Eintritt in das Leben I

>

Eintritt in das Leben I

Das tägliche Wort Gottes Auszug 374

Von Seinem Thron aus, übt der Allmächtige Gott, das Haupt aller Dinge, Seine königliche Allmacht aus. Er herrscht über das Universum und alle Dinge, und Er führt uns auf der ganzen Erde. Wir werden Ihm in jedem Augenblick nahe sein, und in Stille vor Ihn kommen; nie werden wir einen einzigen Moment verpassen und es gibt immer etwas zu lernen. Die Umgebung um uns herum sowie die Menschen, Angelegenheiten und Gegenstände, alle werden von Seinem Thron zugelassen. Habt kein klagendes Herz, sonst wird Gott euch Seine Gnade nicht zuteilwerden lassen. Wenn Krankheit auftritt, dann aufgrund der Liebe Gottes und Seine guten Absichten stehen gewiss dahinter. Selbst wenn euer Körper Leiden erträgt, nehmt keine Ideen von Satan an. Lobt Gott inmitten von Krankheit und erfreut euch an Gott inmitten eures Lobes. Verliert nicht den Mut angesichts von Krankheit, sucht weiter und gebt niemals auf, und Gott wird Sein Licht auf euch strahlen. Wie treu war Hiob? Der Allmächtige Gott ist ein allmächtiger Arzt! In der Krankheit zu verweilen, bedeutet krank zu sein, aber im Geist zu verweilen, bedeutet gesund zu sein. Wenn du auch nur einen Atemzug hast, Gott wird dich nicht sterben lassen.

Wir haben in uns das auferstandene Leben Christi. Es fehlt uns wirklich der Glaube an die Gegenwart Gottes, und möge Gott den wahren Glauben in uns setzen. Das Wort Gottes ist wirklich süß! Gottes Wort ist wirksame Medizin! Beschämt die Teufel und Satan! Wenn wir Gottes Wort begreifen, werden wir Unterstützung haben und Sein Wort wird schnell unsere Herzen retten! Es vertreibt alle Dinge und versetzt alles in Frieden. Der Glaube ist wie eine Holzbrücke: Wer auch immer den Tod fürchtet, wird Schwierigkeiten haben, sie zu überqueren, wer jedoch bereit ist sich zu opfern, kann sorglos über sie hinweggehen. Wenn der Mensch zaghafte und ängstliche Gedanken hat, wird er von Satan getäuscht. Er fürchtet, dass wir die Brücke des Glaubens überqueren werden, um in Gott einzutreten. Satan denkt sich alle möglichen Mittel aus, um uns seine Gedanken zu senden; wir sollten immer beten, dass das Licht Gottes auf uns scheinen wird, und wir müssen immer auf Gott vertrauen, um uns von Satans Gift zu reinigen. Wir werden stets in unserem Geist ausüben, um Gott nahezukommen. Wir werden Gott die Herrschaft über unser ganzes Wesen überlassen.

aus „Kapitel 6“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 375

Das Entstehen von Lebenswelten Erheben der Umgebungen um uns her lässt uns eilends den Rückzug in den Geist antreten. Handle nicht mit einem verstockten Herzen, ignoriere nicht, ob der Heilige Geist bekümmert ist oder nicht, versuch nicht schlau zu sein und sei nicht selbstgefällig und selbstzufrieden oder gib nicht zu viel auf deine eigenen Nöte; das Einzige, was es zu tun gilt, ist Gott in Geist und Wahrheit anzubeten. Du darfst Gottes Worte nicht hinter dir lassen oder dich dafür taub stellen; du musst dir behutsam über sie klar werden, wiederhole deine Gebetslese und begreife das Leben in den Worten. Lass dich nicht auf Müßigkeit ein, indem du sie hinunterschlingst, ohne dir selbst Zeit zu geben, sie zu verdauen. Verlässt du dich in allem, was du tust, auf Gottes Worte? Nimm den Mund nicht so voll wie ein Kind, das dann ganz durcheinandergerät, wann immer irgendetwas plötzlich daherkommt. Du musst deinen Geist jede Stunde jedes Tages trainieren, ruh dich nicht aus, nicht einmal für einen Augenblick. Du musst einen scharfen Geist haben. Ganz gleich wer oder was dir widerfährt, wenn du vor Gott kommst, wirst du einen Weg haben, dem du folgst. Du musst Gottes Worte jeden Tag essen und trinken, Seine Worte verstehen, ohne nachlässig zu sein, dich mehr anstrengen, es bis ins kleinste Detail richtig machen und dich mit der vollen Wahrheit ausrüsten, um zu vermeiden, Gottes Willen misszuverstehen. Du musst deinen Erfahrungshorizont erweitern und dich darauf fokussieren, Gottes Worte zu erfahren. Durch Erfahrung wirst du dir über Gott sicherer sein können; ohne Erfahrung sind es nur leere Worte, wenn du sagst, du bist dir über Ihn sicher. Wir müssen einen klaren Kopf haben! Erwachet! Seid nicht länger nachlässig; wenn ihr Dinge schludrig angeht und euch nicht bemüht voranzukommen, dann seid ihr wirklich so blind. Ihr müsst euch auf das Wirken des Heiligen Geistes konzentrieren, aufmerksam auf die Stimme des Heiligen Geistes hören, eure Ohren für Gottes Worte öffnen, die Zeit wertschätzen, die euch bleibt, und den Preis zahlen, egal wie hoch er sein mag. Wenn ihr Stahl habt, nutzt ihn, wo es zählt – um eine starke Klinge zu fertigen; versteht das Wichtigste gut und fokussiert euch darauf, Gottes Worte zu praktizieren. Egal wie gut ihr euch nach außen hin schlagt, nachdem ihr Gottes Worte verlasst, ist es alles vergebens. Zu praktizieren, indem ihr bloße Lippenbekenntnisse ablegt, ist für Gott inakzeptabel – die Veränderung muss durch euer Verhalten, eure Disposition, euren Glauben, euren Mut und eure Einsicht stattfinden.

Die Zeit ist so nahe! Egal wie gut die Dinge der Welt sind, sie müssen alle beiseitegelegt werden. Die vielen Schwierigkeiten und Gefahren können uns nicht einschüchtern, noch kann ein Herabfallen des Himmels uns erdrücken. Ohne diese Art von Entschlossenheit wird es schlichtweg zu schwer für euch sein, irgendjemand von Bedeutung zu werden. Diejenigen, die kleingläubig sind und die feige am Leben hängen, sind es nicht wert, vor Gott zu stehen.

Der Allmächtige Gott ist ein praktischer Gott. Ganz gleich wie unwissend wir sein mögen, Er wird Sich dennoch unser erbarmen, Seine Hand wird uns gewiss retten, und Er wird uns trotzdem vollständig machen. Solange wir ein Herz haben, das wahrhaft nach Gott verlangt, solange wir dicht nachfolgen und nicht den Mut verlieren und wir mit einem Sinn für Dringlichkeit suchen, wird Er keinesfalls irgendeinen von uns unfair behandeln, wird Er gewiss das ausgleichen, was uns fehlt, und wird Er uns zufriedenstellen – all das ist die Freundlichkeit des Allmächtigen Gottes.

Wenn jemand unersättlich und faul ist, ein sattes, untätiges Leben führt und ihm alles egal ist, wird es ihm schwerfallen, Verlust zu vermeiden. Der Allmächtige Gott beherrscht alle Dinge und Geschehnisse! Solange unsere Herzen allezeit zu Ihm aufblicken und wir in den Geist eintreten und mit Ihm Gemeinschaft führen, wird Er uns dann all die Dinge zeigen, nach denen wir suchen, und Sein Wille wird uns gewiss offenbart werden; unsere Herzen werden sodann in Freude und Frieden sein, beständig mit vollkommener Klarheit. Es ist entscheidend, gemäß Seinen Worten handeln zu können; Seinen Willen erfassen zu können und in Abhängigkeit von Seinen Worten zu leben – nur das ist wahre Erfahrung.

Nur indem wir Gottes Worte verstehen, wird die Wahrheit von Gottes Worten in uns eindringen können und unser Leben werden. Wie kannst du ohne irgendwelche praktische Erfahrung in die Wirklichkeit von Gottes Worten eintreten? Wenn du Gottes Worte nicht als dein Leben empfangen kannst, dann wird sich deine Disposition nicht verändern können.

Das Wirken des Heiligen Geistes schreitet nun erstaunlich schnell voran! Wenn du nicht dicht nachfolgst und dich ausbilden lässt, wird es schwer sein, mit dem hämmernden Tempo des Heiligen Geistes Schritt zu halten. Beeil dich und bring eine radikale Veränderung zustande, damit Satan nicht auf dir herumtrampelt und du nicht in den feurigen Pfuhl und Schwefel kommst, von dem es kein Entrinnen gibt. Geh hin und bemühe dich jetzt, so gut du kannst, damit du nicht verworfen wirst.

aus „Kapitel 7“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 376

Ich möchte dich erinnern, dass du dir nicht einmal ein bisschen unklar über Mein Wort sein darfst und jede Sorglosigkeit inakzeptabel ist. Du musst es beachten und ihm gehorchen und Dinge im Einklang mit Meinen Absichten angehen. Du musst stets wachsam sein und darfst nie eine Disposition haben, die hochmütig und selbstgerecht ist, und du musst dich stets auf Mich verlassen, um die angeborene alte Disposition abzuwerfen, die in dir wohnt. Du solltest stets in der Lage sein, den normalen Zustand vor Mir aufrechtzuerhalten, und eine stabile Disposition haben. Dein Denken muss nüchtern und klar sein und sollte nicht von irgendeiner Person, Begebenheit oder Sache ins Schwanken gebracht oder kontrolliert werden. Du solltest stets ruhig in Meiner Gegenwart sein und immer eine ständige Nähe und Gemeinschaft mit Mir wahren. Du musst Stärke und Rückgrat zeigen und in deinem Zeugnis für Mich standhalten. Erhebe dich und sprich um Meinetwillen und fürchte nicht, was andere Menschen sagen. Konzentriere dich darauf, Meine Absichten zufriedenzustellen, und lass dich nicht von anderen kontrollieren. Was Ich dir offenbare, muss im Einklang mit Meinen Absichten getan werden und darf sich nicht verzögern. Wie fühlst du dich im Inneren? Ist dir unbehaglich? Du wirst es verstehen. Weshalb bist du außerstande aufzustehen, um Meinetwillen zu sprechen und auf Meine Bürde Rücksicht zu nehmen? Du lässt dich weiter auf kleinliche Intrigen ein, aber Ich sehe es alles klar. Ich bin deine Stütze und dein Schild, und alles liegt in Meinen Händen, wovor hast du also Angst? Heißt das nicht überemotional sein? Du musst rasch die Emotionen beiseitelegen; Ich berücksichtige keine Emotionen, und Ich übe Gerechtigkeit aus. Wenn deine Eltern etwas tun, was für die Kirche nicht von Nutzen ist, können sie nicht entkommen! Meine Absichten sind dir offenbart worden, und du darfst sie nicht ignorieren. Stattdessen musst du ihnen all deine Aufmerksamkeit schenken und alles beiseitelegen, um mit ganzem Herzen zu folgen. Ich werde dich immer in Meinen Händen halten. Sei nicht ängstlich und lass dich nicht von deinem Ehemann oder Ehefrau kontrollieren; du solltest stets zulassen, dass Mein Wille ausgeführt wird.

Hab Glauben! Hab Glauben! Ich bin dein Allmächtiger. Das ist etwas, das du vielleicht irgendwie erkennst, aber du musst trotzdem aufpassen. Der Kirche wegen, Meines Willens wegen und Meiner Führung wegen musst du völlig ergeben sein, und all die Geheimnisse und wie es endet wird dir klar gezeigt werden. Es wird keine weitere Verzögerung geben, und die Tage gehen zu Ende. Was solltest du tun? Wie solltest du dich bemühen, in deinem Leben zu wachsen und zu reifen? Wie wirst du dich Mir rasch nützlich machen? Wie wirst du dafür sorgen, dass Mein Wille ausgeführt wird? Das zu tun erfordert gründliches Überlegen und tiefere Gemeinschaft mit Mir. Verlass dich auf Mich, glaube an Mich, sei nie leichtsinnig und sei in der Lage, Dinge im Einklang mit Meiner Führung anzugehen. Die Wahrheit muss gut ausgerüstet sein und du musst sie öfter essen und trinken. Jede Wahrheit muss verwirklicht werden, bevor sie deutlich verstanden werden kann.

aus „Kapitel 9“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 377

Du solltest dich nicht vor diesem und jenem fürchten. Ganz gleich wie vielen Schwierigkeiten und Gefahren du gegenüberstehst, sollst du vor Mir standfest bleiben; lass dich von nichts hindern, damit Mein Wille ausgeführt werden kann. Das soll deine Pflicht sein, ansonsten wirst du Meinem Zorn gegenüberstehen müssen und Meine Hand wird …, und du wirst endlose seelische Qual erleiden. Du musst alles ertragen; für Mich musst du alles aufgeben, was du hast, und alles tun, was du kannst, um Mir zu folgen, koste es, was es wolle. Dies ist die Zeit, in der Ich dich prüfen werde, wirst du Mir deine Treue darbringen? Wirst du Mir bis ans Ende des Weges mit Treue folgen? Fürchte dich nicht; mit Meiner Unterstützung, wer könnte je den Weg blockieren? Erinnere dich daran! Erinnere dich! Alles, was geschieht, ist nach Meiner guten Absicht und alles steht unter Meiner Beobachtung. Kann jedes Wort und jede Tat von dir Meinem Wort folgen? Wenn die Feuerprüfungen über dich kommen, wirst du dich hinknien und rufen? Oder wirst du dich ducken, unfähig dich vorwärts zu bewegen?

Du musst Meinen Mut in deinem Inneren haben und du musst Grundsätze haben, wenn du Verwandten gegenüberstehst, die nicht glauben. Aber um Meinetwillen darfst du auch keiner der dunklen Mächte nachgeben. Verlasse dich auf Meine Weisheit, um auf dem perfekten Weg zu wandeln; lasse nicht zu, dass die Verschwörungen Satans Fuβ zu fassen. Gib dir alle Mühe, Mir dein Herz vorzulegen, und Ich werde dich trösten und dir Frieden und Freude in deinem Herzen geben. Strebe nicht danach, vor anderen Menschen auf eine bestimmte Art und Weise zu sein; hat es nicht mehr Wert und Gewicht, Mich zufriedenzustellen? Indem du Mich zufriedenstellst, wirst du nicht sogar noch mehr ewigen und lebenslangen Frieden und Freude haben? Das gegenwärtige Leid zeigt an, wie großartig deine zukünftigen Segnungen sein werden; es ist unbeschreiblich. Du weißt nicht, wie groß die Segnungen sind, die du haben wirst, du könntest nicht einmal davon träumen. Heute werden sie wahr, so sehr wahr! Es liegt nicht so weit entfernt, kannst du es sehen? Jedes kleinste Bisschen davon ist in Meinem Innern und wie hell ist es da vorne! Wisch dir deine Tränen ab und spür weder Schmerz noch Kummer. Alle Dinge werden durch Meine Hände veranlasst und Mein Ziel ist es, euch bald zu Überwindern zu machen und euch an Meiner Seite in die Herrlichkeit zu bringen. Für alles, was dir widerfährt, solltest du entsprechend dankbar sein und voller Lobpreis; das wird Mir tiefe Genugtuung bringen.

Das transzendente Leben Christi ist bereits erschienen, es gibt nichts, wovor du dich fürchten müsstest. Satan ist unter unseren Füßen und ihre Zeit ist begrenzt. Erwache! Wirf die Welt der Zügellosigkeit weg, befreie dich aus dem Abgrund des Todes! Sei Mir treu, komme, was wolle, und bewege dich mit Mut vorwärts; Ich bin dein starker Fels, vertraue auf Mich!

aus „Kapitel 10“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 378

Wenn du eine instabile Disposition besitzt, temperamentvoll wie der Wind oder der Regen, oder wenn du nicht weiter vordringen kannst, dann wird Mein Stab nicht fern von dir sein. Wenn mit dir umgegangen wird, nimmt deine Liebe zu Gott, je widriger das Umfeld ist und je mehr du verfolgt wirst, umso mehr zu, und du hörst auf, dich an die Welt zu klammern. Ohne einen anderen Weg kommst du zu Mir, und du gewinnst deine Kraft und Zuversicht zurück. In mühelosen Umgebungen würdest du allerdings vor dich hinwursteln. Du musst positiv eintreten, aktiv sein und nicht passiv. Du sollst von niemandem und nichts in irgendeiner Lage erschüttert werden, und du darfst nicht von irgendjemandes Worten beeinflusst werden. Du musst eine stabile Disposition besitzen, und was immer auch die Menschen sagen mögen, du sollst sofort praktizieren, wovon du weißt, dass es Wahrheit ist. Meine Worte müssen stets in dir am Wirken sein, ganz gleich, wem du gegenübertrittst; du musst in der Lage sein, in deinem Zeugnis für Mich standzuhalten und auf Meine Bürden Rücksicht nehmen. Du darfst nicht verwirrt sein und Menschen blind zustimmen, ohne deine eigenen Gedanken zu haben, stattdessen musst du den Mut haben, aufzustehen und gegen Dinge Einwände erheben, die nicht von Mir kommen. Wenn du klar weißt, dass etwas nicht stimmt, du aber stumm bleibst, dann bist du nicht jemand, der die Wahrheit praktiziert. Wenn du weißt, dass etwas nicht stimmt und dann das Thema herumdrehst, Satan aber deinen Weg blockiert – du sprichst ohne jegliche Wirkung und bist nicht in der Lage, bis zum Ende durchzuhalten – dann trägst du immer noch Furcht in deinem Herzen, und ist nicht dein Herz immer noch mit Gedanken Satans erfüllt?

Was ist ein Überwinder? Die guten Soldaten Christi müssen mutig sein und auf Gott vertrauen, um geistlich stark zu sein; sie müssen kämpfen, um Krieger zu werden und Satan bis zum Tode zu bekämpfen. Du musst stets wach bleiben, und deshalb bitte Ich dich, jeden Augenblick aktiv mit Mir zu kooperieren und zu lernen Mir nahezukommen. Wenn du, zu jeder Zeit und in jeder Situation, imstande bist still vor Mir zu bleiben, Meiner Rede zuhörst und auf Meine Worte und Handlungen achtest, dann wirst du nicht beeinflusst werden und den Boden unter deinen nicht Füßen verlieren. Alles, was du aus Meinem Inneren empfängst, kann praktiziert werden. Jedes einzelne Meiner Worte ist an deine Situation gerichtet. Sie durchbohren dein Herz, und selbst wenn du sie mit deinem Mund leugnest, kannst du sie nicht mit deinem Herzen leugnen, und wenn du Meine Worte hinterfragst, wirst du gerichtet werden. Mit anderen Worten, Meine Worte sind die Wahrheit, das Leben und der Weg: sie sind ein scharfes zweischneidiges Schwert und sie können Satan besiegen. Diejenigen, die verstehen und einen Weg haben, um Meine Worte zu praktizieren, sind gesegnet, und diejenigen, die sie nicht praktizieren, werden zweifellos gerichtet werden; das ist so überaus praktisch. Nun hat sich die Reihe derer, die Ich richte, erweitert. Nicht nur werde Ich vor Mir diejenigen richten, die Mich kennen, sondern diejenigen, die nicht an Mich glauben und die ihr Möglichstes versuchen, Widerstand gegen das Wirken des Heiligen Geistes zu leisten und es zu behindern, werden auch gerichtet werden. All jene, die Meinen Fußspuren vor Mir folgen, werden sehen, dass Gott ein wütendes Feuer ist! Gott ist Majestät! Er vollzieht Seine Urteile und bestraft sie mit dem Tode. Diejenigen in der Kirche, die nicht darauf achten, dem Wirken des Heiligen Geistes zu folgen, die das Wirken des Heiligen Geistes stören, die sich hervortun, die falsche Absichten und Ziele haben, die ihre Mühe nicht darauf verwenden, die Worte Gottes zu essen und zu trinken, die durcheinander und argwöhnisch sind, die das Wirken des Heiligen Geistes hinterfragen – die Worte des Gerichts werden jederzeit zu ihnen kommen. Alle Taten der Menschen werden offenbart werden. Der Heilige Geist erforscht das Innerste der Menschenherzen, sei also nicht stumpfsinnig; sei sorgsam und vorsichtig, verfahre nicht blind nach dir selbst; wenn deine Handlungen nicht Meinen Worten folgen, dann wirst du gerichtet werden. Es wird nicht reichen zu imitieren, trügerisch zu sein oder nicht wirklich zu verstehen; du musst vor Mich kommen und oft mit Mir kommunizieren.

Was immer du aus Meinem Inneren nimmst; es wird dir einen Weg zum Praktizieren geben, und du wirst von Meinen Kräften begleitet werden, wirst Meine Gegenwart haben und stets in Meinen Worten wandeln, du wirst alles in der Welt überwinden und die Kraft der Auferstehung besitzen. Wenn deine Worte, dein Verhalten und deine Taten Meine Worte und Meine Gegenwart nicht haben, wenn du dich von Mir distanzierst und in dir selbst lebst, in den Vorstellungen des Verstandes lebst, in Lehren und Regeln lebst, dann ist das Beweis dafür, dass du dir Sünden in den Kopf setzt. Mit anderen Worten, du hältst weiter an deinem alten Ich fest und lässt andere dein Ich kein bisschen schädigen oder deine Seele verletzen; so ein Mensch hat ein zu armseliges Kaliber und ist zu absurd, und er kann die Gnade Gottes nicht sehen oder die Segnungen Gottes erkennen. Wann wirst du Mich in dir wirken lassen können, wenn du weiter ausweichst! Wenn Ich zu Ende geredet habe, hörst du zu, erinnerst dich aber nicht, und du wirst besonders schwach, wenn deine Probleme wirklich aufgezeigt werden; welche Art von Statur ist das! Wann kann Ich dich vollkommen machen, wenn du immer überredet werden musst! Wenn du Angst vor Beulen und Kratzern hast, dann solltest du eilen, um andere zu warnen: „Ich werde nicht zulassen, dass irgendwer mit mir umgeht, ich kann meine angeborene alte Disposition selbst loswerden.“ Also wird niemand dich kritisieren oder berühren, und dir steht es frei zu glauben, wie auch immer es dir gefällt, ohne dass sich irgendwer um dich kümmert. Kannst du Meinen Fußspuren so folgen? Es sind leere Worte, wenn du sagst, dass du sicher bist, dass Ich dein Gott und dein Herr bin. Wenn du wirklich ohne Zweifel bist, werden diese Dinge kein Problem sein, und du wirst glauben, dass es Gottes Liebe und Gottes Segnungen über dir sind. Wenn Ich rede, dann zu Meinen Söhnen, und es sollte auf Dank und Lobpreis stoßen.

aus „Kapitel 12“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 379

Heutzutage können die Menschen nicht von sich loslassen, sie denken immer, dass sie diejenigen sind, die recht haben. Sie stecken in ihrer eigenen kleinen Welt fest, und sie sind keine korrekten Menschen. Wenn sie darauf bestehen, ein inkorrektes Ziel zu haben, dann werden sie gewiss gerichtet werden, und wenn es schwerwiegend ist, dann werden sie eliminiert werden. Du musst dich mehr darum bemühen, eine ständige Gemeinschaft mit Mir zu haben und nicht nur Gemeinschaft halten mit wem auch immer du willst. Du musst ein Verständnis von den Menschen haben, mit denen du Gemeinschaft hältst, und über geistliche Angelegenheiten im Leben Gemeinschaft halten, erst dann kannst du anderen Leben zuführen und ihre Unzulänglichkeiten ausgleichen. Du solltest bei ihnen keinen belehrenden Ton anschlagen, was grundsätzlich die falsche Position ist. In der Gemeinschaft musst du ein Verständnis von geistlichen Angelegenheiten haben. Du musst Weisheit besitzen und verstehen können, was in den Herzen anderer Menschen ist. Du musst eine korrekte Person sein, wenn du anderen dienen sollst, und du musst mit dem Gemeinschaft halten, was du hast.

Das Entscheidende ist jetzt, dass du in der Lage bist, mit Mir Gemeinschaft zu halten, eng mit Mir zu kommunizieren, selbständig zu essen und zu trinken und Gott nahezukommen. Du musst geistliche Angelegenheiten schnell verstehen und imstande sein, das Umfeld und was in deiner Umgebung angeordnet ist, zu durchschauen. Kannst du verstehen, was Ich bin? Es ist entscheidend, dass du isst und trinkst, um auszugleichen[a], was dir fehlt und nach Meinem Wort zu leben! Erkenne Meine Hände und beklage dich nicht. Wenn du das tust und dich losreißt, versäumst du vielleicht die Gelegenheit, Gottes Gnade zu empfangen. Fang damit an, Mir nahezukommen: Was fehlt dir, wie solltest du Mir nahekommen und Mein Herz verstehen? Es fällt den Menschen schwer, Mir nahezukommen, weil sie das Ich nicht loslassen können. Ihre Disposition ist immer inkonsistent, sie laufen heiß und dann kalt, und sie werden in dem Moment eingebildet und zufrieden mit sich selbst, da sie ein wenig Süße schmecken. Manche Menschen sind noch nicht erwacht; wie viel von dem, was du sagst, enthält das, was du bist? Wie viel davon ist dich selbst verteidigen oder andere nachahmen oder einfach die Regeln befolgen? Der Grund, weshalb du das Wirken des Heiligen Geistes nicht erfassen oder verstehen kannst, ist, weil du nicht weißt, wie man Mir nahekommt. Nach außen hin denkst du ständig nach, verlässt dich auf die Vorstellungen des Ichs und dein Denken; insgeheim stellst du Nachforschungen an und lässt dich auf ein paar kleinliche Intrigen ein, und du kannst es nicht einmal ganz offen anbringen. Das zeigt, dass du das Wirken des Heiligen Geistes nicht wirklich verstehst. Wenn du wirklich verstehst, dass etwas nicht von Gott kommt, warum wagst du es nicht aufzustehen und es abzulehnen? Wie viele könnten aufstehen und für Mich sprechen? Du zeigst keinerlei Rückgrat des Knaben.

Alles, was nun arrangiert worden ist, dient dem Zweck, euch zu schulen, damit ihr in eurem Leben wachsen könnt, um euren Geist leidenschaftlich zu machen und zu schärfen, um eure geistigen Augen zu öffnen und euch die Dinge erkennen zu lassen, die von Gott kommen. Was von Gott kommt, versetzt dich in die Lage, mit Kraft und Bürde zu dienen und standhaft im Geist zu sein. Die Dinge, die nicht von Mir kommen, sind alle leer; sie geben dir nichts, sie lassen deinen Geist sinken und lassen dich deinen Glauben verlieren und schaffen Abstand zwischen dir und Mir, was dazu führt, dass du in deinem eigenen Verstand gefangen bist. Du kannst nun alles in der säkularen Welt transzendieren, wenn du im Geist lebst, aber in deinem Verstand zu leben heißt, von Satan eingenommen zu sein, und das ist eine Sackgasse. Es ist jetzt sehr einfach: Betrachte Mich mit deinem Herzen, und dein Geist wird sofort stark werden, du wirst einen Weg haben, um zu praktizieren, und Ich werde jeden deiner Schritte lenken. Mein Wort wird dir zu allen Zeiten und an allen Orten offenbart werden. Ganz gleich wo oder wann oder wie widrig das Umfeld ist, Ich werde es dir klar zeigen und Mein Herz wird dir offenbart werden, wenn du mit deinem Herzen zu Mir blickst; auf diese Weise wirst du den vor dir liegenden Weg herunterlaufen und nie vom Weg abkommen. Manche Menschen versuchen, ihren Weg ringsherum[b] von außen zu ertasten, und tun das nie in ihrem Geiste. Oft können sie das Wirken des Heiligen Geistes nicht erfassen. Wenn sie mit anderen Menschen Gemeinschaft halten, werden sie nur verwirrter, ohne einen Weg, dem sie folgen können, und sie wissen nicht, was sie tun sollen. So ein Mensch weiß nicht, was ihn plagt; vielleicht plagt ihn Vieles und er erscheint vielleicht innerlich erfüllt, aber nützt das irgendetwas? Hast du wirklich einen Weg, dem du folgen kannst? Hast du irgendeine Erhellung und Erleuchtung? Hast du irgendwelche neuen Erkenntnisse? Hast du Fortschritte gemacht oder bist du zurückgefallen? Kannst du mit dem neuen Licht mithalten? Du hast keinen Gehorsam; der Gehorsam, über den du oft sprichst, ist nichts als Gerede. Hast du ein gehorsames Leben ausgelebt?

Wie groß ist das Hindernis menschlicher Selbstgerechtigkeit, Selbstgefälligkeit, Selbstzufriedenheit und Arroganz? Wer hat Schuld, wenn du nicht in die Wirklichkeit eintreten kannst? Du solltest dich selbst sorgfältig überprüfen, um zu sehen, ob du ein korrekter Mensch bist. Werden deine Ziele mit Blick auf Mich gesetzt? Halten deine Worte und Handlungen in Meiner Gegenwart stand? Ich überprüfe all deine Gedanken und Ideen. Fühlst du dich nicht schuldig? Du setzt eine bloße Fassade auf, damit andere sie sehen, und du nimmst ruhig eine selbstgerechte Haltung an; das tust du, um dich selbst zu schützen. Das tust du, um dein Böses zu kaschieren, und suchst sogar nach Möglichkeiten, dieses Böse auf jemand anderen abzuwälzen. Welch Heimtücke wohnt in deinem Herzen! Denke an alles, was du gesagt hast; war es nicht zu deinem Vorteil, dass du Angst hattest, deine Seele käme zu Schaden, und so verschleiertest du Satan und stahlst dann deinen Brüdern und Schwestern ihr Essen und Trinken? Was hast du zu deiner Verteidigung zu sagen? Denkst du, dass du nächstes Mal imstande sein wirst, das Essen und Trinken wiedergutzumachen, das Satan diesmal weggenommen hat? Also siehst du es jetzt deutlich; ist das etwas, das du wiedergutmachen kannst? Kannst du die verlorene Zeit wiedergutmachen? Ihr müsst euch sorgfältig überprüfen, um zu sehen, warum es bei den letzten paar Versammlungen kein Essen und Trinken gab und wer diese Schwierigkeiten verursacht hat. Ihr müsst einer nach dem anderen Gemeinschaft halten, bis es klar ist. Wenn so ein Mensch nicht streng eingeschränkt wird, werden es die Brüder und Schwestern nicht verstehen, und dann wird es einfach wieder passieren. Eure geistigen Augen sind nicht offen und zu viele von euch sind blind! Und diejenigen, die tatsächlich sehen, sind darüber sorglos. Sie stehen nicht auf und machen den Mund auf, auch sie sind blind. Diejenigen, die sehen, aber den Mund nicht aufmachen, sind stumm. Es sind viele mit Gebrechen hier.

aus „Kapitel 13“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Fußnoten:

a. Der Originaltext enthält nicht den Ausdruck „um auszugleichen“.

b. Der Originaltext enthält nicht den Ausdruck „ihren Weg ringsherum“.

Das tägliche Wort Gottes Auszug 380

Manche Menschen verstehen nicht, was die Wahrheit ist, was das Leben ist, was der Weg ist, und sie verstehen den Geist nicht. Sie halten Mein Wort für nicht mehr als eine Formel, und das ist zu starr. Sie verstehen nicht, was wahre Dankbarkeit und Lobpreis ist. Manche Menschen sind nicht in der Lage, die wesentlichen und vorrangigen Dinge zu erfassen, stattdessen erfassen sie nur das Nebensächliche. Was bedeutet es, die Führung Gottes zu stören? Was bedeutet es, den Bau der Kirche zu zerstören? Was bedeutet es, das Wirken des Heiligen Geistes zu stören? Was ist ein Lakai Satans? Diese Wahrheiten gilt es klar zu verstehen und nicht nur vage schönzufärben. Was ist der Grund dafür, dass es diesmal kein Essen und Trinken gab? Manche Menschen haben das Gefühl, dass sie Gott heute laut preisen sollten, aber wie sollten sie Ihn preisen? Sollten sie geistliche Lieder singen und tanzen, um Ihn zu preisen? Zählen andere Methoden nicht als Lobpreis? Manche Menschen kommen mit der Vorstellung zu den Versammlungen, dass jubelnder Lobpreis die Art und Weise ist, Gott zu preisen. Die Menschen haben diese Vorstellungen, und sie achten nicht auf das Wirken des Heiligen Geistes, wobei sie im Endeffekt immer noch Störungen sind. Es gab in dieser Versammlung kein Essen und Trinken; alle sagten, sie würden Gottes Bürde berücksichtigen und das Zeugnis der Kirche verteidigen. Doch wer hat wirklich Gottes Bürde berücksichtigt? Frag dich selbst: Bist du jemand, der Gottes Bürde berücksichtigt hat? Kannst du für Gott Gerechtigkeit ausüben? Kannst du aufstehen und für Mich sprechen? Kannst du unerschütterlich die Wahrheit in die Praxis umsetzen? Bist du tapfer genug, um alle Taten Satans zu bekämpfen? Könntest du deine Gefühle beiseitelassen und Satan bloßstellen, um Meiner Wahrheit willen? Kannst du zulassen, dass Mein Wille in dir erfüllt wird? Hast du beim Kommen der entscheidenden Zeit dein Herz geopfert? Bist du jemand, der Meinen Willen tut? Stell dir selbst die Frage und denke oft darüber nach. Satans Gaben sind in deinem Inneren und dir ist die Schuld daran zu geben, da du die Menschen nicht verstehst und Satans Gift nicht erkennst; du führst dich selbst in den Tod. Satan hat dich gründlich getäuscht, so weit, dass du völlig ratlos bist; du bist trunken vom Wein der Promiskuität, und du schwankst hin und her, unfähig einen festen Standpunkt beizubehalten und ohne Weg zum Praktizieren. Du isst und trinkst nicht richtig, du streitest und zankst unbändig, du kannst richtig nicht von falsch unterscheiden und folgst jedem, wer auch immer anführt – besitzt du irgendeine Wahrheit? Manche Menschen verteidigen sich und lassen sich sogar auf Täuschung ein, sie halten mit anderen Gemeinschaft, doch das führt sie in eine Sackgasse. Bin Ich es, von dem diese Menschen ihre Absichten, Ziele, Motivationen und Quelle erhalten? Denkst du, du kannst die Brüder und Schwestern dafür entschädigen, dass ihr Essen und Trinken weggenommen wird? Finde ein paar Menschen, um mit ihnen Gemeinschaft zu halten, und frage sie, und lass sie für sich selbst sprechen: Sind sie mit irgendetwas versorgt worden? Oder haben sie sich den Bauch mit schmutzigem Wasser vollgeschlagen und sind mit Abfall gefüllt worden und haben nun keinen Weg, dem sie folgen können? Würde das nicht die Kirche zerstören? Wo ist die Liebe unter Brüdern und Schwestern? Insgeheim forschst du nach, wer richtig und wer falsch liegt, aber warum trägst du keine Bürde für die Kirche? Für gewöhnlich bist du gut darin, Schlagworte zu brüllen, aber wenn Dinge tatsächlich eintreffen, hast du dazu keine klare Meinung. Manche Menschen verstehen, murren aber nur leise, während andere laut sagen, was sie verstehen, aber niemand sonst sagt etwas. Sie wissen nicht, was von Gott kommt und was das Werk Satans ist. Wo sind eure inneren Gefühle über das Leben? Ihr könnt das Wirken des Heiligen Geistes einfach nicht erfassen und erkennt das Wirken des Heiligen Geistes nicht, und es fällt euch schwer, Neues zu akzeptieren. Ihr akzeptiert nur Religiöses und Weltliches, was mit menschlichen Vorstellungen übereinstimmt. Deshalb streitet ihr mutwillig. Wie viele Menschen können das Wirken des Heiligen Geistes erfassen? Wie viele haben wirklich eine Bürde für die Kirche getragen? Begreifst du es? Geistliche Lieder zu singen ist eine Möglichkeit, Gott zu preisen, aber verstehst du nicht klar die Wahrheit des Lobpreises für Gott, und du bist starr in der Art und Weise, wie du es angehst, Ihn zu preisen. Ist das nicht deine eigene Vorstellung? Du klammerst dich immer unerbittlich an deine eigenen Vorstellungen, und du bist unfähig, dich auf das zu konzentrieren, was der Heilige Geist heute tun wird, unfähig zu fühlen, was deine Brüder und Schwestern fühlen, und unfähig, den Willen Gottes auf eine stille Art und Weise zu suchen. Du handelst blind und singst die Lieder gut, aber das Ergebnis ist ein völliges Chaos. Ist das wirklich Essen und Trinken? Siehst du, wer tatsächlich die Störungen verursacht? Du lebst grundsätzlich nicht im Geist, sondern hältst stattdessen an verschiedenen Vorstellungen fest – inwiefern ist das in irgendeiner Weise eine Bürde für die Kirche tragen? Ihr werdet sehen, dass das Wirken des Heiligen Geistes nun sogar schneller voranschreitet, seid ihr also nicht blind, wenn ihr euch fest an eure eigenen Vorstellungen klammert und euch dem Wirken des Heiligen Geistes widersetzt? Ist das nicht wie eine Fliege, die gegen Wände prallt und umherschwirrt? Wenn ihr so weitermacht, werdet ihr verworfen werden.

Diejenigen, die vor der Katastrophe vollendet werden, sind Gott gehorsam. Sie leben vertrauend auf Christus, bezeugen Christus und erhöhen Ihn. Sie sind die siegreichen Knaben und die guten Soldaten Christi. Es ist jetzt entscheidend, dass du dich beruhigst und Gott nahekommst und mit Ihm Gemeinschaft hältst. Wenn du nicht imstande bist, Gott nahezukommen, läufst du Gefahr, von Satan eingefangen zu werden. Wenn du Mir nahekommen und mit Mir Gemeinschaft halten kannst, werden dir alle Wahrheiten offenbart werden, und du wirst einen Maßstab für dein Leben und Handeln haben, dem du folgen kannst. Weil du jemand bist, der Mir nahe ist, wird Mein Wort nie von dir weichen, und du wirst in deinem Leben nicht von Meinem Wort abweichen; Satan wird keine Möglichkeit haben, dich auszunutzen, und wird stattdessen beschämt werden und besiegt fliehen. Wenn du außen suchst, was dir innen fehlt, gibt es vielleicht Zeiten, da du etwas davon findest, aber Vieles davon werden Regeln sein, und es ist vielleicht nichts, was du brauchst. Du musst dich selbst loslassen und mehr von Meinem Wort essen und trinken, und wissen, wie man über Mein Wort nachsinnt. Wenn du etwas nicht verstehst, komm Mir nahe und halte oft Gemeinschaft mit Mir; auf diese Weise wird das, was du verstehst, echt und wahr sein. Du musst damit anfangen, Mir nahe zu sein. Das ist entscheidend! Anderenfalls wirst du nicht wissen, wie man isst und trinkt. Du kannst nicht allein essen und trinken – deine Statur ist in der Tat zu gering.

aus „Kapitel 13“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 381

Die Zeit drängt jetzt in der Tat. Der Heilige Geist nutzt viele verschiedene Wege, um uns in Gottes Worte zu führen. Du solltest mit der ganzen Wahrheit ausgerüstet sein, geheiligt werden, wahre Nähe und Umgang mit Mir haben; dir ist keinerlei Entscheidungsspielraum gestattet. Das Wirken des Heiligen Geistes ist emotionslos und nimmt keine Rücksicht auf die Art von Person, die du bist. Solange du gewillt bist, zu suchen und zu folgen – nicht Ausflüchte vorzubringen, nicht über deine eigenen Gewinne und Verluste zu streiten, sondern mit einem Hunger und einem Durst nach Gerechtigkeit zu suchen, dann werde Ich dich erleuchten. Egal wie töricht und unwissend du bist, Ich sehe solche Dinge nicht. Ich schaue, um zu sehen, wie hart du in dem positiven Aspekt arbeitest. Wenn du immer noch an der Vorstellung vom Ich festhältst, dich in deiner eigenen kleinen Welt im Kreise drehst, dann, denke Ich, bist du in Gefahr … Was ist Entrückung? Was bedeutet es verlassen zu werden? Wie solltest du heute vor Gott leben? Wie solltest du aktiv mit Mir zusammenarbeiten? Befreie dich von deinen eigenen Vorstellungen, analysiere dich selbst, nimm deine Maske ab, sieh klar dein wahres Gesicht, verabscheue dich selbst, habe ein Herz, das mit einem Hunger und einem Durst nach Gerechtigkeit sucht, glaube, dass du selbst nichts bist, sei gewillt dich selbst aufzugeben, sei imstande, mit allen Arten, wie du Dinge erledigst, aufzuhören, komm selbst vor Mir zur Ruhe, bringe mehr Gebete dar, stütze dich wirklich auf Mich, blicke zu Mir auf und höre nicht auf, Mir nahezukommen und mit Mir Gemeinschaft zu halten – das ist entscheidend. Die Menschen verfangen sich oft in sich selbst und sind nicht vor Gott.

Das gegenwärtige Wirken des Heiligen Geistes ist für die Menschen in der Tat schwer vorstellbar, und alles tritt in die Wirklichkeit ein; es wird wirklich nicht reichen, wenn du gedankenlos bist. Wenn dein Herz und Verstand nicht richtig sind, dann wirst du keinen Ausweg haben. Von Anfang bis Ende musst du jederzeit wachsam sein und sicher sein, dass du dich vor Nachlässigkeit in Acht nimmst. Selig sind, die beständig wachsam sind und warten und die vor Mir still sind! Selig sind, die beständig mit ihren Herzen zu Mir aufblicken, die aufpassen, dass sie Meiner Stimme aufmerksam zuhören, die auf Meine Handlungen achten und die Meine Worte in die Praxis umsetzen! Die Zeit kann wirklich keinen Aufschub dulden. Alle möglichen Seuchen werden um sich greifen und ihre grimmigen blutigen Mäuler öffnen, um euch alle wie eine Flut zu verschlingen. Meine Söhne! Die Zeit ist gekommen! Es gibt keinen Spielraum mehr für Grübelei. Der einzige Ausweg, der euch unter Meinen Schutz bringen wird, ist, vor Mich zurückzukommen. Ihr müsst die Charakterstärke des Knaben haben, seid nicht schwach oder mutlos; ihr müsst mit Meinen Schritten mithalten, lehnt das neue Licht nicht ab, und wenn Ich euch sage, wie man isst und trinkt, solltet ihr gehorchen und richtig essen und trinken. Ist jetzt immer noch Zeit, um zu streiten oder willkürlich miteinander zu wetteifern? Könnt ihr Krieg führen, wenn ihr euch nicht satt esst und nicht völlig mit der Wahrheit ausgerüstet seid? Wenn ihr Religion überwinden wollt, müsst ihr völlig mit der Wahrheit ausgerüstet sein. Esst und trinkt Meine Worte mehr und denkt mehr über Meine Worte nach. Ihr müsst Meine Worte eigenständig essen und trinken und damit anfangen, indem ihr Gott nahekommt. Lasst euch das eine Warnung sein! Du musst Acht geben! Diejenigen, die klug sind, sollten sich schnell der Wahrheit bewusst werden! Lass all diese Dinge los, von denen du dich nicht trennen willst. Ich sage dir nochmals, dass diese Dinge wirklich schädlich für dein Leben sind und ohne Nutzen sind. Ich hoffe, du kannst dich in deinen Handlungen auf Mich verlassen, anderenfalls wird der einzige Weg voraus der Weg des Todes sein, und wohin wirst du dann gehen, um nach dem Weg des Lebens zu suchen? Nimm dein Herz zurück, das sich gern mit äußerlichen Dingen beschäftigt! Nimm dein Herz zurück, das anderen Menschen nicht gehorcht! Wenn dein Leben nicht heranreifen kann und du verlassen bist, wirst du dann nicht der sein, der sich selbst ein Bein gestellt hat? Das jetzige Wirken des Heiligen Geistes ist nicht so, wie du es dir vorstellst. Wenn du nicht imstande bist, deine Vorstellungen aufzugeben, dann wirst du einen großen Verlust erleiden. Wenn das Werk im Einklang mit den Vorstellungen des Menschen wäre, könnten dann deine alte Natur und deine Vorstellungen zum Vorschein kommen? Könntest du dich selbst kennen? Vielleicht denkst du immer noch, dass du keine Vorstellungen hast, aber diesmal werden all deine verschiedenen hässlichen Facetten zum Vorschein kommen. Frage dich selbst gewissenhaft:

Bist du jemand, der Mir gehorcht?

Bist du gewillt und bereit, dich selbst aufzugeben und Mir zu folgen?

Bist du jemand, der Mein Antlitz mit einem reinen Herzen sucht?

Weißt du, wie man Mir nahekommt und mit Mir Gemeinschaft hält?

Kannst du selbst vor Mir zur Ruhe kommen und Meinen Willen suchen?

Setzt du die Worte, die Ich dir offenbare, in die Praxis um?

Kannst du vor Mir einen normalen Zustand beibehalten?

Kannst du Satans listige Intrigen durchschauen? Traust du dich, sie zu entlarven?

Wie nimmst du Rücksicht auf Gottes Bürde?

Bist du jemand, der Rücksicht auf Gottes Bürde nimmt?

Wie erfasst du das Wirken des Heiligen Geistes?

Wie dienst du koordiniert in Gottes Familie?

Wie legst du kraftvolles Zeugnis für Mich ab?

Wie kämpfst du den guten Kampf für die Wahrheit?

Du musst dir die Zeit nehmen, um über diese Wahrheiten gründlich nachzudenken. Die Tatsachen genügen, um zu beweisen, dass der Tag so nahe ist. Du musst vor den Katastrophen vollendet werden – das ist eine Angelegenheit von großer Wichtigkeit, die dringend gelöst werden muss! Ich wünsche Mir, euch zu vollenden, aber Ich sehe, dass ihr in der Tat etwas ungezügelt seid. Ihr besitzt Eifer, aber ihr setzt ihn nicht bestmöglich ein, und ihr habt die wichtigsten Dinge nicht begriffen, stattdessen ist alles, was ihr begreift, triviale Angelegenheiten. Was nützt es, über diese Dinge nachzudenken? Ist das nicht Zeitverschwendung? Ich erweise euch auf diese Weise Güte, aber ihr zeigt keinerlei Wertschätzung und ihr streitet einfach untereinander, ist also nicht all Meine mühsame Anstrengung verschwendet worden? Wenn ihr auf diese Weise weitermacht, werde Ich Mir keine Zeit nehmen, um euch zu überreden! Ich sage euch, wenn ihr euch nicht der Wahrheit bewusst werdet, wird euch das Wirken des Heiligen Geistes entzogen werden! Euch wird nichts mehr zu essen gegeben werden, und ihr könnt glauben, wie ihr es für richtig haltet. Meine Worte sind ausführlich gesprochen worden; hört zu oder nicht, es bleibt euch überlassen. Wenn die Zeit kommt, wenn ihr durcheinander seid und keinen Weg vorwärts habt und das wahre Licht nicht sehen könnt, werdet ihr Mir die Schuld geben? Solch Ignoranz! Was sollte die Konsequenz sein, wenn ihr euch fest an euch selbst klammert und euch weigert loszulassen? Wird eure Arbeit nicht eine Übung in Nutzlosigkeit gewesen sein? Wie erbärmlich ist es, verworfen zu werden, wenn Katastrophen hereinbrechen!

Jetzt ist die entscheidende Phase, in der die Kirche aufgebaut wird. Wenn du nicht proaktiv mit Mir zusammenarbeiten und dich Mir von ganzem Herzen hingeben kannst, wenn du nicht alles aufgeben kannst, dann wirst du Verlust erleiden; kannst du immer noch andere Absichten haben? Ich habe euch auf diese Weise Nachsicht gezeigt und darauf gewartet, dass ihr Buße tut und von Neuem anfangt. Aber die Zeit erlaubt das jetzt wirklich nicht, und Ich muss das große Ganze bedenken. Um des Ziels von Gottes Führungsplans willen bewegt sich alles vorwärts und marschieren Meine Schritte Tag für Tag vorwärts, von Stunde zu Stunde, von Augenblick zu Augenblick, und diejenigen, die nicht Schritt halten können, werden verlassen werden. Jeden Tag gibt es neues Licht, jeden Tag werden neue Taten vollbracht, es gibt jeden Tag Neues, und diejenigen, die das Licht nicht sehen können, sind blind! Diejenigen, die nicht folgen, werden beseitigt werden …

aus „Kapitel 14“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 382

Die Kirche wird gebaut und Satan versucht sein Äußerstes, sie zu zerstören. Er will Meinen Bau mit allen Mitteln zerstören, darum muss die Kirche schnell gereinigt werden. Kein Abschaum oder irgendwelche Übel dürfen übrig bleiben; sie muss gereinigt werden, damit sie makellos wird und so rein bleibt, wie sie vorher war. Ihr müsst wachen und jeden Moment warten, und ihr müsst noch mehr vor Mir beten. Ihr müsst die verschiedenen Verschwörungen und die raffinierten Pläne Satans erkennen, den Geist kennen, Menschen kennen und alle möglichen Menschen, Angelegenheiten und Dinge unterscheiden können; ihr müsst mehr von Meinen Worten essen und trinken und, was noch wichtiger ist, ihr müsst sie selbstständig essen und trinken können. Rüstet euch mit der ganzen Wahrheit aus, kommt vor Mich, damit Ich eure geistigen Augen öffnen kann und euch erlauben kann, all die Geheimnisse zu sehen, die im Geiste liegen … Wenn die Kirche in ihre Bauphase eintritt, folgt ein Kampf der Heiligen gegen Satan.[a] Die verschiedenen, grauenhaften Eigenschaften Satans werden euch vorgelegt; macht ihr halt und werdet ihr rückfällig oder steht ihr auf und geht vorwärts, euch auf Mich verlassend? Enthüllt Satans verderbte und hässliche Eigenschaften völlig, scheut keine Gefühle und zeigt kein Erbarmen! Kämpft gegen Satan bis zum Tode! Ich bin dein Rückhalt und du musst den Geist des Knaben haben! Satan schlägt um sich in seinem letzten Todesringen, aber er wird trotzdem Meinem Urteil nicht entkommen können. Satan ist unter Meinen Füßen und er wird auch unter euren Füßen zertreten – es ist wahr!

All diese religiösen Störenfriede und jene, die das Kirchengebäude niederreißen, dürfen nicht im Geringsten geduldet werden, und Ich werde sie umgehend richten. Stellt Satan bloß, trampelt auf ihm herum, vernichtet ihn völlig und lasst ihm keinen Platz, um sich zu verstecken. Alle möglichen Dämonen und Geister werden gewiss ihre wahre Gestalt vor Mir offenbaren, und Ich werde sie alle in den bodenlosen Abgrund werfen, von dem sie nie frei sein werden; sie sind alle unter unseren Füßen. Wenn ihr den guten Kampf für die Wahrheit kämpfen wollt, dann lasst Satan vor allem keinerlei Chance zu wirken, und um das zu tun, werdet ihr eines Sinnes und in der Lage sein müssen, in Abstimmung zu dienen, all eure eigenen Vorstellungen, Meinungen, Ansichten und die Art und Weise aufzugeben, wie ihr Dinge tut, euer Herz in Mir zur Ruhe kommen lassen, euch auf die Stimme des Heiligen Geistes fokussieren, auf das Wirken des Heiligen Geistes aufpassen und Gottes Worte ausführlich erfahren. Ihr müsst nur einen Vorsatz haben, nämlich, dass Mein Wille getan werden kann. Ihr solltet keinen anderen Vorsatz haben. Ihr müsst mit eurem ganzen Herzen zu Mir blicken, Meine Handlungen und die Art und Weise, wie Ich Dinge tue, aufmerksam beobachten, und seid überhaupt nicht nachlässig. Euer Geist muss scharf sein, eure Augen offen. Jene, deren Absichten und Ziele nicht richtig sind, jene, die gern von anderen gesehen werden, die begierig sind, Dinge zu tun, die dazu neigen zu unterbrechen, die stark in religiöser Lehre sind, Satans Lakaien, usw., wenn diese Menschen sich erheben, werden sie für gewöhnlich zu Schwierigkeiten für die Kirche und das Essen und Trinken der Brüder und Schwestern ist vergebens; wenn ihr feststellt, dass sich diese Art von Person verstellt, dann verbannt sie sofort. Wenn sie sich trotz wiederholter Ermahnung nicht ändert, dann wird sie sehr leiden. Wenn diejenigen, die stur auf ihrer Art und Weise beharren, sich in Schutz nehmen und versuchen, ihre Sünden zu vertuschen, sollte die Kirche sie umgehend ausschließen und ihnen keinen Handlungsspielraum lassen. Verliert nicht eine Menge, indem ihr versucht, ein wenig zu sparen, und behaltet das große Ganze im Auge.

aus „Kapitel 17“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Fußnoten:

a. Der Originaltext enthält nicht den Ausdruck „gegen Satan“.

Das tägliche Wort Gottes Auszug 383

Während das Werk des Heiligen Geistes voranschreitet, hat Gott uns abermals in ein neuartiges Wirken des Heiligen Geistes geführt. Daher haben Mich einige Menschen zwangsläufig missverstanden und sich bei Mir beklagt. Einige haben sich Mir widersetzt und sich Mir entgegengestellt und Mich hinterfragt. Doch Ich warte weiterhin gnädig darauf, dass ihr Buße tut und euch bessert. Die Art und Weise, wie der Heilige Geist wirkt, hat sich insoweit verändert, dass Gott Selbst offen erschienen ist. Mein Wort wird unverändert bleiben! Da du es bist, den Ich errette, möchte Ich dich keinesfalls auf halber Strecke verlassen. Es ist nur so, dass ihr Zweifel hegt und mit leeren Händen umkehren wollt. Einige von euch haben aufgehört, voranzuschreiten, während andere nur warten und zusehen. Wieder andere gehen passiv mit der Situation um, während einige sich einfach auf Nachahmung einlassen. Ihr habt euer Herz wahrhaftig verhärtet! Du hast genommen, was Ich euch gesagt habe, und es in etwas verwandelt, auf das du stolz bist, oder in etwas, womit du dich rühmst. Denkt weiter darüber nach: Dies sind nichts als Worte der Barmherzigkeit und des Gerichts, die auf euch herabkommen. Da der Heilige Geist sieht, dass ihr in der Tat aufsässig seid, beginnt Er unmittelbar zu sprechen und zu sezieren. Ihr solltet euch fürchten. Handelt nicht leichtsinnig und tut nichts Unbedachtes. Seid nicht eitel und anmaßend oder eigenwillig! Ihr solltet euch mehr darauf konzentrieren, Meine Worte in die Praxis umzusetzen und sie auszuleben, wohin ihr auch geht, damit sie euch wirklich aus dem Inneren verwandeln können, sodass ihr Meine Disposition aufweisen könnt. Nur solche Ergebnisse sind unverfälscht.

Damit die Kirche erbaut werden kann, musst du eine bestimmte geistliche Größe aufweisen und von ganzem Herzen unaufhörlich suchen. Darüber hinaus musst du die Verbrennung und Reinigung des Heiligen Geists annehmen, um zu einem gewandelten Menschen zu werden. Nur unter solchen Bedingungen kann die Kirche erbaut werden. Das Wirken des Heiligen Geistes hat euch nun dazu bewegt, den Aufbau der Kirche zu beginnen. Wenn ihr euch weiterhin verwirrt und träge verhaltet, wie ihr es in der Vergangenheit getan habt, dann ist eure Situation aussichtslos. Ihr müsst euch mit der ganzen Wahrheit ausstatten, ihr müsst über geistliches Urteilsvermögen verfügen und ihr müsst den perfekten Weg in Übereinstimmung mit Meiner Weisheit gehen. Damit die Kirche erbaut werden kann, müsst ihr im Geist des Lebens sein und dürft nicht nur oberflächlich nachahmen. Der Prozess des Wachstums in eurem Leben ist derselbe Prozess, mit dem ihr aufgebaut werdet. Bedenkt jedoch, dass diejenigen, die sich auf Gaben verlassen, oder diejenigen, die geistliche Angelegenheiten nicht verstehen können, oder denen es an Realität mangelt, nicht aufgebaut werden können, genauso wenig wie diejenigen, die unfähig sind, Mir jederzeit nahe zu sein und stets mit Mir zu kommunizieren. Menschen, deren Gedanken sich mit Auffassungen beschäftigen oder die nach Glaubenslehren leben, können nicht aufgebaut werden, genauso wenig wie diejenigen, die sich von ihren Gefühlen leiten lassen. Unabhängig davon, wie Gott dich behandelt, du musst dich Ihm völlig unterwerfen; andernfalls kannst du nicht aufgebaut werden. Diejenigen, die in ihre eigene Selbstherrlichkeit, ihre Selbstgerechtigkeit, ihren Stolz und in ihre Zufriedenheit vertieft sind und die gerne herablassend sind und sich gerne hervortun, können nicht aufgebaut werden. Diejenigen, die nicht in Abstimmung mit anderen dienen können, können auch nicht aufgebaut werden, und das Gleiche trifft auf Menschen zu, die kein geistliches Urteilsvermögen haben und blind nachfolgen, wer auch immer sie anführt. Diejenigen, die Meine Absichten nicht verstehen und in gestrigen Umständen leben, können ebenfalls nicht aufgebaut werden, noch können Menschen aufgebaut werden, die zu langsam sind, um zu neuem Licht aufzuschließen, und die keine Vision als eigene Grundlage haben.

Die Kirche sollte unverzüglich errichtet werden. Dies ist für Mich ein dringendes Anliegen. Ihr solltet damit beginnen, eure Aufmerksamkeit auf das Positive zu richten, und euch dem Strom des Aufbaus anschließen, indem ihr euch mit all eurer Kraft darbringt. Anderenfalls werdet ihr zurückgewiesen. Ihr solltet vollauf allem entsagen, dem entsagt werden sollte, und alles ordnungsgemäß essen und trinken, was gegessen und getrunken werden sollte. Ihr solltet die Realität Meines Wortes ausleben und aufhören, euch auf oberflächliche und unbedeutende Dinge zu konzentrieren. Stell dir selbst folgende Fragen: Wie viel hast du von Meinem Wort aufgenommen? Wie sehr lebst du es aus? Du solltest einen klaren Kopf bewahren und davon absehen, etwas Unbedachtes zu tun. Anderenfalls wird dir ein solches Verhalten nicht dabei helfen, Wachstum im Leben zu erreichen, sondern deinem Wachstum sogar schaden. Du solltest die Wahrheit begreifen und wissen, wie du sie in die Praxis umsetzt, und zulassen, dass Mein Wort wirklich zu deinem Leben wird. Darin liegt der Kern der Sache!

Da der Aufbau der Kirche nun einen kritischen Moment erreicht hat, schmiedet Satan Pläne und wird alles in seiner Macht Stehende tun, um ihn zunichtezumachen. Ihr solltet nicht nachlässig sein, sondern umsichtig handeln und geistliches Urteilsvermögen anwenden. Ohne ein solches Urteilsvermögen werdet ihr große Verluste erleiden. Dies ist keine Belanglosigkeit. Ihr solltet es als eine wichtige Angelegenheit betrachten. Auch Satan ist zu trügerischem Auftreten und zum Verbreiten von Fälschungen fähig, doch die wesentliche Beschaffenheit dieser Dinge unterscheidet sich. Die Menschen sind so töricht und nachlässig und können den Unterschied nicht erkennen. Dies zeigt außerdem, dass sie nicht imstande sind, jederzeit Klarheit und Gelassenheit zu bewahren. Euer Herz ist nirgends zu finden. Dienst ist einerseits eine Ehre, während er andererseits ein Verlust sein kann. Er kann sowohl zu Segnungen als auch zu Unglück führen. Bleibt in Meiner Gegenwart ruhig und lebt nach Meinem Wort, und ihr werdet tatsächlich wachsam bleiben und geistliches Urteilsvermögen anwenden. Wenn Satan eintrifft, werdet ihr in der Lage sein, euch sofort vor ihm zu schützen und seine Ankunft zu spüren; ihr werdet ein wahres Unbehagen in eurem Geist spüren. Die derzeitige Arbeit Satans passt sich den Veränderungen der Tendenzen an. Wenn Menschen sich verwirrt verhalten und es ihnen an Wachsamkeit mangelt, dann werden sie in Gefangenschaft bleiben. Du solltest jederzeit wachsam sein und die Augen offen halten. Streite nicht über eigene Gewinne oder Verluste und kalkuliere nicht deinem eigenen Vorteil zugunsten. Sei stattdessen dahin bestrebt, dass Mein Wille getan wird.

Objekte mögen identisch erscheinen, sich jedoch in ihrer Beschaffenheit unterscheiden. Deshalb solltet ihr sowohl Personen, als auch Geister erkennen. Ihr solltet Urteilsvermögen anwenden und geistliche Klarheit bewahren. Wenn Satans Gift erscheint, solltet ihr es sofort erkennen können; es kann dem Licht von Gottes Gericht nicht entkommen. Ihr solltet mehr darauf achten, der Stimme des Heiligen Geists in eurem Geist aufmerksam zuzuhören; folgt anderen nicht blind und verwechselt das Falsche nicht mit dem Wahren. Wer immer sich an die Spitze setzt, folge ihm nicht einfach, sonst wirst du große Verluste erleiden. Welchen Geschmack hinterlässt das in eurem Mund? Habt ihr die Folgen gespürt? Ihr solltet euch nicht willkürlich in den Dienst einmischen oder eure eigenen Meinungen einbringen, sonst werde Ich dich zerschlagen. Schlimmer noch, wenn du dich weigerst, dich zu unterwerfen, und weiterhin sagst und tust, was du willst, werde Ich dich verstoßen! Die Kirche hat es nicht nötig, weitere Menschen aufzutreiben. Sie will diejenigen, die Gott aufrichtig lieben und wirklich nach Meinem Wort leben. Ihr solltet euch eurer eigenen derzeitigen Lage bewusst sein. Ist es nicht Selbsttäuschung, wenn die Armen sich für reich halten? Damit die Kirche errichtet werden kann, müsst ihr dem Geist folgen. Schreitet nicht mit blindem Handeln voran, sondern bleibt an eurem Platz und erfüllt eure eigene Aufgabe. Ihr solltet nicht aus eurer Rolle heraustreten – welche Aufgabe ihr auch ausüben könnt, ihr solltet euer Möglichstes tun, um sie zu erfüllen, und dann wird Mein Herz zufrieden sein. Es ist nicht so, dass ihr alle derselben Aufgabe dienen werdet. Vielmehr muss jeder von euch seine eigene Rolle spielen und seinen Dienst in Koordination mit anderen in der Kirche erbringen. Euer Dienst sollte in keine der Richtungen abweichen.

aus „Kapitel 19“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 384

Das Wirken des Heiligen Geistes hat euch nun in einen neuen Himmel und auf eine neue Erde gebracht. Alles wird erneuert, alles ist in Meinen Händen, alles beginnt von Neuem! Mit ihren Auffassungen sind die Menschen außerstande, es zu durchdenken, und für sie ergibt es keinen Sinn, aber Ich bin es, der am Wirken ist, und Meine Weisheit liegt darin. Daher solltet ihr euch nur damit befassen, alle eure Auffassungen und Meinungen abzulegen und das Wort Gottes in Unterwerfung zu essen und zu trinken, ohne jegliche Bedenken. Da ich auf diese Weise wirke, werde Ich eine geheiligte Verantwortung übernehmen. Eigentlich müssen die Menschen keine bestimmte Art aufweisen. Vielmehr handelt es sich hierbei um Gott, der wunderbare Dinge vollbringt und Seine Allmacht verwirklicht. Die Menschen dürfen sich nicht brüsten, es sei denn, sie brüsten sich mit Gott. Anderenfalls wirst du Verlust erleiden. Gott hebt die Hilfsbedürftigen aus dem Staub; die Demütigen müssen erhöht werden. Ich werde all Meine Weisheit in all ihren Formen einsetzen, um die Universalkirche zu regieren, um alle Nationen und alle Völker zu regieren, sodass sie alle in Mir sind und sodass ihr euch Mir in der Kirche allesamt unterwerfen könnt. Diejenigen, die zuvor nicht gehorchten, müssen nun vor Mir gehorsam sein, müssen sich einander fügen, einander nachsichtig behandeln; eure Leben müssen miteinander verbunden sein und ihr müsst einander lieben, wobei alle auf die Stärken anderer zurückgreifen, um eure eigenen Schwächen auszugleichen, und in Abstimmung dienen. Auf diese Weise wird die Kirche erbaut werden und Satan wird keine Gelegenheit haben, die er ausnutzen kann. Erst dann wird Mein Führungsplan nicht gescheitert sein. Ich möchte euch hier an noch etwas erinnern. Lass nicht zu, dass in dir Missverständnisse entstehen, weil diese oder jene Person auf eine bestimmte Art und Weise ist oder auf diese oder jene Weise gehandelt hat, sodass du innerhalb deines geistlichen Zustands dekadent wirst. So wie Ich es sehe, ist das nicht angebracht und es ist eine wertlose Sache. Ist der Eine, an den du glaubst, nicht Gott? Es ist nicht irgendeine Person. Die Aufgaben sind nicht dieselben. Es gibt einen Leib. Jeder tut seine Pflicht, jeder an seinem Platz, und tut sein Allerbestes – für jeden Funken gibt es einen Lichtblitz – und sucht Reife im Leben. So werde Ich zufrieden sein.

Ihr müsst euch nur damit befassen, friedlich vor Mir zu sein. Bleibt in engem gemeinschaftlichen Austausch mit Mir, sucht mehr, wo ihr nicht versteht, bringt Gebete dar und wartet auf Meine Zeit. Seht alles klar aus dem Geist. Handelt nicht unbesonnen, um zu verhindern, dass ihr in die Irre geht. Nur auf diese Weise wird dein Essen und Trinken Meiner Worte wirklich Frucht tragen. Esst und trinkt Meine Worte oft, denkt über das nach, was Ich gesagt habe, achtet darauf, Meine Worte zu praktizieren und lebt die Wirklichkeit Meiner Worte aus; das ist der Kernpunkt. Der Prozess des Kirchenbaus ist auch der Prozess des Lebenswachstums. Wenn dein Leben aufhört zu wachsen, kannst du nicht erbaut werden. Wenn du dich auf Natürlichkeit, auf das Fleisch, auf Eifer, auf Beiträge, auf Qualifikationen verlässt, wirst du, wie gut du auch sein magst, nicht erbaut werden. Du musst in den Worten des Lebens leben, in der Erleuchtung und Erhellung aus dem Heiligen Geist leben, deine tatsächliche Situation kennen und gewandelter Mensch sein. Du musst dieselbe Erkenntnis im Geist haben, neue Erleuchtung haben und mit neuem Licht Schritt halten können. Du musst dich Mir unablässig nähern und mit Mir kommunizieren können, deine Handlungen im täglichen Leben auf Meine Worte gründen können, alle möglichen Menschen, Geschehnisse und Dinge auf der Grundlage Meiner Worte richtig handhaben können, bei allen Aktivitäten in deinem Leben Meine Worte als deinen Maßstab haben und Meine Disposition ausleben.

Wenn du Meinen Willen ergründen und für ihn sorgen willst, musst du auf Meine Worte achten. Erledige die Dinge nicht hastig. Alles, was Ich nicht gutheiße, wird ein böses Ende nehmen. Segen kommt nur in dem, was Ich gelobt habe. Wenn Ich spreche, wird es sein. Wenn Ich verfüge, wird es standhalten. Ihr dürft keinesfalls tun, was Ich nicht erlaubt habe, um zu vermeiden, Mich zu erzürnen. Wenn du dies tust, wird dir keine Zeit bleiben, Reue zu empfinden!

aus „Kapitel 21“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 385

Die Zeit, in der die Kirche erbaut werden soll, ist auch die Zeit, in der Satan den Höhepunkt seiner Raserei erreicht. Satan führt häufig Unruhen und Störungen durch ein paar Menschen herbei, und es sind jene, die den Geist nicht kennen und jene neue Gläubige, die die Rolle Satans am leichtesten spielen können. Weil die Menschen das Wirken des Heiligen Geistes nicht verstehen, handeln sie oft willkürlich, völlig ihren eigenen Vorlieben, ihren eigenen Handlungsweisen und ihren eigenen Auffassungen entsprechend. Hüte deine Zunge – das gilt deinem eigenen Schutz. Hör gut zu und gehorche gänzlich. Die Kirche unterscheidet sich von der Gesellschaft. Du kannst nicht einfach sagen, was dir gefällt; du kannst nicht sagen, was immer du denkst. Das geht hier nicht, denn dies ist das Haus Gottes. Gott akzeptiert die Art und Weise nicht, wie Menschen die Dinge tun. Du musst die Dinge tun, indem du dem Geist folgst; du musst Gottes Worte ausleben und dann werden dich andere bewundern. Du musst zuerst all die Schwierigkeiten in dir selbst beseitigen, indem du auf Gott vertraust. Beende deine verkommene Disposition und werde fähig, deinen eigenen Zustand wirklich zu verstehen und wisse, wie du handeln sollst; halte weiterhin Gemeinschaft über alles, was du nicht verstehst. Es ist unakzeptabel, dass eine Person sich nicht selbst kennt. Heile zunächst deine eigene Krankheit und, indem du Meine Worte häufiger isst und trinkst und über sie nachdenkst, lebe dein Leben und verrichte deine Taten auf der Grundlage Meiner Worte; ob du zu Hause bist oder woanders, du solltest Gott erlauben, Kraft in dir auszuüben. Schüttle das Fleisch und die Natürlichkeit ab. Lass Gottes Worte stets in dir herrschen. Es gibt keinen Grund, dir Sorgen darüber zu machen, dass sich dein Leben nicht verändert; mit der Zeit wirst du das Gefühl bekommen, dass sich deine Disposition sehr stark geändert hat. Vorher warst du erpicht darauf, im Rampenlicht zu stehen, entweder hast du niemandem gehorcht oder du warst ehrgeizig, selbstgerecht oder stolz – diese Dinge wirst du allmählich loswerden. Wenn du sie jetzt gleich ablegen möchtest, so ist das nicht möglich! Denn dein altes Ich wird es anderen nicht erlauben, es anzufassen, so tief ist es in dir verwurzelt. Du musst also subjektive Anstrengungen unternehmen, das Wirken des Heiligen Geistes positiv und aktiv befolgen, deinen Willen einsetzen, um mit Gott zusammenzuarbeiten, und gewillt sein, Meine Worte in die Praxis umzusetzen. Wenn du eine Sünde begehst, wird Gott dich disziplinieren. Wenn du kehrtmachst und zu einem Verständnis gelangst, dann wird alles in dir sofort gut sein. Wenn du maßlos sprichst, dann wirst du im Innern sofort diszipliniert werden. Du siehst, dass Gott keine Freude an solchen Dingen hat, wenn du also auf der Stelle damit aufhörst, wirst du inneren Frieden erleben. Es gibt einige neue Gläubige, die nicht verstehen, was die Lebensgefühle sind oder wie man innerhalb dieser Lebensgefühle lebt. Fragst du dich manchmal, warum du dich innerlich so ruhelos fühlst, obwohl du nichts gesagt hast? Zu diesen Zeiten sind es deine Gedanken und dein Verstand, die verkehrt sind. Manchmal hast du deine eigenen Alternativen, deine eigenen Auffassungen und Meinungen; manchmal hältst du andere für geringer als dich; manchmal stellst du eigene selbstsüchtige Berechnungen an und betest nicht oder überprüfst dich nicht selbst. Deshalb fühlst du dich innerlich unruhig. Vielleicht weißt du, was das Problem ist, also rufst du geradewegs Gottes Namen in deinem Herzen an, kommst Gott nahe und wirst dich erholen. Wenn dein Herz zunehmend nervös und ruhelos wird, darfst du keinesfalls denken, dass Gott dir erlaubt zu sprechen. Vor allem neue Gläubige sollten besonders darauf achten, Gott hierin zu gehorchen. Die Gefühle, die Gott in das Innere des Menschen gibt, sind Frieden, Freude, Klarheit und Gewissheit. Oft gibt es Menschen, die nicht verstehen, die ein Durcheinander verursachen und willkürlich handeln – das sind alles Störungen; und du musst sorgfältig darauf achten. Wenn du zu diesem Zustand neigst, solltest du „vorbeugende Medizin“ einnehmen, um ihn abzuwenden; anderenfalls wirst du Störungen verursachen und Gott wird dich schlagen. Sei nicht selbstgerecht; nimm die Stärken anderer, um deine eigenen Defizite auszugleichen, beobachte, wie andere nach Gottes Worten leben; und prüfe, ob ihr Leben, ihre Handlungen und ihre Rede es wert sind, sie nachzuahmen. Wenn du andere für geringer als dich hältst, dann bist du selbstgerecht, selbstgefällig und für niemanden von Nutzen. Das Entscheidende ist jetzt, sich auf das Leben zu konzentrieren, von Meinen Worten mehr zu essen und zu trinken, Meine Worte zu erleben, Meine Worte zu kennen, Meine Worte wirklich zu deinem Leben zu machen – das sind die wichtigsten Dinge. Kann das Leben von jemandem, der nicht nach Gottes Worten lebt, reifen? Nein, kann es nicht. Du musst jederzeit nach Meinen Worten leben und Meine Worte als Verhaltenskodex zum Leben haben, sodass du spüren wirst, dass Gott sich daran erfreut, wenn man nach diesem Kodex handelt und dass Gott es hasst, wenn man andernfalls handelt; und nach und nach wirst du schließlich auf dem richtigen Weg wandeln. Du musst verstehen, was von Gott kommt und was von Satan kommt. Was von Gott kommt, gibt dir Visionen, mit größerer Klarheit denn je, und bringt dich Gott noch näher; du teilst mit deinen Brüdern und Schwestern aufrichtige Liebe, du bist imstande, Rücksicht für Gottes Last zu nehmen und hast ein Herz, das Gott liebt, das nie nachlässt. Vor dir liegt ein zu beschreitender Weg. Was von Satan kommt, lässt Visionen von dir verschwinden, und verursacht, dass du alles verlierst, was du zuvor hattest; du wirst von Gott entfremdet, du hast keine Liebe für deine Brüder und Schwestern und dein Herz ist hasserfüllt. Du wirst verzweifelt, du möchtest das Kirchenleben nicht mehr leben und dein Herz, das Gott liebt, gibt es nicht mehr. Das ist das Werk Satans und auch die Folge, zu der das Wirken böser Geister führt.

Das ist jetzt ein entscheidender Moment. Ihr müsst bis zum Schichtende an eurem Posten bleiben, die Augen eures Geistes klar werden lassen, um zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, und all eure Kraft für den Bau der Kirche aufbieten. Entledigt euch Satans Lakaien, religiöser Störungen und des Wirkens böser Geister. Reinigt die Kirche, sorgt dafür, dass Mein Wille ungehindert verwirklicht wird, und während dieser sehr kurzen Zeit, die den Katastrophen vorausgeht, werde Ich euch wahrhaft so rasch wie möglich vollenden und euch in die Herrlichkeit bringen.

aus „Kapitel 22“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 386

Du siehst, dass die Zeit so knapp ist und das Wirken des Heiligen Geistes vorprescht, wodurch du solch große Segnungen erhältst, den König des Universums empfängst, den Allmächtigen Gott, der die strahlende Sonne ist, der König des Königreiches – das alles ist Meine Gnade und Barmherzigkeit. Was könnte es geben, das dich von Meiner Liebe abtrennen könnte? Denke sorgfältig nach, versuche nicht zu entkommen, warte jeden Moment still vor Mir und lungere nicht immer draußen herum. Dein Herz muss sich eng an Meinem Herz festhalten, und egal was dir widerfahren mag, tu Dinge nicht blind oder willkürlich. Du musst Meinem Willen vertrauen, tun, wonach Ich verlange, und entschlossen sein, das aufzugeben, wonach Ich nicht verlange. Du darfst nicht nach deinen Gefühlen handeln, sondern musst stattdessen wie Ich Gerechtigkeit praktizieren; es ist inakzeptabel, sentimental zu sein, selbst gegenüber deiner Mutter und deinem Vater. Du musst alles aufgeben, was nicht der Wahrheit entspricht, und du musst dich selbst hingeben und dich für Mich aufwenden, mit einem reinen Herzen, das Mich liebt. Dulde nicht die Kontrolle durch irgendeine Person, Angelegenheit oder irgendeinen Gegenstand; wenn es Meinem Willen entspricht, dann praktiziere es in Übereinstimmung mit Meinen Worten. Hab keine Angst, da Meine Hände dich stützen, und Ich werde dich gewiss vor allen Bösen beschützen. Du solltest dein Herz schützen, allezeit in Mir sein, da dein Leben in Abhängigkeit von Meinem Leben gelebt wird; wenn du Mich verlässt, dann wirst du sofort verkümmern.

Du solltest wissen, dass jetzt die letzten Tage sind. Der Teufel Satan geht wie ein brüllender Löwe umher und sucht nach Menschen, die er verschlingen kann. Alle Arten von Plagen brechen jetzt aus und es gibt viele verschiedene Arten von bösen Geistern. Nur Ich bin der wahre Gott; nur Ich bin deine Zuflucht. Du kannst dich nur jetzt an Meinem geheimen Ort verstecken, nur in Mir, und die Katastrophen werden dir nicht widerfahren und kein Unheil wird deinem Zelt nahe kommen. Du musst Mir mehr nahekommen, an dem geheimen Ort mit Mir Gemeinschaft halten; halte nicht willkürlich mit anderen Menschen Gemeinschaft. Du musst die Bedeutung in Meinen Worten erfassen – Ich sage nicht, dass es dir nicht erlaubt ist, Gemeinschaft zu halten, nur, dass du jetzt immer noch kein Urteilsvermögen hast. Während dieser Zeit greift das von bösen Geistern getane Werk um sich. Sie geben dir durch alle möglichen Menschen Gemeinschaft. Ihre Worte klingen sehr angenehm, aber darin ist Gift. Sie sind mit Zucker überzogene Geschosse, und bevor du es merkst, werden sie ihr Gift in dein Inneres einimpfen. Du solltest wissen, dass der Großteil der Menschen heute instabil ist, als seien sie betrunken. Wenn du Schwierigkeiten hast und du mit anderen Gemeinschaft hältst, ist das, was sie dir sagen, nur Regeln und Lehren, und es ist nicht so gut wie direkt mit Mir Gemeinschaft zu halten. Komm vor Mich und schütte die alten Dinge in dir ganz aus, öffne Mir dein Herz und Mein Herz wird dir gewiss offenbart werden. Dein Herz muss emsig vor Mir sein. Sei nicht faul, sondern du musst Mir stattdessen häufig nahekommen; das ist der schnellste Weg, damit dein Leben wächst. Du musst in Mir leben und Ich werde in dir leben, und Ich werde auch als König in dir herrschen, dich in allen Dingen leiten und du wirst einen Anteil am Königreich haben.

Setz dich nicht herab, weil du jung bist; du soll dich für Mich aufopfern. Ich sehe nicht, wie die Menschen äußerlich sind oder wie alt sie sind. Ich sehe nur, ob sie Mich aufrichtig lieben oder nicht und ob sie Meinem Weg folgen und ungeachtet aller anderen Dinge die Wahrheit ausüben oder nicht. Sorg dich nicht darum, wie Morgen sein wird oder wie deine Zukunft sein wird. Solange du auf Mich vertraust, um jeden Tag zu leben, werde Ich dich gewiss führen. Halte dich nicht bei dem Gedanken auf „Mein Leben ist zu unreif, ich verstehe nichts“, was ein Gedanke ist, der von Satan geschickt wurde. Mache nur von deinem Herzen Gebrauch, um Mir ständig nahezukommen und Meinen Fußspuren bis zum Ende des Weges zu folgen. Wenn du Meine tadelnden und warnenden Worte hörst und aufwachst, musst du sofort vorwärts rennen; hör nicht auf, Mir nahezukommen, halte mit den Schritten der Herde mit und sieh weiter nach vorn. Vor Mir musst du deinen Gott mit deinem ganzen Herzen und deiner ganzen Seele lieben. Versuche Meine Worte mehr auf dem Weg des Dienens zu ergründen. Wenn du die Wahrheit praktizierst, darfst du nicht mutlos sein, sondern musst ein mächtiges Herz haben, die Entschlossenheit und das Rückgrat des Knaben besitzen und ein widerstandsfähiges Herz haben. Wenn du Mich lieben willst, dann musst du Mich mit all den Dingen zufriedenstellen, die Ich in dir vollbringen will. Wenn du Mir folgen willst, dann musst du alles aufgeben, was du hast, alles, was du liebst, vor Mir demütig gehorchen, ein schlichtes Gemüt haben, und erforsche oder erwäge Dinge nicht aufs Geratewohl; du musst stets mit dem Wirken des Heiligen Geistes mithalten.

Hier rate Ich dir: Du musst an allem festhalten, was Ich in dir erleuchtet habe, und es praktizieren.

aus „Kapitel 28“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 387

Brüder, erwacht! Schwestern, erwacht! Mein Tag wird nicht ausbleiben; Zeit ist Leben, und die Zeit zu nutzen, bedeutet Leben zu retten! Die Zeit ist nicht mehr fern! Wenn ihr eine Aufnahmeprüfung für die Hochschule ablegt, und ihr fallt durch, dann könnt ihr es nochmal versuchen und für den Test büffeln. Doch einen solchen Aufschub wird es für Meinen Tag nicht geben. Vergesst das nicht! Vergesst das nicht! Diese guten Worte sollen euch eine Mahnung sein. Das Ende der Welt breitet sich direkt vor euren Augen aus, großes Unheil zieht rasch herauf; ist euch euer Leben wichtig oder sind euch Schlaf, Essen, Trinken und Kleidung wichtig? Die Zeit ist gekommen das abzuwägen. Seid nicht länger skeptisch und scheut nicht davor zurück, euch sicher zu sein!

Wie bedauernswert! Wie armselig! Wie blind! Wie grausam doch die Menschheit ist! Ihr stellt euch ganz einfach taub, wenn ihr Mein Wort hört – rede Ich umsonst zu euch? Ihr seid immer noch so träge – warum? Warum ist das so? Habt ihr noch nie darüber nachgedacht? Für wen sage Ich diese Dinge? Glaubt an Mich! Ich bin euer Retter! Ich bin euer Allmächtiger! Bleibt wachsam! Bleibt wachsam! Denkt daran, verlorene Zeit kommt nie zurück! Es gibt keinen Ort auf Erden, wo ihr eine Medizin kaufen könnt, die Bedauern lindert! Wie also soll Ich euch das sagen? Ist es Mein Wort nicht wert, dass ihr es sorgfältig abwägt und immer wieder darüber nachdenkt? Ihr geht so achtlos mit Meinen Worten um und so unverantwortlich mit eurem Leben; wie könnte Ich das ertragen? Wie denn?

Warum war es in all dieser Zeit nicht möglich, dass ein richtiges Kirchenleben unter euch hervorgegangen ist? Weil es euch an Glauben mangelt, weil ihr den Preis nicht zahlen wollt, weil ihr euch selbst nicht aufopfern wollt und nicht gewillt seid, euch selbst vor Mir hinzugeben. Erwacht, Meine Kinder! Meine Kinder, glaubt an Mich! Meine Geliebten, warum könnt ihr nicht ermessen, was Mir auf dem Herzen liegt?

aus „Kapitel 30“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 388

In Bezug auf die Probleme, die in der Kirche auftreten, solltet ihr nicht so viele Bedenken haben. Wenn die Kirche erbaut wird, ist es unmöglich, Fehler zu vermeiden, aber geratet nicht in Panik, wenn ihr auf Probleme stößt; seid lieber ruhig und gesammelt. Habe Ich es euch nicht bereits gesagt? Komm oft vor Mich und bete, und Ich werde dir Meine Absichten deutlich zeigen. Die Kirche ist Mein Herz und sie ist Mein ultimatives Ziel, wie könnte Ich sie also nicht lieben? Fürchtet euch nicht – wenn Dinge wie diese in der Kirche geschehen, geschehen sie mit Meiner Erlaubnis. Steht und sprecht in Meinem Interesse. Vertraut darauf, dass alle Dinge und Angelegenheiten von Meinem Thron zugelassen sind und dass allen Meine Absicht innewohnt. Wenn ihr weiter übermütig Gemeinschaft führt, wird es Probleme geben. Hast du über die Konsequenzen nachgedacht? Das ist genau das, was Satan ausnutzen wird. Komm oft vor Mich. Ich werde deutlich sprechen: Wenn du etwas tun wirst, ohne vor Mich zu kommen, dann glaube nicht, dass du in der Lage sein wirst, es durchführen zu können. Ihr habt Mich in diese Lage gedrängt.

Sei nicht entmutigt, sei nicht schwach, und Ich werde die Dinge für dich deutlich machen. Der Weg zum Königreich ist nicht so eben – nichts ist so einfach! Ihr wollt Segnungen auf einfachem Wege erhalten, nicht wahr? Heute wird jeder harten Prüfungen entgegensehen müssen. Ohne solche Prüfungen wird das liebende Herz, das ihr Mir entgegenbringt, nicht stärker werden, und ihr werdet keine wahre Liebe zu Mir haben. Auch wenn es sich bei diesen Prüfungen nur um unbedeutende Umstände handelt, jeder muss sie durchlaufen; es ist nur, dass die Schwierigkeit der Prüfungen von Person zu Person unterschiedlich sein wird. Prüfungen sind eine Segnung von Mir, und wie viele von euch kommen häufig vor Mich und flehen Mich auf den Knien um Meine Segnungen an? Dumme Kinder! Ihr glaubt stets, dass ein paar Glück verheißende Worte als Mein Segen gelten, doch ihr erkennt nicht, dass Bitterkeit eine Meiner Segnungen ist. Diejenigen, die an Meiner Bitterkeit teilhaben, werden sicherlich an Meiner Süße teilhaben. Das ist Meine Verheißung und Mein Segen für euch. Zögert nicht, Meine Worte zu essen und zu trinken und sie zu genießen! Wenn die Dunkelheit vorüberzieht, kommt Licht auf. Am dunkelsten ist es vor Sonnenaufgang; nach dieser Tageszeit wird der Himmel allmählich heller, und dann geht die Sonne auf. Habt keine Angst oder Scheu. Heute unterstütze Ich Meine Söhne und übe Meine Kraft für sie aus.

Wenn es um kirchliche Angelegenheiten geht, drückt euch nicht vor eurer Verantwortung. Wenn ihr die Sache gewissenhaft vor Mich bringt, werdet ihr einen Weg finden. Wenn solch ein unbedeutendes Problem auftritt, bekommt ihr dann Angst und Panik, seid ratlos, was zu tun ist? Ich habe mehrmals gesagt: „Komm Mir oft nahe!“ Habt ihr die Dinge, um die Ich euch bitte, gewissenhaft in die Praxis umgesetzt? Wie oft habt ihr über Meine Worte nachgedacht? Wenn ihr es nicht getan habt, dann habt ihr keine klare Erkenntnis. Habt ihr euch das nicht selbst zuzuschreiben? Ihr gebt anderen die Schuld, doch warum verspürt ihr stattdessen keine eigene Abscheu? Ihr verderbt alles und seid danach weiterhin achtlos und nachlässig; ihr müsst Meinen Worten Beachtung schenken.

Die Gehorsamen und Unterwürfigen werden große Segnungen empfangen. Seid in der Kirche in eurem Zeugnis für Mich standhaft, erhaltet die Wahrheit aufrecht – richtig ist richtig und falsch ist falsch. Verwechselt nicht schwarz und weiß. Ihr werdet mit Satan Krieg führen und müsst ihn vollständig besiegen, sodass er sich nicht mehr erhebt. Ihr müsst alles geben, um Mein Zeugnis zu schützen. Das soll das Ziel eurer Handlungen sein – vergesst das nicht. Aber jetzt fehlt euch der Glaube und die Fähigkeit, Dinge zu unterscheiden, und ihr seid stets unfähig, Meine Worte und Meine Absichten zu verstehen. Seid jedoch nicht ängstlich; alles verläuft nach Meinen Schritten und Angst führt nur zu Problemen. Verbringe mehr Zeit vor Mir und miss Nahrung und Kleidung, die dem physischen Körper dienen, keine Bedeutung bei. Suche oft nach Meinen Absichten und Ich werde dir deutlich zeigen, welche es sind. Allmählich wirst du Meine Absichten in allem finden, sodass Ich für jeden Menschen einen Weg ohne Hindernisse haben werde. Dies wird Mein Herz zufriedenstellen und ihr werdet in Ewigkeit mit Mir Segnungen empfangen!

aus „Kapitel 41“ von Kundgebungen Christi am Anfang in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 389

Petrus war Mir für viele Jahre treu, er hat jedoch nie genörgelt oder sich beschwert. Selbst Hiob war nicht wie er. Durch die Zeitalter hindurch sind auch viele Heilige weit hinter ihm zurückgeblieben. Er hat nicht nur Mein Wissen angestrebt, sondern hat Mich auch in der Zeit kennengelernt, als Satan seine betrügerischen Pläne ausführte. Dies führte zu vielen Jahren des Dienstes der nach Meinem eigenen Herzen war, was zur Folge hatte, dass er nie von Satan ausgebeutet wurde. Petrus stützte sich auf den Glauben von Hiob, doch er bemerkte auch deutlich seine Schwächen. Obwohl Hiob von großem Glauben war, fehlte ihm das Wissen über die Angelegenheiten des geistlichen Reiches, und er sprach deshalb viele Worte, die nicht der Wirklichkeit entsprachen. Dies zeigt, dass sein Wissen immer noch oberflächlich war, und unfähig perfekt zu sein. Petrus war immer darauf aus das Wesen des Geistes zu gewinnen. Er konzentrierte sich immer darauf die Dynamik des geistlichen Reiches zu beobachten. Er konnte deswegen nicht nur etwas über Meine Wünsche herausfinden, sondern hat auch etwas von den betrügerischen Plänen von Satan verstanden. Sein Wissen von Mir war größer als irgendein anderes Wissen in den ganzen Zeitaltern.

Es ist nicht schwierig aus Petrus’ Erfahrung zu schließen, dass wenn der Mensch Mich kennen will, er sich auf die sorgfältige Betrachtung im Geiste konzentrieren muss. Ich verlange nicht von dir, dass du Mir äußerlich einen großen Teil widmest. Das ist ein zweitrangiges Anliegen. Wenn du Mich nicht kennst, dann sind der ganze Glaube, Liebe und Treue von denen du sprichst nur Illusionen und Schaum. Du wirst mit Sicherheit jemand werden, der vor Mir groß angibt, aber sich selbst nicht kennt. Somit wirst du noch einmal von Satan umgarnt werden und außerstande sein dich selbst zu befreien. Du wirst ein Sohn des Verderbens und der Gegenstand von Zerstörung werden. Wenn du Meinen Worten gegenüber kalt und gefühllos bist, dann widersetzt du dich Mir zweifellos. Dies ist eine Tatsache, und es würde dir gut tun, durch die Tore des geistlichen Reiches auf die zahlreichen und unterschiedlichen Geister zu blicken, die von Mir gezüchtigt wurden. Welche von ihnen waren nicht untätig und kaltschnäuzig Meinen Worten gegenüber und haben sie nicht akzeptiert? Wer von ihnen war bezüglich Meiner Worte nicht zynisch? Wer von ihnen versuchte nicht, sich Meiner Worte zu bemächtigen ? Wer unter ihnen hat Meine Worte nicht als Waffe der Verteidigung genutzt, um sich selbst zu schützen. Sie haben nicht das Wissen von Mir durch Meine Worte verfolgt, sondern sie lediglich als Spielzeug benutzt. Haben sie sich damit Mir nicht direkt widersetzt? Wer sind Meine Worte? Wer ist Mein Geist? Ich habe diese Worte so oft an euch gerichtet, ist euer Sehen jedoch jemals größer und klarer geworden? Sind eure Erfahrungen jemals wahr gewesen? Ich erinnere euch noch einmal daran: Wenn ihr Meine Worte nicht kennt, wenn ihr sie nicht akzeptiert und sie nicht in die Tat umsetzt, werdet ihr zwangsläufig zum Gegenstand Meiner Züchtigung werden! Ihr werdet mit Sicherheit ein Opfer Satans werden!

aus „Kapitel 8“ von Die Worte Gottes an das gesamte Universum in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 390

Obwohl viele Menschen an Gott glauben, verstehen wenige, was Glaube an Gott bedeutet und was sie tun müssen, um nach Gottes Herzen zu sein. Das liegt daran, dass die Menschen, obwohl sie mit dem Wort „Gott“ und Formulierungen wie etwa „das Werk Gottes“ vertraut sind, Gott nicht kennen, geschweige denn kennen sie Sein Werk. Kein Wunder also, dass all jene, die Gott nicht kennen, einen konfusen Glauben besitzen. Die Menschen nehmen den Glauben an Gott nicht ernst, weil der Glaube an Gott zu ungewohnt, zu fremdartig für sie ist. Dadurch erreichen sie nicht die Anforderungen Gottes. Anders ausgedrückt, wenn Menschen Gott nicht kennen, Sein Werk nicht kennen, dann sind sie nicht geeignet für Gottes Verwendung, geschweige denn können sie Gottes Verlangen erfüllen. „Glaube an Gott“ bedeutet zu glauben, dass es einen Gott gibt; das ist das einfachste Konzept vom Glauben an Gott. Außerdem ist glauben, dass es einen Gott gibt, nicht dasselbe, wie wahrhaft an Gott zu glauben; vielmehr ist es eine Art von simplem Glauben mit starken religiösen Untertönen. Wahrer Glaube an Gott bedeutet, die Worte und das Wirken Gottes zu erfahren, basierend auf einer Überzeugung, dass Gott die Oberhoheit über alle Dinge innehat. So wirst du befreit werden von deiner verdorbenen Gesinnung, wirst das Verlangen Gottes erfüllen und wirst Gott kennenlernen. Nur über solch einen Weg kann man von dir sagen, dass du an Gott glaubst. Doch oft sehen Menschen Glauben an Gott als etwas sehr Simples und Leichtfertiges. Menschen, die auf diese Weise an Gott glauben, haben vergessen, was es bedeutet, an Gott zu glauben. Obwohl sie bis zum Ende weiter glauben mögen, werden sie niemals die Zustimmung Gottes erlangen, weil sie den falschen Weg beschreiten. Heute gibt es noch jene, deren Glaube an Gott sich aus Buchstaben zusammensetzt, aus leeren Glaubenslehren. Sie sind sich nicht bewusst, dass ihr Glaube an Gott keinen Wesenskern hat und dass sie die Zustimmung Gottes nicht erlangen können, und trotzdem beten sie für Frieden und hinreichend Gnade von Gott. Wir sollten innehalten und uns selbst fragen: Könnte Glauben an Gott wirklich die einfachste Sache der Welt sein? Bedeutet Glauben an Gott nichts weiter, als viel Gnade von Gott zu empfangen? Können Menschen, die an Gott glauben, Ihn aber nicht kennen, und an Gott glauben, sich Ihm aber entgegenstellen, wirklich das Verlangen Gottes erfüllen?

aus dem Vorwort zu Das Wort erscheint im Fleisch

Das tägliche Wort Gottes Auszug 391

Was hat der Mensch, seit er zum ersten Mal an Gott glaubte, erhalten? Was hast du über Gott gewusst? Wie sehr hast du dich wegen deines Glaubens an Gott verändert? Ihr wisst nun alle, dass der Glaube des Menschen an Gott nicht nur für die Rettung der Seele und das Wohl des Fleisches ist; er dient auch nicht dazu, sein Leben durch Gottes Liebe zu bereichern, und so weiter. Nach Stand der Dinge, wenn du Gott wegen des Wohlergehens des Fleisches und kurzzeitigem Genuss liebst, selbst dann, wenn deine Liebe zu Gott ihren Höhepunkt erreicht, und du nichts verlangst, ist diese Liebe, die du suchst, immer noch unrein und unbefriedigend für Gott. Diejenigen, welche die Liebe zu Gott dazu nutzen, um ihre langweiligen Leben zu bereichern und eine Leere in ihrem Herzen zu füllen, sind jene, die ein bequemes Leben suchen. Es sind nicht jene, die wirklich danach streben, Gott zu lieben. Diese Art der Liebe ist gegen den Willen, sie ist ein Streben nach emotionalen Vergnügen. Gott braucht diese Art der Liebe nicht. Was für eine Art der Liebe ist nun deine Liebe? Weswegen liebst du Gott? Wie viel wahre Liebe für Gott hast du jetzt? Die Liebe der meisten von euch ist wie die, welche vorher erwähnt wurde. Diese Art der Liebe kann nur den gegenwärtigen Stand pflegen; sie kann nicht ewige Beständigkeit erlangen oder im Menschen anwurzeln. Diese Art der Liebe ist die einer Blume, die, nachdem sie geblüht hat und verwelkt ist, keine Frucht trägt. Mit anderen Worten: Wenn du Gott einmal auf diese Art und Weise geliebt hast und niemand da ist, der dich auf dem Weg vor dir führt, wirst du versagen. Wenn du Gott nur in der Zeit der Liebe zu Gott lieben kannst, und die Disposition deines Lebens danach nicht änderst, wirst du weiterhin von dem Einfluss der Dunkelheit eingehüllt sein. Du wirst außerstande sein, zu entkommen und dich davon zu befreien, an Satan gebunden zu sein und von ihm zum Narren gehalten zu werden. Kein Mensch wie dieser kann von Gott voll und ganz gewonnen werden; am Ende werden sein Geist, seine Seele und sein Körper immer noch Satan gehören. Dies ist unbestritten. Alle, die nicht völlig von Gott gewonnen werden können, werden zu ihrem ursprünglichen Ort zurückkehren, das heißt, zurück zu Satan. Sie werden zu dem See hinabgehen, der mit Feuer und Schwefel brennt, um die nächste Stufe der Bestrafung Gottes anzunehmen. Diejenigen, die von Gott gewonnen werden, sind jene, die gegen Satan rebellieren und aus seiner Domäne entkommen. Solche Menschen werden offiziell zu dem Volk des Königreiches zählen. So entsteht das Volk des Königreiches. Bist du bereit, diese Art von Person zu sein? Bist du bereit von Gott gewonnen zu werden? Bist du bereit der Domäne Satans zu entkommen und zu Gott zurückzukehren? Gehörst du jetzt Satan an oder zählst du zu dem Volk des Königreiches? Solche Dinge sollten klar sein und keine weitere Erklärung erfordern.

aus „Welchen Standpunkt Gläubige haben sollten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 392

In der Vergangenheit folgten viele mit dem Ehrgeiz und den Vorstellungen des Menschen und den Hoffnungen des Menschen zuliebe. Diese Angelegenheiten werden jetzt nicht diskutiert. Der Schlüssel liegt darin, einen Weg der Praxis zu finden, der jedem von euch ermöglichen wird, vor Gott einen normalen Zustand aufrechtzuerhalten und sich allmählich von den Fesseln des Einflusses Satans zu befreien; damit ihr von Gott gewonnen werden und auf Erden ausleben könnt, was Gott von euch verlangt. Nur dies kann den Wunsch Gottes erfüllen. Viele glauben an Gott, wissen jedoch weder was Gott wünscht, noch was Satan begehrt. Sie sind töricht in ihrem Glauben und folgen anderen blind; sie haben somit nie ein normales christliches Leben gehabt. Sie haben keine normalen persönlichen Beziehungen, geschweige denn, eine normale Beziehung, die der Mensch mit Gott hat. Daraus kann man erkennen, dass die Probleme und Fehler des Menschen, die den Willen Gottes vereiteln können, zahlreich sind. Dies ist genug, um zu beweisen, dass der Mensch sich weder auf den richtigen Weg betreten hat, noch das wirkliche Leben erfahren hat. Was bedeutet es, den richtigen Weg zu betreten? Den richtigen Weg zu betreten bedeutet, dass du vor Gott jederzeit dein Herz ruhig halten und dich auf natürliche Weise mit Gott austauschen kannst, langsam erkennst, an was es im Menschen mangelt und langsam eine tiefere Gotteskenntnis erlangst. Daraus gewinnst du täglich in deinem Geist eine neue Erkenntnis und Erleuchtung; dein Sehnen wächst und du strebst danach, in die Wahrheit einzutreten. Jeden Tag gibt es ein neues Licht und neues Verständnis. Durch diesen Weg befreist du dich allmählich aus dem Einfluss Satans und dein Leben gewinnt an Größe. So ein Mensch hat den richtigen Weg betreten. Bewerte deine eigenen tatsächlichen Erfahrungen und untersuche den Weg, den du in deinem Glauben an Gott genommen hast, und vergleiche diesen mit dem Obigen. Bist du jemand, der den richtigen Weg betreten hat? In welchen Angelegenheiten hast du dich von den Fesseln und dem Einfluss Satans befreit? Wenn du dich immer noch auf den richtigen Weg bringen musst, muss deine Verbindung mit Satan noch getrennt werden. Kann dieses Streben nach der Liebe für Gott als solches in einer Liebe resultieren, die authentisch, ergeben und rein ist? Du behauptest, dass deine Liebe für Gott unerschütterlich und tiefempfunden ist, und doch hast du dich nicht von den Fesseln Satans befreit. Machst du dich Gott damit nicht zum Narren? Wenn du eine reine Liebe für Gott erreichen, vollkommen von Gott gewonnen werden und zum Volk des Königreiches zählen möchtest, dann musst du dich zuerst auf den richtigen Weg bringen.

aus „Welchen Standpunkt Gläubige haben sollten“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 393

Das allgemeine in allen Menschen vorhandene Problem ist, dass sie die Wahrheit verstehen, sie jedoch nicht in die Praxis umsetzen können. Ein Faktor ist, dass der Mensch nicht bereit ist, den Preis zu bezahlen und der andere ist, dass das Urteilsvermögen des Menschen zu unzureichend ist. Er ist nicht in der Lage hinter viele der Schwierigkeiten, die im wirklichen Leben existieren, zu blicken, und er weiß nicht, wie man richtig ausübt. Da der Mensch zu wenig Erfahrung, ein schlechtes Kaliber, und ein begrenztes Verständnis für die Wahrheit hat, ist er außerstande die Schwierigkeiten, die ihm im Leben begegnen, zu meistern. Er kann nur Lippenbekenntnisse zu seinem Glauben an Gott abgeben, ist jedoch nicht in der Lage, Gott in sein tägliches Leben einzubringen. Mit anderen Worten, Gott ist Gott, und Leben ist Leben, als ob der Mensch in seinem Leben keine Beziehung zu Gott hätte. Das ist, was alle Menschen glauben. Diese Art des Glaubens an Gott wird dem Menschen nicht erlauben, in Wirklichkeit von Gott gewonnen und von Ihm vervollkommnet zu werden. In Wahrheit ist nicht Gottes Wort unvollständig, sondern vielmehr ist die Fähigkeit des Menschen, Sein Wort zu empfangen, einfach unzulänglich. Man kann sagen, dass fast kein Mensch nach Gottes Willen handelt. Ihr Glaube an Gott stimmt vielmehr mit ihren eigenen Absichten, festgelegten religiösen Vorstellungen und Bräuchen überein. Sehr wenige erfahren einen Wandel, nachdem sie Gottes Wort angenommen haben und beginnen in Übereinstimmung mit Seinem Willen zu handeln. Sie bestehen vielmehr auf ihre falschen Glaubensvorstellungen. Wenn der Mensch anfängt an Gott zu glauben, tut er dies basierend auf den herkömmlichen Regeln der Religion; er lebt und verkehrt mit anderen auf der Basis seiner eigenen Philosophie zum Leben. Das trifft auf neun von zehn Menschen zu. Es gibt nur sehr wenige, die, nachdem sie begonnen haben an Gott zu glauben, einen anderen Plan ausarbeiten und ein neues Kapitel aufschlagen. Niemand betrachtet das Wort Gottes als die Wahrheit oder setzt es als solche in die Praxis um.

Nehmen wir den Glauben an Jesus als Beispiel. Ob ein Mensch nun ein Neuling im Glauben gewesen ist oder schon für sehr lange Zeit ein Gläubiger gewesen ist, sie haben einfach welche Talente auch immer sie hatten benutzt und die Fähigkeiten gezeigt, die sie besaßen. Die Menschen haben einfach den „Glauben an Gott“, diese drei Worte, ihrem normalen Leben hinzugefügt. Sie änderten allerdings nichts an ihrer Disposition und ihr Glaube an Gott ist nicht im Geringsten gewachsen. Das Streben des Menschen war weder heiß noch kalt. Er hat nicht gesagt, dass er nicht glaubte, doch hat er Gott auch nicht in vollem Maße gegeben. Er hat Gott nie wirklich geliebt oder Gott gehorcht. Sein Glaube an Gott war sowohl echt als auch vorgetäuscht, er hat davor die Augen verschlossen und war im Ausüben seines Glaubens nicht ernsthaft. In diesem Zustand der Verwirrung hat er von Anfang an, bis hin zum Zeitpunkt seines Todes verharrt. Welche Bedeutung hat das? Du musst dich heute auf den richtigen Weg begeben, weil du an den praktischen Gott glaubst. Da du an Gott glaubst, solltest du nicht nur nach Segnungen streben, sondern es verfolgen Gott zu lieben und Gott zu kennen. Durch Seine Erleuchtung und dein eigenes Streben kannst du Sein Wort essen und trinken, ein wahres Verständnis von Gott entwickeln und eine wahre Liebe zu Gott haben, die aus deinem Herzen kommt. Mit anderen Worten, deine Liebe zu Gott ist überaus aufrichtig, sodass niemand deine Liebe zu Ihm zunichtemachen oder sich ihr in den Weg stellen kann. Dann bist du auf dem richtigen Weg des Glaubens an Gott. Es beweist, dass du zu Gott gehörst, weil dein Herz von Gott in Besitz genommen worden ist, und dann kann dich nichts anderes mehr einnehmen. Aufgrund deiner Erfahrung, des Preises, den du bezahlt hast, und Gottes Wirken, bist du in der Lage eine unvorhergesehene Liebe zu Gott zu entwickeln. Dann bist du vom Einfluss Satans befreit und lebst im Licht von Gottes Wort. Erst wenn du dich von dem Einfluss der Finsternis befreit hast, kann erachtet werden, dass du Gott gewonnen hast. In deinem Glauben an Gott musst du dieses Ziel verfolgen. Das ist die Pflicht eines jeden von euch. Niemand sollte sich mit den Dingen so zufriedengeben, wie sie sind. Ihr könnt in Bezug auf Gottes Werk nicht hin- und hergerissen sein oder es auf die leichte Schulter nehmen. Ihr solltet in jeder Beziehung und zu jeder Zeit an Gott denken und alle Dinge Seinetwillen tun. Wenn ihr sprecht oder handelt, sollten die Interessen des Hauses Gottes an erster Stelle stehen. Nur dies entspricht Gottes Willen.

aus „Da du an Gott glaubst, solltest du für die Wahrheit leben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 394

Der größte Fehler des menschlichen Glaubens an Gott ist, dass sein Glaube nur aus Worten besteht und Gott in seinem praktischen Leben überhaupt nicht existiert. Alle Menschen glauben in der Tat an die Existenz Gottes, und doch ist Gott kein Teil ihres alltäglichen Lebens. Viele Gebete zu Gott kommen aus dem Mund des Menschen, aber in seinem Herzen hat Gott wenig Platz, und deshalb prüft Gott den Menschen immer wieder. Da der Mensch unrein ist, bleibt Gott nichts anderes übrig, als den Menschen zu prüfen, damit er sich schämen und sich während der Prüfungen selbst kennenlernen kann. Andernfalls werden alle Menschen zu den Kindern des Erzengels und zunehmend verderbt werden. Während des menschlichen Glaubens an Gott werden viele persönliche Beweggründe und Ziele abgelegt, da er unaufhörlich von Gott gereinigt wird. Andernfalls kann kein Mensch von Gott verwendet werden und Gott hat keine Möglichkeit, im Menschen das Werk zu verrichten, das Er zu verrichten hat. Zunächst reinigt Gott den Menschen. In diesem Verfahren kann der Mensch sich selbst kennenlernen und Gott kann den Menschen ändern. Nur danach kann Gott Sein Leben in den Menschen einwirken und nur auf diesem Weg kann das Herz des Menschen Gott völlig zugewandt werden. An Gott zu glauben ist demnach nicht so einfach, wie der Mensch es vielleicht sagt. Wenn du Gottes Ansicht nach nur Wissen besitzt, jedoch Sein Wort nicht als Leben hast; wenn du dich nur auf dein eigenes Wissen beschränkst, aber die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzen oder das Wort Gottes nicht ausleben kannst, dann ist das der Beweis, dass du immer noch kein Herz der Liebe zu Gott hast und es zeigt, dass dein Herz nicht Gott gehört. Gott kennenzulernen, indem man an Ihn glaubt, ist das endgültige Ziel und das, was der Mensch anstreben soll. Du musst Mühe dafür aufbringen, die Worte Gottes auszuleben, damit sie in deiner Praxis verwirklicht werden können. Wenn dein Wissen nur aus Lehren besteht, wird dein Glaube an Gott scheitern. Nur wenn du Sein Wort dann auch in die Praxis umsetzt und auslebst, kann dein Glaube als umfassend und mit Gottes Willen übereinstimmend erachtet werden. Auf diesem Weg können viele Menschen von viel Wissen sprechen, doch zum Zeitpunkt ihres Todes stehen ihnen Tränen in den Augen und sie hassen sich selbst, weil sie ihr ganzes Leben verschwendet haben und bis ins hohe Alter vergebens gelebt haben. Sie verstehen nur Lehren, können jedoch die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzen und Gott nicht bezeugen. Stattdessen rennen sie nur hin- und her, geschäftig wie eine Biene; sobald sie sich an der Schwelle des Todes befinden, sehen sie schließlich, dass es ihnen an wahrem Zeugnis fehlt, dass sie Gott überhaupt nicht kennen. Ist es dann nicht zu spät? Warum nutzt du nicht den Tag und strebst nach der Wahrheit, die du liebst? Warum bis morgen warten? Wenn du im Leben nicht für die Wahrheit leidest oder versucht sie zu erlangen, könnte es dann sein, dass du dir wünschst, in deiner Stunde des Todes Bedauern zu empfinden? Wenn dem so ist, warum dann an Gott glauben? In Wahrheit gibt es viele Fragen, bei welchen der Mensch, wenn er nur die geringste Mühe aufwendet, die Wahrheit in die Praxis umsetzen und dadurch Gott zufriedenstellen kann. Das Herz des Menschen ist ständig von Dämonen eingenommen, und so kann er nicht um Gottes willen handeln. Er bewegt sich nur des Fleisches wegen umher und hat am Ende keinen Nutzen davon. Aus diesen Gründen hat der Mensch ständige Probleme und Leiden. Sind diese nicht die Quälereien Satans? Ist dies nicht die Verdorbenheit des Fleisches? Du sollst Gott nicht zum Narren halten, indem du nur Lippenbekenntnisse ablegst. Vielmehr musst du konkrete Maßnahmen ergreifen. Halte dich nicht selbst zum Narren; worin liegt hier der Sinn? Was kannst du gewinnen, indem du um deines Fleisches willen lebst und dich für Ruhm und Reichtum abmühst?

aus „Da du an Gott glaubst, solltest du für die Wahrheit leben“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 395

Nun sollt ihr danach streben, Gottes Volk zu werden und sollt damit beginnen ganz den richtigen Weg zu betreten. Gottes Volk zu sein bedeutet: Eintritt in das Zeitalter des Königreichs. Heute fangt ihr offiziell an, in das Training des Königreichs einzutreten. Und euer zukünftiges Leben wird aufhören so locker und nachlässig zu sein, wie es zuvor war, solch ein Leben ist unfähig, die von Gott geforderten Maßstäbe zu erreichen. Wenn du keine Dringlichkeit verspürst, dann zeigt dies, dass du kein Verlangen hast, dich selbst zu verbessern, dass dein Streben verworren und konfus ist; und du unfähig bist, Gottes Willen zu erfüllen. Der Eintritt in das Training des Königreichs bedeutet den Anfang des Lebens des Volks Gottes – bist du bereit, so ein Training anzunehmen? Bist du bereit, Gefühl von Dringlichkeit zu spüren? Bist du bereit, unter Gottes Disziplin zu leben? Bist du bereit, unter Gottes Züchtigung zu leben? Wenn Gottes Worte über dich kommen und dich prüfen, wie wirst zu handeln? Und was wirst du tun, wenn du allen möglichen Tatsachen gegenüber stehst? In der Vergangenheit war dein Fokus nicht auf das Leben gerichtet. Heute musst du in die Realität des Lebens eintreten und Änderungen in der Disposition deines Lebens anstreben. Das ist, was vom Volk des Königreichs erreicht werden muss. All jene, die Gottes Volk sind, müssen das Leben besitzen, sie müssen das Training des Königreichs annehmen und Änderungen in der Disposition ihres Lebens anstreben. Das ist, was Gott vom Volk des Königreichs fordert.

Gottes Anforderungen an das Volk des Königreichs sind folgende:

1. Sie müssen Gottes Aufträge annehmen, das heißt, sie müssen alle Worte, die in Gottes Werk der letzten Tage gesprochen werden, annehmen.

2. Sie müssen in das Training des Königreichs eintreten.

3. Sie müssen danach streben, dass ihre Herzen von Gott berührt werden. Wenn dein Herz vollständig Gott zugewandt ist und du ein normales geistliches Leben hast, wirst du im Reich der Freiheit leben, was bedeutet, dass du unter der Obhut und dem Schutz von Gottes Liebe leben wirst. Nur wenn du unter der Obhut und dem Schutz Gottes lebst, wirst du zu Gott gehören.

4. Sie müssen von Gott gewonnen werden.

5. Sie müssen eine Manifestation der Herrlichkeit Gottes auf Erden werden.

Diese fünf Punkte sind Meine Aufträge für euch. Meine Worte werden zum Volk Gottes gesprochen und wenn du nicht bereit bist, diese Aufträge zu akzeptieren, werde Ich dich nicht zwingen – aber wenn du sie wirklich akzeptierst, dann wirst du imstande sein, den Willen Gottes zu tun. Heute beginnt ihr, Gottes Aufträge anzunehmen und danach zu streben, das Volk des Königreichs zu werden und die Maßstäbe zu erreichen, die erforderlich sind, um das Volk des Königreichs zu sein. Das ist der erste Schritt des Eintritts. Wenn du Gottes Willen vollständig tun möchtest, dann musst du dieses fünf Aufträge akzeptieren und wenn du in der Lage bist, sie zu erreichen, wirst du nach Gottes Herzen sein und Gott wird dich sicher reichlich verwenden. Was heute wichtig ist, ist in das Training des Königreichs einzutreten. Der Eintritt in das Training des Königreichs bezieht das geistliche Leben mit ein. Zuvor war nicht die Rede vom geistlichen Leben, aber heute, da du anfängst in das Training des Königreiches einzutreten, trittst du offiziell in das geistliche Leben ein.

aus „Erkennt Gottes neustes Werk und folgt Seinen Fußspuren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 396

Was für ein Leben ist das geistliche Leben? Das geistliche Leben ist eines, in dem sich dein Herz Gott vollständig zugewandt hat und imstande ist, gegenüber der Liebe Gottes aufmerksam zu sein. Es ist eines, in dem du in Gottes Worten lebst und nichts anderes dein Herz einnimmt und du fähig bist, den Willen Gottes heute zu erfassen und du vom Licht des Heiligen Geistes heute geleitet wirst, um deine Pflicht zu erfüllen. Solch ein Leben zwischen dem Menschen und Gott ist das geistliche Leben. Wenn du unfähig bist, dem heutigen Licht zu folgen, dann hat sich eine Distanz in deiner Beziehung zu Gott aufgetan – sie kann sogar durchtrennt worden sein – und du bist ohne ein normales geistliches Leben. Eine normale Beziehung zu Gott ist auf der Grundlage der Annahme der Worte von Gott heute aufgebaut. Hast du ein normales geistliches Leben? Hast du eine normale Beziehung zu Gott? Bist du jemand, der dem Wirken des Heiligen Geistes folgt? Wenn du imstande bist, dem Licht des Heiligen Geistes heute zu folgen und Gottes Willen in Seinen Worten zu erfassen und in diese Worte eintrittst, dann bist du jemand, der dem Strom des Heiligen Geistes folgt. Wenn du dem Strom des Heiligen Geistes nicht folgst, bist du zweifellos jemand, der nicht nach der Wahrheit strebt. Der Heilige Geist hat keine Möglichkeit in denen zu wirken, die kein Verlangen haben, sich selbst zu verbessern. Infolgedessen sind solche Menschen niemals imstande, eigene Kraft zu mobilisieren und sind immer passiv. Folgst du heute dem Strom des Heiligen Geistes? Bist du im Strom des Heiligen Geistes? Bist du aus einem passiven Zustand aufgetaucht? All jene, die an die Worte Gottes glauben, die das Werk Gottes als das Fundament betrachten und dem Licht des Heiligen Geistes heute folgen – sie alle sind im Strom des Heiligen Geistes. Wenn du glaubst, dass Gottes Worte eindeutig wahr und richtig sind und wenn du den Worten Gottes glaubst, egal was Er sagt, dann bist du jemand der den Eintritt in das Werk Gottes anstrebt und auf diese Weise erfüllst du Gottes Willen.

Um in den Strom des Heiligen Geistes einzutreten, musst du eine normale Beziehung zu Gott haben und du musst dich zuerst von deinem passiven Zustand befreien. Manche Menschen folgen immer der Mehrheit und ihre Herzen sind zu weit von Gott abgeirrt; solche Menschen haben kein Verlangen sich selbst zu verbessern und die Maßstäbe, die sie anstreben, sind zu niedrig. Nur das Streben danach, Gott zu lieben und von Gott gewonnen zu werden, ist Gottes Wille. Es gibt Menschen, die ihr Gewissen nur dazu benutzen, Gottes Liebe zu vergelten, aber das kann nicht Gottes Willen nachkommen; je höher die Maßstäbe sind, die du anstrebst, umso mehr wird es in Übereinstimmung mit Gottes Willen sein. Als jemand, der normal ist und nach der Liebe zu Gott strebt, ist der Eintritt in das Königreich, um einer von Gottes Volk zu werden, eure wahre Zukunft und ein Leben, das von höchstem Wert und größter Bedeutung ist; niemand ist gesegneter als ihr. Warum sage Ich das? Weil diejenigen, die nicht an Gott glauben, für das Fleisch leben und sie leben für Satan, aber heute lebt ihr für Gott und lebt, um den Willen Gottes zu tun. Darum sage Ich, eure Leben sind von größter Bedeutung. Nur diese Gruppe von Menschen, die von Gott ausgewählt worden ist, ist imstande, ein Leben größter Bedeutung auszuleben. Niemand sonst auf der Erde ist imstande, ein Leben von solchem Wert und solcher Bedeutung auszuleben. Weil ihr von Gott ausgewählt worden seid und von Gott aufgerichtet werdet und, mehr noch, wegen Gottes Liebe zu euch, habt ihr das wahre Leben ergriffen und wisst, wie man ein Leben führt, das von höchstem Wert ist. Das ist nicht, weil euer Streben gut ist, sondern wegen der Gnade Gottes. Es war Gott, der die Augen eures Geistes geöffnet hat und es war der Geist Gottes, der euer Herz berührt hat und euch das Glück verlieh, vor Ihn zu kommen. Wenn der Geist Gottes dich nicht erleuchtet hätte, dann wärest du unfähig zu sehen, was liebenswürdig an Gott ist, noch wäre es dir möglich Gott zu lieben. Es ist ganz allein deswegen, weil der Geist Gottes die Herzen der Menschen berührt hat, dass sich ihre Herzen zu Gott gewandt haben. Manchmal, wenn du dich an den Worten Gottes erfreust, wird dein Geist berührt und du fühlst, dass du nicht umhin kannst, Gott zu lieben, dass da eine große Stärke in dir ist und dass es nichts gibt, was du nicht ablegen kannst. Wenn du dich so fühlst, dann bist du vom Geist Gottes berührt worden und dein Herz hat sich Gott vollkommen zugewandt und du wirst zu Gott beten und sagen: „Oh Gott! Wir sind wahrhaftig von Dir vorherbestimmt und erwählt worden. Deine Herrlichkeit verleiht mir Stolz und es fühlt sich herrlich für mich an, einer aus Deinem Volk zu sein. Ich will alles aufwenden und alles geben, um Deinen Willen zu tun, und will Dir alle meine Jahre und mein Leben lang alle Bemühungen widmen.“ Wenn du so betest, wird eine endlose Liebe und wahrer Gehorsam Gott gegenüber in deinem Herzen sein. Hast du jemals zuvor eine Erfahrung wie diese gemacht? Wenn Menschen oft vom Geist Gottes berührt werden, sind sie besonders bereit, sich Gott in ihren Gebeten hinzugeben: „Oh Gott! Ich möchte Deinen Tag der Herrlichkeit erblicken und ich möchte für Dich leben – nichts ist wertvoller oder bedeutungsvoller, als für Dich zu leben, und ich habe nicht das geringste Verlangen danach, für Satan und das Fleisch zu leben. Du richtest mich auf, indem Du mich befähigst, heute für Dich zu leben.“ Wenn du so gebetet hast, wirst du fühlen, dass du nicht anders kannst, als dein Herz Gott zu geben, dass du Gott gewinnen musst und dass du es hassen würdest, zu sterben ohne Gott während deines Lebens gewonnen zu haben. Nachdem du so ein Gebet gesprochen hast, wird in dir eine unerschöpfliche Stärke sein und du wirst nicht wissen, woher sie kommt. In deinem Herzen wird es grenzenlose Kraft geben und du wirst ein Gespür dafür haben, dass Gott so liebenswürdig ist und dass Er es wert ist, geliebt zu werden. Das geschieht, wenn du von Gott berührt worden bist. All jene, die eine solche Erfahrung gemacht haben, sind von Gott berührt worden. Bei denen, die oft von Gott berührt werden, geschehen Veränderungen in ihrem Leben, sie sind fähig, ihren Entschluss zu treffen und bereit, Gott vollständig zu gewinnen. Die Liebe zu Gott in ihren Herzen ist stärker, ihre Herzen haben sich vollständig Gott zugewandt. Sie schenken der Familie, der Welt, Verstrickungen oder ihrer Zukunft keine Beachtung und sie sind bereit, Gott ein Leben voller Bemühungen zu widmen. All jene, die vom Geist Gottes berührt worden sind, sind Menschen, die nach der Wahrheit streben und die die Hoffnung haben, von Gott vollendet zu werden.

aus „Erkennt Gottes neustes Werk und folgt Seinen Fußspuren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 397

Von grundlegender Bedeutung bei der Nachfolge Gottes ist, dass alles den Worten Gottes heute entsprechen sollte. Ob du den Eintritt in das Leben oder die Erfüllung von Gottes Willen anstrebst, sollte alles die Worte Gottes heute zum Mittelpunkt haben. Wenn das, was du kommunizierst und verfolgst, nicht die Worte Gottes heute zum Mittelpunkt hat, sind dir die Worte Gottes fremd und du bist des Wirkens des Heiligen Geistes vollkommen beraubt. Was Gott möchte, sind Menschen die Seinen Fußspuren folgen. Gleichgültig wie wunderbar und rein das ist, was du zuvor verstanden hast, Gott will es nicht, und wenn du unfähig bist, solche Dinge abzulegen, werden sie ein gewaltiges Hindernis für deinen Eintritt in die Zukunft sein. All jene, die fähig sind, dem gegenwärtigen Licht des Heiligen Geistes zu folgen, sind gesegnet. Die Menschen vergangener Zeitalter folgten den Fußspuren Gottes ebenso, dennoch konnten sie nicht bis in die heutige Zeit folgen. Dies ist der Segen der Menschen der letzten Tage. Jene, die dem gegenwärtigen Wirken des Heiligen Geistes folgen können und die fähig sind, den Fußspuren Gottes so zu folgen, dass sie Gott folgen, wo immer Er sie hinführt – diese sind Menschen, die von Gott gesegnet sind. Jene, die dem gegenwärtigen Wirken des Heiligen Geistes nicht folgen, sind nicht in das Werk von Gottes Worten eingetreten und ganz gleich, wie viel sie arbeiten oder wie groß ihr Leiden ist oder wie viel sie herumlaufen, nichts davon bedeutet Gott etwas und Er wird sie nicht loben. Heute sind alle, die den gegenwärtigen Worten Gottes folgen, im Strom des Heiligen Geistes; jene denen die Worte Gottes heute fremd sind, befinden sich außerhalb des Stroms des Heiligen Geistes; und solche Menschen werden von Gott nicht gelobt. Ein Dienst, der getrennt ist von den gegenwärtigen Verkündigungen des Heiligen Geistes, ist ein Dienst des Fleisches und der Vorstellungen und er kann nicht, mit Gottes Willen übereinstimmen. Wenn die Menschen in religiösen Vorstellungen leben, dann sind sie unfähig irgendetwas zu tun, was für Gottes Willen geeignet ist und selbst wenn sie Gott dienen, dienen sie inmitten ihrer Fantasie und Vorstellungen und sind völlig unfähig, in Übereinstimmung mit dem Willen Gottes zu dienen. Jene, die unfähig sind, dem Wirken des Heiligen Geistes zu folgen, verstehen den Willen Gottes nicht; und jene, die den Willen Gottes nicht verstehen, können Gott nicht dienen. Gott will einen Dienst, der nach Seinem eigenen Herzen ist; Er möchte keinen Dienst, der aus Vorstellungen und Fleisch besteht. Wenn Menschen unfähig sind, den Fußspuren des Wirkens des Heiligen Geistes zu folgen, dann leben sie unter Vorstellungen. Der Dienst solcher Menschen unterbricht und stört, und solch ein Dienst steht im Widerspruch zu Gott. Daher sind jene, die unfähig sind, den Fußspuren Gottes zu folgen, unfähig, Gott zu dienen. Jene, die unfähig sind, Gottes Fußspuren zu folgen, widersetzen sich Gott ganz gewiss, und können nicht mit Gott vereinbar sein. „Dem Wirken des Heiligen Geistes folgen“ bedeutet, den Willen Gottes heute zu verstehen, in der Lage zu sein, in Übereinstimmung mit den gegenwärtigen Anforderungen Gottes zu handeln, in der Lage zu sein, dem Gott von heute zu gehorchen und zu folgen, und in die Übereinstimmung mit den neuesten Verkündigungen von Gott einzutreten. Nur dies ist jemand, der dem Wirken des Heiligen Geistes folgt und sich im Strom des Heiligen Geistes befindet. Solche Menschen sind nicht nur fähig, Gottes Anerkennung zu bekommen und Gott zu sehen, sondern sie können auch Gottes Disposition durch das neuste Werk Gottes kennen, und die Vorstellungen und den Ungehorsam des Menschen kennen und die Natur und die Wesenheit des Menschen durch Sein neustes Werk kennen. Außerdem sind sie fähig, nach und nach Veränderungen in ihrer Gesinnung während ihres Dienstes zu erreichen. Nur solche Menschen sind die, die fähig sind Gott zu gewinnen und die wirklich den wahren Weg gefunden haben. Jene, die durch das Wirken des Heiligen Geistes beseitigt werden, sind Menschen, die unfähig sind, dem neusten Werk Gottes zu folgen und die gegen das neuste Werk Gottes rebellieren. Dass solche Menschen Gott öffentlich widerstehen, liegt daran, dass Gott neues Wirken vollbracht hat und dass das Bild von Gott nicht dasselbe ist wie in ihren Vorstellungen – infolgedessen widerstehen sie Gott öffentlich und urteilen über Gott, was dazu führt, dass sie von Gott verabscheut und abgelehnt werden. Kenntnis von der neusten Arbeit Gottes zu haben ist keine einfache Angelegenheit, aber wenn Menschen den Willen haben, dem Wirken Gottes zu gehorchen und das Wirken Gottes zu suchen, dann werden sie die Gelegenheit haben, Gott zu sehen und werden die Gelegenheit haben, die neuste Führung des Heiligen Geistes zu erlangen. Diejenigen, die sich absichtlich der Arbeit Gottes widersetzen, können die Erleuchtung durch den Heiligen Geist oder Gottes Führung nicht erhalten. So hängt es von der Gnade Gottes ab, ob Menschen das neueste Wirken von Gott empfangen können oder nicht, es hängt von ihrem Streben ab und es hängt von ihren Absichten ab.

aus „Erkennt Gottes neustes Werk und folgt Seinen Fußspuren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 398

Alle, die imstande sind, den gegenwärtigen Kundgebungen des Heiligen Geistes zu gehorchen, sind gesegnet. Es spielt keine Rolle, wie sie vorher waren, oder wie der Heilige Geist früher in ihnen gewirkt hat – diejenigen, die das neueste Wirken erlangt haben, sind am meisten gesegnet und jene, die unfähig sind, dem neuesten Werk zu folgen, werden eliminiert. Gott möchte jene, die fähig sind, das neue Licht zu akzeptieren und Er möchte jene, die Seine neuste Arbeit akzeptieren und kennen. Warum sagt man, dass man eine keusche Jungfrau sein muss? Eine keusche Jungfrau ist imstande, das Wirken des Heiligen Geistes zu suchen und die neuen Dinge zu verstehen, und außerdem ist sie fähig, alte Vorstellungen abzulegen und heute dem Wirken Gottes zu gehorchen. Diese Gruppe von Menschen, die das neuste Werk von heute akzeptieren, wurden vor den Zeitaltern von Gott vorherbestimmt und sind die gesegnetsten aller Menschen. Ihr hört Gottes Stimme direkt und seht die Erscheinung Gottes und so ist überall im Himmel und auf der Erde und durch die Jahrhunderte niemand mehr gesegnet worden als ihr, diese Gruppe von Menschen. All dies geschieht wegen Gottes Wirken, wegen Gottes Vorherbestimmung und Auswahl, und wegen Gottes Gnade. Wenn Gott nicht reden und Seine Worte verkünden würde, könnten eure Umstände so sein, wie sie heute sind? Mögen alle Herrlichkeit und alles Lob daher Gott gebühren, denn all das geschieht, weil Gott euch aufrichtet. Mit diesen Dingen im Hinterkopf, kannst du da noch passiv sein? Könnte deine Stärke immer noch unfähig sein, sich zu erheben?

Dass du in der Lage bist, Urteil, Züchtigung, Schläge und die Verfeinerung durch Gottes Worte anzunehmen, und mehr noch, imstande bist, Gottes Aufträge anzunehmen, war von Gott am Anfang der Zeit vorherbestimmt, und daher darfst du nicht zu sehr bekümmert sein, wenn du gezüchtigt wirst. Niemand kann das Werk, das in euch getan worden ist, wegnehmen und die Segnungen die euch innerlich zuteil geworden sind, und niemand kann all das wegnehmen, was euch gegeben worden ist. Religiöse Menschen dulden keinen Vergleich mit euch. Ihr seid nicht im Besitz großer Sachkenntnis von der Bibel und nicht mit religiöser Theorie ausgestattet, aber weil Gott in euch gearbeitet hat, habt ihr mehr als alle im Laufe der Jahrhunderte erreicht – und so ist dies euer größter Segen. Deswegen müsst ihr Gott sogar noch mehr ergeben sein und Gott noch loyaler sein. Weil Gott dich aufrichtet, musst du deine Anstrengungen verstärken und du musst deine Statur bereitmachen, die Aufträge Gottes anzunehmen. Du musst auf dem Platz, den Gott dir gegeben hat, fest stehen, danach streben, einer von Gottes Volk zu werden, das Training des Königreichs annehmen, von Gott gewonnen werden und schließlich ein glorreiches Zeugnis für Gott werden. Hast du diese Vorsätze? Wenn du solche Vorsätze hast, wird Gott dich gewiss gewinnen und du wirst ein glorreiches Zeugnis für Gott sein. Du solltest verstehen, dass der wesentliche Auftrag darin besteht, von Gott gewonnen zu werden und ein ruhmvolles Zeugnis für Gott zu werden. Das ist der Wille Gottes.

aus „Erkennt Gottes neustes Werk und folgt Seinen Fußspuren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 399

Die Worte des Heiligen Geistes heute sind die Antriebskräfte des Wirkens des Heiligen Geistes; und die andauernde Erleuchtung des Menschen durch den Heiligen Geist während dieser Zeitspanne ist der Verlauf des Wirkens des Heiligen Geistes. Und was ist der Verlauf im heutigen Wirken des Heiligen Geistes? Es ist die Führung der Menschen in das Werk Gottes heute und in ein normales geistliches Leben. Es gibt mehrere Schritte, um in ein normales geistliches Leben einzutreten:

1. Erstens musst du die Worte Gottes in dein Herzen fließen lassen. Du darfst nicht den Worten Gottes der Vergangenheit folgen und darfst sie nicht studieren oder mit den Worten von heute vergleichen. Stattdessen musst du die gegenwärtigen Worte Gottes vollständig in dein Herzen fließen lassen. Wenn es Menschen gibt, die immer noch die Worte Gottes, spirituelle Bücher oder andere Berichte von Predigten aus der Vergangenheit lesen wollen, die nicht den Worten des Heiligen Geistes heute folgen, dann sind diese die törichtesten aller Menschen; Gott verabscheut solche Menschen. Wenn du bereit bist, das Licht des Heiligen Geistes heute zu akzeptieren, dann lass die Kundgebungen Gottes heute vollständig in dein Herzen fließen. Das ist das erste, was du erreichen musst.

2. Du musst auf Grundlage der von Gott heute gesprochenen Worte beten, in Gottes Worte eintreten, mit Ihm Gemeinschaft führen und deine Vorsätze vor Gott treffen, und bestimmen, welche Maßstäbe du zu erreichen anstrebst.

3. Du musst tiefgründigen Eintritt in die Wahrheit auf der Grundlage des heutigen Wirkens des Heiligen Geistes anstreben. Halte nicht an veralteten Kundgebungen und Theorien der Vergangenheit fest.

4. Du musst danach trachten, vom Heiligen Geist berührt zu werden und in die Worte Gottes einzutreten.

5. Du musst nach dem Betreten des Weges, den der Heilige Geist heute geht, streben.

Und wie trachtest du danach, vom Heiligen Geist berührt zu werden? Was entscheidend ist, ist in Gottes gegenwärtigen Worten zu leben und auf der Grundlage von Gottes Anforderungen zu beten. Wenn du so gebetet hast, wird dich der Heilige Geist mit Sicherheit anrühren. Wenn du nicht auf der Grundlage der Worte, die Gott heute spricht, suchst, dann ist dies fruchtlos. Du solltest beten und sagen: „Oh Gott! Ich widerstehe Dir und schulde Dir so viel, ich bin so ungehorsam und niemals in der Lage, Dich zufrieden zu stellen. Oh Gott, ich wünsche, dass Du mich rettest, ich wünsche, Dir bis zum Ende zu dienen, ich möchte für Dich sterben. Urteile Du über mich, züchtige mich und ich beklage mich nicht; ich widerstehe Dir und verdiene zu sterben, sodass alle Menschen Deine gerechte Disposition in meinem Tod sehen mögen.“ Wenn du aus dem Inneren deines Herzens so betest, wird Gott dich hören und wird dich führen; wenn du nicht auf der Grundlage der Worte des Heiligen Geistes heute betest, dann besteht keine Möglichkeit, dass der Heilige Geist dich berührt. Wenn du gemäß dem Willen Gottes betest und gemäß dem, was Gott heute zu tun wünscht, wirst du sagen: „Oh Gott, ich möchte Deine Aufträge annehmen und Deinen Aufträgen treu sein und ich bin bereit, mein ganzes Leben Deiner Herrlichkeit zu widmen, sodass alles, was ich tue, die Maßstäbe des Volkes Gottes erreicht. Möge mein Herz von Dir berührt werden. Ich möchte, dass Dein Geist mich für immer erleuchtet, damit alles was ich tue, Schande über Satan bringt, damit ich schließlich von Dir gewonnen werde.“ Wenn du so betest, fokussiert auf den Willen Gottes, dann wird der Heilige Geist zwangsläufig in dir wirken. Es spielt keine Rolle, aus wie vielen Worten deine Gebete bestehen – der Schlüssel ist, ob du den Willen Gottes erfasst oder nicht. Ihr alle habt vielleicht folgende Erfahrung gemacht: Manchmal, während in einer Versammlung gebetet wird, erreichen die Antriebskräfte des Wirkens des Heiligen Geistes ihren Höhepunkt und verursachen die Stärke aller, sich zu erheben. Manche Menschen weinen bitterlich und vergießen Tränen, während sie beten, überwältigt von Reue vor Gott, und manche Menschen zeigen ihre Entschlossenheit und legen Gelübde ab. Derart ist der Effekt, der durch das Wirken des Heiligen Geistes erreicht wird. Heute ist es entscheidend, dass die Menschen die Worte Gottes in ihr Herzen fließen lassen. Konzentriere dich nicht auf die Worte, die früher gesprochen wurden, wenn du dich noch daran festhältst, was sich früher war, wird der Heilige Geist nicht in dir arbeiten, verstehst du, wie wichtig das ist?

Kennt ihr den Weg, den der Heilige Geist heute geht? Die oben genannten verschiedenen Punkte sind, was durch den Heiligen Geist heute und in der Zukunft erfüllt werden soll. Sie sind der Weg, den der Heilige Geist geht und der Eintritt, der vom Menschen angestrebt werden soll. Bei deinem Eintritt in das Leben musst du allerwenigstens die Worte Gottes in dein Herz fließen lassen und in der Lage sein, Urteil und Züchtigung von Gottes Worten anzunehmen; dein Herz muss sich nach Gott sehnen, du musst tiefgehenden Eintritt in die Wahrheit und zu den von Gott geforderten Zielen anstreben. Wenn du im Besitz dieser Stärke bist, dann zeigt das, dass du von Gott berührt worden bist und dein Herz angefangen hat, sich Gott zuzuwenden.

Der erste Schritt zum Eintritt in das Leben ist vollständig die Worte Gottes in dein Herzen fließen zu lassen und der zweite Schritt ist es, zu akzeptieren, vom Heiligen Geist berührt zu werden. Welcher Effekt wird dadurch erreicht, wenn man akzeptiert, vom Heiligen Geist berührt zu werden? Fähig sein, sich nach einer tiefer gehende Wahrheit zu sehnen, sie zu suchen und zu erforschen, und fähig zu sein, mit Gott auf positive Art zusammenzuarbeiten. Heute arbeitest du mit Gott zusammen, das bedeutet, es gibt ein Ziel bei deinem Streben, deinen Gebeten und deinem gemeinschaftlichen Austausch von Worten Gottes und du erfüllst deine Pflicht in Übereinstimmung mit Gottes Anforderungen – nur das ist mit Gott zusammenzuarbeiten. Wenn du nur davon sprichst, Gott handeln zu lassen, aber nichts unternimmst, weder betest noch suchst, könnte das dann Zusammenarbeit genannt werden? Wenn du nichts an Zusammenarbeit in dir hast und eines Trainings für den Eintritt, welches ein Ziel hat, beraubt bist, dann kooperierst du nicht. Manche Menschen sagen: „Alles hängt von der Vorherbestimmung durch Gott ab, es wird alles von Gott Selbst getan, wenn Gott es nicht getan hat, wie könnte der Mensch es dann tun?“ Gottes Arbeit ist normal und nicht im geringsten übernatürlich und es geschieht nur durch dein aktives Suchen, dass der Heilige Geist wirkt, denn Gott zwingt den Menschen nicht – du musst Gott die Gelegenheit geben zu wirken und wenn du nicht danach strebst oder eintrittst und wenn es nicht das geringste bisschen Sehnsucht in deinem Herzen gibt, dann hat Gott keine Chance zu wirken. Durch welchen Weg kannst du danach suchen, von Gott berührt zu werden? Durch Gebet und dadurch Gott näher zu kommen. Aber am wichtigsten ist es, denke daran, dass es auf der Grundlage der von Gott gesprochenen Worte geschieht. Wenn du oft von Gott berührt wirst, bist du nicht vom Fleisch versklavt: Ehemann, Ehefrau, Kinder und Geld – sie sind alle nicht in der Lage, dich zu fesseln und du möchtest nur der Wahrheit folgen und vor Gott leben. Zu diesem Zeitpunkt wirst du jemand sein, der im Reich der Freiheit lebt.

aus „Erkennt Gottes neustes Werk und folgt Seinen Fußspuren“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 400

Gott ist entschlossen, den Menschen zu vollenden. Aus welcher Perspektive Er auch immer spricht, es geschieht alles um der Vervollkommnung dieser Menschen willen. Aus der Perspektive des Geistes gesprochene Worte sind für den Menschen schwierig zu verstehen, und der Mensch ist außerstande, einen Weg für sein Praktizieren zu finden, denn seine Fähigkeit zu verstehen ist begrenzt. Das Werk Gottes erzielt unterschiedliche Wirkungen, und indem Er jede Stufe des Werkes unternimmt, verfolgt Er Seinen Zweck. Außerdem ist es unerlässlich, dass Er aus verschiedenen Perspektiven spricht, denn nur indem Er das tut, kann Er den Menschen vervollkommnen. Wenn Er Seine Stimme allein aus der Perspektive des Geistes äußern würde, könnte dieses Stadium von Gottes Werk unmöglich abgeschlossen werden. Aus dem Tonfall, mit dem Er spricht, kannst du erkennen, dass Er entschlossen ist, diese Gruppe von Menschen zu vollenden. Was wäre für jeden Einzelnen von jenen, die von Gott vervollkommnet werden wollen, der erste Schritt, den sie tun sollten? Zuerst musst du das Werk Gottes kennenlernen. Nun sind neue Methoden in Gottes Werk eingeführt worden und das Zeitalter hat sich gewandelt. Gottes Art und Weise zu wirken hat sich ebenfalls verändert und auch die Art und Weise, wie Gott spricht, ist anders. Gegenwärtig hat sich nicht nur die Methode Seines Wirkens geändert, sondern auch das Zeitalter. Jetzt ist das Zeitalter des Königreiches und es ist auch ein Zeitalter des Liebens Gottes. Es ist ein Vorgeschmack auf das Tausendjährige Königreich – das auch das Zeitalter des Wortes ist – das heißt, ein Zeitalter, in dem Gott viele Redeweisen verwendet, um den Menschen zu vervollkommnen, und aus verschiedenen Perspektiven spricht, um den Menschen zu versorgen. Sobald die Zeiten ins Zeitalter des Tausendjährigen Königreiches übergehen, wird Gott beginnen, das Wort einzusetzen, um den Menschen vollkommen zu machen und es dem Menschen zu ermöglichen, in die Wirklichkeit des Lebens einzutreten, und den Menschen auf den richtigen Weg zu führen. Der Mensch hat so viele Stufen Seines Werkes erfahren und hat gesehen, dass das Werk Gottes nicht unverändert bleibt. Vielmehr entfaltet und vertieft es sich ohne Ende. Nachdem die Menschen es eine so lange Zeit erfahren haben, hat sich das Werk mehrfach erneuert, sich immer wieder verändert. Doch wie sehr es sich auch verändert, es weicht dennoch nie von Gottes Zweck ab, der Menschheit Errettung zu bringen. Selbst durch zehntausend Veränderungen weicht es nie von seinem ursprünglichen Zweck ab. Wie auch immer sich Gottes Methoden verändern mögen, dieses Werk verlässt niemals die Wahrheit noch das Leben. Veränderungen in der Methode, nach der Werk verrichtet wird, umfassen lediglich eine Veränderung in dem Format des Wirkens und der Perspektive des Sprechens, nicht eine Veränderung in dem zentralen Ziel Seines Werkes. Veränderungen im Tonfall und der Methode des Wirkens erfolgen, um eine Wirkung zu erzielen. Eine Veränderung im Tonfall bedeutet nicht eine Veränderung in der Zielsetzung oder dem Prinzip hinter dem Wirken. Im Glauben an Gott ist das Hauptziel des Menschen, Leben zu suchen. Wenn du an Gott glaubst und dennoch nicht Leben suchst oder nach Wahrheit oder Gotteskenntnis strebst, dann ist das kein Glauben an Gott! Würdest du dennoch danach streben, in das Königreich einzutreten, um König zu sein – wäre das wirklichkeitsnah? Wahre Liebe zu Gott dadurch zu erreichen, dass man Leben sucht – nur das ist Wirklichkeit; das Streben nach und das Praktizieren der Wahrheit – das alles ist Wirklichkeit. Erlebe die Worte Gottes, während du Seine Worte liest: Auf diese Weise wirst du die Kenntnis Gottes durch wirkliche Erfahrung erfassen. Das ist eine echte Form des Strebens.

aus „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 401

Jetzt ist das Zeitalter des Königreiches. Ob du in dieses neue Zeitalter eingetreten bist, hängt davon ab, ob du in die Wirklichkeit von Gottes Worten eingetreten bist und ob Seine Worte zur Wirklichkeit deines Lebens geworden sind. Das Wort Gottes wird jedem Menschen bekannt gemacht, sodass am Ende alle Menschen in der Welt des Wortes leben werden und das Wort Gottes jeden Menschen von innen erleuchten und erhellen wird. Wenn du während dieses Zeitraums hastig und nachlässig beim Lesen von Gottes Wort bist und kein Interesse an Seinem Wort hast, zeigt das, dass etwas mit deinem Zustand nicht stimmt. Wenn du nicht in das Zeitalter des Wortes eintreten kannst, dann wirkt der Heilige Geist nicht in dir; wenn du in dieses Zeitalter eingetreten bist, wird Er Sein Werk verrichten. Was kannst du in dem Moment tun, wenn dieses Zeitalter des Wortes beginnt, um das Wirken des Heiligen Geistes gewinnen zu können? In diesem Zeitalter wird Gott diese Wirklichkeit unter euch herbeiführen: dass jeder Mensch das Wort Gottes ausleben wird, Wahrheit in die Praxis umsetzen können wird und Gott ernsthaft lieben wird; dass alle Menschen das Wort Gottes als Grundlage und als ihre Wirklichkeit verwenden werden und Herzen der Ehrfurcht für Gott haben; und dass der Mensch durch das Praktizieren von Gottes Wort dann mit Gott zusammen königliche Macht ausüben wird. Es ist dieses Werk, das Gott erreichen wird. Kannst du darauf verzichten, das Wort Gottes zu lesen? Es gibt nun viele, die spüren, dass sie nicht einmal einen Tag oder zwei auf das Lesen von Gottes Wort verzichten können. Sie müssen Sein Wort jeden Tag lesen, und wenn es die Zeit nicht zulässt, wird es genügen, Sein Wort anzuhören. Das ist das Gefühl, dass der Heilige Geist dem Menschen gibt, und das ist die Art und Weise, wie Er den Menschen zu bewegen beginnt. Das heißt, Er lenkt den Menschen durch Worte, sodass der Mensch in die Wirklichkeit von Gottes Wort eintreten kann. Wenn du nach nur einem Tag, ohne das Wort Gottes zu essen und zu trinken, Finsternis und Durst fühlst und du es für unzumutbar hältst, zeigt das, dass du vom Heiligen Geist bewegt worden bist und dass Er Sich nicht von dir abgewendet hat. Dann bist du einer, der in diesem Strom ist. Wenn du aber nach einem Tag, ohne das Wort Gottes zu essen und zu trinken, gar nichts empfindest und keinen Durst hast und auch überhaupt nicht bewegt wirst, zeigt das, dass der Heilige Geist Sich von dir abgewendet hat. Das bedeutet dann, dass etwas mit deinem Zustand im Inneren nicht stimmt; du bist nicht in das Zeitalter des Wortes eingetreten und du bist jemand, der zurückgefallen ist. Gott setzt das Wort ein, um den Menschen zu regieren; du fühlst dich gut, wenn du von Gottes Wort isst und trinkst, und wenn du es nicht tust, wirst du keinen Weg haben, dem du folgen kannst. Das Wort Gottes wird zur Nahrung des Menschen und zur Kraft, die ihn antreibt. Die Bibel sagt: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht.“ Das ist das Werk, das Gott heute zum Abschluss bringen wird. Er wird diese Wahrheit in euch verwirklichen. Wie kommt es, dass der Mensch in der Vergangenheit viele Tage darauf verzichten konnte, das Wort Gottes zu lesen, und dennoch wie gewohnt essen und arbeiten konnte? Und warum ist das jetzt nicht der Fall? In diesem Zeitalter verwendet Gott in erster Linie das Wort, um alles zu regieren. Durch das Wort Gottes wird der Mensch gerichtet und vervollkommnet und dann schließlich ins Königreich gebracht. Nur das Wort Gottes kann das Leben des Menschen versorgen und nur das Wort Gottes kann dem Menschen Licht und einen Weg zum Praktizieren geben, besonders im Zeitalter des Königreiches. Solange du täglich von Seinem Wort isst und trinkst, ohne von der Wirklichkeit von Gottes Wort abzuweichen, wird Gott dich vervollkommnen können.

aus „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 402

Man kann nicht in Eile sein, um Erfolg zu erzielen, wenn man das Leben sucht; Wachstum im Leben geschieht nicht in nur einem Tag oder zwei. Das Werk Gottes ist normal und praktisch, und es gibt einen Prozess, den es zwingend durchläuft. Es dauerte dreiunddreißigeinhalb Jahre, ehe der menschgewordene Jesus Sein Kreuzigungswerk vollendete: Wie viel mehr noch träfe dies auf das Reinigen des Menschen und die Veränderung seines Lebens zu! Dieses Werk ist von äußerster Schwierigkeit. Es ist auch keine leichte Aufgabe, einen normalen Menschen zu schaffen, der Gott bekundet. Das gilt insbesondere für die Menschen, die in der Nation des großen roten Drachen geboren werden, die von armseligem Kaliber sind und einen langen Zeitraum von Gottes Wort und Wirken benötigen. Sei also nicht in Eile, Ergebnisse zu sehen. Du musst beim Essen und Trinken von Gottes Worten proaktiv sein und mehr Mühe in die Worte Gottes investieren. Wenn du mit dem Lesen Seiner Worte fertig bist, musst du sie in die eigentliche Praxis umsetzen können und in Wissen, Einsicht, Unterscheidungsfähigkeit und Weisheit in den Worten Gottes wachsen. Dadurch wirst du dich verändern, ohne es zu merken. Wenn du dir das Essen und Trinken von Gottes Wort zu deinem Prinzip machen kannst, es liest, es kennenlernst, es erfährst und es praktizierst, wirst du zur Reife gelangen, ohne es zu merken. Es gibt jene, die sagen, dass sie das Wort Gottes nicht in die Praxis umsetzen können, selbst nachdem sie es gelesen haben. Warum hast du es eilig? Wenn du eine gewisse Statur erreichst, wirst du Sein Wort in die Praxis umsetzen können. Würde ein vier- oder fünfjähriges Kind sagen, dass es seine Eltern nicht unterstützen oder ehren kann? Du solltest deine gegenwärtige Statur kennen können. Setze in die Praxis um, was du in die Praxis umsetzen kannst, und vermeide es, jemand zu sein, der Gottes Führung stört. Iss und trink einfach von Gottes Worten und mache dir das von jetzt an zu deinem Prinzip. Mach dir einstweilen keine Sorgen darüber, ob Gott dich vollenden kann. Befasse dich noch nicht eingehend damit. Iss und trink einfach von Gottes Worten, wie sie zu dir kommen, und Gott wird dich gewiss vollenden können. Es gibt jedoch ein Prinzip, nach dem du von Seinem Wort essen und trinken musst. Tue es nicht blindlings, sondern suche dir einerseits die Worte heraus, die du kennenlernen solltest, das heißt, jene, die Vision betreffen, und suche dir andererseits das heraus, was du tatsächlich in die Praxis umsetzen solltest, das heißt, das, worin du eintreten solltest. Ein Aspekt hat mit Wissen zu tun und der andere mit Eintritt. Sobald du beide begriffen hast, das heißt, wenn du begriffen hast, was du wissen solltest und was du praktizieren solltest, wirst du wissen, wie man von dem Wort Gottes isst und trinkt.

aus „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 403

Voranschreiten, über das Wort Gottes reden, ist das Prinzip, nach dem du sprechen solltest. Wenn ihr für gewöhnlich zusammenkommt, solltet ihr an Gemeinschaft über das Wort Gottes teilnehmen können, Gottes Wort zum Inhalt eures Austauschs machen, darüber reden, was ihr von dem Wort Gottes wisst, wie ihr Sein Wort in die Praxis umsetzt und wie der Heilige Geist wirkt. Alles, was du tun musst, ist, dich an Gemeinschaft über das Wort Gottes zu beteiligen, und der Heilige Geist wird dich erhellen. Damit eine Welt des Wortes Gottes erschaffen werden kann, ist die Zusammenarbeit des Menschen erforderlich. Wenn du nicht darin eintrittst, wird Gott keine Möglichkeit haben zu wirken. Wenn du den Mund hältst und nicht über Sein Wort redest, gibt es für Gott keine Möglichkeit, dich zu erhellen. Wann immer du nicht anderweitig beschäftigt bist, rede über das Wort Gottes, und rede nicht leichthin! Lass dein Leben von Gottes Wort erfüllt sein – nur dann bist du ein frommer Gläubiger. Selbst wenn deine Gemeinschaft oberflächlich ist, das ist in Ordnung. Ohne das Oberflächliche gäbe es keine Tiefe. Es gibt einen Prozess, der durchlaufen werden muss. Durch deine Schulung verstehst du die Erhellung des Heiligen Geistes auf dir und wie man effektiv vom Wort Gottes isst und trinkt. Nach einem Zeitraum des Erforschens wirst du in die Wirklichkeit von Gottes Wort eintreten. Nur wenn du die Entschlossenheit hast, zusammenzuarbeiten, wirst du das Wirken des Heiligen Geistes empfangen können.

Zu dem Prinzip, wie man Gottes Wort isst und trinkt, gibt es zwei Aspekte: Einer betrifft Wissen, der andere Eintritt. Welche Worte solltest du kennenlernen? Du solltest die Worte kennenlernen, die Vision betreffen (wie etwa jene, die sich darauf beziehen, in welches Zeitalter Gottes Werk jetzt eingetreten ist, was Gott jetzt erreichen will, was Menschwerdung ist und so weiter; all das betrifft Vision). Was ist mit dem Weg gemeint, den der Mensch betreten sollte? Dies bezieht sich auf die Worte Gottes, die der Mensch praktizieren und in die er eintreten sollte. Die oben genannten sind die beiden Aspekte des Essens und Trinkens des Wortes Gottes. Iss und trink von nun an auf diese Weise vom Wort Gottes. Wenn du ein klares Verständnis von den Worten in Bezug auf Vision hast, dann brauchst du nicht mehr ständig zu lesen. Von vorrangiger Bedeutung ist es, mehr von den Worten beim Eintritt zu essen und zu trinken, beispielsweise, wie du Gott dein Herz zuwendest, wie du dein Herz vor Gott still werden lässt und wie du dem Fleisch entsagst. Das sind die Dinge, die du in die Praxis umsetzen solltest. Ohne zu wissen, wie man das Wort Gottes isst und trinkt, ist wahre Gemeinschaft nicht möglich. Sobald du weißt, wie man von Seinem Wort isst und trinkt, und begriffen hast, was wesentlich ist, wird Gemeinschaft frei werden. Welche Fragen auch immer aufgeworfen werden, du wirst dich an Gemeinschaft über sie beteiligen können und die Wirklichkeit erfassen. Über das Wort Gottes Gemeinschaft zu halten, ohne die Wirklichkeit zu besitzen, bedeutet, dass du nicht erfassen kannst, was wesentlich ist, und das zeigt, dass du nicht weißt, wie man von Seinem Wort isst und trinkt. Manche verspüren möglicherweise Lustlosigkeit, wenn sie das Wort Gottes lesen, was kein normaler Zustand ist. Was normal ist, ist niemals müde zu werden, Gottes Wort zu lesen, immer danach zu dürsten und immer zu finden, dass Gottes Wort gut ist. So isst und trinkt jemand von dem Wort Gottes, der wirklich eingetreten ist. Wenn du spürst, dass das Wort Gottes überaus praktisch ist und genau das ist, worin der Mensch eintreten sollte; wenn du spürst, dass Sein Wort für den Menschen sehr hilfreich und nützlich ist und dass es die Versorgung des Menschen Leben ist – ist es der Heilige Geist, der dir dieses Gefühl gibt, und es ist der Heilige Geist, der dich bewegt. Das beweist, dass der Heilige Geist in dir wirkt und Gott Sich nicht von dir abgewendet hat. Wenn manche Menschen erkennen, dass Gott stets spricht, werden sie Seiner Worte müde und denken, dass es nicht ins Gewicht fällt, ob sie Seine Worte lesen oder nicht. Das ist kein normaler Zustand. Es fehlt ihnen ein Herz, das danach dürstet, in die Wirklichkeit einzutreten, und solche Menschen dürsten weder danach, vervollkommnet zu werden, noch messen sie dem Bedeutung bei. Wann immer du merkst, dass du nicht nach dem Wort Gottes dürstest, zeigt das, dass du dich nicht in einem normalen Zustand befindest. Ob Sich Gott von dir abgewendet hatte, konnte in der Vergangenheit anhand dessen bestimmt werden, ob du innerlich im Frieden warst und ob du Freude erfuhrst. Jetzt ist der Schlüssel, ob du nach dem Wort Gottes dürstest, ob Sein Wort deine Wirklichkeit ist, ob du treu bist und ob du imstande bist, alles zu tun, was du für Gott tun kannst. Mit anderen Worten, der Mensch wird nach der Wirklichkeit von Gottes Wort gerichtet. Gott richtet Sein Wort an die ganze Menschheit. Wenn du bereit bist, es zu lesen, wird Er dich erleuchten, wenn du es aber nicht bist, wird Er es nicht tun. Gott erleuchtet jene, die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten, und jene, die Ihn suchen. Manche sagen, dass Gott sie nicht erleuchtete, nicht einmal, nachdem sie sein Wort gelesen hatten. Aber auf welche Weise hast du die Worte gelesen? Wenn du Sein Wort in der Weise gelesen hast, wie ein Mensch zu Pferde Blumen ansieht und der Wirklichkeit keine Bedeutung beigemessen hast, wie könnte Gott dich erleuchten? Wie kann jemand, der Gottes Wort nicht schätzt, von Ihm vollkommen gemacht werden? Wenn du das Wort Gottes nicht schätzt, dann wirst du weder Wahrheit noch Wirklichkeit haben. Wenn du Sein Wort schätzt, dann wirst du die Wahrheit in die Praxis umsetzen können; nur dann wirst du Wirklichkeit besitzen. Deshalb musst du jederzeit vom Wort Gottes essen und trinken, ob du beschäftigt bist oder nicht, ob die Umstände widrig sind oder nicht und ob du geprüft wirst oder nicht. Alles in allem ist das Wort Gottes die Grundlage der Existenz des Menschen. Niemand kann sich von Seinem Wort abwenden, sondern muss von Seinem Wort essen, wie er die drei Mahlzeiten des Tages isst. Kann es eine einfache Angelegenheit sein, von Gott vervollkommnet und gewonnen zu werden? Ob du es derzeit verstehst oder nicht und ob du Einsicht in das Werk Gottes hast oder nicht, du musst so viel wie möglich von dem Wort Gottes essen und trinken. Das heißt, auf proaktive Weise eintreten. Nachdem du das Wort Gottes gelesen hast, beeile dich, in die Praxis umzusetzen, worin du eintreten kannst, wobei du für den Moment beiseitelegst, worin du nicht eintreten kannst. Vielleicht gibt es viel von Gottes Wort, das du am Anfang nicht verstehen kannst, doch nach zwei oder drei Monaten, vielleicht sogar einem Jahr, wirst du es verstehen. Wie kann das sein? Das liegt daran, dass Gott den Menschen nicht innerhalb von einem Tag oder zweien perfekt machen kann. Die meiste Zeit, wenn du Sein Wort liest, verstehst du es vielleicht nicht sofort. Zu diesem Zeitpunkt erscheint es vielleicht wie nichts anderes als bloßer Text, und erst nachdem du einen Zeitraum der Erfahrung durchlaufen hast, wirst du es verstehen können. Da Gott so viel gesprochen hat, solltest du dein Möglichstes tun, um von Seinem Wort zu essen und zu trinken, und dann, unversehens, wirst du es verstehen, und der Heilige Geist wird dich unversehens erleuchten. Wenn der Heilige Geist den Menschen erleuchtet, geschieht es oft, ohne dass sich der Mensch dessen bewusst ist. Er erleuchtet und führt dich, wenn du dürstest und suchst. Das Prinzip, nach dem der Heilige Geist wirkt, ist auf das Wort Gottes zentriert, von dem du isst und trinkst. All jene, die dem Wort Gottes keine Bedeutung beimessen und immer eine andere Art von Haltung gegenüber Seinem Wort einnehmen, da sie es in ihrer Verwirrung für eine gleichgültige Angelegenheit halten, ob sie Sein Wort lesen oder nicht, sind diejenigen, die keine Wirklichkeit besitzen. Weder das Wirken des Heiligen Geistes noch Seine Erleuchtung kann man in solch einem Menschen sehen. Solche Menschen sausen nur vorbei, Heuchler ohne echte Qualifikationen, wie Herr Nanguo aus dem Gleichnis.[a]

aus „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Fußnoten:

a. Der Originaltext enthält nicht den Ausdruck „aus dem Gleichnis“.

Das tägliche Wort Gottes Auszug 404

Sobald das Wort Gottes bekannt wird, solltest du es umgehend empfangen und davon essen und trinken. Ganz gleich wie viel du verstehst, der eine Standpunkt, an dem du festhalten musst, ist, von Seinem Wort zu essen und zu trinken, es zu kennen und es zu praktizieren. Das ist etwas, das du tun können solltest. Kümmere dich nicht darum, wie groß deine Statur vielleicht wird; konzentriere dich einfach darauf, von Seinem Wort zu essen und zu trinken. Darin sollte der Mensch zusammenarbeiten. Dein geistliches Leben ist hauptsächlich dazu da, zu versuchen, in die Wirklichkeit des Essens und Trinkens von Gottes Worten einzutreten und sie in die Praxis umzusetzen. Es ist nicht deine Aufgabe, dich auf irgendetwas anderes zu konzentrieren. Gemeindeleiter sollten alle ihre Brüder und Schwestern anleiten können, damit sie wissen, wie man Gottes Worte isst und trinkt. Das ist die Verantwortung jedes einzelnen Gemeindeleiters. Seien sie jung oder alt, alle sollten das Essen und Trinken von Gottes Worten für wichtig erachten und Seine Worte in ihren Herzen bewahren. Einzutreten in diese Wirklichkeit, bedeutet ins Zeitalter des Königreiches einzutreten. Heutzutage spüren die meisten Menschen, dass sie nicht leben können, ohne vom Wort Gottes zu essen und zu trinken, und egal welche Zeit es ist, sie spüren, dass Sein Wort frisch ist. Das bedeutet, dass der Mensch anfängt, den richtigen Weg einzuschlagen. Gott setzt das Wort ein, um Sein Werk zu verrichten und den Menschen zu versorgen. Wenn sich jeder nach dem Wort Gottes sehnt und danach dürstet, wird die Menschheit in die Welt Seines Wortes eintreten.

Gott hat sehr viel gesprochen. Wie viel Kenntnis hast du davon? In wie viel bist du eingetreten? Wenn ein Gemeindeleiter seine Brüder und Schwestern nicht in die Wirklichkeit von Gottes Wort geführt hat, dann wird er fahrlässig in seiner Pflicht gewesen sein und seine Aufgaben nicht erfüllt haben! Ganz gleich wie tiefgehend dein Essen und Trinken ist oder in welchem Ausmaß du verstehen kannst, du musst wissen, wie man von Seinem Wort isst und trinkt; du musst Sein Wort für wichtig erachten und die Bedeutung und Notwendigkeit dessen verstehen, davon zu essen und zu trinken. Da Gott so viel gesprochen hat, kann dies nicht als Glauben an Gott bezeichnet werden, wenn du nicht von Seinem Wort isst und trinkst oder danach suchst oder Sein Wort in die Praxis umsetzt. Da du ja an Gott glaubst, musst du folglich von Seinem Wort essen und trinken, Sein Wort erfahren und Sein Wort ausleben. Nur das kann als Glauben an Gott bezeichnet werden! Wenn du mit deinem Mund sagst, du glaubst an Gott, und dennoch keines Seiner Worte in die Praxis umsetzen kannst oder keine Wirklichkeit hervorbringen kannst, wird dies nicht als Glauben an Gott bezeichnet. Vielmehr ist es „Brot suchen, um den Hunger zu stillen“. Nur von belanglosen Zeugnissen, nutzlosen Dingen und oberflächlichen Angelegenheiten zu sprechen, ohne das geringste bisschen Wirklichkeit zu besitzen, das stellt keinen Glauben an Gott dar, und du hast den richtigen Weg des Glaubens an Gott einfach nicht begriffen. Warum musst du so viel wie möglich von Gottes Worten essen und trinken? Wenn du nicht von Seinen Worten isst und trinkst, sondern nur danach trachtest, in den Himmel aufzufahren, ist das Glauben an Gott? Was ist der erste Schritt, den jemand machen sollte, der an Gott glaubt? Durch welchen Weg vervollkommnet Gott den Menschen? Kannst du vervollkommnet werden, ohne vom Wort Gottes zu essen und zu trinken? Kannst du als ein Mensch des Königreiches angesehen werden, ohne dass das Wort Gottes als deine Wirklichkeit dient? Was genau bedeutet Glauben an Gott? Gottesgläubige sollten zumindest nach außen gutes Benehmen haben; am wichtigsten ist es, das Wort Gottes zu besitzen. Was auch immer passiert, du kannst dich nie von Seinem Wort abwenden. Gott zu kennen und Seinen Willen zu erfüllen, all das wird durch Sein Wort erreicht. In Zukunft wird jede Nation, Konfession, Religion und jeder Bereich durch das Wort erobert werden. Gott wird direkt sprechen und alle Menschen werden das Wort Gottes in ihren Händen halten; dadurch wird die Menschheit vervollkommnet werden. Innen und außen durchdringt das Wort Gottes ganz und gar: Die Menschheit wird Gottes Wort mit ihrem Munde sprechen, im Einklang mit Gottes Wort praktizieren und das Wort Gottes im Inneren behalten, und sowohl innen als auch außen von Gottes Wort durchdrungen bleiben. So wird die Menschheit vervollkommnet werden. Jene, die den Willen Gottes erfüllen und imstande sind, Ihn zu bezeugen, das sind die Menschen, die das Wort Gottes als ihre Wirklichkeit besitzen.

Einzutreten in das Zeitalter des Wortes, das heißt das Zeitalter des Tausendjährigen Königreiches, ist das Werk, das jetzt vollendet wird. Praktiziere von nun an, an Gemeinschaft über das Wort Gottes teilzunehmen. Nur dadurch, dass du das Wort Gottes isst und trinkst und es auch erfährst, wirst du das Wort Gottes ausleben können. Du musst etwas an praktischer Erfahrung hervorbringen, um andere zu überzeugen. Wenn du die Wirklichkeit von Gottes Wort nicht ausleben kannst, wird niemand überzeugt sein! All jene, die von Gott eingesetzt werden, sind Menschen, die die Wirklichkeit von Gottes Wort ausleben können. Wenn du diese Wirklichkeit nicht hervorbringen kannst, um Gott zu bezeugen, dann zeigt das, dass der Heilige Geist nicht in dir gewirkt hat und du nicht vervollkommnet worden bist. Das ist die Bedeutung von Gottes Wort. Hast du ein Herz, das nach dem Wort Gottes dürstet? Diejenigen, die nach dem Wort Gottes dürsten, dürsten nach Wahrheit, und nur solche Menschen sind von Gott gesegnet. In Zukunft gibt es viel mehr Worte, die Gott zu allen Religionen und allen Konfessionen sagen wird. Zuerst spricht Er und erhebt Er Seine Stimme unter euch, um euch zu vollenden, bevor Er dazu übergeht, unter den Heiden zu sprechen und Seine Stimme zu erheben, um sie zu erobern. Durch das Wort werden alle aufrichtig und völlig überzeugt werden. Durch das Wort Gottes und Seine Offenbarungen schwindet die verderbte Disposition des Menschen, hat er die Erscheinung eines Menschen und vermindert sich auch seine rebellische Disposition. Das Wort wirkt am Menschen mit Vollmacht und erobert den Menschen im Lichte Gottes. Das Werk, das Gott im gegenwärtigen Zeitalter verrichten wird, und auch die Wendepunkte Seines Werkes, sie können alle in Seinem Wort gefunden werden. Wenn du Sein Wort nicht liest, wirst du nichts verstehen. Durch dein eigenes Essen und Trinken Seines Wortes und durch Teilnahme an Gemeinschaft mit deinen Brüdern und Schwestern sowie deine tatsächliche Erfahrung wird deine Kenntnis von Gottes Wort umfassend werden. Nur so wirst du es wahrhaft in Wirklichkeit ausleben können.

aus „Das Zeitalter des Königreichs ist das Zeitalter des Wortes“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Das tägliche Wort Gottes Auszug 405

Zuvor habe Ich gesagt, dass „alle, die sich darauf konzentrieren, Zeichen und Wunder zu erblicken, verlassen werden, sie sind nicht diejenigen, die vervollkommnet werden“. Ich habe so viele Worte gesprochen, trotzdem hat der Mensch nicht die geringste Kenntnis über dieses Werk und an diesem Punkt angekommen verlangt der Mensch noch immer nach Zeichen und Wundern. Ist dein Glaube an Gott das Streben danach Zeichen und Wunder zu erblicken oder gilt er dem Erlangen von Leben? Jesus sprach auch viele Worte, und einige von ihnen müssen heute noch erfüllt werden. Kannst du behaupten, dass Jesus nicht Gott ist? Gott bezeugte, dass Er Christus war und der geliebte Sohn Gottes. Kannst du das abstreiten? Heute spricht Gott nur Worte, und wenn du zu keiner gründlichen Kenntnis fähig bist, dann kannst du nicht standhalten. Glaubst du an Ihn, weil Er Gott ist, oder glaubst du an Ihn anhand dessen, ob Seine Worte sich erfüllen oder nicht? Glaubst du an Zeichen und Wunder oder glaubst du an Gott? Heute zeigt Er keine Zeichen und Wunder – ist Er wirklich Gott? Wenn sich die Worte, die Er spricht, nicht erfüllen, ist Er dann wirklich Gott? Wird die Wesenheit Gottes dadurch bestimmt, ob die Worte, die Er spricht, sich erfüllen oder nicht? Woran liegt es, dass einige Menschen immer auf die Erfüllung der Worte Gottes warten, bevor sie an Ihn glauben? Bedeutet das nicht, dass sie Ihn nicht kennen? Alle, die solche Vorstellungen haben, sind Menschen, die Gott verleugnen. Sie benutzen Vorstellungen, um Gott zu messen. Wenn sich Gottes Worte erfüllen, glauben sie an Gott, und wenn nicht, dann glauben sie nicht an Gott, und sie erstreben immer, Zeichen und Wunder zu sehen. Sind sie nicht die Pharisäer der modernen Zeit? Ob du standhaft sein kannst oder nicht, hängt davon ab, ob du den wahren Gott kennst oder nicht – das ist entscheidend! Je größer die Wirklichkeit von Gottes Wort in dir ist, umso größer ist deine Kenntnis der Wirklichkeit Gottes, und umso fähiger bist du, während Prüfungen standzuhalten. Je mehr du dich darauf konzentrierst, Zeichen und Wunder zu sehen, umso unfähiger bist du, standhaft zu bleiben, und du wirst inmitten von Prüfungen fallen. Zeichen und Wunder sind nicht die Grundlage; nur die Wirklichkeit Gottes ist Leben. Einige Menschen kennen die Auswirkungen nicht, die durch Gottes Werk erreicht werden sollen. Sie verbringen ihre Tage in Verwirrung und streben nicht nach der Kenntnis über Gottes Werk. Ihr Bestreben liegt immer darin, Gott dazu zu bringen, ihre Wünsche zu erfüllen, erst danach sind sie in ihrem Glauben seriös. Sie sagen, dass sie nach dem Leben streben werden, wenn sich die Worte Gottes erfüllen, wenn sich Seine Worte aber nicht erfüllen, dann sei es für sie unmöglich nach dem Leben zu streben. Der Mensch glaubt, es anzustreben, Zeichen und Wunder zu erblicken, sei Glaube an Gott, und das Streben danach, in den Himmel und in den dritten Himmel aufzufahren. Es gibt niemanden, der sagt, sein Glaube an Gott sei das Streben nach dem Eintritt in die Wirklichkeit, das Streben nach dem Leben und das Bestreben, von Gott gewonnen zu werden. Was ist ein solches Streben wert? Diejenigen, die Gotteskenntnis und das Zufriedenstellen Gottes nicht anstreben, sind Menschen, die nicht an Gott glauben. Sie sind Menschen, die gegen Gott lästern!

Versteht ihr jetzt, was der Glaube an Gott ist? Ist Glaube an Gott, Zeichen und Wunder zu erblicken? Ist es, in den Himmel aufzufahren? An Gott zu glauben ist ganz und gar nicht einfach. Diese religiöse Praktiken sollte bereinigt werden; das Streben nach Heilung der Kranken und Austreiben von Dämonen, das Konzentrieren auf Zeichen und Wunder, das Begehren von mehr von Gottes Gnade, Frieden und Freude, das Streben nach Perspektiven und Bequemlichkeit des Fleisches – das sind religiöse Praktiken, und solche Praktiken sind eine vage Art des Glaubens. Was ist heute wahrer Glaube an Gott? Es ist das Annehmen von Gottes Wort als die Wirklichkeit deines Lebens, und die Kenntnis Gottes durch Sein Wort, um eine wahre Liebe zu Ihm zu erreichen. Um deutlich zu sein: Der Glaube an Gott existiert, damit du Gott gehorchen kannst, Gott lieben kannst und die Pflicht erfüllen kannst, die von einem Geschöpf Gottes erfüllt werden sollte. Das ist das Ziel des Glaubens an Gott. Du musst eine Kenntnis über die Lieblichkeit Gottes erlangen, darüber, wie würdig Gott der Ehrfurcht ist, darüber, wie Gott in Seinen Geschöpfen das Werk der Errettung vollbringt und sie vollkommen macht – das ist das Mindeste, was dein Glauben an Gott umfassen sollte. Der Glaube an Gott ist vorwiegend der Wechsel von einem Leben im Fleisch, zu einem Leben der Gottesliebe, von einem Leben in Natürlichkeit, zu einem Leben im Wesen Gottes; er ist, unter der Domäne Satans hervorzukommen und unter der Fürsorge und dem Schutz Gottes zu leben; er ist, fähig zu sein, Gott gegenüber Gehorsam zu erreichen und nicht Gehorsam gegenüber dem Fleisch, er ist, Gott zu erlauben, dein ganzes Herz zu gewinnen, Gott zu erlauben, dich zu vervollkommnen und dich von der verdorbenen satanischen Veranlagung zu befreien. Beim Glauben an Gott geht es vor allem darum, dass die Kraft und Herrlichkeit Gottes in dir verwirklicht werden kann, damit du Gottes Willen ausführen und Gottes Plan erfüllen kannst, und in der Lage sein kannst, vor Satan Zeugnis für Gott abzulegen. Glaube an Gott sollte nicht dem Zweck dienen, Zeichen und Wunder zu erblicken, und auch nicht, um deines persönlichen Fleisches willen sein. Er sollte dem Streben nach Gotteskenntnis dienen und der Fähigkeit Gott gehorchen zu können und Ihm, wie Petrus, bis hin zum Tod gehorchen zu können. Das ist, was es in erster Linie zu erreichen gilt. Das Essen und Trinken von Gottes Wort dient dazu, Gott zu kennen und Gott zufriedenzustellen. Das Essen und Trinken von Gottes Wort gibt dir eine umfangreichere Gotteskenntnis; erst danach kannst du Gott gehorchen. Nur mit Gotteskenntnis, kannst du Ihn lieben, und dies ist das Ziel, das der Mensch bei seinem Glauben an Gott haben sollte. Wenn du in deinem Glauben an Gott immer versuchst, Zeichen und Wunder zu erblicken, dann ist die Sichtweise dieses Glaubens an Gott falsch. Glauben an Gott ist in erster Linie das Annehmen von Gottes Wort als die Wirklichkeit des Lebens. Nur die Worte Gottes aus Seinem Mund in die Praxis umzusetzen und sie in deinem Inneren auszuüben, ist das Erreichen von Gottes Ziel. Beim Glauben an Gott sollte der Mensch danach streben, von Gott vervollkommnet zu werden, sich Gott unterwerfen zu können und nach dem absoluten Gehorsam Gott gegenüber streben. Wenn du Gott ohne Klage gehorchen kannst, auf die Wünsche Gottes achten kannst, die Statur von Petrus erreichen kannst und die Art und Weise von Petrus besitzt, von der Gott spricht, dann wirst du erfolgreich den Glauben an Gott erreicht haben, und es wird bedeuten, dass du von Gott gewonnen worden bist.

aus „Alles wird durch das Wort Gottes erreicht“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 10. Eintritt in das Leben

Weiter: Eintritt in das Leben II

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

Kapitel 20

Die Reichtümer Meines Haushalts sind ohne Zahl und unermesslich, doch der Mensch ist nie zu Mir gekommen, um sie zu genießen. Er ist...

Kapitel 7

Alle westlichen Zweige sollten Meiner Stimme zuhören:Seid ihr Mir in der Vergangenheit treu gewesen? Habt ihr Meinen ausgezeichneten Rat...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen