Das tägliche Wort Gottes | „Viele sind berufen, doch wenige sind auserwählt“ | Auszug 351

Ich habe viele auf der Erde gesucht, damit sie Mir folgen. Unter all diesen Anhängern sind diejenigen, die als Priester dienen; diejenigen, die führen; diejenigen, die die Söhne darstellen; diejenigen, die die Völker bilden und diejenigen, die einen Dienst leisten. Ich unterteile sie in diese verschiedenen Kategorien, basierend auf der Loyalität, die sie Mir gegenüber zeigen. Wenn alle Menschen nach ihrer Art klassifiziert sind, d. h., wenn die Natur jeder Art von Menschen offenbart ist, dann werde Ich jeden Menschen zu ihrer rechtmäßigen Art zählen und jede Art an ihren passenden Platz stellen, damit Ich Mein Ziel der Erlösung der Menschheit verwirklichen kann. Im Gegenzug rufe Ich Gruppen von denen, die Ich retten möchte, zurück in Mein Haus und erlaube allen diesen Menschen, Mein Werk der letzten Tage anzunehmen. Zur selben Zeit unterscheide Ich die Menschen je nach Art und belohne oder bestrafe jeden aufgrund seiner Taten. Das sind die Stufen, die Mein Werk umfassen.

Ich lebe jetzt auf der Erde und lebe unter den Menschen. Alle Menschen erleben Meine Arbeit und sehen Meine Kundgebungen, und so schenke Ich allen Meinen Anhängern zusammen mit diesen alle Wahrheiten, sodass sie das Leben von Mir erhalten und einen Weg haben, dem sie folgen können. Denn Ich bin Gott, der Spender des Lebens. Während der vielen Jahre, in denen Ich Arbeit verrichtet habe, hat der Mensch viel erhalten und auch viel aufgegeben. Doch Ich behaupte immer noch, dass der Mensch nicht wirklich an Mich glaubt. Denn der Mensch gibt nur ein Lippenbekenntnis ab, dass Ich Gott bin, und stimmt weder Meiner Wahrheit zu, noch übt er Meine Wahrheit aus, wie Ich es von ihm verlange. Das heißt, der Mensch erkennt nur die Existenz Gottes an, aber nicht die der Wahrheit. Der Mensch erkennt nur die Existenz Gottes an, aber nicht die des Lebens. Der Mensch erkennt nur den Namen Gottes an, aber nicht Seine Substanz. Aufgrund seiner Geschäftigkeit ist der Mensch für Mich verabscheuungswürdig. Denn der Mensch benutzt nur Worte, die sich angenehm anhören, um Mich zu täuschen, und keiner betet Mich mit einem wahren Herzen an. Eure Worte tragen die Versuchung der Schlange und außerdem sie sind äußerst hochmütig, als ob sie vom Erzengel selbst ausgesprochen worden wären. Weiterhin sind eure Taten in einem schändlichen Ausmaß abgenutzt, und eure maßlosen Begehren und habgierigen Absichten sind unangenehm für die Ohren. Ihr seid alle zu Motten in Meinem Haus geworden, zu Objekten, die Ich verabscheue und ablehne. Niemand von euch liebt die Wahrheit wirklich, sondern ihr seid Menschen, die nur nach Segnungen streben, die in den Himmel auffahren wollen und die es erfreut, die Herrlichkeit Christus zu sehen, der Seine Macht auf der Erde ausübt. Aber habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, wie ein Mensch, der so verdorben ist wie ihr und nicht im Geringsten weiß, wer Gott ist, würdig sein könnte, Gott zu folgen? Wie könntet ihr in den Himmel auffahren? Wie könntet ihr würdig sein, die Großartigkeit, die in ihrer Herrlichkeit beispiellos ist, zu sehen? Eure Münder sind voll mit Lügen und Schmutz, mit Verrat und Hochmut. Ihr habt nie Worte der Ehrlichkeit zu Mir gesprochen, keine heiligen Worte und keine Worte der Unterwerfung unter Mich nach dem Erleben Meines Wortes. Wie ist am Ende euer Glaube? Eure Herzen sind voller Verlangen und Reichtum und eure Köpfe sind voller materieller Dinge. Jeden Tag überlegt ihr, wie ihr etwas von Mir bekommen könnt und berechnet, wie viel Reichtum und materielle Dinge ihr von Mir bekommen habt. Jeden Tag erwartet ihr immer mehr Segnungen, die auf euch herabzukommen, damit ihr die Dinge, die genossen werden können, noch mehr und noch besser genießen könnt. Nicht Ich oder Meine Wahrheit ist in jedem Moment in euren Köpfen, sondern vielmehr euer Ehemann (eure Ehefrau), eure Söhne, eure Töchter oder das, was ihr esst und anhabt und wie ihr euch an noch mehr und größeren angenehmen Dingen erfreuen könnt. Auch wenn ihr eure Mägen bis an den Rand vollstopft – seid ihr etwa nicht viel mehr als eine Leiche? Auch wenn ihr eure äußere Form prächtig schmückt – seid ihr nicht dennoch nur eine wandelnde und leblose Leiche? Ihr plagt euch, um euren Magen zu füllen, bis ihr graue Haare habt, und dennoch ist niemand dazu bereit, nur ein einziges Haar für Mein Werk zu opfern. Ihr seid ständig unterwegs, strapaziert euren Körper und zermürbt euer Gehirn, um eures Fleisches willen und um eurer Söhne und Töchter willen, aber keiner von euch zeigt sich besorgt. Was hofft ihr immer noch, von Mir zu erhalten?

Bei Meiner Arbeit bin Ich niemals in Eile. Unabhängig davon, wie der Mensch Mir folgt, erledige Ich Meine Arbeit in Übereinstimmung mit jedem Schritt, in Übereinstimmung mit Meinem Plan. Deswegen, auch wenn ihr gegebenenfalls so stark gegen Mich rebelliert, beende ich immer noch nicht Meine Arbeit und spreche weiterhin die Worte, die Ich sprechen möchte. Ich rufe alle, die Ich vorherbestimmt habe, zu Meinem Haus, um sie zu einer Zuhörerschaft für Mein Wort zu machen, und stelle dann alle, die Meinem Wort gehorchen und Mein Wort herbeisehnen, vor Meinen Thron. Diejenigen, die Meinem Wort den Rücken kehren, diejenigen, die nicht gehorchen und sich Mir unterwerfen, und diejenigen, die sich Mir offen widersetzen, werden alle zur Seite geworfen, um ihre endgültige Strafe abzuwarten. Alle Menschen leben inmitten der Verderbtheit und unter der Hand des Bösen, weshalb nicht viele, die Mir folgen, sich wirklich nach der Wahrheit sehnen. Das bedeutet, dass die meisten Mich nicht mit einem wahren Herzen oder mit der Wahrheit anbeten. Vielmehr versuchen sie, Mein Vertrauen durch Verdorbenheit, Rebellion und betrügerische Methoden zu gewinnen. Aus diesem Grund sage Ich: „Viele werden berufen, aber nur wenige werden auserwählt.“ Alle, die berufen wurden, sind zutiefst verdorben und leben im selben Zeitalter, aber die, die auserwählt wurden, sind nur diejenigen, die an die Wahrheit glauben und sie anerkennen, und diejenigen, die sie praktizieren. Diese Menschen sind nur ein kleiner Teil von allen, und von diesen Menschen werde Ich mehr Herrlichkeit erhalten. Gemessen an diesen Worten – wisst ihr, ob ihr unter den Auserwählten seid? Wie wird euer Ende sein?

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte