die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

(III) Klassische Worte über Gottes Heiligkeit

54. Die Essenz der Heiligkeit ist wahre Liebe, aber mehr als das ist sie die Essenz der Wahrheit, Gerechtigkeit und des Lichts. Das Wort „heilig“ ist nur angemessen, wenn es auf Gott angewendet wird. Nichts in der Schöpfung kann würdig sein, heilig genannt zu werden. Der Mensch muss das verstehen.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

55. Die Heiligkeit Gottes als die makellose Essenz Gottes und als die selbstlose Liebe Gottes erkennt, die die selbstlose Liebe von allem ist, was Gott dem Menschen zuteilwerden lässt. So werdet ihr zu der Erkenntnis gelangen, dass die Heiligkeit Gottes makellos und untadelig ist. Diese Wesenheiten Gottes sind nicht nur Worte, mit denen Er seine Identität zur Schau stellt, sondern Gott verwendet Seine Wesenheit dafür, um mit jeder einzelnen Person leise und aufrichtig umzugehen. Anders gesagt ist das Wesen Gottes nicht leer, noch ist es theoretisch oder dogmatisch und sicherlich nicht eine Art Wissen. Es ist keine Art der Bildung für den Menschen, aber ist stattdessen die wahre Offenbarung Gottes eigener Handlungen und ist die offenbarte Wesenheit davon, was Gott hat und ist.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

56. Ist die Heiligkeit Gottes Seine Wahrhaftigkeit? (Ja.) Ist Heiligkeit Gottes Seine Treue? (Ja.) Ist die Heiligkeit Gottes Seine Selbstlosigkeit? (Ja.) Ist die Heiligkeit Gottes Seine Bescheidenheit? (Ja.) Ist die Heiligkeit Gottes Seine Liebe für den Menschen? (Ja.) Gott lässt dem Menschen uneingeschränkt Wahrheit und Leben zukommen – ist das Seine Heiligkeit? (Ja.) Alles, was Gott enthüllt ist einzigartig. Es existiert nicht innerhalb der verderbten Menschheit, noch kann es dort gesehen werden. Im Lauf der Korrumpierung des Menschen durch Satan, kann davon nicht das geringste Anzeichen gesehen werden, auch nicht in der verdorbenen Gesinnung Satans, noch in der Essenz oder Natur Satans. Alles was Gott also hat und ist, ist einzigartig und nur Gott Selbst hat diese Wesensart, nur Gott Selbst besitzt diese Wesensart.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

57. Dient alles was Gott tut dessen, den Menschen in Richtung eines normalen Lebens zu führen und anzuleiten. Obwohl es dazu dient, dass der Mensch Seine Regeln oder Seine Gesetze einhält, ist es Gottes Ziel, dass der Mensch Satan nicht verehrt, dass ihm von Satan nichts zuleide getan wird; dies ist das fundamentalste, und dies ist, was ganz am Anfang getan wurde. Ganz am Anfang, als der Mensch den Willen Gottes nicht verstand, nahm Er einige einfache Gesetze und Regeln und traf Vorkehrungen, die jeden absehbaren Aspekt deckten. Diese Vorkehrungen sind sehr einfach, dennoch beinhalten sie den Willen Gottes. Gott schätzt und liebt die Menschheit innig und ist ihr zugetan. Ist das nicht der Fall? (Ja.) Können wir also sagen, dass Sein Herz heilig ist? Können wir sagen, dass Sein Herz rein ist? (Ja.) Hat Gott irgendwelche Hintergedanken? (Nein.) Ist Sein Ziel also richtig und positiv? (Ja.) Es ist positiv. Ganz gleich welche Vorkehrungen Gott traf, der Effekt von allen ist im Laufe Seines Werkes positiv für den Menschen und sie weisen den Weg. Hat Gott also irgendwelche eigennützigen Gedanken im Sinn? Hat Gott irgendwelche zusätzlichen Ziele, was den Menschen betrifft, oder will Er den Menschen in irgendeiner Form benutzen? Ganz und gar nicht. Gott tut was Er sagt, und Er denkt auch so in Seinem Herzen. Es gibt keine vermischten Absichten, keine eigennützigen Gedanken. Er tut nichts für sich Selbst, sondern tut absolut alles für den Menschen, ohne irgendwelche persönlichen Ziele. Obwohl Er Pläne und Absichten für die Menschen hat, tut Er nichts für sich Selbst. Alles, was Er tut, ist rein für die Menschheit, um die Menschheit zu beschützen, um die Menschheit davon abzuhalten irregeleitet zu werden ... Seine Liebe für den Menschen, Seine Wertschätzung des Menschen, kann nicht klar in nur einem oder zwei Sätzen ausgedrückt werden. Sie wird nicht herbeigeführt von der Prahlerei des Menschen, sondern ist etwas, das Gott mit eigentlicher Praxis hervorbringt; Es ist die Offenbarung des Wesens Gottes. Können all diese Methoden, mit denen Gott wirkt, dem Menschen ermöglichen Gottes Heiligkeit zu sehen? ... Alles was Gott dem Menschen gibt, einschließlich der Worte Gottes, der verschiedenen Arten wie Gott Sein Werk am Menschen tut, dem was Gott dem Menschen sagt, dem woran Gott den Menschen erinnert, dem was Er rät und bestärkt, all dies hat Seinen Ursprung in einer Wesenheit: Es hat alles Seinen Ursprung in der Heiligkeit Gottes. Wenn es solch einen heiligen Gott nicht gäbe, könnte kein Mensch Seinen Platz einnehmen, um Sein Werk zu tun.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige IV“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

58. Gott wirkt auf behutsame, liebende, empfindsame und fürsorgliche Weise, auf eine Weise, die besonders wohlüberlegt und angemessen ist. Seine Vorgehensweise erzeugt bei dir keine intensiven Emotionen, wie „Gott wird mich dies nicht tun lassen“ oder „Gott muss mich dies tun lassen“. Gott gibt dir niemals eine derart intensive Denkweise oder intensive Gefühle, die die Dinge unerträglich machen. Ist dies nicht der Fall? (Ja.) Sogar wenn du Gottes richtende Worte und Züchtigung annimmst, wie fühlst du dich dann? Wie fühlst du dich, wenn du die Autorität und die Macht Gottes fühlst? Fühlst du die unantastbare Göttlichkeit Gottes? (Ja.) Fühlst du dich zu diesen Zeiten von Gott distanziert? Hast du Angst vor Gott? (Nein.) Stattdessen hast du Ehrfurcht vor Gott. Fühlen Menschen all diese Dinge nur wegen dem Werk Gottes? (Ja.) Hätten sie also diese Gefühle, wenn Satan am Menschen arbeiten würde? (Nein.) Gott benutzt Seine Worte, Seine Wahrheit und Sein Leben, um den Menschen kontinuierlich zu versorgen und den Menschen zu unterstützen. Wenn der Mensch schwach ist, wenn der Mensch sich niedergeschlagen fühlt, spricht Gott sicherlich nicht unfreundlich zu ihm und sagt: „Fühl dich nicht niedergeschlagen. Warum bist du niedergeschlagen? Weshalb bist du schwach? Was gibt es da, um schwach zu sein? Du bist so schwach, da könntest du auch gleich sterben. Du bist immer so niedergeschlagen, welchen Zweck hat da das Leben? Stirb doch einfach!“ Arbeitet Gott auf diese Weise? (Nein.) Hat Gott die Autorität auf diese Weise zu arbeiten? (Ja.) Aber arbeitet Gott auf diese Weise? (Nein.) Der Grund warum Gott nicht auf diese Weise handelt, ist Sein Wesen, das Wesen der Heiligkeit Gottes.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige IV“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

59. (Mt 4,1-4) Da ward Jesus vom Geist in die Wüste geführt, auf daß er von dem Teufel versucht würde. Und da er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn. Und der Versucher trat zu ihm und sprach: Bist du Gottes Sohn, so sprich, daß diese Steine Brot werden. Und er antwortete und sprach: Es steht geschrieben: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht.“

... Der Herr Jesus sagte: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“. Das bedeutet, dass obwohl der Mensch in einem physischen Körper lebt, ist das was ihm Leben gibt, was seinen physischen Körper leben und atmen lässt, nicht die Nahrung, sondern all die Worte, die durch Gottes Mund geäußert werden. Einerseits erachtet der Mensch diese Worte als Wahrheit. Die Worte geben ihm den Glauben, lassen ihn fühlen, dass er sich auf Gott verlassen kann, dass Gott die Wahrheit ist. Haben diese Worte andererseits einen praktischen Aspekt? (Ja, das haben sie.) Warum? Weil der Herr Jesus 40 Tage und Nächte lang gefastet hat und noch immer dort steht, noch immer am Leben ist. Ist das eine bildliche Darstellung? Es geht hier darum, dass Er nichts gegessen hat, 40 Tage und Nächte lang keine Nahrung zu sich genommen hat. Er ist weiterhin am Leben. Das ist der mächtige Beweis, der hinter Seiner Aussage steht. Diese Phrase ist simpel, was aber den Herrn Jesus angeht, wurde Ihm Seine Phrase von irgendjemandem gelehrt oder fiel sie Ihm dank der Dinge ein, die Satan Ihm gesagt hatte? Denkt darüber nach. Gott ist Wahrheit. Gott ist Leben. War die Wahrheit Gottes und das Leben eine spätere Hinzufügung? Wurde sie aus Erfahrung geboren? (Nein.) Sie ist in Gott ureigen, was bedeutet, dass die Wahrheit und das Leben dem Wesen Gottes innewohnen. Was immer Ihm zustößt, was Er offenbart, ist Wahrheit. Diese Wahrheit, diese Phrase – ob ihr Inhalt lang oder kurz ist – kann den Menschen leben lassen, ihm Leben spenden. Es kann den Menschen dazu befähigen, in ihr selbst Wahrheit und Klarheit über die Reise des Lebens zu finden und kann ihm dazu verhelfen, an Gott zu glauben. Das ist die Quelle, mit der Gott diese Phrase verwendet. Die Quelle ist positiv, ist diese positive Sache demnach heilig? (Ja.)

aus „Gott Selbst, der Einzigartige V“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

60. Darüber hinaus werdet ihr nicht sehen, dass Er die menschlichen Standpunkte, ihr Wissen, ihre Wissenschaft oder ihre Philosophie oder die Vorstellung des Menschen, wie mit den Dingen umzugehen ist, verwendet. Anstelle dessen ist alles, was Gott tut und alles, was Er offenbart, an die Wahrheit gebunden. Das heißt, dass jedes von Ihm gesagte Wort und jede von Ihm unternommene Handlung, die Wahrheit betrifft. Diese Wahrheit ist nicht irgendeine unbegründete Fantasie. Diese Wahrheit und diese Worte werden von Gott, wegen des Wesens Gottes und Seines Lebens, ausgedrückt. Weil diese Worte und das Wesen von allem, was Gott getan hat, die Wahrheit ist, können wir sagen, dass das Wesen Gottes heilig ist. Mit anderen Worten bringt alles, was Gott sagt und tut, Vitalität und Licht für die Menschen. Es erlaubt den Menschen positive Dinge und die Realität dieser positiven Dinge zu sehen und es weist die Menschen zum Weg des Lichts, damit sie auf dem richtigen Pfad wandeln können. Diese Dinge sind aufgrund des Wesens Gottes und aufgrund des Wesens Seiner Heiligkeit festgelegt.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige V“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

61. „Gott ist einzigartige Heiligkeit“ – kann Gott diesem Titel standhalten? (Ja.) Also ist es in der Welt und unter allen Dingen einzig Gott Selbst, der gemäß diesem Verständnis des Menschen standhalten kann? Gibt es irgendwelche andere? (Nein.) Was also genau gibt Gott dem Menschen? Gibt Er dir nur ein wenig Fürsorge, Interesse und Rücksicht, wenn du nicht aufmerksam bist? Was hat Gott dem Menschen gegeben? Gott hat dem Menschen Leben gegeben, dem Menschen alles gegeben und lässt dem Menschen bedingungslos zukommen, ohne etwas zu verlangen, ohne jegliche anderweitige Absicht. Er verwendet die Wahrheit, verwendet Seine Worte, verwendet Sein Leben, um den Menschen anzuleiten und zu führen, um den Menschen vom Unheil Satans wegzubringen, von Satans Versuchungen, von Satans Verführung, und es dem Menschen zu erlauben, Satans böse Natur und sein abscheuliches Gesicht klar zu durchschauen. Ist also Gottes Liebe und Interesse für die Menschheit echt? Ist es etwas, das jeder von euch erfahren kann? (Ja.)

aus „Gott Selbst, der Einzigartige IV“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

62. Wann immer Satan den Menschen verdirbt oder sich an ungezügeltem Schaden beteiligt, steht Gott nicht tatenlos daneben, noch schiebt Er es beiseite oder verschließt die Augen vor jenen, die Er auserwählt hat. Alles, was Satan tut, ist für Gott vollkommen klar und wird von Ihm verstanden. Ganz gleich, was Satan tut, ganz gleich, welchen Trend er aufkommen lässt, Gott weiß alles, was Satan zu tun versucht, und Gott gibt jene nicht auf, die Er auserwählt hat. Stattdessen vollbringt Gott still und heimlich alles Notwendige, ohne Aufsehen zu erregen. Wenn Er an jemandem zu wirken beginnt, wenn Er jemanden auserwählt hat, verkündet Er dies niemandem, noch verkündet Er dies Satan, noch weniger macht Er irgendeine große Geste daraus. Er tut nur das, was notwendig ist, auf eine sehr leise und sehr natürliche Art. Zuerst sucht Er dir eine Familie aus. Welchen Hintergrund die Familie hat, wer deine Eltern sind, wer deine Vorfahren sind – all dies war bereits von Gott beschlossen worden. Anders gesagt, das alles wurde nicht urplötzlich von Ihm entschieden, sondern vielmehr war dies ein Werk, das lange zuvor begonnen wurde. Sobald Gott für dich eine Familie ausgesucht hat, wählt Er auch ein Datum, an dem du geboren wirst. Sogleich beobachtet Gott dich dabei, wie du weinend in diese Welt geboren wirst, beobachtet deine Geburt, beobachtet, wie du deine ersten Worte aussprichst, beobachtet dich, wie du stolpernd und schwankend deine ersten Schritte tust, wie du lernst zu gehen. Du machst zuerst einen Schritt und dann den nächsten … Jetzt kannst du rennen, nun kannst du springen, nun kannst du reden, nun kannst du deine Gefühle ausdrücken. Während dieser Zeit, in der die Menschen aufwachsen, ist Satans Blick auf jeden von ihnen gerichtet, wie ein Tiger der seine Beute beäugt. Gott hat aber in der Ausführung Seines Werkes niemals irgendwelche Einschränkungen von Menschen, Ereignissen oder Dingen, von Raum und Zeit, zugelassen. Er macht das, was Er tun sollte und tun muss. Im Laufe deines Aufwachsens könntest du einigen Dingen begegnen, die dir nicht gefallen, wie zum Beispiel Krankheiten und Frustrationen. Aber während du auf diesem Weg gehst, befinden sich dein Leben und deine Zukunft strikt unter der Aufsicht Gottes. Gott gibt dir eine echte Garantie auf Lebenszeit, denn Er steht direkt an deiner Seite, bewacht dich und kümmert Sich um dich.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

63. Von der Zeit deiner Geburt an bis heute, hat Gott viel an dir gewirkt, aber Er hat dir nicht jedes Mal davon erzählt, als Er etwas tat. Du solltest es nicht wissen, deshalb wurde es dir auch nicht erzählt, oder? (Ja.) Für den Menschen ist alles wichtig, was Er tut. Für Gott ist es etwas, was Er tun muss. Aber in Seinem Herzen gibt es etwas Wichtiges, das Er tun muss, was all diese Dinge bei weitem übersteigt. Was ist das? Das ist die Sicherheit, die Gott einem jeden von euch, vom Zeitpunkt eurer Geburt bis heute, garantieren muss ... Diese Sicherheit bedeutet, dass du von Satan nicht verschlungen wirst. Ist das wichtig? Du bist von Satan nicht verschlungen worden – betrifft das nun deine Sicherheit oder nicht? Es betrifft deine persönliche Sicherheit und es kann nichts Wichtigeres geben. Wenn du erst einmal von Satan verschlungen worden bist, gehören weder deine Seele noch dein Fleisch länger Gott. Gott wird dich nicht mehr retten. Gott verlässt solche Seelen und verlässt solche Menschen. Deshalb sage Ich, dass das Wichtigste, das Gott zu tun hat, die Gewährleistung deiner Sicherheit ist, zu garantieren, dass du nicht von Satan verschlungen wirst. Das ist ziemlich wichtig, oder?

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

64. Durch das ganze Wirken, das Gott auf diese Weise für den Menschen durchführt, reift der Mensch allmählich heran, wächst auf und fängt an, die Absichten Gottes und einige Wahrheiten zu erkennen, beginnt zwischen positiven und negativen Dingen zu differenzieren und weiß, was das Böse und die Dunkelheit sind. Gott bestraft und diszipliniert den Menschen nicht immer, noch zeigt Er jederzeit Nachsicht und Geduld. Vielmehr versorgt Er jeden Menschen auf verschiedenen Wegen, ihren verschiedenen Stufen, ihren unterschiedlichen Staturen und Kalibern entsprechend. Er verrichtet viele Dinge für den Menschen und das zu einem hohen Preis. Der Mensch nimmt nichts von Seinen Kosten oder von den Dingen wahr, die Gott vollbringt, doch alles was Er tut wird in Wirklichkeit an jeder einzelnen Person ausgeführt. Gottes Liebe ist real: durch die Gnade Gottes vermeidet der Mensch eine Katastrophe nach der anderen, während Gott der menschlichen Schwäche gegenüber Seine Nachsicht immer und immer wieder zeigt. Das Gericht und die Züchtigung Gottes erlauben es dem Menschen, die Verdorbenheit der Menschheit und ihre verdorbene satanische Wesenheit allmählich zu erkennen. Das, was Gott verleiht, Seine Erleuchtung des Menschen und Seine Führung, erlauben es der Menschheit, immer mehr vom Wesen der Wahrheit zu erkennen und in zunehmendem Maße zu verstehen, was die Menschen benötigen, welchen Weg sie nehmen sollten, wofür sie leben, der Wert und die Bedeutung ihres Lebens, wie sie den Weg nach vorne gehen müssen. All diese Dinge, die Gott ausführt, sind untrennbar von Seinem eigentlichen, ursprünglichen Ziel. Was ist dieses Ziel dann? Wisst ihr es? Warum verwendet Gott diese Wege, um Sein Werk am Menschen auszuführen? Welche Ergebnisse möchte Er erzielen? Anders gesagt: was möchte Er von den Menschen sehen und von ihnen erhalten? Was Gott sehen möchte, ist, dass das Herz des Menschen wiedererweckt werden kann. Mit anderen Worten dienen die Methoden, die Er verwendet, um am Menschen zu wirken, um das Herz der Menschen fortwährend zu erwecken, den Geist des Menschen zu erwecken, dem Menschen das Wissen zu geben, woher er kommt, wer ihn führt, ihn unterstützt, ihn versorgt und wer den Menschen erlaubt hat, bis zum heutigen Tage zu leben. Sie sollen den Menschen die Erkenntnis geben, wer der Schöpfer ist, wen sie anbeten sollten, welchen Pfad sie gehen sollten und in welcher Art und Weise der Mensch vor Gott treten sollte. Sie werden dazu verwendet, um das Herz des Menschen allmählich wiederzuerwecken, damit der Mensch das Herz Gottes erkennt, das Herz Gottes versteht und die große Fürsorge und den großen Gedanken begreift, der hinter Seinem Werk zur Erlösung des Menschen steckt. Wenn das Herz der Menschen wiedererweckt ist, möchten sie das Leben einer verkommenen, verdorbenen Veranlagung nicht mehr weiterleben, sondern wünschen stattdessen zur Zufriedenheit Gottes, die Wahrheit ausfindig zu machen. Wenn das Herz der Menschen erweckt wurde, sind sie in der Lage, einen klaren Bruch mit Satan zu machen, von Satan nicht mehr geschädigt zu werden und nicht mehr von ihm kontrolliert oder zum Narren gehalten zu werden. Stattdessen kann der Mensch in einer positiven Art mit Gottes Werk und in Seinen Worten zusammenarbeiten, um das Herz Gottes zufriedenzustellen und kann dadurch erreichen Gott zu fürchten und das Böse zu meiden. Das ist das ursprüngliche Ziel von Gottes Wirken.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

65. Wir können nun sehen, dass alles was Gott tut, alles was Er für den Menschen sorgfältig anordnet, makellos ist. Alles, was Gott tut, ist ohne Fehler, somit makellos, und es bedarf niemanden zur Korrektur, zur Erteilung von Ratschlägen oder um etwas daran zu verändern. Alles, was Gott für jede Person tut, geht über jeden Zweifel hinaus. Er führt jeden an der Hand, sorgt Sich jeden Augenblick um dich und ist nie von deiner Seite gewichen. Da die Menschen in solch einem Umfeld aufwachsen, mit dieser Art von Hintergrund aufwachsen, könnten wir dann sagen, dass die Menschen tatsächlich in Gottes Händen aufwachsen? (Ja.) ... Der große Gedanke und die große Fürsorge, die sich hinter allem verbirgt was Gott macht, stehen außer Zweifel. Außerdem hat Gott, während Er Sein Werk ausführt, niemals von irgendjemandem verlangt oder gefordert, den Preis zu kennen, den Er für dich bezahlt, damit du Ihm gegenüber tiefe Dankbarkeit verspürst.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

66. Die Behandlung Gottes jedes einzelnen Menschen ist ernsthaft und verantwortungsvoll, sogar noch verantwortungsvoller, als du es dir selbst gegenüber bist. Ist dem nicht so? Gott spricht nicht müßig, noch spielt Er Sich auf oder nimmt damit vorlieb, die Menschen zum Narren zu halten. Stattdessen verrichtet Er ehrlich und still die Dinge, die Er Selbst tun muss ... Es gibt keine List in Gott, keine Falschheit. Gott ist treu und alles was Er tut, ist wahr und real zugleich. Er ist das Einzige, worauf sich die Menschen verlassen können und die einzige Sache, der die Menschen ihr Leben und ihr Alles anvertrauen können ... Wir sehen in Gott keine Enthüllungen des Übels Satans. Alles, was Gott verrichtet und enthüllt, ist dem Menschen völlig nützlich und hilfreich, wird gänzlich dafür getan, um den Menschen zu versorgen, es ist voller Leben und gibt dem Menschen einen Weg vor, dem er folgen kann und eine Richtung, die genommen werden kann. Gott ist nicht verdorben und wenn wir außerdem auf alles blicken, was Gott tut, können wir dann sagen, dass Gott heilig ist? (Ja.) Da Gott keine der Korrumpierungen des Menschen hat und nichts besitzt, das nicht einmal im Entferntesten der verdorbenen Veranlagung der Menschen oder dem Wesen Satans ähnelt, können wir von diesem Blickwinkel aus betrachtet sagen, dass Gott heilig ist. Gott enthüllt keine Korrumpierung und die Offenlegung Seines eigenen Wesens in Seinem Wirken genügt uns als Bestätigung dafür, dass Gott Selbst heilig ist.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

67. Es gibt eine Grenze für die Geduld Gottes hinsichtlich der Verdorbenheit, Unsauberkeit und Gewalt des Menschen. Wenn Er diese Grenze erreicht, wird Er nicht mehr geduldig sein und wird stattdessen Sein neues Management und Seinen neuen Plan beginnen, beginnen zu tun, was Er zu tun hat, Seine Taten und die andere Seite Seiner Disposition zu offenbaren. Diese Handlung Seinerseits ist nicht dazu da, um zu beweisen, dass er auf niemals durch den Menschen beleidigt werden darf oder dass Er voller Autorität und Zorn ist und nicht um zu zeigen, dass Er die Menschheit vernichten könnte. Es ist so, dass Seine Disposition und sein heiliges Wesen nicht mehr erlauben können, nicht mehr die Geduld für diese Art der Menschheit, die vor ihm lebt, unter seiner Herrschaft lebt, haben können. Das heißt, wenn die gesamte Menschheit gegen Ihn ist, wenn auf der ganzen Erde niemand da ist, den Er erlösen kann, dann wird Er keine Geduld mehr für eine solche Menschheit übrig haben und wird ohne Bedenken Seinen Plan durchführen – diese Art der Menschheit zu vernichten. Ein solcher Akt von Gott wird durch Seine Disposition bestimmt. Dies ist eine notwendige Folge und eine Folge, die jedes Wesen, das unter der Herrschaft Gottes geschaffen wurde, zu tragen hat.

aus „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst I“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

68. Ich kann euch eindringlich und ernsthaft sagen: Es gibt keinen Teil von Gottes Zorn, den man anzweifeln kann. Sein Zorn ist reine, unverfälschte Wut und birgt keine anderen Absichten oder Ziele. Der Grund für Seinen Zorn ist rein, untadelig und über jede Kritik erhaben. Es ist eine natürliche Offenbarung und die Darstellung Seiner heiligen Substanz; es ist etwas, das kein Teil der Schöpfung besitzt. Dies ist ein Teil von Gottes einzigartiger, gerechter Disposition und es ist auch ein auffallender Unterschied zwischen den jeweiligen Substanzen des Schöpfers und Seiner Schöpfung.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige II“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“ 

69. Wenn du anfängst die Heiligkeit Gottes zu begreifen, kannst du wirklich an Gott glauben. Wenn du anfängst die Heiligkeit Gottes zu verstehen, kannst du wirklich die wahre Bedeutung der Worte „Gott Selbst, der Einzigartige“ erkennen. Du wirst dir nicht mehr vorstellen, dass du dich für das Wandeln auf anderen Wegen entscheiden kannst und du wirst nicht mehr bereit sein, alles zu hintergehen, was Gott dir zugeordnet hat. Denn die Essenz Gottes ist heilig, das bedeutet, dass du nur durch Gott den hellen, richtigen Weg durchs Leben gehen kannst. Nur durch Gott kannst du die Bedeutung des Lebens wissen, nur durch Gott kannst du ein wirkliches Leben ausleben, die Wahrheit besitzen, die Wahrheit kennen, und nur durch Gott kannst du durch die Wahrheit Leben erhalten. Nur Gott Selbst kann dir helfen, das Böse zu meiden, und dich vom Schaden und der Kontrolle Satans zu erlösen. Neben Gott kann nichts und niemand dich von dem Meer des Leidens erretten, damit du nicht länger leidest: Das ist durch das Wesen Gottes bestimmt. Nur Gott Selbst rettet dich so selbstlos, nur Gott ist letztendlich für deine Zukunft, für dein Schicksal und dein Leben verantwortlich und Er veranlasst alle Dinge für dich. Weder etwas Erschaffenes noch etwas Nichterschaffenes kann das erreichen. Denn weder etwas Erschaffenes noch etwas Nichterschaffenes besitzt eine Essenz Gottes wie diese. Kein Mensch oder Ding hat die Fähigkeit dich zu retten oder dich zu führen. Das ist die Bedeutung der Essenz Gottes für den Menschen.

aus „Gott Selbst, der Einzigartige VI“ in „Das Wort erscheint im Fleisch“

Vorherig:(II) Klassische Worte über Gottes gerechte Disposition

Nächste:(IV) Klassische Worte über Gott als der Quell des Lebens für alle Dinge

Dir gefällt vielleicht auch