Glaubenszeugnis | Ich habe den Weg in das Himmelreich gefunden

Okt 10, 2020

Seit ihrer Kindheit ist die Hauptfigur ihren Eltern im christlichen Glauben gefolgt. Nach ihrer Heirat übernehmen sie und ihr Mann Tätigkeiten in der Kirche. In den letzten Jahre stellt sie fest, dass sie immer betet, um dem Herrn zu beichten, was sie aber nicht davon abhält, Sünden zu begehen, und sie ist unfähig, die Worte des Herrn zu befolgen. Darüber hinaus ist sie ihrem Ehemann gegenüber weder tolerant noch nachsichtig. Sie erinnert sich an den folgenden Satz aus den Worten Gottes: „Darum sollt ihr euch heiligen, daß ihr heilig seid, denn ich bin heilig.“ (Leviticus 11,44). Gott ist heilig, und niemand, der sündhaft ist, kann den Herrn sehen. Sie fragt sich: Könnte jemand wie ich, der in Sünde lebt, in das Königreich des Himmels kommen? Das ist schmerzhaft für sie, und sie betet die ganze Zeit zum Herrn. Wie wird sie letztlich aus dieser Verwirrung befreit, und wie findet sie den Weg, gereinigt zu werden und ins Königreich des Himmels einzutreten? Hören wir uns ihre Geschichte an.

Mehr ansehen

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Kommentar verfassen

Teilen

Abbrechen