Predigtreihe: Auf der Suche nach dem wahren Glauben - Der Herr Jesus hat die Menschheit erlöst, warum sollte Er dann bei Seiner Wiederkunft in den letzten Tagen das Werk des Gerichts tun?

Dez 22, 2021

Vor 2.000 Jahren wurde der Fleisch gewordene Herr Jesus gekreuzigt, um die Sünden der Menschheit zu tilgen, und Er war das Sühneopfer und vollendete Sein Erlösungswerk. Alle, die an den Herrn glauben, denken, ihre Sünden seien vergeben, sodass sie vom Herrn nicht mehr als sündig angesehen werden, und dass sie bei Seiner Wiederkunft direkt in das Königreich des Himmels aufgenommen werden. Und so schauen die Menschen ständig zum Himmel auf und sehnen den Tag herbei, an dem sie plötzlich in den Himmel entrückt werden und dem Herrn begegnen. Aber zu ihrer großen Überraschung haben sie, während sich vor ihren Augen die großen Katastrophen abspielen, den Herrn Jesus noch nicht auf einer Wolke herabkommen sehen. Stattdessen hat der Östliche Blitz immer wieder bezeugt, dass der Herr bereits zurückgekehrt ist, dass Er der Allmächtige Gott im Fleisch ist und dass Er Wahrheiten ausdrückt und das Werk des Gerichts vollbringt, beginnend mit dem Haus Gottes, und dass Er bereits eine Gruppe von Überwindern geformt hat. Das steht im völligen Gegensatz zu den Vorstellungen und Ideen der Menschen. Deshalb fragen viele Menschen: Der Herr Jesus hat die Menschheit bereits erlöst, und Sein großes Werk ist vollbracht. Warum sollte Gott das Werk des Gerichts in den letzten Tage vollbringen? In der heutigen Folge von „Auf Der Suche Nach Dem Wahren Glauben“ wollen wir nach der Wahrheit forschen und gemeinsam Antworten finden.

Mehr ansehen

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Teilen

Abbrechen

Kontaktiere uns über WhatsApp