Christliches Zeugnis | Der Schutz Gottes

Sep 12, 2020

In „Der Schutz Gottes“ beginnt die Hauptperson, weil sie ein wenig Kaliber besitzt und Ergebnisse in ihrer Arbeit sieht, sehr hoch von sich selbst zu denken, wird immer arroganter und eingebildeter und missachtet alle anderen. Sie tut, was immer sie will, und stört damit die Arbeit der Kirche. Zweimal wird sie zurechtgestutzt und es wird streng mit ihr umgegangen, was eine unlöschbare Erinnerung in ihrem Herz hinterlässt. Durch die Offenbarung und das Urteil von Gottes Worten gewinnt sie ein gewisses Verständnis für ihre eigene arrogante Natur und begreift schließlich, dass Gottes gerechte Disposition keine Verletzung zulässt. Sie entwickelt Gott gegenüber eine gewisse Ehrfurcht, und beginnt sich darauf zu konzentrieren, die Wahrheit zu suchen und in ihrer Pflicht prinzipientreu zu handeln. Sie bekommt wirklich das Gefühl, dass eine verdorbene Disposition nur durch Gottes Gericht und Züchtigung gereinigt und verwandelt werden kann und dass die Zurechtstutzung, die Auseinandersetzung, das Richten und die Züchtigung Gottes größte Liebe und Schutz für die Menschheit sind.

Mehr ansehen

Die letzten Tage sind gekommen. Weißt du, wie man den Herrn begrüßt und ins Himmelreich entrückt wird? Kontaktiere uns sofort zur Diskussion!

Kommentar verfassen

Teilen

Abbrechen