Das tägliche Wort Gottes | „Gott Selbst, der Einzigartige V“ | Auszug 146

Mt 4,8-11: Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, so du niederfällst und mich anbetest. Da sprach Jesus zu ihm: Hebe dich weg von mir Satan! denn es steht geschrieben: „Du sollst anbeten Gott, deinen HERRN, und ihm allein dienen.“ Da verließ ihn der Teufel; und siehe, da traten die Engel zu ihm und dienten ihm.

Satan, der Teufel, der in seinen vorherigen zwei Schlichen scheiterte, hat noch einen weiteren versucht: Er zeigte dem Herrn Jesus alle Königreiche der Welt und ihre Herrlichkeit und verlangte von Ihm, den Teufel anzubeten. Was von den wahren Eigenschaften des Teufels erkennst du aus dieser Situation? Ist Satan, der Teufel, nicht absolut schamlos? (Ja.) Wie schamlos kann er sein? Alles wurde von Gott erschaffen, doch Satan dreht es herum und zeigt es Gott, indem er sagt: „Sieh den Reichtum und die Herrlichkeit all dieser Königreiche. Wenn Du mich anbetest, gebe ich Dir sie alle.“ Ist das keine Verdrehung der Rollen? Ist Satan nicht schamlos? Gott hat alles geschaffen, war das aber zu Seinem Vergnügen? Gott hat der Menschheit alles gegeben, aber Satan wollte sich allem bemächtigen und sagte danach: „Bete mich an! Bete mich an und ich werde Dir all dies geben.“ Das ist das hässliche Gesicht Satans. Er ist absolut schamlos, oder? Satan kennt noch nicht einmal die Bedeutung des Wortes „Scham“ und das ist nur ein weiteres Beispiel seiner Bosheit. Er weiß noch nicht einmal was Scham ist. Satan weiß ganz klar, dass Gott alles erschaffen hat und dass Er alles führt und die Herrschaft darüber hat. Alles gehört Gott, nicht dem Menschen, noch weniger Satan. Dennoch sagte Satan, der Teufel, unverfroren, dass er Gott alles geben würde. Tut Satan nicht ein weiteres Mal etwas Absurdes und Schamloses? Jetzt hasst Gott Satan sogar noch mehr, oder? Ganz gleich, was Satan auch zu tun versuchte, fiel der Herr Jesus darauf herein? (Nein.) Was sagte der Herr Jesus? („Du sollst anbeten Gott, deinen HERRN.“) Hat dieser Satz eine praktische Bedeutung? (Ja.) Welche Art von praktischer Bedeutung hat er? In seiner Rede sehen wir die Bosheit und Schamlosigkeit Satans. Wenn der Mensch also Satan anbeten würde, was wäre das Resultat? Würde er den Reichtum und die Herrlichkeit aller Königreiche erhalten? (Nein.) Was würde er erhalten? Würde die Menschheit genauso schamlos und lächerlich werden wie Satan? (Ja.) Sie würden sich dann von Satan nicht unterscheiden. Deshalb sagte der Herr Jesus diesen Satz, der für jeden einzelnen Menschen wichtig ist: „Du sollst anbeten Gott, deinen HERRN, und ihm allein dienen“, was aussagt, dass du in derselben Abscheulichkeit wie Satan schwelgst, wenn du außer dem Herrn, außer Gott Selbst, jemand anderem dienst und Satan, den Teufel, anbetest. Du würdest dann die Schamlosigkeit Satans und seine Bosheit teilen und würdest genauso wie Satan Gott versuchen und angreifen. Wie würde dein Ende dann aussehen? Du würdest von Gott verabscheut, von Gott niedergeschlagen und von Gott vernichtet werden, nicht wahr? Nachdem Satan den Herrn Jesus mehrere Male ohne Erfolg versucht hatte, probierte er es ein weiteres Mal? Satan versuchte es nicht noch einmal und ging danach. Was beweist dies? Es beweist, dass die böse Natur Satans, seine Arglist, seine Absurdität und seine Groteskheit, es nicht wert sind vor Gott erwähnt zu werden, denn der Herr Jesus besiegte Satan in nur drei Sätzen, woraufhin er mit seinem Schwanz zwischen seinen Beinen davoneilte. Er war zu beschämt, um sein Gesicht erneut zu zeigen und er hat Ihn nie wieder versucht. Da der Herr Jesus diese Versuchung Satans überwand, konnte Er nun das Werk, das Er zu erledigen hatte, mit Leichtigkeit weiterführen und konnte die vor Ihm liegenden Aufgaben wahrnehmen. Enthält alles, was der Herr Jesus in dieser Situation sagte und tat, für jeden einige praktische Bedeutungen, wenn es heute angewendet werden würde? (Ja.) Welche Art von praktischer Bedeutung enthält es? Ist Satan zu besiegen eine einfache Sache? (Nein.) Was würde es dann sein? Müssen die Menschen ein klares Verständnis von der boshaften Natur Satans haben? Müssen die Menschen ein genaues Verständnis von den Versuchungen Satans haben? (Ja.) Wenn du in deinem Leben die Versuchungen Satans jemals erlebst und in der Lage bist, die boshafte Natur Satans zu durchschauen, wirst du dann fähig sein, ihn zu besiegen? Wenn du über die Absurdität und die Groteskheit Satans Bescheid weißt, würdest du dann immer noch auf der Seite Satans stehen und Gott angreifen? (Nein, wir würden das nicht tun.) Wenn du verstehst, wie die Arglist und die Schamlosigkeit Satans durch dich offenbart werden – wenn du diese Dinge klar erkennst und von ihnen weißt – würdest du dann immer noch Gott auf diese Weise angreifen und versuchen? (Nein, wir würden das nicht tun.) Was wirst du dann tun? (Wir werden uns gegen Satan auflehnen und ihn verlassen.) Ist das etwas, das leicht durchgeführt werden kann? (Nein.) Es ist nicht einfach. Um das tun zu können, müssen die Menschen häufig beten, sie müssen Gott häufig gegenübertreten und sie müssen sich ständig selbst prüfen. Sie müssen sich der Disziplin Gottes und Seinem Gericht, sowie Seiner Züchtigung ergeben und nur auf diese Weise können die Menschen sich allmählich der Domäne und der Kontrolle Satans entziehen.

Aus den Dingen, die er sagte, können wir die Dinge zusammenfassen, die das Wesen Satans ausmachen. Als Erstes muss man grundsätzlich sagen, dass das Wesen Satans boshaft ist, was im Kontrast zur Heiligkeit Gottes steht. Warum sage Ich, dass das Wesen Satans boshaft ist? Um das zu sehen, muss man auf die Konsequenzen dessen schauen, was Satan den Menschen antut. Satan verdirbt und kontrolliert den Menschen und der Mensch handelt unter der verdorbenen Gesinnung Satans und bewohnt eine Welt, die von Satan korrumpiert ist und lebt unter verdorbenen Menschen. Die Massen werden unwissentlich von Satan besessen und assimiliert und deshalb hat der Mensch die böse Natur Satans. Aus allem, was Satan gesagt und getan hat, können wir seine Arroganz ersehen und wir sehen seine Arglist und Bösartigkeit. Wie zeigt sich die Arroganz Satans hauptsächlich? Will Satan immer Gottes Position besetzen? Satan will immer das Werk Gottes und die Position Gottes zerstören und sie für sich beanspruchen, damit die Menschen Satan folgen, unterstützen und anbeten. Das ist die arrogante Natur Satans. Aber wenn Satan die Menschen korrumpiert, tut er das auf eine durchtriebene und verräterische Weise: wenn Satan seine Arbeit am Menschen verrichtet, erzählt er den Menschen nicht direkt, wie Gott abzulehnen und zu widerstehen ist. Wenn Satan Gott versucht, kommt er nicht heraus und sagt: „Ich versuche Dich. Ich werde Dich jetzt angreifen.“ Welche Methode verwendet Satan also? (Die Versuchung.) Er verführt, versucht, attackiert und stellt seine Fallen, und er zitiert sogar die Schriften. Satan spricht und handelt auf verschiedene Weisen, um seine finsteren Motive zu erreichen. Was kann an dem gesehen werden, was sich im Menschen manifestiert, nachdem Satan das getan hat? Sind die Menschen nicht arrogant? Der Mensch hat unter der Korrumpierung Satans jahrtausendelang gelitten und so wurde der Mensch arrogant und außerordentlich eingebildet. Er wurde arglistig, bösartig und unzumutbar, oder? All diese Dinge werden durch die Natur Satans herbeigeführt. Da die Natur Satans böse ist, hat er diese boshafte Natur den Menschen gegeben und beim Menschen diese böse verdorbene Veranlagung hervorgerufen. Deshalb lebt der Mensch unter der verdorbenen satanischen Gesinnung und genauso wie Satan, wendet auch der Mensch sich gegen Gott, greift Gott an und versucht Ihn bis zu dem Ausmaß, dass der Mensch Gott nicht anbetet und Ihn in seinem Herzen nicht verehrt.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte