72 Gott hofft, dass die Menschheit weiterleben kann

Als die Menschheit voller Abscheulichkeit

und in gewissem Maße ungehorsam war,

musste Gott sie aufgrund Seiner Prinzipien

und Seines Wesens vernichten.

Gott hat die Menschen verachtet,

denn sie haben sich Ihm widersetzt.

Aber als Er sie zerstörte,

war Sein Herz noch unverändert,

Seine Barmherzigkeit blieb bestehen.


Gott hatte Mitleid mit der Menschheit

und wollte sie auf verschiedene Weise erlösen.

Aber der Mensch war weiterhin ungehorsam

und lehnte Gottes Rettung ab.

Egal, wie Gott rief und warnte,

wie Er ihn versorgte und ihm half,

der Mensch verstand es nicht,

der Mensch schätzte es nicht.


Und Gott hatte großes Erbarmen

und wartete qualvoll darauf,

dass der Mensch umkehrt.

Als Seine Grenze erreicht war,

tat Er, was Er tun musste.

Von dem Moment an,

an dem Gott die Zerstörung plante,

bis zu dem Moment,

an dem Er Seinen Plan ausführte,

hatte der Mensch Zeit, umzukehren.

Das war die letzte Chance,

die Gott dem Menschen gegeben hat.

Das war die letzte Chance,

das war die letzte Chance,

die Gott dem Menschen gegeben hat.


Basierend auf „Gottes Werk, Gottes Disposition und Gott Selbst I“ aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Zurück: 71 Niemand bemerkt Gottes Ankunft

Weiter: 73 Der Mensch muss Gott für ein gutes Schicksal anbeten

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte

259 Wie man perfektioniert wird

I Wenn du von Gott perfektioniert werden möchtest, reicht es nicht, auf die Straßen zu gehen, oder dich für Gott aufzuwenden. Du musst viel...

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen