Das tägliche Wort Gottes – Drei Phasen des Wirkens | Auszug 28

Jun 15, 2020

Im Zeitalter des Königreichs setzt Gott Worte ein, um das neue Zeitalter einzuleiten, um die Mittel Seines Wirkens zu ändern und um das Werk des gesamten Zeitalters zu vollbringen. Das ist das Prinzip, nach dem Gott im Zeitalter des Wortes wirkt. Er wurde Fleisch, um aus verschiedenen Perspektiven zu sprechen, damit der Mensch Gott, der das Wort ist, das im Fleisch erscheint, wahrhaftig sehen und Seine Weisheit und Wunderbarkeit erblicken könnte. Ein solches Wirken erfolgt, um die Ziele, Menschen zu erobern, Menschen zu vervollkommnen und Menschen zu beseitigen, besser zu erreichen – was die wahre Bedeutung der Verwendung von Worten ist, um im Zeitalter des Wortes zu wirken. Durch diese Worte lernen die Menschen das Werk Gottes kennen, die Disposition Gottes, die Substanz des Menschen und das, worin der Mensch eintreten sollte. Durch Worte wird das Werk, das Gott im Zeitalter des Wortes vollbringen möchte, in seiner Gesamtheit verwirklicht. Durch diese Worte werden die Menschen entlarvt, beseitigt und geprüft. Die Menschen haben Gottes Worte gesehen, haben diese Worte gehört und die Existenz dieser Worte anerkannt. Infolgedessen sind sie zu der Überzeugung von Gottes Existenz gelangt, von Gottes Allmacht und Weisheit sowie von Gottes Liebe zum Menschen und Seinem Wunsch, den Menschen zu retten. Das Wort „Worte“ mag zwar schlicht und gewöhnlich sein, doch die aus dem Mund des menschgewordenen Gottes gesprochenen Worte erschüttern das Universum; sie verwandeln die Herzen der Menschen, verwandeln ihre Auffassungen und alten Dispositionen und die Art und Weise, wie sich die ganze Welt früher zeigte. Im Wandel der Zeiten hat nur der heutige Gott so gewirkt, und nur Er spricht auf diese Weise und kommt, um den Menschen auf diese Weise zu retten. Von diesem Zeitpunkt an lebt der Mensch unter der Führung von Gottes Worten, behütet und versorgt durch Seine Worte. Die Menschen leben in der Welt der Worte Gottes, inmitten der Flüche und Segnungen der Worte Gottes, und es gibt sogar mehr Menschen, die dazu gekommen sind, unter dem Gericht und der Züchtigung Seiner Worte zu leben. Diese Worte und dieses Werk dienen alle der Errettung des Menschen, der Erfüllung von Gottes Willen und der Veränderung des ursprünglichen Aussehens der Welt der alten Schöpfung. Gott schuf die Welt durch Worte, durch Worte führt Er die Menschen im ganzen Universum und Er erobert und rettet sie durch Worte. Schließlich wird Er die gesamte Welt von einst durch Worte zum Abschluss bringen und so die Gesamtheit Seines Führungsplans vollenden. Während des gesamten Zeitalters des Königreichs setzt Gott Worte ein, um Sein Werk zu vollbringen und die Ergebnisse Seines Wirkens zu erzielen. Er wirkt keine Wunder oder vollbringt Wundertaten, sondern vollbringt Sein Werk lediglich durch Worte. Aufgrund dieser Worte wird der Mensch genährt und versorgt und erlangt Wissen und echte Erfahrung. Der Mensch ist im Zeitalter des Wortes außerordentlich gesegnet worden. Er leidet nicht an körperlichem Schmerz und erfreut sich einfach an der reichlichen Versorgung der Worte Gottes. Ohne sich blindlings auf die Suche zu machen oder blindlings weiter reisen zu müssen, sieht er aus der Mitte seiner Mühelosigkeit das Erscheinen Gottes, hört Ihn mit Seinem eigenen Mund sprechen, empfängt das, was Er bereitstellt, und sieht Ihm zu, wie Er persönlich Sein Werk vollbringt. Das sind Dinge, an denen sich die Menschen in früheren Zeitaltern nicht erfreuen konnten, und das sind Segnungen, die sie nie empfangen konnten.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Mehr ansehen

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Kommentar verfassen

Teilen

Abbrechen

Kontaktiere uns über WhatsApp