Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Das Wort erscheint im Fleisch

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Seitenbreite

0 Suchergebnis

Keine Ergebnisse gefunden.

`

Interpretation der neunzehnten Kundgebung

Es scheint, als sei Gott in der Vorstellung der Menschen sehr erhaben und unergründlich. Es ist, als weilte Gott nicht unter den Menschen, als blickte Er auf die Menschen herab, weil Er so erhaben ist. Gott zerschlägt jedoch die Begriffe der Menschen und beseitigt sie alle, indem Er all ihre Begriffe in „Gräbern“ beerdigt, wo sie zu Asche zerfallen. Gottes Haltung gegenüber den Begriffen der Menschen, ähnelt Seiner Haltung gegenüber den Toten, Er definiert sie nach Belieben. Es ist, als gäbe es keine Reaktionen von den Begriffen. Seit der Schöpfung der Welt bis jetzt, hat Gott also dieses Werk getan und niemals aufgehört. Aufgrund des Fleisches, sind die Menschen durch Satan verdorben und aufgrund der Handlungen Satans auf Erden, bilden die Menschen im Verlauf ihrer Erfahrungen alle Arten von Begriffen. Dies wird „natürliche Entstehung“ genannt. Diese Phase des Werkes ist der letzte Teil von Gottes Werk auf Erden, also hat die Methode von Gottes Werk ihren Höhepunkt erreicht, und Er intensiviert Seine Ausbildung der Menschen, sodass sie in Seinem letzten Werk vollkommen gemacht werden können, und Gottes Wille wird endlich erfüllt sein. Zuvor gab es nur die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes unter den Menschen, aber keine Worte, die von Gott Selbst gesprochen wurden. Wenn Gott mit Seiner eigenen Stimme sprach war jeder erschrocken, und heutzutage sind Seine Worte sogar noch verblüffender. Die Bedeutung Seiner Worte ist noch schwerer zu verstehen und die Menschen scheinen in einem Zustand der Verwirrung zu sein, da fünfzig Prozent Seiner Worte zwischen Anführungsstrichen stehen. „Wenn Ich spreche, lauscht der Mensch hingebungsvoll Meiner Stimme; wenn Ich aber aufhöre zu sprechen, fängt er wieder mit seinem eigenen ‚Vorhaben‘ an.“ In diesem Absatz steht ein Wort zwischen Anführungsstrichen. Je komischer die Worte Gottes sind, desto mehr können sie die Menschen anlocken sie zu lesen. Ein Aspekt ist, dass die Menschen akzeptieren können, dass mit ihnen umgegangen wird, wenn sie entspannt sind. Der primäre Aspekt ist, zu vermeiden, dass mehr Menschen entmutigt und enttäuscht sind, da sie Gottes Worte nicht verstehen. Dies ist eine Taktik in Gottes Krieg mit Satan. Nur auf diesem Weg werden die Menschen an Gottes Worten interessiert sein und diesen dennoch Achtung schenken, auch wenn sie verwirrt sind. Aber es liegt ebenfalls ein großartiger Charme in allen Worten, die nicht von Anführungsstrichen umgeben sind, und somit sind sie noch merklicher und lassen die Menschen Gottes Worte noch mehr lieben und es ermöglicht ihnen, die Lieblichkeit Seiner Worte in ihren eigenen Herzen zu fühlen. Da Gottes Worte in einer großen Verschiedenartigkeit vorkommen und reich und vielfältig sind, und weil es unter den vielen Worten Gottes keine Wiederholungen von Nomen gibt, glauben die Menschen alle in weiterem Sinne, dass Gott immer neu und niemals alt ist. Zum Beispiel: „Ich verlange nicht vom Menschen, lediglich ein Verbraucher zu sein, sondern Ich verlange von ihm ein Produzent zu sein, der imstande ist, Sieg über Satan herbeizubringen.“ In diesem Satz haben die Worte „Verbraucher“ und „Produzent“ eine ähnliche Bedeutung wie zuvor gesprochene Worte, Gott ist jedoch nicht strikt. Vielmehr macht Er den Menschen auf Seine Frische aufmerksam und somit schätzt er Gottes Liebe. Der Humor in der Sprechweise Gottes beinhaltet Sein Urteil und Seine Anforderungen an den Menschen. Da die Worte Gottes alle Ziele haben, alle einen Sinn haben, ist Sein Humor nicht einfach dazu da, um die Stimmung zu heben, oder um die Menschen schallend zum Lachen zu bringen, oder einfach, um ihre Muskeln zu entspannen. Vielmehr zielt Gott darauf ab, den Menschen aus fünftausend Jahren Knechtschaft zu befreien und dass er niemals wieder gefesselt wird, damit er besser imstande ist, Gottes Worte anzunehmen. Gottes Methode ist „ein Löffelchen von Zucker versüßt bittere Medizin“; Er zwingt keine bittere Medizin den Rachen der Menschen hinunter. Es liegt Bitternis in der Süße, und auch Süße in der Bitternis.

„Wenn sich im Osten ein schwacher Lichtschimmer zu zeigen beginnt, werden alle Menschen im Universum aus diesem Grund ihre Aufmerksamkeit für den Moment auf das Licht im Osten richten. Die Menschheit ist nicht mehr schlaftrunken und macht sich auf den Weg, um den Ursprung des östlichen Lichts zu betrachten; bedingt durch die Grenzen der menschlichen Kraft, ist aber niemand in der Lage die Stelle zu sehen, von der das Licht kommt.“ Dies geschieht überall im Universum, nicht nur unter den Söhnen und dem Volk Gottes. Die religiösen Kreise und die Ungläubigen erleben alle diese Reaktion. In dem Moment, in dem Gottes Licht erstrahlt, verändern sich allmählich die Herzen aller und sie beginnen unbeabsichtigt zu entdecken, dass das Leben bedeutungslos ist, dass das menschliche Leben ohne Wert ist. Die Menschen streben keine Zukunft an, denken nicht an morgen oder sorgen sich um morgen, sondern halten vielmehr an der Idee fest, dass sie mehr essen und trinken sollten, solange sich noch „jung“ sind, dass alles seinen Wert gehabt haben wird und dass es nicht umsonst gewesen sein wird, wenn der letzte Tag kommt. Der Mensch hat kein Verlangen danach, die Welt zu ordnen. Die Kraft der Liebe der Menschheit für die Welt wurde vom „Teufel“ gestohlen, aber niemand weiß, wo die Wurzel liegt und alles was sie tun können, ist hin und her zulaufen, sich gegenseitig informieren, da Gottes Tag noch nicht gekommen ist. Eines Tages wird jeder die Antworten zu allen unergründlichen Mysterien sehen. Dies ist die wahre Bedeutung von Gottes Worten: „der Mensch wird aus Schlaf und Traum erwachen und nur dann wird er erkennen, dass Mein Tag langsam zur Welt kommt.“ Wenn diese Zeit kommt, werden alle Menschen, die zu Gott gehören wie grüne Blätter sein und „darauf warten, Mir ihren individuellen Teil zu weihen, wenn Ich auf Erden sein werde.“ So viele unter Gottes Volk in China werden immer noch rückfällig, nachdem Gott Seine Stimme äußert und so sagt Gott: „sie sind jedoch machtlos, die vollendeten Tatsachen zu ändern, und können nur darauf warten, dass Ich Mein Urteil verkünde.“ Es wird immer noch einige unter ihnen geben, die beseitigt werden – nicht alle werden unverändert bleiben. Vielmehr können die Menschen nur dem Maßstab entsprechen, nachdem sie getestet worden sind, woraufhin ihnen „Qualitätszertifikate“ ausgestellt werden; andernfalls werden als Abfall auf die Müllhalde geworfen. Gott weist stetig auf den wahren Zustand des Menschen hin, sodass der Mensch mehr und mehr die Rätselhaftigkeit Gottes fühlt. „Wenn Er nicht Gott wäre, wie könnte Er dann dazu in der Lage sein unseren wahren Zustand so gut zu kennen?“ Aber aufgrund der Schwäche der Menschen, „bin Ich in den Herzen der Menschen weder hoch oben noch tief unten. Was die Menschen anbelangt, so ist es eine Frage der Gleichgültigkeit, ob Ich existiere oder nicht.“ Ist dies nicht genau der Zustand aller Menschen, der am besten zu der Realität passt? Was die Menschen betrifft, existiert Gott, wenn sie Ihn aufsuchen und existiert nicht, wenn sie Ihn nicht aufsuchen. Mit anderen Worten existiert Gott sofort in den Herzen der Menschen, wenn sie Seine Hilfe brauchen, aber wenn sie Ihn nicht länger brauchen, existiert Er nicht mehr. Dies ist, was in den Herzen der Menschen ist. In Wirklichkeit denkt jeder auf der Erde so, einschließlich aller Atheisten, deren Eindruck von Gott ebenfalls trüb und abstrakt ist.

„Deshalb werden die Berge zu Grenzen zwischen den Nationen an Land, die Gewässer werden zu Barrieren, um die Menschen zwischen den Ländern zu trennen und die Luft wird zu dem, was von Mensch zu Mensch im Raum der Erde fließt.“ Dies war das Werk, das Gott vollbrachte während Er die Welt schuf. Dies hier zu erwähnen, ist verwirrend für die Menschen: Könnte es sein, dass Gott eine andere Welt erschaffen will? Man kann folgendes sagen: Jedes Mal, wenn Gott spricht, beinhalten Seine Worte Schöpfung, Führung und Zerstörung der Welt; es ist nur so, dass es manchmal klar ist und manchmal ist es unklar. Alles von Gottes Führung ist in Seinen Worten verkörpert; das einzige Problem ist, dass die Menschen sie nicht unterscheiden können. Gottes Segen für die Menschen lässt ihren Glauben hundertfach wachsen. Von außen sieht es so aus, als würde Gott den Menschen ein Versprechen geben, aber im Wesentlichen ist es eine Richtschnur für Gottes Anforderungen an die Menschen Seines Königreichs. Er wird die behalten, die dem nachkommen und jene, die dem nicht nachkommen, werden inmitten der Katastrophe, die vom Himmel entsandt wird, verschlungen. „Der Donner, der über den Himmel rollt, streckt den Menschen nieder; während die hohen Berge einstürzen, begraben sie ihn; die wilden Tiere zerreißen ihn in ihrem Hunger; und die Meere türmen sich nahe über seinem Kopf auf. Während die Menschheit in einen Bruderkrieg verstrickt ist, werden alle Menschen ihre eigene Zerstörung inmitten der Katastrophen herausfordern, die aus der Mitte der Menschheit hervorgehen.“ Dies ist die „Sonderbehandlung“, die unter denen ausgeteilt werden wird, die den Maßstäben nicht entsprechen, jene die anschließend nicht in das Königreich Gottes gerettet werden. „Unter der Führung Meines Lichtes werdet ihr gewiss der Umklammerung der Mächte der Dunkelheit entkommen. Ihr werdet inmitten der Dunkelheit gewiss nicht das Licht verlieren, das euch führt“, je mehr Gott Dinge wie diese sagt, desto mehr werden sich die Menschen ihrer eigenen Ehrbarkeit bewusst, somit haben sie mehr Glauben, um neues Leben zu erstreben. Gott versorgt die Menschen, wie sie es von Ihm erbeten. Wenn Gott sie einmal bis zu einem gewissen Grad enthüllt, ändert Er Seine Ausdrucksweise und verwendet einen Ton des Segnens, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Anforderungen an den Menschen auf diese Art zu stellen, ergibt mehr praktische Ergebnisse. Da die Menschen alle dazu bereit sind mit ihrem Gegenüber über Geschäfte zu reden – sie sind alle Experten im Geschäftsbereich – ist dies genau das, auf was Sich Gott ausrichtet, wenn Er dies sagt. Was ist also „Sinim“? Gottes Bedeutung hier ist nicht das Königreich auf Erden, das von Satan verdorben ist, sondern vielmehr ist es eine Versammlung aller Engel, die von Gott kamen. Die Worte „entschlossen und unerschütterlich“ deuten an, dass die Engel alle Mächte Satans durchbrechen werden und dass somit Sinim im gesamten Universum etabliert wird. Also ist die wahre Bedeutung von Sinim die Versammlung aller Engel auf Erden; hier bezieht es sich auf jene auf Erden. So wird das Königreich das später auf der Erde existieren wird „Sinim“ genannt werden und nicht das „Königreich“. Das „Königreich“ auf Erden hat keine wahre Bedeutung, und es ist im Wesentlichen Sinim. Nur in Verbindung mit der Bedeutung von Sinim, kann man die wahre Bedeutung der Worte „ihr werdet gewiss inmitten des ganzen Universums mit Meiner Herrlichkeit strahlen“ verstehen. Dies legt die zukünftige Bewertung aller Menschen auf Erden dar. Die Menschen von Sinim werden alle Könige sein, die alle Menschen auf Erden regieren, nachdem sie die Züchtigung erduldet haben. Alles auf Erden wird wegen der Führung der Menschen von Sinim normal funktionieren. Dies ist nichts als ein grober Umriss der Situation. Alle Menschen werden in dem Königreich Gottes bleiben, das bedeutet, dass sie in Sinim zurückgelassen werden. Die Menschen auf Erden werden fähig sein, mit den Engeln zu kommunizieren. Somit werden Himmel und Erde miteinander verbunden sein, oder mit anderen Worten, alle Menschen auf Erden werden sich Gott unterwerfen und Ihn lieben, so wie es die Engel im Himmel tun. Zu dieser Zeit wird Gott allen Menschen auf Erden öffentlich erscheinen und ihnen erlauben Sein wahres Gesicht mit bloßen Augen zu sehen und Er wird den Menschen jederzeit erscheinen.

Vorherig:Interpretation der achtzehnten Kundgebung

Nächste:Interpretation der zwanzigsten Kundgebung

Dir gefällt vielleicht auch