Das tägliche Wort Gottes | „Betreffs der Praxis des Gebets“ | Auszug 416

Ihr achtet in eurem täglichen Leben nicht auf das Beten. Die Menschen haben immer über das Beten hinweggesehen. Zuvor taten sie in ihren Gebeten einfach als ob und spielten herum, und niemand hat vor Gott jemals sein Herz voll und ganz gegeben und wirklich zu Gott gebetet. Die Menschen beten nur zu Gott, wenn ihnen etwas zustößt. Hast du während dieser ganzen Zeit jemals wirklich zu Gott gebetet? Hast du jemals vor Gott Tränen des Schmerzes geweint? Hast du dich jemals vor Gott selbst kennengelernt? Hast du jemals ein vertrauliches Gebet mit Gott gehabt? Beten wird Schritt für Schritt ausgeübt: Wenn du für gewöhnlich nicht zu Hause betest, dann wirst du keine Möglichkeit haben, in der Kirche zu beten, und wenn du üblicherweise nicht bei kleinen Versammlungen betest, dann wirst du nicht in der Lage sein, bei großen Versammlungen zu beten. Wenn du dich gewöhnlich Gott nicht näherst oder über die Worte Gottes nachsinnst, dann wirst du nichts zu sagen haben, wenn es Zeit zum Beten ist – und selbst wenn du betest, werden sich nur deine Lippen bewegen, du wirst nicht wirklich beten.

Was bedeutet es, wirklich zu beten? Es bedeutet, die Worte des Inneren deines Herzens zu Gott zu sprechen und mit Gott nach dem Begreifen Seines Willens und auf Seine Worte beruhend zu kommunizieren; es bedeutet, sich Gott besonders verbunden zu fühlen, zu spüren, dass Er vor dir ist und du Ihm etwas zu sagen hast; und es bedeutet, im Inneren deines Herzens besonders zu leuchten und zu spüren, dass Gott besonders lieblich ist. Du wirst dich besonders inspiriert fühlen, und nach dem Vernehmen deiner Worte, werden deine Brüder und Schwestern zufrieden sein, sie werden spüren, dass die Worte, die du sprichst, die Worte im Inneren ihrer Herzen sind, die Worte, die sie zu sagen wünschen, und dass das, was du sagst, das darstellt, was sie sagen wollen. Das bedeutet es, wirklich zu beten. Nachdem du wirklich gebetet hast, wirst du dich in deinem Herzen in Frieden fühlen, und zufrieden; die Kraft, Gott zu lieben, wird aufsteigen, und du wirst spüren, dass nichts in deinem ganzen Leben mehr wert oder bedeutsamer ist, als Gott zu lieben – und all dies wird beweisen, dass deine Gebete wirkungsvoll gewesen sind. Hast du jemals auf diese Weise gebetet?

Und wie sieht es mit dem Inhalt der Gebete aus? Du solltest Schritt für Schritt beten, im Einklang mit deinem wahren Zustand und dem, was vom Heiligen Geist getan werden soll. Und du solltest mit Gott in Übereinstimmung mit Gottes Willen und Seinen Anforderungen an den Menschen kommunizieren. Wenn du anfängst, deine Gebete auszuüben, gib Gott zuerst dein Herz. Versuche nicht, Gottes Willen zu erfassen; versuche nur, die Worte im Inneren deines Herzens zu Gott zu sprechen. Wenn du vor Gott kommst, dann sprich folgendermaßen: „Oh Gott! Erst heute erkenne ich, dass ich Dir ungehorsam gewesen bin. Ich bin wahrlich verdorben und verachtenswert. Zuvor vergeudete ich meine Zeit; von heute an werde ich für Dich leben, ich werde ein sinnvolles Leben ausleben und Deinen Willen zufriedenstellen. Ich möchte, dass Dein Geist stets in mir wirkt und mich stets erhellt und erleuchtet, damit ich vor Dir ein starkes und überwältigendes Zeugnis ablegen und Satan Deine Herrlichkeit, Dein Zeugnis und den Beweis Deines Triumphs in uns erkennen lassen kann.“ Wenn du so betest, wird dein Herz vollkommen befreit sein. Wenn du so gebetet hast, wird dein Herz Gott näher sein, und indem du häufig so betest, wird der Heilige Geist unvermeidbar in dir wirken. Wenn du Gott stets auf diese Weise rufst und deinen Vorsatz vor Gott fasst, dann wird der Tag kommen, an dem dein Vorsatz vor Gott akzeptiert werden kann, an dem dein Herz und dein ganzes Wesen von Gott empfangen werden, und du wirst schließlich von Gott vervollkommnet werden. Das Gebet ist für euch von äußerster Wichtigkeit. Wenn du betest, empfängst du das Wirken des Heiligen Geistes, dein Herz wird somit von Gott berührt und die Kraft der Liebe Gottes in dir kommt zum Vorschein. Wenn du nicht mit deinem Herzen betest, wenn du dein Herz nicht öffnest, um mit Gott zu kommunizieren, dann wird Gott keine Möglichkeit haben, in dir zu wirken. Wenn du, nachdem du gebetet hast, all die Worte im Inneren deines Herzens gesprochen hast und der Geist Gottes Sich nicht geregt hat, wenn du dich innerlich nicht inspiriert fühlst, dann zeigt das, dass dein Herz nicht aufrichtig ist, dass deine Worte nicht wahr sind und immer noch unrein. Wenn du, nachdem du gebetet hast, erfreut bist, dann sind deine Gebete von Gott akzeptiert worden und der Geist Gottes hat in dir gewirkt. Als jemand, der vor Gott dient, kannst du nicht ohne Gebete sein. Wenn du gemeinsamen Austausch mit Gott wirklich als etwas Bedeutsames und Wertvolles ansiehst, könntest du dann auf Gebete verzichten? Niemand kann ohne Kommunion mit Gott sein. Ohne Gebet lebst du im Fleisch, lebst du in Satans Knechtschaft; ohne wahres Gebet, lebst du unter dem Einfluss der Finsternis. Ich hoffe, dass die Brüder und Schwestern in der Lage sind, tagtäglich wirklich zu beten. Dies ist jedoch nicht Festhalten an Glaubenslehren, sondern eine Wirkung, die erzielt werden muss. Bist du bereit, auf ein bisschen Schlaf und Vergnügen zu verzichten, um bei Tagesanbruch Morgengebete zu sprechen und dich dann an den Worten Gottes zu erfreuen? Wenn du so betest und die Worte Gottes isst und trinkst, mit einem reinen Herzen, dann wirst du mehr von Gott akzeptiert werden. Wenn du es täglich tust, ausübst, dein Herz Gott jeden Tag zu geben und mit Gott zu kommunizieren, dann nimmt deine Gotteskenntnis mit Sicherheit zu und du wirst fähiger sein, Gottes Willen zu begreifen. Du solltest sagen: „Oh Gott! Ich möchte meine Pflicht erfüllen. Damit Du in uns verherrlicht sein kannst und Dich am Zeugnis in uns, dieser Gruppe von Menschen, erfreuen kannst, kann ich Dir nur mein ganzes Sein hingeben. Ich flehe Dich an, in uns zu wirken, damit ich Dich wirklich lieben und zufriedenstellen kann und Dich zu dem Ziel machen kann, das ich verfolge“. Wenn du im Besitz dieser Last Bürde bist, dann wird Gott dich gewiss vervollkommnen; du solltest nicht nur deinetwegen beten, sondern auch, um den Willen Gottes zu tun und um Ihn zu lieben. So ist die wahrhaftigste Art des Gebets. Betest du, um den Willen Gottes zu tun?

Vorher wusstet ihr nicht, wie man betet, und saht über das Gebet hinweg; heute müsst ihr euer Bestes geben, um euch im Beten zu üben. Wenn du nicht fähig bist, die Kraft in dir aufzubringen, um Gott zu lieben, wie kannst du dann beten? Du solltest sagen: „Oh Gott! Mein Herz ist unfähig, Dich wirklich zu lieben, ich möchte Dich lieben, aber mir fehlt die Kraft. Was sollte ich tun? Ich möchte, dass du die Augen meines Geistes öffnest, ich möchte, dass Dein Geist mein Herz berührt, sodass ich vor Dir aller passiven Zustände entledigt werde und ungehindert durch irgendeine Person, Angelegenheit oder Sache bin; ich lege mein Herz vor Dir völlig bloß, sodass mein ganzes Sein vor Dir hingegeben wird und Du mich testen kannst, wie auch immer Du wünschst. Jetzt denke ich nicht an meine Aussichten, noch bin ich an den Tod gebunden. Indem ich mein Herz benutze, dass Dich liebt, möchte ich den Weg des Lebens suchen. Alle Dinge und Ereignisse liegen in Deinen Händen, mein Schicksal liegt in Deinen Händen und zudem wird mein Leben durch Deine Hände gesteuert. Jetzt verfolge ich die Liebe zu Dir und ungeachtet dessen, ob Du mich Dich lieben lässt, ungeachtet dessen, wie Satan sich einmischt, bin ich entschlossen, Dich zu lieben“. Wenn du auf solche Dinge triffst, betest du auf diese Weise. Wenn du das jeden Tag tust, wird die Kraft, Gott zu lieben, allmählich aufkommen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte