.

In seinem Leben wurde er geläutert,

er verbrachte es in Züchtigung.

Seine Erfahrung war eine and're,

seine Liebe übertraf jene, die nicht perfektioniert waren.

Er ist ein Vorbild für uns,

weil er die größten Schmerzen erfuhr,

was er durchmachte, brachte Erfolg.

Wenn du also den Weg wie er gehst,

dann gibt es kein einziges Geschöpf,

das dir deinen Segen wegnehmen kann.

Kein einziges Geschöpf kann dir deinen Segen wegnehmen.

In seinem Leben wurde er geläutert,

er verbrachte es in Züchtigung.

Seine Erfahrung war eine and're,

seine Liebe übertraf jene, die nicht perfektioniert waren.

Er ist ein Vorbild für uns,

weil er die größten Schmerzen erfuhr,

was er durchmachte, brachte Erfolg.

Wenn du also den Weg wie er gehst,

dann gibt es kein einziges Geschöpf,

das dir deinen Segen wegnehmen kann.

Kein einziges Geschöpf kann dir deinen Segen wegnehmen.

Basierend auf „Wie du die letzte Etappe
des Weges gehen solltest“
aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 281 Das bedeutsamste Leben

Weiter: 283 Lass Gott in dein Herz

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen