160 Ich freue mich darauf, dass wir bald zusammen sind

1 Ein Brief, eine vergangene Zeit, meine Augen feucht von Tränen. Wir haben damals unsere Pflicht gemeinsam erfüllt und waren Tag und Nacht zusammen. Da ich mich gegenüber anderen durchsetzen wollte, gab ich immer an, wenn ich sprach. Ich ging mit deinen Gefühlen achtlos um und weigerte mich, deine Vorschläge anzunehmen. Immer wieder war ich unvernünftig und egoistisch, ich habe so viele Vergehen begangen, ich habe meine Brüder und Schwestern verletzt und stand unseren Pflichten im Weg. Jetzt, da ich heute deinen Brief bekommen habe, in dem du fragst, wie es mir in letzter Zeit ergangen ist, fühle ich mich umso mehr in Gottes Schuld, und ich hasse, dass ich nicht wie ein Mensch lebte.

2 In Gottes Haus tränken und nähren uns Gottes Wort und die Wahrheit. Früher gab es Vorurteile und Missverständnisse, Gottes Wort hat sie alle ausgeräumt. Wenn ich an meine Erfahrungen der letzten Zeit denke, habe ich davon profitiert. Indem ich mich Gottes Urteil unterwerfe, wird meine verdorbene Gesinnung gereinigt. Mir wird klar, dass meine Arroganz und Eingebildetheit der verheerende Grund für meinen Widerstand gegen Gott sind. An Seinen Worte sehe ich, dass Gott bescheiden und verborgen und so liebenswert ist. Nur wenn ich weiß, dass Gottes Disposition schön und gut ist, beginne ich die Wahrheit zu praktizieren, meine Menschlichkeit und mein Verstand normalisieren sich, und ich bin umso dankbarer für Gottes Liebe.

3 Die KPCh betreibt grausame Unterdrückung und Verfolgung, und sie versucht verzweifelt, Gottes Auserwählte zu verhaften. Wie geht es dir in letzter Zeit, und bist du jetzt sicher? Sei stets vorsichtig, wenn du deine Pflicht erfüllst und blicke zu Gott und bete öfter zu Gott, denn auch dies ist eine Möglichkeit, Gottes Werk zu erfahren und die Wahrheit zu gewinnen. Alles, was Gott gestaltet, ist gut, lasst uns Gott danken und preisen. Gott hat eine Gruppe von Überwindern geschaffen und Sein großes Werk ist vollendet. In dieser entscheidenden Zeit sollten wir uns dem Evangelium des Königreichs widmen und uns auf den Tag freuen, an dem wir zusammen sind — der Tag, an dem Gott die Herrlichkeit erlangt — wenn wir unsere Erfahrungen und Zeugnisse teilen können.

Zurück: 158 Wer ist besorgt um Gottes Herz?

Weiter: 161 Die Worte in den Herzen der Christen

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen