Das tägliche Wort Gottes | „Bezüglich der Bibel (3)“ | Auszug 271

Nicht alles in der Bibel ist eine Aufzeichnung der von Gott persönlich gesprochenen Worte. Die Bibel dokumentiert lediglich die beiden vorherigen Phasen von Gottes Werk, wovon ein Teil eine Aufzeichnung der Weissagung der Propheten ist, und ein Teil die Erfahrungen und das Wissen sind, die jene Menschen niedergeschrieben hatten, die von Gott im Laufe der Jahrhunderte verwendet wurden. Menschliche Erfahrungen sind von menschlichen Meinungen und menschlichem Wissen befleckt, was unvermeidlich ist. Viele der biblischen Bücher enthalten menschliche Auffassungen, menschliche Neigungen und das absurde Verständnis der Menschen. Die meisten Worte sind natürlich das Ergebnis der Erleuchtung und Erhellung durch den Heiligen Geist und korrekte Interpretationen, doch trotz allem kann nicht behauptet werden, sie seien gänzlich akkurate Ausdrucksformen der Wahrheit. Ihre Ansichten zu gewissen Dingen sind nichts weiter als das von persönlicher Erfahrung abgeleitete Wissen oder die Erleuchtung des Heiligen Geistes. Die Weissagungen der Propheten wurden persönlich von Gott erteilt: Die Prophezeiungen wie die von Jesaja, Daniel, Esra, Jeremia und Ezechiel entsprangen der direkten Anweisung des Heiligen Geistes; diese Menschen waren Seher, sie hatten den Geist der Prophezeiung empfangen und sie alle waren Propheten des Alten Testaments. Jene Menschen, die diese Inspirationen von Jehova während des Zeitalters des Gesetzes erhalten hatten, sprachen viele Prophezeiungen aus, die direkt von Jehova erteilt worden waren. Und weshalb wirkte Jehova in ihnen? Weil die Menschen von Israel das auserwählte Volk Gottes waren, und das Werk der Propheten musste unter ihnen vollbracht werden; deshalb konnten die Propheten solche Offenbarungen empfangen. Tatsächlich verstanden sie die Offenbarungen Gottes an sie selbst nicht. Der Heilige Geist sprach diese Worte durch ihre Münder, damit die Menschen der Zukunft diese Dinge verstehen konnten und erkennen würden, dass diese wahrhaftig das Werk von Gottes Geist waren, des Heiligen Geistes, und nicht vom Menschen kamen, und um ihnen das Wirken des Heiligen Geistes zu bestätigen. Während des Zeitalters der Gnade, vollbrachte an ihrer Stelle Jesus Selbst dieses ganze Werk, und so sprachen die Menschen keine Prophezeiungen mehr aus. War Jesus also ein Prophet? Jesus war selbstverständlich ein Prophet, aber Er vermochte zudem das Werk der Apostel zu vollbringen: Er konnte beides, prophezeien und den Menschen im ganzen Land predigen sowie sie lehren. Dennoch waren Sein Wirken und die Identität, die Er verkörperte, nicht dieselben. Er kam, um die gesamte Menschheit zu erlösen, um den Menschen von der Sünde zu erlösen; Er war ein Prophet und ein Apostel, doch vor allem war Er Christus. Ein Prophet mag Prophezeiungen aussprechen, aber man kann nicht sagen, dass ein solcher Prophet Christus sei. Zu jener Zeit sprach Jesus viele Prophezeiungen aus, man kann somit sagen, dass Er ein Prophet war, aber man kann nicht sagen, dass Er ein Prophet gewesen sei und deswegen nicht Christus. Denn Er repräsentierte bei der Vollbringung einer Phase des Werks Gott Selbst und Seine Identität unterschied sich von der Jesajas: Er kam, um das Erlösungswerk zu vollenden und Er sorgte auch für das Leben des Menschen, und der Geist Gottes kam direkt auf Ihn herab. In Seinem Wirken gab es keine Inspirationen von Gottes Geist oder Anweisungen von Jehova. Stattdessen wirkte der Geist direkt – was genügt, um zu beweisen, dass Jesus nicht das Gleiche war wie ein Prophet. Sein Werk war die Erlösung, der an zweiter Stelle das Werk der Prophezeiung folgte. Er war ein Prophet, ein Apostel, aber vor allem war Er der Erlöser. Derweil konnten die Weissager lediglich prophezeien und waren unfähig, Gottes Geist zu repräsentieren, um mehr zu wirken. Weil das Wirken Jesu vieles umfasste, das niemals zuvor von einem Menschen getan worden war, und Er die Erlösung der Menschheit vollbrachte, unterschied Er Sich hierdurch von Menschen wie Jesaja.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte