Das tägliche Wort Gottes | „Jene, die Gott wirklich lieben, sind jene, die sich Seinem praktischen Wesen vollkommen unterwerfen können“ | Auszug 489

Kenntnis von Anwendbarkeit und einem gründlichen Verständnis von Gottes Werk zu erlangen – beides sieht man in Seinen Worten, und nur durch diese Kundgebungen kannst du Erleuchtung erlangen. Daher solltest du mehr tun, um dich mit Seinen Worten auszustatten. Kommuniziere in der Gemeinschaft dein Verständnis von Gottes Worten, und dadurch kannst du andere erleuchten und ihnen einen Ausweg bieten – dies ist ein praktischer Weg. Bevor Gott ein Umfeld für dich in die Wege leitet, muss sich jeder von euch zuerst mit Seinen Worten ausstatten. Jeder sollte dies tun; es ist eine dringende Priorität. Erreiche zunächst einen Punkt, an dem du weißt, wie man Gottes Worte isst und trinkt. Suche für alles, wozu du nicht imstande bist, in Seinen Worten nach einem Weg des Praktizierens und durchsuche diese Kundgebungen nach etwaigen Fragen, die du nicht verstehst, oder etwaigen Schwierigkeiten, die du hast. Mache Gottes Worte zu deiner Versorgung und gestatte ihnen, dir dabei zu helfen, praktische Schwierigkeiten und Probleme zu überwinden; lasse Seine Worten zudem zu deiner Lebenshilfe werden. Diese Dinge verlangen von dir, dass du dich bemühst. Wenn du die Worte Gottes isst und trinkst, musst du Resultate erzielen; du musst in der Lage sein, dein Herz vor Ihm still werden zu lassen und in Übereinstimmung mit Seinen Kundgebungen zu praktizieren, wann immer du auf Probleme stößt. Wenn du auf keine Probleme gestoßen bist, dann beschäftige dich einfach damit, Sein Wort zu essen und zu trinken. Manchmal kannst du beten und Gottes Liebe betrachten, dein Verständnis Seiner Worte in Gemeinschaft teilen und über die Erleuchtung und Erhellung, die du in dir erlebst, und die Reaktion, die du hast, wenn du diese Kundgebungen liest, kommunizieren. Darüber hinaus, kannst du den Menschen einen Ausweg geben. Dies allein ist praktisch. Das Ziel ist hierbei, Gottes Worte zu deiner praktischen Versorgung werden zu lassen.

Wie viele Stunden verbringst du im Laufe eines Tages tatsächlich vor Gott? Wie viel von deinem Tag wird Gott tatsächlich zuteil? Wie viel wird dem Fleisch zuteil? Sein Herz stets auf Gott gerichtet zu haben, ist der erste Schritt auf dem richtigen Weg, von Ihm vervollkommnet zu werden. Wenn du dein Herz, deinen Leib und all deine echte Liebe Gott darbringen kannst, dann lege sie Ihm zu Füßen, sei Ihm völlig gehorsam und vollkommen auf Seinen Willen bedacht – nicht für das Fleisch, nicht für die Familie und nicht für deine persönlichen Wünsche, sondern für die Interessen von Gottes Haus, wobei du Gottes Wort bei allem als Grundsatz und Grundlage nimmst – dadurch werden deine Absichten und deine Perspektiven dann alle am richtigen Platz sein, und dann wirst du vor Gott ein Mensch sein, der Sein Lob empfängt. Gott findet Gefallen an jenen, die Ihm gegenüber bedingungslos sind; sie sind diejenigen, die ausschließlich Ihm ergeben sind. Gott hasst jene, die Ihm gegenüber halbherzig sind und gegen Ihn aufbegehren. Er verabscheut jene, die an Ihn glauben und sich immer an Ihm erfreuen wollen, jedoch unfähig sind, sich Ihm zugunsten völlig aufzuwenden. Er verabscheut jene, die sagen sie lieben Ihn, sich aber in ihren Herzen gegen Ihn auflehnen; Er verabscheut jene, die zur Täuschung ausdrucksvolle, blumige Worte verwenden. Jene, die nicht wahrhaftig gottergeben sind oder sich nicht wirklich vor Ihm unterwerfen, sind verräterisch und von Natur aus übermäßig arrogant. Jene, die vor dem normalen, praktischen Gott nicht wahrhaftig unterwürfig sein können, sind sogar noch arroganter und vor allem sind sie die pflichtbewusste Nachkommenschaft des Erzengels. Menschen, die sich wahrlich für Gott aufwenden, legen Ihm ihr ganzes Sein zu Füßen. Sie beugen sich wirklich allen Seinen Kundgebungen und sind imstande, Seine Worte in die Praxis umzusetzen. Sie machen Gottes Worte zur Grundlage ihres Daseins und sie sind in der Lage, in Gottes Worten ernsthaft zu suchen, um zu ermitteln, welche Bestandteile es auszuüben gilt. So sind die Menschen, die wahrlich vor Gott leben. Wenn was du tust, nützlich für dein Leben ist und du durch das Essen und Trinken Seiner Worte deine inneren Bedürfnisse und Unzulänglichkeiten decken kannst, sodass deine Lebensdisposition verwandelt wird, dann wird dies den Willen Gottes zufriedenstellen. Wenn du Gottes Ansprüchen entsprechend handelst, wenn du nicht das Fleisch zufriedenstellst, sondern Seinen Willen, ist dies Eintritt in die Wirklichkeit Seiner Worte. Wenn die Rede davon ist, realistischer in die Wirklichkeit von Gottes Worten einzutreten, bedeutet das, du kannst deine Pflicht erfüllen und Gottes Ansprüchen genügen. Nur solche praktischen Handlungen können Eintritt in die Wirklichkeit Seiner Worte genannt werden. Wenn du imstande bist, in diese Wirklichkeit einzutreten, dann bist du im Besitz der Wahrheit. Dies ist der Beginn des Eintritts in die Wirklichkeit; du musst zuerst diese Schulung durchlaufen, und erst danach wirst du in der Lage sein, in tiefere Wirklichkeiten einzutreten. Denke daran, wie man die Gebote einhält und wie man vor Gott ergeben ist. Denke nicht immer daran, wann du in der Lage sein wirst, in das Königreich einzutreten. Wenn sich deine Disposition nicht ändert, wird, woran immer du denkst, nutzlos sein! Um in die Wirklichkeit von Gottes Worten einzutreten, musst du zuerst den Punkt erreichen, an dem deine Ideen und Gedanken alle Gott gelten – das ist das Notwendigste.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte