Das tägliche Wort Gottes | „Gott ist die Quelle menschlichen Lebens“ | Auszug 587

Das tägliche Wort Gottes | „Gott ist die Quelle menschlichen Lebens“ | Auszug 587

41 |Jul 18, 2020

In der weiten Welt sind immer und immer wieder unzählige Veränderungen aufgetreten. Niemand kann diese Menschheit führen und leiten, außer Ihm, der über alle Dinge im Universum herrscht. Es gibt keinen Mächtigen, der für diese Menschheit arbeitet oder für sie Vorbereitungen trifft, und erst recht keine Person, die in der Lage ist, diese Menschheit zum Ziel des Lichts und der Befreiung von irdischen Ungerechtigkeiten zu führen. Gott beklagt die Zukunft der Menschheit und trauert über den Fall der Menschheit. Der langsame Marsch der Menschheit in Richtung Verfall und der Weg, von dem es kein Zurück gibt, bereiten Ihm Kummer. Die Menschheit hat Gottes Herz gebrochen und Ihm abgeschworen, um den Bösen zu suchen. Niemand hat sich jemals Gedanken über die Richtung gemacht, in welche sich solch eine Menschheit bewegen wird. Gerade darum spürt keiner den Ärger Gottes. Keiner sucht nach einem Weg, Gott zu erfreuen, oder versucht, Gott näherzukommen. Zudem versucht keiner, das Leid und den Schmerz Gottes zu begreifen. Sogar nach dem Hören der Stimme Gottes setzt der Mensch seinen Weg der Abkehr von Gott fort, indem er sich der Gnade und Fürsorge Gottes entzieht und die Wahrheit Gottes meidet, und er würde sich eher Satan verkaufen, dem Feind Gottes. Und wer hat jemals darüber nachgedacht, wie Gott mit einem reuelosen Menschen umgehen wird, der Ihn abgewiesen hat? Keiner weiß, dass die wiederholten Erinnerungen und Mahnungen Gottes deshalb ausgesprochen werden, weil Er eine beispiellose Katastrophe in Seinen Händen hält, die Er vorbereitet hat, eine, die unerträglich für das Fleisch und die Seele des Menschen sein wird. Diese Katastrophe ist nicht nur eine Bestrafung des Fleisches, sondern auch der Seele. Du musst Folgendes wissen: Wenn der Plan Gottes ungültig gemacht wird und wenn auf Seine Erinnerungen und Mahnungen keine Antwort folgt, welchen Zorn wird Er dann entfesseln? Dies wird mit nichts, was bisher von irgendeiner Schöpfung erlebt oder gehört wurde, vergleichbar sein. Und so sage Ich, diese Katastrophe ist ohnegleichen und wird niemals wiederholt werden. Denn der Plan Gottes schließt nur eine Schöpfung und eine Erlösung mit ein. Dies ist das erste Mal und auch das letzte Mal. Daher kann niemand die gütige Absicht und die glühende Erwartung Gottes für die Erlösung der Menschheit verstehen.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Gott beklagt die Zukunft der Menschheit

In dieser weiten Welt die sich zahllose Male änderte auch schon vor der Geschichte, gibt es keinen, der die Menschheit führt und leitet keinen, nur Ihn, der über alles herrscht. Kein großer Herr bemüht und rüstet sich für die Bedürfnisse der Menschheit. Keiner kann sie in eine lichte Zukunft führen, noch sie befrei'n vom Unrecht dieser Welt. Gott beklagt die Zukunft der Menschheit. Wie Er trauert über ihren Fall! Sieh Seinen Kummer, wenn sie keine Lehren ziehen, wenn sie marschieren auf dem Weg ohne Wiederkehr. Der Mensch hat rebelliert, Gottes Herz gebrochen; Satans bösen Pfad sind sie gern gegangen. Und keiner hielt an, um klar zu seh'n, wo die Menschheit letztendlich hingeht.

II

Wer stoppt dann Gottes Zorn und spürt ihn? Wer sucht, Ihm zu gefall'n und nah zu sein? Wer erhascht Gottes Kummer oder versucht zu erfassen den Schmerz, den Er fühlt? Auch wenn sie vernahmen Seine Stimme, die ruft, geh'n sie weiter den Pfad, der wegführt von Gottes Gnade, Wahrheit und wachsamem Blick; bereitwillig verkaufen sie sich an Satan. Gott beklagt die Zukunft der Menschheit. Wie Er trauert über ihren Fall! Sieh Seinen Kummer, wenn sie keine Lehren ziehen, wenn sie marschieren auf dem Weg ohne Wiederkehr. Der Mensch hat rebelliert, Gottes Herz gebrochen; Satans bösen Pfad sind sie gern gegangen. Und keiner hielt an, um klar zu seh'n, wo die Menschheit letztendlich hingeht.

III

Wie wird dann Gott auf sie reagier'n, die trotzig steh'n und Ihn zurückweisen? Sei dir bewusst, dass Gottes Rufe und Drängen gefolgt sind von Unglück hart und schwer zu ertragen. Es bestraft nicht nur des Menschen Fleisch, doch auch seine Seele; keiner kann ahnen, welchen Zorn Gott aufbewahrt für alle, die Seinen Plan bekämpfen, Seine Stimme ignorieren; Zorn, von Menschen nie gefühlt oder gehört. Das ist ein einzigartiges Unglück; Gott hat eine Schöpfung und Rettung geplant. Das ist das erste und letzte Mal. Keiner kann mit Seinem Herzen fühlen, Gottes qualvolle Liebe und inbrünstigen Wunsch, die Menschheit zu retten. Gott beklagt die Zukunft der Menschheit. Wie Er trauert über ihren Fall! Sieh Seinen Kummer, wenn sie keine Lehren ziehen, wenn sie marschieren auf dem Weg ohne Wiederkehr. Der Mensch hat rebelliert, Gottes Herz gebrochen; Satans bösen Pfad sind sie gern gegangen. Und keiner hielt an, um klar zu seh'n, wo die Menschheit letztendlich hingeht, wo die Menschheit letztendlich hingeht.

aus „Folge dem Lamm und singe neue Lieder“

Mehr ansehen

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.

Kommentar verfassen

Teilen

Abbrechen