die Kirche des Allmächtigen Gott

Höre Gottes Stimme und begrüße die Wiederkehr des Herrn Jesus!

Alle Wahrheitssuchenden sind herzlich dazu eingeladen uns zu kontaktieren

Neuste Kundgebungen des Allmächtigen Gottes (Lesungen)

Fortsetzung Von Das Wort Erscheint Im Fleisch (Lesungen)-2
Neuste Kundgebungen des Allmächtigen Gottes (Lesungen)

Kategorien

Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)
Kundgebungen Christi der letzten Tage (Lesungen)

Teil Eins

(I) Ein Überblick über Gottes Autorität, Gottes gerechte Disposition und Gottes Heiligkeit

Wenn ihr eure Gebete beendet habt, fühlen sich dann eure Herzen in Gottes Gegenwart friedlich an? (Ja.) Wenn das Herz eines Menschen besänftigt werden kann, dann wird er das Wort Gottes hören und verstehen können und wird in der Lage sein, die Wahrheit zu hören und zu verstehen. Wenn dein Herz nicht besänftigt werden kann, wenn dein Herz stets ziellos ist oder immer an andere Dinge denkt, dann wird es dein Zusammenkommen, um das Wort Gottes zu hören, beeinträchtigen. Was also ist der Kern dessen, was wir zurzeit besprechen? Lasst uns alle ein wenig an den Hauptpunkt zurückdenken. Was ist der erste Teil in Bezug auf das Wissen über Gott Selbst, dem Einzigartigen, den wir besprochen haben? (Gottes Autorität.) Was war der Zweite? (Gottes gerechte Disposition.) Und der Dritte? (Gottes Heiligkeit.) Wie oft haben wir Gottes Autorität besprochen? Hatte es einen Effekt? (Zweimal.) Was ist mit Gottes gerechter Disposition? (Einmal.) Die Anzahl der Male, die wir Gottes Heiligkeit besprochen haben, hat wahrscheinlich einen Eindruck auf euch hinterlassen, aber hatte der spezifische Inhalt, den wir jedes Mal besprachen, einen Effekt? Was hat im ersten Teil „Gottes Autorität“, den tiefsten Eindruck auf euch hinterlassen, welcher Teil hatte den größten Effekt auf euch? (Die Autorität von Gottes Wort und Gott als Herrscher aller Dinge.) Sprecht über die wichtigen Punkte. (Zunächst hat Gott die Autorität und die Macht des Wortes Gottes übermittelt; Gott zählt so viel wie Sein Wort und Sein Wort wird wahr werden. Das ist die Quintessenz Gottes.) (Gottes Autorität liegt in Seiner Schöpfung des Himmels und der Erde und allem darin. Kein Mensch kann Gottes Autorität verändern. Gott ist der Herrscher aller Dinge und Er kontrolliert alle Dinge.) (Gott nutzt den Regenbogen und schließt mit dem Menschen ein Bündnis.) Dies ist der spezifische Inhalt. War da noch etwas? (Gottes Anweisungen an Satan, dass er Hiob verführen, aber nicht sein Leben nehmen kann. Daraus ersehen wir die Autorität von Gottes Wort.) Das ist eine Einsicht, die ihr nach dem Hören der Gemeinschaft gewonnen habt, richtig? Gibt es noch etwas hinzuzufügen? (Wir erkennen vor allem, dass Gottes Autorität den einzigartigen Status und die Position Gottes repräsentiert, und dass keines der geschaffenen oder nicht geschaffenen Wesen Seine Autorität besitzen kann.) (Gott spricht, um ein Bündnis mit dem Menschen zu schließen, und Er spricht, um den Menschen zu segnen, das alles sind Beispiele für die Autorität von Gottes Wort.) (Wir sehen Gottes Autorität in der Schöpfung der Himmel und der Erde und aller Dinge durch Sein Wort, und vom menschgewordenen Gott sehen wir, dass Sein Wort auch Gottes Autorität trägt; beides sind Symbole der Einzigartigkeit Gottes. Wir erkennen dies, als Jesus der Herr Lazarus befahl, aus seinem Grab zu steigen: Leben und Tod, über deren Kontrolle Satan keine Macht besitzt, stehen unter Gottes Kontrolle; ob Gottes Werk leibhaftig oder im Geist geschieht, Seine Autorität ist einzigartig.) Habt ihr noch etwas hinzuzufügen? (Wir sehen, dass die sechs Knotenpunkte des Lebens von Gott diktiert werden.) Sehr gut! Was noch? (Gottes Segen für den Menschen vertritt auch Seine Autorität.) Wenn wir über Gottes Autorität sprechen, was ist euer Verständnis des Wortes „Autorität“? Was sehen die Menschen im Rahmen der Autorität Gottes, in dem was Gott tut und offenbart? (Wir sehen Gottes Allmacht und Weisheit.) (Wir sehen, dass Gottes Autorität stets gegenwärtig ist und dass sie wirklich und wahrhaftig existiert.) (Wir sehen Gottes Autorität in großem Umfang in Seiner Herrschaft über das Universum, und wir sehen sie in engem Rahmen, wenn Er die Kontrolle über das menschliche Leben übernimmt. Mit den sechs Knotenpunkten des Lebens können wir erkennen, dass Gott tatsächlich jeden Aspekt unseres Lebens plant und kontrolliert.) (Außerdem sehen wir, dass Gottes Autorität Gott Selbst, den Einzigartigen, repräsentiert, und keines der geschaffenen oder nicht geschaffenen Wesen sie besitzen kann. Gottes Autorität symbolisiert Seinen Status.) „Symbole für Gottes Status und Gottes Position“, ihr scheint ein dogmatisches Verständnis dieser Worte zu haben. Welche Frage habe Ich euch gerade gestellt, könnt ihr sie wiederholen? (Was sehen wir in dem, was Gott tut und offenbart?) Was seht ihr? Könnte es sein, dass ihr nur Gottes Autorität seht? Habt ihr nur Gottes Autorität gespürt? (Wir sehen die Wirklichkeit Gottes, die Wahrhaftigkeit Gottes, die Treue Gottes.) (Wir sehen Gottes Weisheit.) Die Treue Gottes, die Wahrhaftigkeit Gottes, und einige sagten, die Weisheit Gottes. Was ist da noch? (Gottes Allmacht.) (Gottes Gerechtigkeit und Güte zu sehen.) Ihr habt den Nagel noch nicht ganz auf den Kopf getroffen, also denkt ein bisschen mehr nach. (Die Autorität und die Macht Gottes werden darin offenbart und reflektiert, wie Er die Kontrolle über die Menschheit übernimmt, sie führt und verwaltet. Dies ist sehr real und wahr. Er tut immer Seine Arbeit und keines der geschaffenen oder nicht geschaffenen Wesen kann diese Autorität und Macht besitzen.) Seht ihr alle eure Notizen an? Habt ihr wirklich Kenntnis von Gottes Autorität? Hat irgendjemand von euch wirklich Seine Autorität begriffen? (Gott hat uns behütet und uns beschützt, seit wir jung waren, und wir sehen Gottes Autorität darin. Wir verstanden nicht immer die Situationen, die uns widerfuhren, aber Gott hat uns hinter den Kulissen immer beschützt; dies ist auch Gottes Autorität.) Sehr gut, gut gesagt!

Wenn wir über „Gottes Autorität“ sprechen, worin liegt der Schwerpunkt, der Hauptpunkt? Warum müssen wir diesen Inhalt besprechen? Zunächst sind die Menschen in der Lage Gottes Autorität zu verstehen, zu sehen und zu fühlen. Was du siehst und was du fühlst, rührt aus Gottes Handlungen, Gottes Worten und Gottes Kontrolle über das Universum her. Also, welche wahre Einsicht wird aus allem gewonnen, was die Menschen durch Gottes Autorität sehen, alles, was sie durch Gottes Autorität lernen oder was sie durch Gottes Autorität erkennen? Erstens ist der Zweck der Besprechung dieses Inhalts für die Menschen, Gottes Status als Schöpfer und Seine Position unter allen Dingen zu etablieren. Zweitens, wenn die Menschen alles sehen, was Gott getan, gesagt und durch Seine Autorität kontrolliert hat, ermöglicht es ihnen, Gottes Macht und Weisheit zu erkennen. Es ermöglicht ihnen, Gottes große Macht zu sehen, alles zu kontrollieren, und wie weise Er dabei ist, wenn Er es tut. Ist das nicht der Schwerpunkt und der Hauptpunkt von Gottes einzigartiger Autorität, die wir zuvor besprochen haben? Es ist nicht viel Zeit vergangen und doch haben einige dies bereits vergessen, was beweist, dass ihr Gottes Autorität nicht vollständig begriffen habt; man könnte sogar sagen, dass ihr die Autorität Gottes nicht gesehen habt. Versteht ihr das jetzt ein wenig? Wenn du Gottes Autorität in Aktion siehst, was wirst du dann wirklich fühlen? Hast du wirklich Gottes Kraft gefühlt? (Das haben wir.) Wenn du Gottes Worte über Seine Schöpfung des Universums liest, dann fühlst du Seine Macht, du fühlst Seine Allmacht. Wenn du Gottes Herrschaft über das Schicksal der Menschen siehst, was fühlst du dann? Fühlst du Seine Macht und Seine Weisheit? (Das tun wir.) Wenn Gott diese Macht nicht besäße, wenn Er diese Weisheit nicht besäße, wäre Er dann qualifiziert, über das Universum zu herrschen und über das Schicksal der Menschen zu herrschen? (Er wäre es nicht.) Wenn jemand nicht die Fähigkeit hat, seine Arbeit zu erledigen, nicht die notwendigen Stärken besitzt und ihm die richtigen Fertigkeiten und Kenntnisse fehlen, wäre er dann für seinen Beruf qualifiziert? Er wäre definitiv nicht qualifiziert; das Potenzial einer Person, großartige Dinge zu tun, hängt davon ab, wie groß ihre Fähigkeiten sind. Gott besitzt eine solche Macht, sowie auch die Weisheit und daher hat Er die Autorität; dies ist einzigartig. Hast du jemals irgendein Geschöpf oder irgendeine Person im Universum gekannt, die die gleiche Macht wie Gott besitzt? Gibt es irgendjemanden oder irgendetwas mit der Macht, die Himmel und die Erde und alle Dinge zu schaffen sowie Kontrolle und Herrschaft über sie zu haben? Gibt es irgendjemanden oder irgendetwas, mit der Macht über die gesamte Menschheit zu herrschen und sie zu führen und sowohl stets gegenwärtig als auch omnipräsent zu sein? (Nein, das gibt es nicht.) Versteht ihr jetzt die wahre Bedeutung von allem, was Gottes einzigartige Autorität mit sich bringt? Habt ihr etwas Einsicht? (Das tun wir.) Wir haben jetzt die Punkte überprüft, die Gottes einzigartige Autorität abdecken.

Was ist der zweite Teil, über den wir sprachen? (Gottes gerechte Disposition.) Wir haben nicht viel über Gottes gerechte Disposition besprochen. Woran liegt das? Es gibt einen einzigen Grund dafür: Gottes Wirken ist in diesem Stadium vor allem Urteil und Züchtigung. Gottes gerechte Disposition ist im Zeitalter des Königreichs sehr deutlich offenbart worden, sehr spezifisch. Er hat die Worte gesagt, die Er von der Zeit der Schöpfung nie gesagt hat; und alle Menschen, alle, die Sein Wort gesehen haben, und alle, die Sein Wort erlebt haben, haben gesehen, wie in Seinen Worten, Seine gerechte Disposition offenbart wurde. Nicht wahr? Was ist dann der Hauptpunkt dessen, was wir mit der gerechten Disposition Gottes besprechen? Habt ihr ein tiefes Verständnis dessen entwickelt, was ihr gelernt habt? Habt ihr Einsicht aus irgendeiner eurer Erfahrungen gewonnen? (Gottes Verbrennung von Sodom geschah, weil das Volk zu jener Zeit sehr verdorben geworden war und sich damit den Zorn Gottes zuzog. Darin sehen wir Gottes gerechte Disposition.) Sehen wir zuerst Folgendes an: Wenn Gott Sodom nicht zerstört hätte, wärst du dann in der Lage, Seine gerechte Disposition zu kennen? Du wärst dazu noch immer in der Lage. Nicht wahr? Du kannst sie in den Worten sehen, die Er im Zeitalter des Königreichs ausgesprochen hat, und auch in Seinem Richten, Seiner Züchtigung und Seinen Verwünschungen des Menschen. Seht ihr Gottes gerechte Disposition in Seiner Verschonung von Ninive? (Das tun wir.) In diesem Zeitalter können wir etwas von Gottes Barmherzigkeit, Liebe und Toleranz sehen. Wir können es sehen, wenn die Menschen bereuen und Gott einen Sinneswandel ihnen gegenüber hat. Unter Verwendung dieser beiden Beispiele als Prämisse, um Gottes gerechte Disposition zu besprechen, ist es sehr deutlich zu sehen, dass Seine gerechte Disposition offenbart wurde. Doch in Wirklichkeit ist dies nicht darauf beschränkt, was in diesen beiden Bibelgeschichten aufgezeichnet wurde. Von dem, was ihr jetzt durch Gottes Wort und Sein Werk gelernt und gesehen habt, was davon ist nach eurer gegenwärtigen Erfahrung, Gottes gerechte Disposition? Redet darüber aus euren eigenen Erfahrungen. (Wenn die Menschen in den Umgebungen, die Gott für sie geschaffen hat, in der Lage sind, die Wahrheit ausfindig zu machen und nach Gottes Willen zu handeln, dann sehen sie Seine Liebe und Barmherzigkeit. Gott führt sie, erleuchtet sie und lässt sie das Licht in ihnen fühlen. Wenn die Menschen sich gegen Gott richten und Ihm trotzen und sich Seinem Willen widersetzen, dann ist Finsternis in ihnen, als hätte Gott sie verlassen. Darin haben wir die Heiligkeit der gerechten Disposition Gottes erfahren; Gott erscheint im heiligen Königreich und Er bleibt an Orten der Unreinheit verborgen.) (Aus unseren Erfahrungen sehen wir Gottes gerechte Disposition im Wirken des Heiligen Geistes. Wenn wir passiv sind oder Gott gar zuwiderhandeln und Ihm widerstehen, ist der Heilige Geist da, verborgen und untätig. Manchmal beten wir und fühlen Gott nicht, oder wir beten sogar und wissen nicht, was wir zu Ihm sagen sollen, aber wenn sich der Zustand einer Person ändert und sie gewillt wird, mit Gott zu kooperieren und ihre eigenen Vorstellungen und Begriffe zurückzustellen, und bestrebt ist, sich zu verbessern, dann beginnt hier Gottes lächelndes Gesicht allmählich zu erscheinen.) Habt ihr noch etwas hinzuzufügen? (Gott ist verborgen, wenn der Mensch Ihn hintergeht, und Er ignoriert den Menschen.) (Ich sehe Gottes gerechte Disposition in der Art, wie Er die Menschen behandelt. Unsere Brüder und Schwestern sind verschieden in Statur und Qualität, und was Gott von jedem von uns verlangt, unterscheidet sich ebenfalls. Wir sind alle in der Lage, Gottes Erleuchtung in unterschiedlichem Grade zu empfangen, und auf diese Weise sehe ich Gottes Gerechtigkeit. Deshalb kann der Mensch den Menschen nicht auf diese selbe Weise behandeln, nur Gott kann es.) Mm, ihr habt alle von gewissem praktischem Wissen gesprochen.

Versteht ihr den zentralen Punkt, Gottes gerechte Disposition zu kennen? Diesbezüglich haben wir viele Worte aus Erfahrung, aber es gibt ein paar Hauptpunkte, von denen Ich euch erzählen sollte. Um Gottes gerechte Disposition zu verstehen, muss man zuerst Gottes Gefühle verstehen: Was Er hasst, was Er verabscheut und was Er liebt. Man muss wissen, wen Er duldet, wem gegenüber Er barmherzig ist, und man muss wissen, welche Art von Person diese Barmherzigkeit empfängt. Das ist ein wichtiger Punkt, den man kennen sollte. Darüber hinaus muss man verstehen, dass, egal wie liebevoll Gott ist, egal wie viel Barmherzigkeit und Liebe Er für die Menschen hat, Gott niemanden duldet, der Seinen Status und seine Position beleidigt, noch duldet Er jemanden, der Seine Würde beleidigt. Obwohl Gott die Menschen liebt, verwöhnt Er sie nicht. Er gibt den Menschen Seine Liebe, Seine Barmherzigkeit und Seine Duldung, aber Er hat ihnen nie nachgegeben; Er hat Seine Prinzipien und Seine Grenzen. Unabhängig davon, in welchem Ausmaß du die Liebe Gottes in dir gefühlt hast, unabhängig davon, wie tief diese Liebe ist, darf man Gott niemals behandeln, wie man einen anderen Menschen behandeln würde. Es stimmt, dass Gott die Menschen so behandelt, als würden sie Ihm Nahestehen. Aber wenn jemand Gott wie eine andere Person ansieht, als wäre Er nur ein weiteres Wesen der Schöpfung, als wäre Er ein Freund oder ein Objekt der Anbetung, dann wird Gott Sein Gesicht vor ihnen verbergen und sie verlassen. Das ist Seine Disposition, und Er duldet niemanden, der Ihn in diesem Punkt mit Nachlässigkeit behandelt. So wird oft von Gottes Disposition in Seinem Wort gesagt: Es spielt keine Rolle, wie viele Straßen du bereist hast, wie viel Arbeit du verrichtet hast oder wie viel du für Gott erduldet hast, sobald du Gottes Disposition beleidigst, wird Er jeden von euch seiner Taten entsprechend vergelten. Hast du es eingesehen? (Ja, das haben wir.) Du hast es eingesehen, richtig? Das bedeutet, dass Gott die Menschen als Ihm nahestehend betrachten kann, aber die Menschen dürfen Gott nicht wie einen Freund oder Verwandten behandeln. Betrachte Gott nicht als deinen Kumpel. Egal wie viel Liebe du von Ihm empfangen hast, egal wie sehr Er dich geduldet hat, darfst du Gott niemals nur wie einen Freund behandeln. Das ist Gottes gerechte Disposition. Du verstehst, nicht wahr? (Ja.) Muss Ich noch mehr darüber sagen? Habt ihr irgendeine vorhergehende Einsicht zu dieser Angelegenheit? Im Allgemeinen ist dies der einfachste Fehler, den Menschen machen, egal ob sie die Lehren verstehen oder ob sie zuvor noch nie darüber nachgedacht haben. Wenn die Menschen Gott beleidigen, dann vielleicht nicht wegen eines Vorfalls oder einer Sache, die sie sagten, sondern eher wegen einer Haltung, die sie einnehmen, und einer Situation, in der sie sich befinden. Das ist eine sehr erschreckende Angelegenheit. Manche Menschen glauben, dass sie ein Verständnis von Gott haben, dass sie Ihn kennen, sie tun vielleicht sogar etwas, was Gott gefallen würde. Sie beginnen, sich Gott gleichwertig zu fühlen und zu denken, dass sie geschickt Freundschaft mit Gottes geschlossen haben. Derartige Gefühle sind furchtbar falsch. Wenn du kein tiefes Verständnis dafür hast, wenn du das nicht klar erkennst, dann ist es sehr leicht, Gott zu beleidigen und Seine gerechte Disposition zu beleidigen. Ich vermute, dass du das jetzt verstehst, nicht wahr? (Ja.) Ist Gottes gerechte Disposition nicht einzigartig? Gleicht sie der Persönlichkeit der Menschheit? Gleicht sie den persönlichen Qualitäten des Menschen? Niemals, nicht wahr? (Ja.) Du darfst also nicht vergessen, dass egal, wie Gott die Menschen behandelt, egal, wie Er über die Menschen denkt, Gottes Position, Autorität und Status sich niemals ändern. Für die Menschheit ist Gott immer der Herr aller und der Schöpfer! Du verstehst, nicht wahr? (Ja.)

Was habt ihr über Gottes Heiligkeit gelernt? Abgesehen davon, dass sie im Gegensatz zu Satans Übel steht, was war das Hauptthema bei der Erörterung von Gottes Heiligkeit? Ist sie nicht das, was Gott hat und ist? Ist das, was Gott hat und ist, einzigartig für Gott Selbst? (Ja.) Nichts von Seiner Schöpfung hat dies, also sagen wir, dass Gottes Heiligkeit einzigartig ist, was etwas ist, das ihr lernen könnt. Wir hatten drei Versammlungen über Gottes Heiligkeit. Könnt ihr in euren eigenen Worten, mit eurem eigenen Verständnis beschreiben, was ihr glaubt, dass Gottes Heiligkeit ist? (Als Gott das letzte Mal mit uns kommunizierte, taten wir etwas: Wir verneigten uns vor Ihm. Wir hörten, wo Er steht, und wir sahen, dass wir Seinen Anforderungen nicht entsprechen; unsere gezwungene Verbeugung vor Gott stand nicht im Einklang mit Seinem Willen, und daraus erkannten wir Gottes Heiligkeit.) Sehr wahr, oder? Gibt es sonst noch etwas? (In Gottes Wort an die Menschheit erkennen wir, dass Er klar und deutlich spricht, Er ist direkt und bringt es auf den Punkt. Satan spricht auf verklausulierte Weise und ist voller Lügen. Von dem, was letztes Mal passierte, als wir uns vor Gott ausgestreckt niederwarfen, erkannten wir, dass Seine Worte und Seine Handlungen immer prinzipientreu sind. Er ist immer sehr klar und präzise, wenn Er uns sagt, wie wir handeln sollten, was wir befolgen und wie wir tätig werden sollten. Aber die Menschen sind nicht so; nachdem die Menschheit von Satan korrumpiert wurde, suchten die Menschen ihre eigenen persönlichen Ziele und ihre eigenen persönlichen Wünsche in ihren Handlungen und Worten zu erreichen. Von der Art, wie Gott sich um die Menschheit kümmert, von der Betreuung und dem Schutz, den Er ihr zuteilwerden lässt, erkennen wir, dass alles, was Gott tut, positiv ist, das ist sehr deutlich. Auf diese Weise sehen wir die Offenbarung des Inbegriffs von Gottes Heiligkeit.) Gut dargestellt! Kann noch jemand etwas hinzufügen? (Wir sehen Gottes Heiligkeit, wenn Er Satans Übel bloßlegt, und sobald Gott uns dessen Wesen zeigt, erkennen wir es besser, und wir können die Quelle für alles Leiden der Menschheit erkennen. In der Vergangenheit waren wir uns des Leidens unter der Domäne Satans nicht bewusst. Erst als Gott es uns bekannt machte, erkannten wir, dass alles Leiden, das aus dem Streben nach Ruhm und Vermögen kommt, von Satan geschaffen wird. Nur dadurch fühlen wir, dass Gottes Heiligkeit die wahre Erlösung der Menschheit ist. Außerdem bereitet Gott die Bedingungen für uns vor, um die Erlösung zu empfangen; während Er uns vielleicht nicht in eine reiche Familie zur Welt kommen lässt, sorgt Er dafür, dass wir in eine geeignete Familie und in eine geeignete Umgebung geboren werden. Er lässt uns darüber hinaus nicht das Unheil und die Unterdrückung Satans erleiden, so dass wir die Bedingungen haben können, normale Gedanken und normalen Verstand haben können, um Gottes Erlösung in den letzten Tagen anzunehmen. In all dem sehen wir auch die Präzision von Gottes Plänen, Seine Ausrichtungen und wie Er sie in die Tat umsetzt. Wir sind in der Lage, in Seiner Rettung von uns vor Satans Einfluss, das detaillierte Arbeiten Gottes besser zu erkennen, und wir erkennen Gottes Heiligkeit und Seine Liebe für die Menschheit.) Gibt es dazu noch etwas hinzuzufügen? (Weil wir das Wesentliche von Gottes Heiligkeit nicht verstehen, ist unsere Niederwerfung vor Ihm zur Anbetung verfälscht, hat eine verborgene Absicht und ist vorsätzlich, was Gott unglücklich macht. Auch darin erkennen wir Gottes Heiligkeit. Gott unterscheidet sich sehr von Satan; Satan will, dass die Menschen ihn verehren und ihm schmeicheln und ihn anbeten. Satan mangelt es an Prinzipien.) Sehr gut! Habt ihr in dem, was wir über Gottes Heiligkeit in der Gemeinschaft geteilt haben, Gottes Perfektion erkannt? (Wir erkennen sie.) Was erkennt ihr noch? Erkennt ihr, wie Gott die Quelle aller positiven Dinge ist? Seid ihr imstande zu erkennen, wie Gott die Verkörperung von Wahrheit und Gerechtigkeit ist? Erkennt ihr, wie Gott die Quelle der Liebe ist? Erkennt ihr, wie alles, was Gott tut, alles, was Er hervorbringt, und alles, was Er offenbart, makellos ist? (Wir erkennen das.) Diese verschiedenen Beispiele sind alles Hauptpunkte bezüglich Gottes Heiligkeit, über die Ich spreche. Ihr mögt diese Worte als bloße Glaubenslehren betrachten, aber eines Tages, wenn du den wahren Gott Selbst durch Sein Wort oder Sein Werk erfährst und bezeugst, dann wirst du aus deinem tiefsten Herzen sagen, dass Gott heilig ist, dass Gott anders ist als die Menschheit, und dass Sein Herz heilig ist und Seine Disposition heilig ist und Sein Wesen heilig ist. Diese Heiligkeit ermöglicht es dem Menschen, Seine Perfektion zu erkennen, sowie sie dem Menschen auch ermöglicht zu erkennen, dass das Wesen von Gottes Heiligkeit unbefleckt ist. Das Wesen Seiner Heiligkeit legt fest, dass Er der einzige Gott Selbst ist, und es zeigt dem Menschen und beweist, dass Er der einzige Gott Selbst ist. Ist dies nicht der Hauptpunkt? (Er ist es.)

Heute haben wir uns einen Überblick über einige Teile des Inhalts aus früheren Versammlungen verschafft. Wir werden hier unseren Überblick abschließen. Ich hoffe, dass ihr alle die Hauptpunkte jeder Frage und jedes Themas beherzigen werdet. Stellt sie euch nicht einfach als Doktrinen vor; lest sie wirklich durch und versucht, sie zu verstehen, wenn ihr Zeit habt. Erinnert euch an sie in euren Herzen und setzt sie in die Tat um, dann wirst du wirklich alles lernen, was Ich über die wahre Offenbarung von Gottes Disposition und was Er hat und ist gesagt habe. Du wirst sie jedoch nie verstehen, wenn du sie nur flüchtig zu Papier bringst und sie nicht durchliest oder sie überdenkst. Ich bin sicher, du verstehst das! Nachdem Ich diese drei Punkte mitgeteilt habe, werden die Menschen ein allgemeines – oder gar spezifisches – Verständnis von Gottes Status, Seinem Wesen und Seiner Disposition erlangt haben. Aber werden sie ein vollständiges Verständnis von Gott haben? (Nein.) Nun, nach eurem eigenen Verständnis von Gott, gibt es irgendwelche anderen Bereiche, von denen ihr das Gefühl habt, dass ihr ein tieferes Verständnis benötigt? Das heißt, nachdem du Verständnis für Gottes Autorität, Seine gerechte Disposition und Seine Heiligkeit erlangt hast, hast du vielleicht in deinem eigenen Verstand eine Anerkennung für Seinen einzigartigen Status und Seine einzigartige Position begründet, aber du musst noch durch deine Erfahrung Seine Handlungen, Seine Macht und Sein Wesen in Erfahrung bringen und schätzen lernen, bevor du ein tieferes Verständnis erlangen kannst. Ihr habt nun diesen Gemeinschaften zugehört, so dass ihr in euren Herzen diesen Glaubensartikel aufstellen könnt: Gott existiert wirklich und es ist eine Tatsache, dass Er über alle Dinge gebietet. Kein Mensch darf Seine gerechte Disposition beleidigen und Seine Heiligkeit ist eine Gewissheit, die kein Mensch in Frage stellen darf. Dies sind Tatsachen. Diese Gemeinschaften ermöglichen es dem Status und der Position Gottes, eine Grundlage im Herzen der Menschen zu haben. Nachdem diese Grundlage errichtet wurde, müssen die Menschen sich auf die Suche nach mehr Verständnis machen, um Gott wirklich zu kennen.

00:00
00:00

0Suchergebnis