Das tägliche Wort Gottes | „Nur Gott zu lieben, ist wahrlich an Gott zu glauben“ | Auszug 496

Das tägliche Wort Gottes | „Nur Gott zu lieben, ist wahrlich an Gott zu glauben“ | Auszug 496

313 |Sep 9, 2020

Gottes Umgang mit der äußeren Disposition des Menschen ist auch ein Bestandteil Seines Werkes; beispielsweise der Umgang mit der äußeren, anormalen Menschlichkeit oder ihrem Lebensstil und ihren Gewohnheiten, ihren Arten und Sitten, wie auch ihren äußeren Praktiken und ihrer Inbrunst. Aber wenn Er darum bittet, dass die Menschen die Wahrheit in die Praxis umsetzen und ihre Dispositionen ändern, sind es vornehmlich die Motivationen und Vorstellungen in ihnen, mit denen umgegangen wird. Der Umgang nur mit deiner äußeren Disposition ist nicht schwer; es ist, wie wenn man dich darum bittet, nicht die Dinge zu essen, die du liebst, was leicht ist. Doch das, was an den Vorstellungen in dir rüttelt, kann nicht so leicht losgelassen werden: Es verlangt von dir, dass du gegen das Fleisch rebellierst, einen Preis zahlst und vor Gott leidest. Dies gilt besonders für die Motivationen der Menschen. Vom Zeitpunkt ihres Glaubens an Gott bis heute haben die Menschen viele unkorrekte Motivationen gehegt. Wenn du die Wahrheit nicht in die Praxis umsetzt, hast du das Gefühl, dass all deine Motivationen korrekt sind, doch wenn dir etwas zustößt, wirst du sehen, dass es viele unkorrekte Motivationen in dir gibt. Wenn Gott Menschen vollkommen macht, veranlasst Er sie, sich darüber bewusst zu werden, dass es viele Vorstellungen in ihnen gibt, die ihre Kenntnis von Gott behindern. Wenn du erkennst, dass deine Motivationen falsch sind, wenn du dann in der Lage bist, damit aufzuhören, gemäß deinen Vorstellungen und Motivationen auszuüben, und in der Lage bist, für Gott Zeugnis abzulegen und in deiner Position bei allem, was dir passiert, standhaft zu bleiben, so beweist dies, dass du gegen das Fleisch aufbegehrt hast. Wenn du gegen das Fleisch aufbegehrst, wird unvermeidlich ein Kampf in dir stattfinden. Satan wird dich versuchen und dich dazu bringen, ihm zu folgen; wird dich versuchen und dazu bringen, den Vorstellungen des Fleisches zu folgen und die Interessen des Fleisches aufrechtzuerhalten – aber Gottes Worte werden dich im Innern erleuchten und erhellen, und zu diesem Zeitpunkt liegt es an dir, ob du Gott oder Satan folgst. Gott bittet die Menschen, die Wahrheit in die Tat umzusetzen, um sich vor allem mit den Dingen in ihnen zu befassen, um sich mit ihren Gedanken und ihren Vorstellungen zu befassen, die nicht nach Gottes Herz sind. Der Heilige Geist berührt die Menschen im Innern und führt Sein Werk in ihnen aus, und so ist hinter allem, was passiert, ein Kampf: Jedes Mal, wenn Menschen die Wahrheit in die Praxis umsetzen oder die Liebe Gottes in die Praxis umsetzen, findet ein großer Kampf statt, und obwohl alles bestens zu sein scheint mit ihrem Fleisch, wird in den Tiefen ihrer Herzen in Wirklichkeit ein Kampf auf Leben und Tod stattfinden – und erst nach diesem intensiven Kampf, nach einer gewaltigen Menge an Nachdenken, können Sieg oder Niederlage entschieden werden. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. Da viele der Motivationen in den Menschen falsch sind, oder weil vieles von Gottes Werk mit ihren Vorstellungen nicht übereinstimmt, wird, wenn die Menschen die Wahrheit in die Praxis umsetzen, hinter den Kulissen ein großer Kampf ausgetragen. Nachdem diese Wahrheit in die Tat umgesetzt ist, werden die Menschen hinter den Kulissen viele Tränen der Trauer vergossen haben, bevor sie sich schließlich entschließen, Gott zufriedenzustellen. Wegen dieses Kampfes ertragen die Menschen Leid und Läuterung; dies ist wahres Leid. Wenn der Kampf über dich kommt, wenn du dann in der Lage bist, wirklich auf der Seite Gottes zu stehen, wirst du in der Lage sein, Gott zufriedenzustellen. Leiden während der Ausübung der Wahrheit ist unvermeidlich; wenn in ihnen zum Zeitpunkt, wenn sie die Wahrheit in die Praxis umsetzen, alles stimmen würde, müssten sie von Gott nicht vollkommen gemacht werden, und es fände kein Kampf statt, und sie würden nicht leiden. Weil viele Dinge in den Menschen nicht tauglich sind, um von Gott genutzt zu werden, und vieles wegen dieser rebellischen Disposition des Fleisches ist, müssen die Menschen die Lektion des Aufbegehrens gegen das Fleisch tiefgreifender erlernen. Das ist es, was Gott das Leiden nennt, um dessen Erduldung mit Ihm gemeinsam Er die Menschen bittet. Wenn du auf Schwierigkeiten stößt, beeile dich und bete zu Gott: Oh Gott! Ich möchte Dich zufriedenstellen, ich möchte die endgültige Not ertragen, um Dein Herz zufriedenzustellen, und unabhängig davon, wie groß die Rückschläge sein mögen, auf die ich stoße, muss ich Dich trotzdem zufriedenstellen. Sogar wenn ich mein ganzes Leben aufgeben muss, muss ich Dich dennoch zufriedenstellen! Mit dieser Entschlossenheit wirst du, wenn du betest, in der Lage sein, in deinem Zeugnis standhaft zu bleiben. Jedes Mal, wenn sie die Wahrheit in die Praxis umsetzen, jedes Mal, wenn sie Prüfungen durchlaufen, jedes Mal, wenn sie geprüft werden, und jedes Mal, wenn Gottes Wirken über sie kommt, erleiden die Menschen extreme Schmerzen. All dies ist ein Test für die Menschen, und so ist da in allen von ihnen ein Kampf. Dies ist der tatsächliche Preis, den sie bezahlen. Mehr von Gottes Worten zu lesen und mehr herumzurennen, ist etwas wie ein Preis. Dies sollten die Menschen tun, es ist ihre Pflicht, und die Verantwortung, die sie erfüllen sollten, aber die Menschen müssen in sich das beiseitelegen, was beiseitegelegt werden muss. Wenn du es nicht tust, dann wird alles, unabhängig davon, wie groß dein äußeres Leid ist und wie sehr du herumrennst, vergebens gewesen sein! Das heißt, nur die Veränderungen in dir können bestimmen, ob deine äußere Not von Wert ist. Wenn deine innere Veranlagung sich verändert hat und du die Wahrheit in die Praxis umgesetzt hast, wird all dein äußeres Leid Gottes Zustimmung erhalten; wenn sich an deiner inneren Veranlagung keine Veränderung eingestellt hat, wird es keine Zustimmung von Gott geben, egal wie viel Leid du erträgst oder wie sehr du äußerlich herumrennst – und Not, die von Gott nicht bestätigt wird, ist vergebens. Ob also der Preis zählt, den du bezahlt hast, wird dadurch ermittelt, ob es eine Veränderung in dir gegeben hat oder nicht, und ob du die Wahrheit in die Praxis umsetzt und gegen deine eigenen Motivationen und Vorstellungen aufbegehrst, um die Befriedigung von Gottes Willen zu erlangen, das Wissen von Gott und die Treue zu Gott. Egal wie viel du herumrennst, wenn du niemals gegen deine eigenen Motivationen aufbegehrt hast, nur nach äußerlichen Aktionen und nach Inbrunst strebst und deinem Leben niemals Aufmerksamkeit schenkst, dann wird deine Not vergebens sein. Wenn du in einer bestimmten Umgebung etwas hast, das du sagen möchtest, aber im Innern nicht spürst, dass es richtig ist, dass es deinen Brüdern und Schwestern nicht nützt und ihnen wehtun könnte, dann wirst du es nicht sagen und es vorziehen, innerlich gepeinigt zu werden, da diese Worte unfähig sind, Gottes Willen zufriedenzustellen. In dieser Zeit wird es in dir einen Kampf geben, aber du wirst bereit sein, den Schmerz zu erleiden und das aufzugeben, was du liebst; du wirst bereit sein, diese Not zu ertragen, um Gott zufriedenzustellen; und obwohl du Schmerzen im Innern erleiden wirst, wirst du dem Fleisch nicht nachgeben und Gottes Herz wird zufriedengestellt worden sein, und so wirst auch du im Innern Trost finden. Hier wird wahrlich ein Preis bezahlt, und es ist der von Gott gewünschte Preis. Wenn du auf diese Weise ausübst, wird Gott dich sicherlich segnen; wenn du dies nicht erreichen kannst, wird alles umsonst sein, egal wie viel du verstehst oder wie gut du sprechen kannst! Wenn du auf dem Weg zur Liebe zu Gott in der Lage bist, auf der Seite Gottes zu stehen, wenn Er mit Satan kämpft, und du dich nicht erneut Satan zuwendest, wirst du Gottes Liebe erlangt haben, und du wirst in deinem Zeugnis standhaft geblieben sein.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Mehr anzeigen
Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Kommentar verfassen

Teilen

Abbrechen