Das tägliche Wort Gottes | „Sobald ihr die Wahrheit versteht, solltet ihr sie ausüben“ | Auszug 424

Im jetzigen Stadium ist es von entscheidender Bedeutung, zuerst die Wahrheit zu kennen, sie dann in die Praxis umzusetzen und euch selbst weiter mit der wahren Bedeutung der Wahrheit auszustatten. Das ist es, was ihr anstreben solltet. Anstatt nur zu versuchen, andere dazu zu bringen, deinen Worten zu folgen, solltest du dafür sorgen, dass sie deiner Praxis folgen. Nur auf diese Weise könnt ihr etwas Bedeutungsvolles finden. Was auch immer dir widerfährt, ganz gleich, wem du begegnest, solange du über die Wahrheit verfügst, kannst du standhaft sein. Das Wort Gottes bringt dem Menschen Leben, nicht Tod. Wenn du nach dem Lesen von Gottes Wort nicht lebendig wirst, sondern immer noch tot bist, stimmt etwas nicht mit dir. Wenn du nach einiger Zeit viel von Gottes Wort gelesen hast und viele praktische Predigten gehört hast, aber du dich immer noch in einem Zustand des Todes befindest, ist dies der Beweis, dass du niemand bist, der die Wahrheit schätzt, noch bist du jemand, der nach der Wahrheit sucht. Wenn ihr euch wahrhaft bemühen würdet, Gott zu gewinnen, würdet ihr euch nicht darauf konzentrieren, euch mit Glaubenslehren auszustatten und hochtrabende Glaubenslehren zu benutzen, um andere zu belehren, sondern würdet euch stattdessen darauf konzentrieren, Gottes Wort zu erfahren und die Wahrheit in die Praxis umzusetzen. Solltet ihr jetzt nicht danach streben, hierin einzutreten?

Gott hat eine begrenzte Zeit, um Sein Werk im Menschen zu vollbringen, welches Ergebnis kann es also geben, wenn du nicht mit Ihm kooperierst? Warum möchte Gott immer, dass ihr Sein Wort ausübt, sobald ihr es versteht? Es ist, weil Gott euch Seine Worte offenbart hat und euer nächster Schritt darin besteht, sie tatsächlich zu praktizieren. Gott wird das Werk der Erleuchtung und Führung ausführen, während ihr diese Worte praktiziert. So wird vorgegangen. Das Wort Gottes ermöglicht dem Menschen im Leben aufzublühen und ist frei von Elementen, die bewirken könnten, dass der Mensch abweicht oder passiv wird. Du sagst, dass du Gottes Wort gelesen und ausgeübt hast, aber du hast immer noch kein Wirken des Heiligen Geistes empfangen – was du sagst, könnte nur ein Kind täuschen. Andere Menschen mögen nicht wissen, ob deine Absichten richtig sind, hältst du es jedoch für möglich, dass Gott es nicht weiß? Wie kommt es, dass andere das Wort Gottes ausüben und die Erleuchtung des Heiligen Geistes empfangen, aber du übst Sein Wort aus und empfängst die Erleuchtung des Heiligen Geistes nicht? Hat Gott Gefühle? Wenn deine Absichten wirklich richtig sind und du kooperativ bist, dann wird Gottes Geist mit dir sein. Manche Menschen wollen immer ihre eigene Flagge setzen, doch weshalb lässt Gott sie sich nicht erheben und die Kirche leiten? Manche Menschen erfüllen nur ihre Funktion und kommen ihren Pflichten nach und, ohne es zu bemerken, haben sie Gottes Zustimmung gewonnen. Wie kann das sein? Gott prüft das innerste Herz des Menschen, und Menschen, die die Wahrheit suchen, müssen dies mit richtigen Absichten tun – Menschen, die keine richtigen Absichten haben, können nicht standhaft sein. Im Kern ist euer Ziel, Gottes Wort in euch wirken zu lassen. Mit anderen Worten, bedeutet es, ein wahres Verständnis von Gottes Wort zu haben, während ihr es ausübt. Vielleicht ist eure Fähigkeit, Gottes Wort zu verstehen, dürftig, aber wenn ihr das Wort Gottes ausübt, kann Er diesen Mangel beheben, ihr müsst also nicht nur viele Wahrheiten kennen, sondern ihr müsst sie auch ausüben. Dies ist der bedeutendste Schwerpunkt, der nicht ignoriert werden kann. Jesus erduldete zahlreiche Demütigungen und viel Leid während Seiner dreiunddreißigeinhalb Jahre. Er litt einfach deshalb so viel, weil Er die Wahrheit ausübte, in allen Dingen den Willen Gottes tat und Ihm nur der Wille Gottes wichtig war. Er hätte Sich diesem Leid nicht unterzogen, wenn Er die Wahrheit gekannt hätte, ohne sie auszuüben. Wenn Jesus den Lehren der Juden gefolgt wäre und den Pharisäern gefolgt wäre, dann hätte Er nicht gelitten. Du kannst aus den Taten Jesu lernen, dass die Effektivität von Gottes Werk am Menschen von seiner Kooperation kommt, und dies ist etwas, was ihr erkennen müsst. Hätte Jesus gelitten, wie Er es am Kreuz tat, wenn Er die Wahrheit nicht ausgeübt hätte? Hätte Er ein solch leidvolles Gebet beten können, wenn Er nicht in Übereinstimmung mit dem Willen Gottes gehandelt hätte? Deshalb solltet ihr um des Praktizierens der Wahrheit willen leiden; dies ist die Art von Leid, dem sich ein Mensch unterziehen sollte.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte