Bist du jemand, der lebendig geworden ist?

Erst wenn du dich von deinen verdorbenen Dispositionen befreit hast und das Ausleben von normaler Menschlichkeit erreicht hast, wirst du perfektioniert werden. Obwohl du unfähig sein wirst, Prophezeiungen oder irgendwelche Mysterien auszusprechen, das Bild eines Menschen ausleben, und offenbaren. Gott schuf den Menschen, doch dann wurde der Mensch von Satan verdorben, derart, dass die Menschen zu „Toten“ wurden. Nachdem du dich also verändert hast, wirst du nicht mehr wie diese „Toten“ sein. Es sind die Worte Gottes, die die Geister der Menschen entfachen und bewirken, dass sie wiedergeboren werden – danach werden sie lebendig geworden sein. Wenn Ich von „Toten“ spreche, meine Ich damit Leichen, die keinen Geist haben, Menschen, deren Geist in ihnen gestorben ist. Wenn der Funke des Lebens im Geist der Menschen entfacht wird, dann werden die Menschen lebendig. Die Heiligen, von denen zuvor die Rede war, verweisen auf Menschen, die lebendig geworden sind, jene, die unter dem Einfluss Satans standen, aber Satan besiegt haben. Die Auserwählten Menschen Chinas haben die brutale und unmenschliche Verfolgung und List des großen roten Drachen ertragen, was sie psychisch verwüstet und ohne den geringsten Lebensmut zurückließ. Das Erwachen ihres Geistes muss also bei ihrem Wesen beginnen: Stück für Stück muss ihr Geist in ihrem Wesen erweckt werden. Wenn sie eines Tages lebendig werden, wird es keine Hindernisse mehr geben und alles wird reibungslos verlaufen. Gegenwärtig bleibt dies unerreichbar. Die meisten Menschen leben auf eine Art, die viele tödliche Trends hervorbringt. Sie sind in eine Aura des Todes gehüllt, und es mangelt ihnen an so vielem. Die Worte mancher Menschen tragen den Tod in sich, ihre Handlungen tragen den Tod in sich und fast alles, was sie mit ihrer Lebensweise hervorbringen, besteht aus Tod. Wenn heute Menschen öffentlich Zeugnis für Gott ablegen, dann werden sie bei dieser Aufgabe scheitern, da sie noch nicht völlig lebendig geworden sind und es zu viele Tote unter euch gibt. Heute fragen einige Menschen, warum Gott nicht einige Zeichen und Wunder zeigt, sodass Er Sein Werk unter den Heiden schnell verbreiten kann. Die Toten können kein Zeugnis für Gott ablegen; hierbei handelt es sich um etwas, das nur die Lebenden tun können, und doch sind die meisten Menschen heutzutage „Tote“; zu viele leben unter einem Schleier des Todes, unter dem Einfluss Satans und sind unfähig, den Sieg zu erringen. Da dem so ist, wie könnten sie für Gott Zeugnis ablegen? Wie könnten sie das Werk des Evangeliums verbreiten?

Alle, die unter dem Einfluss der Finsternis leben, sind diejenigen, die inmitten von Tod leben, diejenigen, die von Satan eingenommen sind. Ohne von Gott gerettet zu werden und von Gott gerichtet und gezüchtigt zu werden, sind die Menschen unfähig, dem Einfluss des Todes zu entkommen, sie können nicht zu den Lebendigen werden. Diese „Toten“ können weder Zeugnis für Gott ablegen, noch können sie von Gott verwendet werden, geschweige denn das Himmelreich betreten. Gott will das Zeugnis der Lebenden, nicht der Toten, und Er verlangt, dass die Lebenden, nicht die Toten für Ihn arbeiten. „Die Toten“ sind jene, die sich Gott widersetzen und gegen Gott rebellieren, sie sind jene, die geistlich benommen sind und jene, die Gottes Worte nicht verstehen. Sie sind jene, die die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzen und nicht die geringste Loyalität Gott gegenüber besitzen und sie sind jene, die unter der Domäne Satans stehen und von Satan ausgebeutet werden. Die Toten äußern sich dadurch, dass sie im Widerspruch zur Wahrheit stehen, dass sie gegen Gott rebellieren und dass sie niederträchtig, verachtenswert, arglistig, entmenscht, betrügerisch und hinterhältig sind. Auch wenn solche Menschen die Worte Gottes essen und trinken, sind sie unfähig, die Worte Gottes auszuleben; sie leben zwar, doch sie sind nur wandelnde, atmende Leichen. Die Toten sind völlig unfähig, Gott zufriedenzustellen, noch weniger können sie Ihm absolut gehorsam sein. Sie können Ihn nur betrügen, gegen Ihn lästern und Ihn hintergehen, und alles, was sie durch ihre Lebensweise hervorbringen, offenbart die Natur Satans. Wenn die Menschen lebendige Wesen werden und Zeugnis für Gott ablegen und von Gott anerkannt werden wollen, dann müssen sie Gottes Errettung annehmen. Sie müssen sich Seinem Urteil und Seiner Züchtigung bereitwillig unterwerfen und sie müssen Gottes Zurechtstutzung sowie dass Er sich mit ihnen auseinandersetzt, bereitwillig annehmen. Nur dann werden sie in der Lage sein, alle von Gott verlangten Wahrheiten in die Praxis umzusetzen, und nur dann werden sie Gottes Errettung erlangen und wirklich zu lebendigen Wesen werden. Die Lebenden werden von Gott gerettet; sie sind von Gott gerichtet und gezüchtigt worden, sie sind willens, sich hinzugeben und glücklich, ihr Leben für Gott hinzugeben. Sie würden Gott freudig ihr ganzes Leben widmen. Nur wenn die Lebenden für Gott Zeugnis ablegen, kann Satan beschämt werden. Nur die Lebenden können Gottes Werk des Evangeliums verbreiten. Nur die Lebenden sind nach Gottes Herzen und nur die Lebenden sind echte Menschen. Ursprünglich war der von Gott geschaffene Mensch lebendig, doch aufgrund von Satans Verderbnis lebt der Mensch inmitten des Todes und lebt unter dem Einfluss Satans. Auf diese Weise sind die Menschen somit die Toten ohne Geist geworden. Sie sind zu Feinden geworden, die sich Gott widersetzen. Sie sind zu Werkzeugen Satans geworden und sie wurden zu Satans Gefangenen. Alle lebenden Menschen, die von Gott geschaffen wurden, sind zu Toten geworden. So hat Gott Sein Zeugnis verloren und Er hat die Menschheit verloren, die Er erschuf und die das Einzige ist, das Seinen Atem trägt. Wenn Gott Sein Zeugnis zurücknehmen sollte und jene zurücknehmen sollte, die von Seinen eigenen Händen erschaffen wurden, die aber von Satan gefangengenommen wurden, dann muss Er sie wiederauferstehen lassen, damit sie wieder zu lebendigen Wesen werden, und Er muss sie zurückfordern, sodass sie in Seinem Licht leben. Die Toten sind diejenigen, die keinen Geist haben, diejenigen, die extrem benommen sind und die sich Gott widersetzen. Sie sind vor allem diejenigen, die Gott nicht kennen. Diese Menschen haben nicht die geringste Absicht, Gott zu gehorchen. Sie rebellieren nur gegen Ihn und widersetzen sich Ihm und verfügen nicht über die geringste Loyalität. Die Lebenden sind jene, deren Geist wiedergeboren wurde, die wissen, wie man Gott gehorcht und die Gott gegenüber loyal sind. Sie verfügen über die Wahrheit und das Zeugnis, und allein diese Menschen behagen Gott in Seinem Hause. Gott rettet diejenigen, die lebendig werden können, die Gottes Erlösung sehen können, die Gott gegenüber loyal sein können, und die bereit sind, Gott zu suchen. Er rettet jene, die an Gottes Menschwerdung und an Sein Erscheinen glauben. Manche Menschen können lebendig werden und manche Menschen nicht; das hängt davon ab, ob ihre Natur gerettet werden kann oder nicht. Viele Menschen haben viele von Gottes Worten gehört, aber verstehen Gottes Willen nicht, und sind trotzdem unfähig, sie in die Praxis umzusetzen. Solche Menschen sind unfähig, jedwede Wahrheit auszuleben und greifen außerdem absichtlich in Gottes Werk ein. Sie sind unfähig, jegliche Arbeit für Gottes zu verrichten, sie können Ihm nichts widmen und sie geben heimlich das Geld der Kirche aus und speisen kostenlos im Hause Gottes. Diese Menschen sind tot, und sie werden nicht errettet werden. Gott rettet alle, die inmitten Seines Werkes sind, allerdings gibt es einen Teil der Menschen, der Seine Erlösung nicht empfangen kann; nur eine kleine Anzahl kann Seine Erlösung empfangen. Denn die meisten Menschen sind zu tief verdorben worden und sind zu den Toten geworden und sie sind nicht mehr zu retten; sie sind völlig von Satan ausgebeutet worden und in ihrer Natur sind sie zu bösartig. Diese Minderheit der Menschen ist auch außerstande, Gott völlig zu gehorchen. Sie sind nicht diejenigen, die Gott seit Beginn absolut treu gewesen sind oder für Gott seit Beginn die höchste Liebe empfunden haben. Stattdessen wurden sie Gott wegen Seines Werkes der Eroberung gehörig. Sie sehen Gott wegen Seiner allwaltenden Liebe. Aufgrund Gottes gerechter Disposition gibt es Veränderungen in ihrer Gesinnung, und sie lernen Gott aufgrund Seines Werkes kennen – Seines Werkes, das sowohl real als auch normal ist. Ohne dieses Werk Gottes, ungeachtet dessen, wie gut diese Menschen sind, würden sie dennoch Satan gehören, sie würden dennoch dem Tod angehören und sie wären dennoch tot. Die Tatsache, dass diese Menschen heute Gottes Erlösung empfangen können, gründet allein darauf, dass sie gewillt sind, mit Gott zusammenzuarbeiten.

Wegen ihrer Loyalität zu Gott werden die Lebenden von Gott gewonnen werden und inmitten Seiner Verheißungen leben, und wegen ihres Widerstands gegen Gott, werden die Toten von Gott verabscheut und zurückgewiesen werden und inmitten Seiner Bestrafungen und Verdammung leben. So ist die gerechte Disposition Gottes, die kein Mensch ändern kann. Aufgrund ihres eigenen Strebens erlangen die Menschen Gottes Anerkennung und leben im Licht; aufgrund ihrer listigen Intrigen werden die Menschen von Gott verflucht und versinken in Bestrafung; aufgrund ihrer Freveltaten werden die Menschen von Gott bestraft; und aufgrund ihres Verlangens und ihrer Loyalität empfangen die Menschen Gottes Segnungen. Gott ist gerecht: Er segnet die Lebenden und verflucht die Toten, sodass sie sich stets unter den Toten befinden und niemals in Gottes Licht leben werden. Gott wird die Lebenden in Sein Himmelreich und in Seine Segnungen aufnehmen, damit sie auf ewig bei Ihm sind. Doch was die Toten betrifft, so wird Er sie schlagen und sie dem ewigen Tod ausliefern; sie sind das Objekt Seiner Zerstörung und werden immer Satan gehören. Gott behandelt niemanden ungerecht. All jene, die Gott wirklich suchen, werden gewiss im Hause Gottes bleiben, und all jene, die Gott gegenüber ungehorsam sind und mit Ihm nicht vereinbar sind, werden gewiss inmitten Seiner Bestrafung leben. Vielleicht bist du dir über Gottes Werk im Fleische unsicher – aber eines Tages wird Gottes Fleisch nicht direkt das Ende des Menschen anordnen; stattdessen wird Sein Geist das Ziel des Menschen festsetzen, und zu dieser Zeit werden die Menschen wissen, dass Gottes Fleisch und Sein Geist eins sind, dass Sein Fleisch keinerlei Fehler begehen kann und dass Sein Geist erst recht unfähig ist, Fehler zu begehen. Letztendlich wird Er gewiss jene, die lebendig geworden sind, in Sein Himmelreich aufnehmen; keinen einzigen mehr, keinen einzigen weniger. Was die Toten betrifft, die nicht lebendig geworden sind, sie werden in die Höhle Satans gestoßen werden.

Zurück: Eine Warnung an diejenigen, die die Wahrheit nicht praktizieren

Weiter: Eine unveränderte Disposition zu haben, bedeutet, in Feindschaft mit Gott zu sein

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Verwandte Inhalte

Was ist dein Verständnis von Gott?

Die Menschen haben seit langer Zeit an Gott geglaubt, dennoch haben die meisten von ihnen kein Verständnis von dem Wort „Gott“. Sie folgen lediglich einem Durcheinander. Die Menschen haben keine Ahnung, warum genau der Mensch an Gott glauben sollte oder was Gott genau ist. Wenn die Menschen nur wissen, dass sie an Gott glauben und Gott folgen sollen, aber weder wissen, was Gott ist, noch Gott verstehen, ist dies dann nicht der größte Witz der Welt? Auch wenn die Menschen inzwischen viele himmlische Mysterien erlebt und viel von tiefgründiger Kenntnis gehört haben, die der Mensch zuvor nie begriffen hatte, tappen die Menschen bezüglich der grundlegendsten, sowie noch nicht betrachteter Wahrheiten im Dunkeln.

Einstellungen

  • Text
  • Themen

Volltöne

Themen

Schriftart

Schriftgröße

Zeilenabstand

Zeilenabstand

Seitenbreite

Inhaltsverzeichnis

Suchen

  • Diesen Text durchsuchen
  • Dieses Buch durchsuchen

Kontaktiere uns über WhatsApp