Das tägliche Wort Gottes | „Praxis (4)“ | Auszug 438

Vorher wurde gesagt, dass die Gegenwart des Heiligen Geistes zu haben, und das Wirken des Heiligen Geistes verschieden sind. Der normale Zustand, die Gegenwart des Heiligen Geistes zu haben, manifestiert sich darin, normale Gedanken, eine normale Vernunft und eine normale Menschlichkeit zu haben. Der Charakter eines Menschen wird so bleiben, wie er war, jedoch in seinem Inneren wird Friede sein, und äußerlich wird er den Anstand eines Heiligen haben. Dies wird geschehen, wenn der Heilige Geist mit ihm ist. Wenn jemand über das Wirken des Heiligen Geistes verfügt, ist dessen Denkweise normal. Wenn solche Menschen hungrig sind, wollen sie essen, wenn sie durstig sind, wollen sie Wasser trinken … derartige Erscheinungen normaler Menschlichkeit sind nicht die Erleuchtung des Heiligen Geistes, es sind die normalen Gedanken der Menschen und der normale Zustand, die Gegenwart des Heiligen Geistes zu haben. Einige Menschen glauben irrtümlicherweise, dass diejenigen, denen der Heiligen Geist zugegen ist, keinen Hunger kennen, dass sie keine Müdigkeit verspüren, und scheinbar nicht an ihre Familie denken, da sie sich beinah gänzlich vom Fleisch losgelöst haben. Tatsächlich sind sie umso normaler, je mehr der Heilige Geist mit den Menschen ist. Sie verstehen es, für Gott zu leiden und Dinge für Gott aufzugeben, sich für Gott aufzuwenden und Gott treu zu sein; darüber hinaus machen sie sich Gedanken über Nahrung und Kleidung. Mit anderen Worten, sie haben nichts von der normalen Menschlichkeit verloren, die die Menschen haben sollten, und besitzen stattdessen vor allem Vernunft. Manchmal lesen sie die Worte Gottes und denken über das Wirken Gottes nach; in ihrem Herzen ist Glauben und sie sind bereit, nach der Wahrheit zu streben. Das Werk des Heiligen Geistes beruht selbstverständlich auf dieser Grundlage. Wenn Menschen keine normale Denkweise aufweisen, dann besitzen sie keine Vernunft – das ist kein normaler Zustand. Wenn Menschen eine normale Denkweise aufweisen und der Heilige Geist mit ihnen ist, besitzen sie gewiss die Vernunft einer normalen Person, folglich weisen sie einen normalen Zustand auf. Beim Erfahren von Gottes Werk geschieht es manchmal, dass man über das Wirken des Heiligen Geistes verfügt, während die Gegenwart des Heiligen Geistes nahezu beständig ist. Solange die Vernunft und die Denkweise der Menschen normal ist und solange ihr Zustand normal ist, ist der Heilige Geist gewiss mit ihnen. Wenn die Vernunft und die Denkweise der Menschen nicht normal sind, dann ist ihre Menschlichkeit nicht normal. Wenn in diesem Moment das Wirken des Heiligen Geistes in dir ist, dann wird gewiss auch der Heilige Geist mit dir sein. Doch wenn der Heilige Geist mit dir ist, muss nicht unbedingt das Wirken des Heiligen Geistes in dir sein, denn der Heilige Geist wirkt zu besonderen Zeiten. Die Gegenwart des Heiligen Geistes zu haben, kann lediglich das normale Dasein der Menschen aufrechterhalten, jedoch wirkt der Heilige Geist nur zu bestimmten Zeiten. Wenn du beispielsweise ein Leiter oder ein Arbeiter bist, wenn du die Kirche bewässerst und ihr Nahrung bietest, dann wird dich der Heilige Geist zu einigen Worten erleuchten, die für andere erbauend sind und einige der praktischen Probleme deiner Brüder und Schwestern lösen können – in solchen Momenten ist der Heilige Geist am Wirken. Manchmal, wenn du die Worte Gottes isst und trinkst, erleuchtet dich der Heilige Geist mit bestimmten Worten, die für deine eigenen Erfahrungen besonders relevant sind. Dadurch kannst du eine größere Kenntnis über deine eigenen Zustände erlangen; auch dies ist das Wirken des Heiligen Geistes. Manchmal, während Ich spreche, hört ihr zu und könnt eure eigenen Zustände an Meinen Worten messen, und manchmal seid ihr gerührt oder werdet inspiriert; all dies ist das Wirken des Heiligen Geistes. Manche Menschen sagen, dass der Heilige Geist zu jeder Zeit in ihnen wirkt. Das ist unmöglich. Wenn sie sagen würden, dass der Heilige Geist immer mit ihnen ist, dann wäre das realistisch. Wenn sie sagen würden, dass ihr Denken und ihr Verstand zu jeder Zeit normal sind, dann wäre das ebenfalls realistisch und würde zeigen, dass der Heilige Geist mit ihnen ist. Wenn du sagst, dass der Heilige Geist immer mit dir ist, dass du in jedem Moment von Gott erleuchtet und vom Heiligen Geist berührt wirst und die ganze Zeit neue Kenntnis erlangst, dann ist das nicht normal. Das ist äußerst übernatürlich! Solche Menschen sind ohne den geringsten Zweifel böse Geister! Selbst wenn der Geist Gottes in das Fleisch kommt, gibt es Zeiten, in denen Er Sich ausruhen muss und essen muss – von dir ganz zu schweigen. Jene, die von bösen Geistern besessen wurden, scheinen ohne die Schwäche des Fleisches zu sein. Sie sind fähig, allem zu entsagen und alles aufzugeben, sie sind frei von Emotionen, fähig, Qualen zu erdulden, und sie empfinden nicht die geringste Müdigkeit, als hätten sie das Fleisch überwunden. Ist das nicht äußerst übernatürlich? Das Wirken des bösen Geistes ist übernatürlich, und diese Dinge sind für den Menschen unerreichbar. Jene, die nicht unterscheiden können, sind neidisch, wenn sie solche Menschen sehen, und sagen, dass ihr Glaube an Gott so stark ist und so gut, und dass sie niemals schwach sind. In Wirklichkeit ist dies die Erscheinungsform des Wirkens des bösen Geistes. Das liegt daran, dass Menschen von normaler Verfassung zwangsläufig menschliche Schwächen haben; das ist der normale Zustand jener, die die Gegenwart des Heiligen Geistes haben.

aus „Das Wort erscheint im Fleisch“

Weißt du es schon? Der Herr ist vor langer Zeit im Geheimen vor den Katastrophen gekommen. Kontaktiere uns jetzt gerne, um den Weg zu finden, den Herrn willkommen zu heißen.
Kontakt uns
Kontaktiere uns über Whatsapp

Verwandte Inhalte